• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC: klein&leise. 1500€

Nightkrawlr

Schraubenverwechsler(in)
Hallo :)

Ich würde mir gern einen kleinen und leisen pc bauen, der rnoch akzeptable gaming-Leistung hat.
Ich habe Lust auf Basteln und überlege, eine Wakü (CPU+GPU) zu verwenden, bei der CPU tendiere ich zu AMD.

Von meinem aktuellen System (was nicht schlecht ist, aber ich würde gerne kleiner und leiser unterwegs sein) könnte ich folgende
Komponenten weiterverwenden:
  • 16 GB DDR4-RAM 133 Mhz
  • Gigabyte Nvidia Geforce GTX 1080

Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1920x1080, 144 Hz​

Wann soll der neue PC spätestens gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?​
Innerhalb eines Monats, gerne früher :daumen:
Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?​
Nein. Zählt die Wasserkühlung dazu?​
Soll es ein Eigenbau werden?​
Ja.​
Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1000 - 1500€, aber an etwas mehr soll es nicht scheitern.

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiele
  • LoL
  • perspektivisch Diablo 4, Boundary
Anwendungen
  • Üblicher Alltagskram wie Musik- und Video-Player, Browser usw.
  • Perspektivisch evtl. Streaming über Twitch
Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1-2 TB (eher Richtung 2). SSD.

Traust du dir zu, die CPU zu übertakten?
Eher nicht.

Gibt es sonst noch Wünsche?
Optik: Schlicht, schwarz. gerne "liegendes" Gehäuse auf dem Schreibtisch, Fenster schön, aber nicht unbedingt nötig. Wie gesagt: Silent wäre toll. Ein paar Tipps bzgl. einer eventuellen WaKü wären toll, bin aber offen für gute, leise Lukü.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Also von der Ausstattung würde ich nen
5800x (430€)
32GB 3600er CL 16 RAM (200€)
1TB nvme SSD (100€)
B550 mini iTX Mainboard (150€)

nutzen.

Für ein wenig lol dürfte auch ein 5600x oder ein alter 3600x reichen, aber mit Blick auf die Zukunft sind 8 Kerne haben besser als 8 Kerne brauchen.

Für die wakü würde ich mich mal bei alphacool umschauen. Die haben AIOs für die CPU und GPU und theoretisch lassen diese sich später auch als custom kühlung erweitern.

Bzgl. Gehäuse Kommt es dann halt wieder auf die Größe der radioatoren an die du nutzen willst.

Da könnte man dann so was

https://geizhals.de/cooler-master-m...n-s00-a2330820.html?hloc=at&hloc=de&v=e#specs

Oder so was


Oder auch das :ugly:


Nutzen

Oder eines der 300 anderen Gehäuse die einen 240mm Radiator beherbergen können

 
TE
N

Nightkrawlr

Schraubenverwechsler(in)
Danke dir!

Gehäuse CoolerMaster: Benötige ich überhaupt einen Gehäuselüfter? Tendiere dann zu einem Arctic P12.
Netzteil wäre ein bequiet 600W (überdimensioniert?). Passt ein Noctua D15 dort rein? Dann würde ich das so machen! :-)
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Du solltest dich auch ein wenig selbst einlesen ;-)

Also beim gehauee steht das dabei

CPU-Kühler max. 155mm Höhe (153mm bei Glasfenster, 76mm bei vertikaler GPU)

Wie hoch der noctua jetzt ist darfst du selbst suchen ;-) Tipp, bei Geizhals findet man es unter Produktdaten
 
TE
N

Nightkrawlr

Schraubenverwechsler(in)
Ja, danke dir nochmals. Hab mich trotzdem so entschieden und werde den Ryzen bei zu hoher Temp vl dann ein paar W runterschrauben. Bin gespannt!
 
TE
N

Nightkrawlr

Schraubenverwechsler(in)
System steht. Gibt es für Vorstellung/Feedback eine Rubrik oder könnte ich das hier reinschreiben?
 
TE
N

Nightkrawlr

Schraubenverwechsler(in)
Dann los - System in Signatur.

Der CPU-Lüfter ist mit 130 TDP knapp kalkuliert, weswegen ich im Ryzen Master im Eco-Mode unterwegs bin. (PTT 88W statt 142W. Das Board stellte anfangs den RAM auf 2666 Mhz, was ich im BIOS korrigiert habe.
Bei anfänglichen selbsteingestellten PTT/TDC/EDC - Werten bekam ich regelmäßig Bluescreens, wohl Überlastung der Spannungswandler am Board (?).

Im idle liegt die CPU bei 35-50°, unter Belastung bei max. 83°, die GPU bei ebenfalls 83°, ich lasse bis 70° die jeweiligen Lüfter auf 30% laufen - der PC ist außerhalb von starken Belastungen fast unhörbar.

Time Spy 8.000 Pkt, Firestrike 21.000 Pkt - ich bin sehr zufrieden!

Insgesamt habe ich etwa 1.300€ bezahlt (GPU hatte ich noch s.o.).

Würde mich über Feedback freuen, falls noch andere Benchmarks gewünscht sind, gerne.
 
Oben Unten