• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming/Streaming PC 700-800€ ohne GPU

Strg90

Schraubenverwechsler(in)
Einen wunderschönen Freitag meine Damen und Herren,

da mein PC in die Jahre kommt, habe ich überlegt mit in naher Zukunft etwas Neues anzuschaffen.
Hoffe Ihr könnt mich auf diesem Weg begleiten und Helfen

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Eine 1050TI 4GB die ich erstmal weiter benutzen werde. Derzeit erweist diese mir für meine Zwecke einen hervorragenden dienst.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
FHD 24Zoll 60HZ

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
CPU I5 2500k OC auf 4,5GhZ
HDD Festplatte
Der PC ist ein paar Jahre alt und er hat sich seine Pause verdient.


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In 1-2 Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Ein kleines Mischpult wäre eine Überlegung.
Derzeit an Hardware besitze ich:
FiiO E10K Olympus 2 Digital Analog Wandler und Kopfhörerverstärker
Kopfhörer Beyerdynamic Dt 770 pro
Auna USB Mic
Edifier R1280T Lautsprecher

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
700-800€ da ich erstmal keine GPU brauche

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiele: MMORPGS, Diablo, Hots, GTA. Kaum bis keine Shooter
Anwendungen: Office

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Dachte an eine 1TB M2 SSD für Games sowie eine 240GB SSD für Windows und paar Anwendungen die man nicht so häufig benutzt

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Streaming fähig wäre toll
Sollte fähig sein eine neue GPU zu befeuern, die entweder dieses bzw. nächstes Jahr folgt


Habe derzeit schon ein Paar Threads hier überflogen und mir einen eigenen Vorschlag zusammengewürfelt. Dazu noch die eine oder andere Frage:
Warenkorb | Mindfactory.de


1. Motherboard. Hat das MSI MPG B550 Gaming Plus, ATX, So.AM4, (7C56-003R) Vorteile gegenüber dem MSI B550-A Pro, ATX, So.AM4, (7C56-002R) die, die 20€ Aufpreis rechtfertigen?

2. CPU. AMD 3600x vs. AMD 3700x? selbe Spielchen, ist es den Aufpreis wert?

3. Ein gutes Alternativ Gehäuse zu dem NZXT H510 da ich keinen Wert auf RGB lege und der PC sowieso unter meinem Tisch steht und ich das Glasfenster nicht brauche.

4. CPU Kühler. Ist der Dark rock 4 Pro Overkill in diesem Build?

Besten Dank !!
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Zuerst mal zu deinen Fragen:
1. Gaming Plus und A-Pro sind mehr oder weniger identisch.
Der Hauptunterschied ist wohl, dass das A-Pro kein RGB hat.
2. Beim Gaming ist der 3700X kaum schneller als der 3600X.
Beim Streaming kann der 3700X Vorteile bringen, allerdings ist auch Streaming über die GPU (speziell bei den neuen Nvidia GPUs mit dem neuen NVENC) ne gute Alternative.
Den 3600X würde ich nicht kaufen, da der 3600 subjektiv gleich schnell ist.
3. Phanteks Eclipse P300A Air schwarz ab €'*'50,15 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland bspw.
Zu dem sollte man aber noch 1-2 Lüfter für die Front kaufen, bspw. den Arctic P14 PWM schwarz ab €'*'7,11 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
4. Ja, definitiv.
Mit nem Alpenföhn Brocken ECO Advanced ab €'*'30,16 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland würdest du auch locker klar kommen.
Ins P300A würde der DRP4 gar nicht passen.

Ich würde mir in der Konfiguration die 240GB SSD sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Strg90

Schraubenverwechsler(in)
Zuerst mal zu deinen Fragen:
1. Gaming Plus und A-Pro sind mehr oder weniger identisch.
Der Hauptunterschied ist wohl, dass das A-Pro kein RGB hat.
2. Beim Gaming ist der 3700X kaum schneller als der 3600X.
Beim Streaming kann der 3700X Vorteile bringen, allerdings ist auch Streaming über die GPU (speziell bei den neuen Nvidia GPUs mit dem neuen NVENC) ne gute Alternative.
Den 3600X würde ich nicht kaufen, da der 3600 subjektiv gleich schnell ist.
3. Phanteks Eclipse P300A Air schwarz ab €'*'50,15 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland bspw.
Zu dem sollte man aber noch 1-2 Lüfter für die Front kaufen, bspw. den Arctic P14 PWM schwarz ab €'*'7,11 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
4. Ja, definitiv.
Mit nem Alpenföhn Brocken ECO Advanced ab €'*'30,16 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland würdest du auch locker klar kommen.
Ins P300A würde der DRP4 gar nicht passen.

Ich würde mir in der Konfiguration die 240GB SSD sparen.

Danke dir schonmal für die Antwort!

Warum würdest du dir die 240GB SSD sparen? Macht es keinen sinn diese für z.B Windows und diverse Office Anwendungen zu nutzen ?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du hast keinen Vorteil davon das Betriebssystem und die Programme von den Spielen zu trennen. Du kannst auf der großen SSD auch eine Partition erstellen, wenn gewünscht.

Gruß, Lordac
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Eigentlich ist es egal, wie schnell die SSD ist, wenn es ums OS und Programme geht, denn da entscheidet nur die Zugriffszeit über die Performance, welche bei jeder SSD praktisch gleich ist.
Aus meiner Sicht spricht eher das schlechte PLV gegen so kleine SSDs und dass es keinen Unterschied macht, ob das OS, Programme und Spiele auf einer SSD sind oder nicht.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du könntest z.B. die zwei extra Lüfter weg lassen und statt dem Phanteks Eclipse P300, das Pure Base 500DX kaufen.
Den Deckellüfter im Pure Base 500DX, würde ich aber in die Front versetzen.

Der Ryzen 5 3600X lohnt sich eigentlich nicht, bei dem relativ geringem Aufpreis zum Ryzen 5 3600, kann man ihn aber schon nehmen.

Falls du mit dem Gedanken spielst später auf eine CPU mit mehr Kernen zu wechseln, würde sich der stärkere Brocken 3 anbieten.

Gruß, Lordac
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
@TE: Wenn du beim P300A bleiben willst, könntest du beim Kühler alternativ, da der Brocken 3 nicht passt, den Mugen 5 nehmen.
Der Brocken ECO Advanced ist aber auch nicht so schlecht.
Wenn du dann mal auf ne CPU mit mehr Kernen wechselst und die Kühlleistung des Brocken ECO nicht mehr reicht, kannst du den immer noch tauschen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wobei ich jetzt schon überlegen würde ob eine CPU mit mehr Kernen eine Option ist, dann spart man sich im Fall der Fälle einen Kühlertausch.

Gruß, Lordac
 
TE
S

Strg90

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe mir jetzt nochmal ein paar Gedanken bzgl. CPU usw. gemacht.
Denke der 3700x ist auf lange Sicht gesehen die bessere Entscheidung.
Ist die Leistung signifikant höher bei einem RAM mit 3600 gegenüber einem mit 3200 ?

Konfig nochmal überarbeitet
Warenkorb | Mindfactory.de
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Strg90

Schraubenverwechsler(in)
So der Kauf wird diese Woche geschehen und da wollte ich nochmal die letzte Absegnung von euch bekommen.


Angedacht ist später auf die 3070 von Nvidia umzusteigen
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Sieht sehr gut aus! Würde aber den 3600X gegen den "normalen" 3600er tauschen, da du diesen Performanceunterschied nicht merkst! Dann sparst dir nochmal ein paar Euronen für die 3070. ;)

Grüße.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

beim Pure Base 500 würde ich den Hecklüfter in die Front versetzen um dort zwei gleiche zu haben, und für das Heck einen Arctic P14 dazu kaufen.

Wenn du bei FHD bleiben möchtest, brauchst du definitiv keine RTX3070!

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Strg90

Schraubenverwechsler(in)
Bei FHD wollte ich nicht bleiben, sondern auf 27Zoll WQHD wechseln. Black Friday steht ja fast vor der Tür, da wird es bestimmt was schickes geben!

Und die 12€ Aufpreis zum 3600x nehme ich in kauf :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein Build (kommt morgen hier an) war fast komplett identisch.
Mainboard gabe es das B550 Aorus Elite von Gigabyte, CPU-Kühler den Eco Advanced - ansonsten gleich :-)

Ich hadere auch noch mit der Grafikkarte ...
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Das Pure Base 500 würde ich aufgrund des schlechten Airflows (ich hab's selber) nicht kaufen. Ich würde eher das P300A mit zwei Arctic P14 kaufen. Und als Kühler dann den Mugen 5.

Wie schon mehrfach geschrieben wurde, lohnt sich der 3600X PL-mäßig eigentlich nicht. Kannst du aber mitnehmen. Wobei ich dann direkt den 3600XT für 199€ nehmen würde.
 
Oben Unten