• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC Konfiguration - Meinungen und Verbesserungen erwünscht

Marla-Singer

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Gemeinde!

Ich bitte um Meinungen und Verbesserungsvorschläge bzgl. meiner gewählten Konfiguration.

Hier erstmal der ausgefüllte Fragebogen:

  • Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

  • CPU: Xeon E3-1231v3
  • GPU: ASUS ROG Strix RX 570 OC 8GB
  • Main: GIGABYTE GA-Z97X-UD3H
  • Ram: Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3 @ 2200
  • SSD: SanDisk Ultra 3D 1TB
  • SSD: Samsung SSD 840 EVO 250GB
  • HDD: WD Red Plus 4TB
  • HDD: Seagate 1TB (ST1000DM003)
  • BR: LG BH16NS40
  • NT: Seasonic Focus Plus Gold PCGH-Edition 550W
  • Externe HDD: Seagate Expansion Desktop 4TB
  • Seagate Backup Plus Hub 8TB
  • Monitor: Acer S2 S242HLCbid

  • Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
  • 60Hz@1920x1080

  • Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
  • GPU , CPU würde mir reichen, aber bei einer neuen Grafikkarte wär das ein Flaschenhals

  • Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
  • In den nächsten 4-8 Wochen

  • Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
  • nein

  • Soll es ein Eigenbau werden?
  • Kann gerne wieder Eigenbau sein, muss aber nicht, wenn hochwertige Komponenten verwendet werden.

  • Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
  • Obergrenze war/ist eigentlich 2000 inkl. Monitor, aber aufgrund der Grafikkartenpreise 2200 EUR

  • Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
  • Witcher3, Borderlands 3, RDR2, Assassin's Creed-Reihe, Madden, NFS

  • Wie viel Speicherplatz benötigst du?
  • Viel ;) von 18TB sind noch ca. 2 frei


Sooo, und nu meine gewählte Konfiguration:

einmal der link: Warenkorb Geizhals

Mir ist es egal ob AMD oder Intel CPU, möchte einfach wieder ein System dass mich über die nächsten 10-12 Jahre bringt mit eventuellem GPU upgrade.

Vielen Dank für eure Unterstützung.
 

Nile9063

PC-Selbstbauer(in)
Also nach meiner Meinung als Amateur nach eine sehr gute Konfiguration! Speicher kannst du ja aus dem alten PC noch übernehmen. Für den AM4 Sockel werden natürlich keine neuen CPUs mehr kommen, das ist natürlich schlecht für die zukünftige Aufrüstbarkeit, aber das ist bei Intel nicht besser. 10-12 Jahre sind denke ich auch in dieser Hinsicht ambitioniert. Ich persönlich mag den Monitor sehr!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Marla-Singer,

deine Zusammenstellung ist nicht schlecht, ich würde sie aber trotzdem ein klein wenig anpassen:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: Gigabyte B550 AORUS Elite V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 oder G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
SSD: Western Digital SN750 NVMe SSD 1TB
Grafikkarte: RTX3060Ti oder RTX3070Ti
Netzteil: Pure Power 11 FM 750W
Gehäuse: Fractal Desing Define 7
Monitor: LG UltraGear 27GL850-B

Je nach Grafikkartenwahl wird der PC zwar etwas teurer, dafür ist aber die doppelte Menge Arbeitsspeicher dabei, sowie ein Gehäuse in dem das optische Laufwerk Platz findet.

Der Brocken 3 reicht völlig aus, und ist etwas günstiger als der Scythe Mugen 5 PCGH-Edition.

Ein X570-Mainboard würd ich nur dann nehmen, wenn du mehrere voll angebundene PCIe 4.0-SSDs brauchst, was meiner Meinung nach bei einem Spiele-PC nicht nötig ist.

Da der Sockel AM4 ausläuft, und DDR5 in den Startlöchern steht, würde ich auf 32GB Arbeitsspeicher setzen um da gut aufgestellt zu sein.

Eine SSD mit mehr Kapazität hab ich leider nichts ins Budget bekommen. Wie schon vorgeschlagen wurde, kannst du deine vorhandenen Speichermedien aber mitnehmen, und später jederzeit ergänzen/austauschen.

Für WQHD finde ich eine RTX3060Ti schon sehr gut geeignet; im Allgemeinen musst du bei der Grafikkarte zum Kaufzeitpunkt schauen was der Markt hergibt.
Wenn du in dem Leistungsbereich kaufst, könntest du grundsätzlich auch das vorhandene Seasonic Focus Plus Gold PCGH-Edition 550W weiter nutzen, und dir erst mal ein neues sparen.

Das Pure Power 11 FM 750W find ich gut und günstig, mehr Leistung würde ich nur kaufen wenn du einmal mit einer High End-Grafikkarte liebäugelst.

Das Fractal Desing Define 7 finde ich sehr gut, auch wenn es nicht ganz so luftig ist. Falls du dein optisches Laufwerk weiter einbauen möchtest, würde ich den etwas hohen Preis in Kauf nehmen.
Als Alternative mit ein wenig Beleuchtung, ist das Pure Base 500DX immer eine gute Empfehlung!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Marla-Singer

Schraubenverwechsler(in)
Hallo & Danke schonmal vorweg!

das NT von bequiet habe ich zum einen wegen "nur" 5 Jahre Garantie und zum anderen "nur" 9 SATA nicht genommen. Und ich möchte nicht beim NT sparen.
Ähnlich sehe ich das beim Mainboard, 6 x SATA 6Gb/s Anschlüsse und eine gute Spannungsversorgung Voraussetzung.

Gehäuse hab ich ganz vergessen aufzuschreiben ist vorhanden: Lian Li V2120x

Den Brocken 2 hab ich aktuell auch, könnte ich also ändern.

die Ram-erweiterung wollte ich gerne aus finanziellen Gründen nach hinten verschieben.

Die Überlegung die ich habe ist, ob ich abwarte/hoffe das die 3080 / 3070 bezahlbarer wird, aktuell ist die 3070ti günstiger, oder ich mir eine einfach 3060ti holen soll um dann mein aktuelles NT weiter zu nutzen und anstelle von WQHD weiterhin FHD zocke nur mit mehr frames.

 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

mit einem guten B550-Mainboard hätte ich in Verbindung mit dem Ryzen 7 5800X keine Bedenken.
Wenn du viele SATA-Anschlüsse brauchst, musst du schauen was es so gibt.
Ich würde da im Laufe der Zeit aber eher auf Speichermedien mit entsprechender Kapazität gehen, als X mit wenig zu nutzen.

Für den Brocken 2 gibt es ein AM4-Umrüst-Kirt: *klick*, da könntest dir also auch einen neuen Kühler sparen, sofern es erhältlich ist, da würd ich bei Alpenföhn nachfragen.
Ansonsten brauchst du nur neue Wärmeleitpaste wie z.B. die Arctic MX-5, falls du keine mehr hast, oder die ausgetrocknet ist.

Da du kein neues Gehäuse, ggf. Netzteil, und evtl. CPU-Kühler brauchst, sollten 32GB Arbeitsspeicher locker drin sein!

Völlig unabhängig von der Situation bei den Grafikkarten, ich finde eine RTX3060Ti / RX6700XT für WQHD sehr gut geeignet.
Die High End-Karte der letzten Generation (RTX2080Ti), ist laut PCGH-Benchmarks: *klack*, gerade mal ~ 18% schneller, und diese Karte habe ich für UHD empfohlen...

Die Zeiten/Spiele ändern sich natürlich, und ich weiß das man nie zu viel Grafikleistung haben kann, und wenn jemand mehr möchte ist das auch vollkommen in Ordnung.
Wenn man aber gewillt ist die Regler im Spiel im Fall der Fälle zu bedienen, und nicht pauschal alles nach rechts zu schieben, dann kommt man auch mit weniger Leistung klar!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten