• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming Rechner bis 1000,- (ohne GPU)

Kawa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

nach langer Zeit möchte ich mir wieder einen Gaming Rechner zusammen stellen.
Leider bin ich schon seid einer Weile raus und habe keine Ahnung was aktuell so gut ist.
Ich habe mich etwas belesen, aber bin zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen.
Unsicher bin ich mir, ob ich schon auf DDR5 setzen sollte oder doch nur auf DDR4
Übertakten ist nicht geplant.

Bei der CPU hatte ich an einen Core i5 13600K oder i7-13700K
gedacht.
Chipsatz sollte eigentlich ein B660 reichen.
Beim Mainboard hätte ich am liebsten ein Asus Board nur sind diese gefühlt 60-100 Euro teurer als die Konkurrenz.
RAM DDR4 oder DDR5?

Was würdet ihr empfehlen ?

Anbei nochmal eure ausgefüllte Liste:

2.) PC-Hardware (Vorhanden)
Samsung 980 PRO SSD 1TB
Fractial Design Torrent

3.) Monitor (Vorhanden)
LG34GL750 ( 2560x1080)

4.) Anwendungszweck
Gaming, eher Aufbau und Strategie

5.) Budget
1000,- ohne GPU, ich will später auf 4070 oder AMD aufrüsten.
Würde mir jetzt erstmal irgend ne Karte gebraucht besorgen.

6.) Kaufzeitpunkt
Sofort

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

alles bis auf Tower, Monitor und SSD
Maus und Tastatur sind auch vorhanden

8.) Zusammenbau
selber

9.) Speicherplatz

ist unwichtig
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Genaue Teile hab ich nicht aber laut Pcgh sollte es schon DDR5 sein wenn eh ein Neukauf ansteht wegen Zukunftssicherheit.

32 Gig Ram mind.

mit nur nem TB springst aber auch nicht weit

Auch kann ich ne Soundkarte empfehlen (Onboard kannst vergessen)

Dual Tower Kühler für CPU
 
Mainboard:
Mit WLAN/Bluetooth? Wenn BT, wird 5.x benötigt oder reicht 4.x?
Sound: Was für ein Headset/Boxen nutzt Du? Muss es ein besserer Chipsatz sein oder hast Du z.B. eh USB oder Toslink im Einsatz? Oder ein so günstige Headset/Boxen über Klinke, das Du eh keinen Unterschied zwischen dem 892er und dem 1220er hörst. ;)
 
Na ja, obwohl ich persönlich den 13700k als die interessantesten CPU empfinde:

Dürften das Budget von 1.000 € für 13700k UND DDR 5knapp werden.

Brauchst ja auch einen Luftkühler, der die 250 W Spitze bändigt.

Könnte z. B. so aussehen.
https://geizhals.de/?cat=WL-2758598 = 1.120 €
 
Mainboard:
Mit WLAN/Bluetooth? Wenn BT, wird 5.x benötigt oder reicht 4.x?
Sound: Was für ein Headset/Boxen nutzt Du? Muss es ein besserer Chipsatz sein oder hast Du z.B. eh USB oder Toslink im Einsatz? Oder ein so günstige Headset/Boxen über Klinke, das Du eh keinen Unterschied zwischen dem 892er und dem 1220er hörst. ;)
Bluetooth wäre mir schon wichtig für Controller. Aber ka was die brauchen denke 4x reicht. Sound nutze ich nur Headset. Momentan das JBL Quantum 910.
 
Bluetooth wäre mir schon wichtig für Controller. Aber ka was die brauchen denke 4x reicht. Sound nutze ich nur Headset. Momentan das JBL Quantum 910.
Gerade das Headset hat Bluetooth 5.2. Dann sollte das Mainboard das auch haben, weil das z.B. bzgl. Reichweite echt was bringen kann, wenn man beim Quatschen per TS/discod mal durch die Wohnung/Haus rennt.
Aber die Asus MBs sollten ja alle 5.2 haben.
 
WiFi 6E und BT 5.2. Ansonsten eine gute Ausstattung zu einem fairen Preis. Und MSI hat IMO nach wie vor das beste BIOS der großen AIBs.
 
Gerade das Headset hat Bluetooth 5.2. Dann sollte das Mainboard das auch haben, weil das z.B. bzgl. Reichweite echt was bringen kann, wenn man beim Quatschen per TS/discod mal durch die Wohnung/Haus rennt.
Aber die Asus MBs sollten ja alle 5.2 haben.
Das Headset hat nen eigenen Empfänger und Bluetooth als 2te Quelle ;)

Danke erstmal gucke mir das alles in ruhe an.
Reicht den B660 ?
 
WiFi 6E und BT 5.2. Ansonsten eine gute Ausstattung zu einem fairen Preis. Und MSI hat IMO nach wie vor das beste BIOS der großen AIBs.
Er wollte halt ein Asus MB.... :ka:
 
Ich erkenne leider nirgendwo eine TDP Angabe für den Skythe und bin bei meiner Auswahl von der Spitzenlast von ca. 250 W für den 13700k ausgegangen.

Und klar, das MSI ist deutlich günstiger bei ähnlicher Leistung.
Ich nehme meist für mich auch MBs von MSI (Gewohnheitstier), dachte aber, Asus wäre trotz des Preises gesetzt...

Klar kannst auch ein BQ! nehmen, schätze aber, dass alle namhaften Hersteller von NTs so was zum Nachrüsten anbieten werden.
 
Be Quiet NT hätte ich gerne, da man dort später leichter an Kabel für die neuen GPU Anschlüsse kommt.
Nö, die kriegst Du für Corsair genau so gut. Zu mal das RMx eine deutlich bessere Qualität als das Straight Power hat.

Mir fiel nur gerade auf, dass das Tomahawk kein BIOS Flashback hat. :O Eigentlich haben sonst quasi alle MSI Boards die Funktion. Damit fällt es flach für eine RPL CPU. Ohne BIOS Update läuft die dann nicht. Und ohne passende CPU oder BIOS Flashback kein BIOS Update.

Die nächst günstigste Alternative wäre dann das
 
Ganz ehrlich:
Im Schnitt ist der 13600K nur 5% langsamer als der 13700K in games, kostet aber satte 130€ weniger.
1666625466292.png

:ka:

Und in Anno 1800 sind die sogar gleich schnell ^^
1666625555319.png

(Zumindest mit Radeon im System, mit einer NVidia Karte liegen die dann auch nur 5% auseinander)
*Quelle*

Das passt dann auch mit dem 1000€ Budget besser zusammen @compisucher ;)
 
@Kawa
In der Geizhals-Liste steht ja der KF drin.
Das würde ich mir nochmal überlegen. Der K kostet zwar ein paar €uronen mehr, aber dafür hat man immer eine Notfall-GraKa, falls mal die dedizierte den Geist aufgibt etc. Dann kann man zumindest in der Zeit bis zum Austausch noch Office/Internet machen.
 
Nö, die kriegst Du für Corsair genau so gut. Zu mal das RMx eine deutlich bessere Qualität als das Straight Power hat.

Mir fiel nur gerade auf, dass das Tomahawk kein BIOS Flashback hat. :O Eigentlich haben sonst quasi alle MSI Boards die Funktion. Damit fällt es flach für eine RPL CPU. Ohne BIOS Update läuft die dann nicht. Und ohne passende CPU oder BIOS Flashback kein BIOS Update.

Die nächst günstigste Alternative wäre dann das


Hm, MSI führt für das Mainboard die RPL-Serie aber als offiziell unterstützt an. Wie passt das zusammen?

Flashen mit einer alten CPU und dann erst die neue drauf?
 
Das MSI Brett kann M-flash übern USB Anschluss.
Das Problem ist dabei aber...
"Press xyz DURING Post"
"Press DEL to Enter BIOS and Click the M-Flash Button"
Es gibt nur keinen kein Post wenn die CPU nicht erkannt wird. M-Flash ist KEIN Ersatz für BIOS Flashback.

€dit: Die Eule war schneller.
Flashen mit einer alten CPU und dann erst die neue drauf?
Korrekt man bräuchte dafür dann eine ADL CPU.
 
@Shinna + @chill_eule :
Das ist mir schon klar.
Die Kernfrage ist halt (wie immer in so einem Fall), ob bei Auslieferungszustand schon ein Bios drauf ist, dass die 13xxx schon erkennt :ka:
Das Brett passte eigentlich gar nicht so richtig in den üblichen Aufbau/Ausstattung von MSI
 
RPL Support gibts es erst mit Version "7D41vA6".
Die ist vom Juli diesen Jahres.
Wäre mir zu riskant.

Ich schlag noch mal das Board hier vor:
 
Zurück