Gaming PC für die kommenden Jahre

TheCorpsel

Schraubenverwechsler(in)
Moin liebes Forum,

nach knapp 10 Jahren muss ich mir endgültig einen neuen PC anschaffen.

Meine Ziele sind klar: Zocken und das auch ohne Probleme für die nächsten Jahre.

Budget: max. 1.800 Euro, eher etwas weniger. Ohne Grafikkarte.

(Thema Grafikkarte: Aufgrund der aktuellen Situation, habe ich noch keine Grafikkarte in der Liste. Werde da natürlich die Augen offen halten und hoffentlich eine für einen angemessen Preis ergattern können, demnach fällt die nicht ins Budget)

Aufgrund meiner Erfahrungen möchte ich bei der Kombination Intel und NVIDIA bleiben. Es sei denn, man spart viel Geld für deutlich bessere Leistung.

Da ich den PC noch dieses Jahr kaufen möchte, habe ich einen zusammengestellt und möchte Eure Meinung hören und gerne Verbesserungsvorschläge. Vor allem suche ich ein gutes Mainboard für DDR4 und die 12er Gen.

CPU: INTEL® CORE™ I9-12900K

CPU-Kühler: Noctua NH-U12A chromax.black

Mainboard: ???

Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit

SSD: WD Black SN850 2 TB

Gehäuse: be quiet! PURE BASE 600 Window

Netzteil: Seasonic PRIME GX-1000


Ich freue mich auf eure Vorschläge.

LG
TheCorpsel
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus "TheCorpsel",

im Allgemeinen bietet sich immer der oben in diesem Unterforum angeheftete Fragebogen an, auch wenn du schon viel genannt hast: Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten.

Es fehlt. z.B. die Auflösung vom Monitor, woran ich gern die Grafikkarte ausrichte, und dann ein entsprechendes Netzteil empfehle.

Ansonsten würde ich für einen reinen Spiele-PC weder den i9, noch eine PCIe 4.0-SSD nehmen.

Hier mein Vorschlag:

CPU: i5-12600K oder i7-12700K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 / Noctua NH-D15 oder Arctic Liquid Freezer II 360 / Alphacool Eisbaer Pro Aurora 360
Mainboard: GIGABYTE Z690 UD DDR4 oder MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16, z.B. G.Skill RipJaws V, G.Skill Trident Z Neo oder G.Skill Trident Z RGB
SSD: PNY XLR8 CS3030 2TB, Kingston KC2500 2TB oder Samsung 970 EVO Plus 2TB
Grafikkarte: offen
Netzteil: offen
Gehäuse: Pure Base 500DX
2. Frontlüfter: Arctic P14

Zu den CPUs liest du dir bitte folgende Tests durch:
Dazu schaust du dir die Benchmarks an:
Beim Mainboard gehst du nach der Ausstattung; so wahnsinnig viel kann man noch nicht sagen, da es bisher kaum Tests gibt.

Zur SSD schaust du bitte dieses PCGH-Video:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Das Gehäuse hab ich pauschal gegen das aktueller, und luftigere Pure Base 500DX getauscht.

Sobald du uns die Information zum Monitor, der grob angedachten Grafikkarte, und den Übertaktungsambitionen mitgeteilt hast, schlage ich dir ein Netzteil vor.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

TheCorpsel

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für deine ausführliche und schnelle Antwort. Das hat mir schon sehr weitergeholfen.

Das mit I7 und I9 war mir nicht bewusst. Mein Fokus liegt eindeutig auf dem Prozessor. Ich möchte, dass dieser leistungstechnisch einige Jahre vorhält.

Monitor: Aktuell noch full HD, möchte in den kommenden Monaten aber auch 4k nutzen. Alternativ auch gerne hohe FPS mit schnellem Monitor in full HD (je nach Spiel).

Grafikkarte: Werde ich auf die aktuelleren NVIDIA Geforce Varianten zurückgreifen. Aktuell beobachte ich die Preisentwicklung und hoffe, dass ich bald einen angemessenen Preis zahle. Schmerzgrenze liegt zwischen 900 und 1000 Euro für eine Grafikkarte.

Übertaktung: Aufgrund mangelnder Erfahrung und Kenntnisse möchte ich nicht übertakten.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Vielen Dank für deine ausführliche und schnelle Antwort. Das hat mir schon sehr weitergeholfen.
gern!
Das mit i7 und i9 war mir nicht bewusst. Ich möchte, dass dieser leistungstechnisch einige Jahre vorhält.
Ich hätte weder mit dem i5, noch dem i7 Bedenken, vor allem weil man auf der aktuellen Plattform sehr wahrscheinlich (mind.) eine weitere CPU-Generation nutzen kann.
Monitor: Aktuell noch Full HD, möchte in den kommenden Monaten aber auch 4k nutzen.
Dafür brauchst du zum einen eine entsprechend starke Grafikkarte, wie z.B. einer RTX3080Ti, und auch einen Monitor der auch ein klein wenig kostet:
Alternativ auch gerne hohe FPS mit schnellem Monitor in Full HD (je nach Spiel).
Wenn du nicht beruflich spielst, würde ich nicht mehr wie 144-165Hz kaufen.
Schmerzgrenze liegt zwischen 900 und 1000 Euro für eine Grafikkarte.
Da würde ich einen WQHD-Monitor wie z.B. den LG UltraGear 27GN800-B kaufen, und dazu eine RTX3060Ti oder RTX3070.
Übertaktung: Aufgrund mangelnder Erfahrung und Kenntnisse möchte ich nicht übertakten.
Ok, dann ist eine "K"-CPU und ein Z-Mainboard eigentlich fast zu schade, aber man kann natürlich auch "nur" die höhere Basisleistung, gegenüber dem z.B. Ryzen 5 5600X mitnehmen.

Die Benchmarks hab ich dir ja verlinkt, da musst du entscheiden ob es dir den Aufpreis wert ist.

Wenn es bei den Vorschlägen bleibt, würde ich beim Netzteil eines mit 750 Watt nehmen:
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

TheCorpsel

Schraubenverwechsler(in)
Ich danke dir. Ich konnte mein Setup anpassen und ordentlich Geld einsparen. Der zweite Gehäuselüfter ist auch eine gute Idee.

Mein vorläufiges Setup sieht dann wie folgt aus:

Prozessor: Intel® Core™ i7-12700K
CPU-Kühler: Noctua NH-U12A chromax.black
Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit
Mainboard: GIGABYTE Z690 UD DDR4
Festplatte: SAMSUNG 970 EVO Plus 1 TB
Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 850W
Gehäuse: be quiet! PURE BASE 500DX
2. Frontlüfter: Arctic P14 PWM 140x140x27, Gehäuselüfter
 
Oben Unten