Gaming PC für ca. 800€

schmoyo

Schraubenverwechsler(in)
Hey,
ich wollte ja bereits im Januar einen neuen PC kaufen, aber mit den 400€ wäre ich realistisch wohl nicht besonders weit gekommen. Da zurzeit die Preise runtergehen, habe ich mir überlegt doch nochmal für 800€ etwas zusammen zu stellen.
Ich hoffe ihr könnt mir dabei behilflich sein.

1) Wo hakt es:
Mein aktueller PC ist zu alt und kann nicht mal E-Sportspiele auf zufriedenstellenden Einstellung spielen. Außerdem ist das Mainboard wahrscheinlich teilweise defekt.

2) PC-Hardware:
Prozessor:
Intel Core i5 4460 @ 3.20GHz
Arbeitsspeicher: 8,00GB Single-Channel DDR3 @ 798MHz
Motherboard: ASRock H97 Pro4 (CPUSocket)
Grafikkarte: 3072MB ATI AMD Radeon R9 200 Series
Festplatten: 111GB Corsair Force 3 SSD (SATA (SSD)), 238GB Crucial_CT256MX100SSD1 (SATA (SSD))
Netzteil: beQuiet 500 Watt (vor 2 Jahren eingebaut)
Gehäuse: Bin mir nicht sicher welches das ist. Irgendein ATX Gehäuse, soweit ich weiß.
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 2

3) Monitor:
AOC 24G2U 144hz

4) Anwendungszweck:
Gaming: Elden Ring, CoD Warzone, WoW, LoL, Anno 1800, Far Cry 6, Age of Empires 4 und vllt neuere Games.
Andere: Programmierung und Rendering, (Vielleicht auch Videobearbeitung, aber das eher super sekundär)

5) Budget:
Ca. 800€ (ohne Gehäuse, Netzteil)

6) Kaufzeitpunkt:
Jetzt bzw. spätestens innerhalb der nächsten 2-3 Monate

7) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche:
Sonst ist alles vorhanden. Ansonsten sei noch gesagt, dass ich nicht besonders viel Wert darauf lege, dass es besonders schön aussieht und leuchtet. Das bisschen würde ich dann doch lieber in Leistung investieren.
Dennoch könnte ich mir vorstellen ein neues Gehäuse zu kaufen mit einer durchsichtigen Seitenansicht und vll. Meshfront, aber das natürlich nicht im Budget von 800€, sondern vllt als Optional.

8) Zusammenbau:
Mache ich selbst.

9) Speicherplatz:
S.o.
Es wird trotzdem wohl eine neue SSD und HDD gebraucht.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
... mmm ... vorab, bevor wir bei diesem eher schmalen Budget loslegen ... käme für Dich auch neuwertig aber gebraucht mit Restgarantie in Frage ... ?? Da wäre dann sogar momentan locker eine Schublade höher drin :-)
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Den Kühler könnte man auch weiterverwenden (5€ Upgradkit oder beim Hersteller anfragen), aber wenn das alte System noch läuft, auch ggf. einfach darauf lassen. Ähnliches gilt für die SSDs.
https://www.mindfactory.de/shopping...2219c7faa957f4261897d980979f33112389d0da62d44 765€
Wenn gewollt, kann man hier auch einen 12400F + B660 für 50€ reinpacken. Vor allem Anno und WoW profitieren von der schnelleren CPU.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Runder Vorschlag von Disicocoonect ... meine Idee wäre in so einem Fall darüber hinaus, die Reste des übriggebliebenen Systems bei Kleinanzeigen reinzusetzen ... je nachdem, was man da noch bekommt, z.B. R9? nochmal 50-100€ mehr in die GPU investieren ... oder so :-)
Ja, zu dem Thema gebraucht: Schau im Netz mal nach Medion "Engineer", da tauchen immer mal wieder Teile ohne GPU auf (vor 2-3 Monaten rausgenommen) so ab 450€ mit i7 11700 etc., komplett ausgestattet und noch mit über 2 Jahren Restgarantie, falls die Rechnung mitgeliefert wird! Dazu nur noch eine neue GPU ... und Du hast ein paar Jahre Ruhe ... bis auf die GPU ist da üblicherweise wirklich alles dabei :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
S

schmoyo

Schraubenverwechsler(in)
Runder Vorschlag von Disicocoonect ... meine Idee wäre in so einem Fall darüber hinaus, die Reste des übriggebliebenen Systems bei Kleinanzeigen reinzusetzen ... je nachdem, was man da noch bekommt, z.B. R9? nochmal 50-100€ mehr in die GPU investieren ... oder so :-)
Ja, zu dem Thema gebraucht: Schau im Netz mal nach Medion "Engineer", da tauchen immer mal wieder Teile ohne GPU auf (vor 2-3 Monaten rausgenommen) so ab 450€ mit i7 11700 etc., komplett ausgestattet und noch mit über 2 Jahren Restgarantie, falls die Rechnung mitgeliefert wird! Dazu nur noch eine neue GPU ... und Du hast ein paar Jahre Ruhe ... bis auf die GPU ist da üblicherweise wirklich alles dabei :-)
Habe gerade mal geschaut und dazu nichts gefunden. Kann das sein, dass man dafür schon einiges an Glück haben muss? 450€ für ein Komplettsystem mit i7 11700 erscheint mir schon ein wenig unrealistisch zu sein, auch wenn es gebraucht mit 2 Jahren Restgarantie ist.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Hier, gerade z.B.:
1650732745401.png

PS: 489€ , ... manchmal sind da 3-4 im Netz ... erstaunlicherweise immer etwas unterschiedlich ausgestattet ... und für die 2,5 Jahre Restgarantie muß er von Aldi stammen, nicht von MEDION direkt :-)
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Liegt knapp über 800€
Ist zwar nur eine 500gb SSD aber die beiden vorhandenen kann man ja erstmal mit verwenden. SATA SSDs genügen völlig für Game Installationen. Der 5600x ist deutlich potenter im Vergleich zum 5500. B550 stellt halt die etwas modernere Plattform dar.

Beim CPU Cooler müsste man tatsächlich wissen was für eine Höhe diese in dem vorhandenen Case haben dürfen. Ein 155mm Cooler wie der Pure Rock2 sollte aber idR passen.
 
TE
TE
S

schmoyo

Schraubenverwechsler(in)
Würde nicht die 980 nehmen, wegen dem fehlenden Cache und wie im Build von Shinna gibt es die günstigere https://geizhals.de/msi-radeon-rx-6600-mech-2x-8g-v502-035r-a2619424.html?hloc=de 339€.
Du meinst bei der SSD die 980? Ich bin verwirrt, weil Shinna die in seinem Build drin hat, während ich die 970 drin habe. Und bzgl. der GPU habe ich die RX 6600 von MSI natürlich auch aus deinem Vorschlag entnommen, aber in den Bewertungen ist mir aufgefallen, dass die Karte nicht besonders viel Wert darauf legt leise zu sein, weshalb ich die Custom Version von XFX als Alternative genommen habe.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Die 980 (ohne pro) ist die Neuere als die 970 Evo plus, die 980 liest als 1TB gleich schnell, schreibt etwas langsamer.
Im 500GB Bereich ist die 970 evo plus in allem etwas schneller.
Die 980 ist im SLC-Cache deutlich überlegen udn als 1TB Variante stromsparender.
Details hier:

Als 500 GB Variante= 970 evo plus nehmen
als 1 TB oder 2 TB Variante die 980 (ohne pro) nehmen

ach so :D
die 980 ist immer günstiger als das ältere Auslaufmodell 970 evo plus, gutes Argument, wie ich finde
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
der GPU habe ich die RX 6600 von MSI natürlich auch aus deinem Vorschlag entnommen, aber in den Bewertungen ist mir aufgefallen, dass die Karte nicht besonders viel Wert darauf legt leise zu sein, weshalb ich die Custom Version von XFX als Alternative genommen habe.
Dann vlt. doch die von Sapphire (über Ebay nur 345€) https://geizhals.de/sapphire-pulse-radeon-rx-6600-11310-01-20g-a2619885.html?hloc=de
Die 980 (ohne pro) ist die Neuere als die 970 Evo plus, die 980 liest als 1TB gleich schnell, schreibt etwas langsamer.

[...]

ach so :D
die 980 ist immer günstiger als das ältere Auslaufmodell 970 evo plus, gutes Argument, wie ich finde
Das Problem ist durch den fehlenden DRAM-Cache fällt die 980 teils deutlich unter die 970 und teilweise sogar unter gute SATA-SSDs.
Im Schnitt ist die 980 natürlich deutlich besser als jede SATA-SSD.
Wenn es bei 1TB um 10€ geht, würde ich persönlich weiter eine 970 EVO (plus) oder SN750 (SE) nehmen.
@schmoyo Im Endeffekt wirst du mit beiden glücklich. Meine Präferenz liegt eben auf eher DRAM-Cache. Vermutlich wirst du kaum einen Unterschied merken.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Auf keinen Fall den G.Skill Aegis RAM kaufen!
Nimm lieber diesen (denn der ist auch bei Mindfactory günstig zu haben im Gegensatz zu den G.Skill Ripjaws)

Wie kommst du jetzt ausgerechnet auf die Crucial P2 als SSD?
Für 'n Zehner mehr hat dir @RyzA schon den no-brainer unter den 1TB SSDs vorgeschlagen ^^


Nimm insgesamt die Intel-Variante, die hat mehr Power.

Und warum sind da zwei Boards mit WiFi drin?
Davon war doch hier noch nie die Rede, oder? :confused:
Mein Vorschlag daher:

Und investier lieber auch noch 10€ mehr ins Netzteil:
 
TE
TE
S

schmoyo

Schraubenverwechsler(in)
Auf keinen Fall den G.Skill Aegis RAM kaufen!
Gibt es einen Grund diesen RAM zu meiden? Kreativecke empfiehlt ihn z.B. und die Reviews sahen auch nicht schlecht aus.

Wie kommst du jetzt ausgerechnet auf die Crucial P2 als SSD?
Für 'n Zehner mehr hat dir @RyzA schon den no-brainer unter den 1TB SSDs vorgeschlagen ^^
Weil die neben der KIOXIA EXCERIA G2 SSD 1TB recht günstig und gut bewertet war und es wohl auch recht egal zu sein schien welche SSD ich da nehme. Oder sehe ich das falsch?

Und warum sind da zwei Boards mit WiFi drin?
Davon war doch hier noch nie die Rede, oder? :confused:
Hatte die selben Boards ohne WIFI drin, aber der Unterschied betrug marginale 2€, weshalb ich mir dachte, dass ich das dann einfach mitnehme. Ich hab aber ehrlich gesagt keine Ahnung was das überhaupt bringt. Meine Intuition würde mir spontan sagen, dass ich mit dem PC dann auch WIFI empfangen kann :D

Und investier lieber auch noch 10€ mehr ins Netzteil:
Okay.

Er hat in seiner Liste einen AMD und Intel Prozessor noch mit dabei und davon dann auch noch jeweils ein Board dazu. Wahrscheinlich hat er sich noch nicht ganz entschieden, ob AMD oder Intel.
Ja, genau. Hatte mal die jeweiligen Konfigurationen ausgetestet, aber die Intel-Konfig hat überzeugt mich aktuell eher. Deswegen steht da im Warenkorb auch 1x und bei der AMD Config 0x.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Gibt es einen Grund diesen RAM zu meiden?
Der Aegis RAM von G.Skill ist hier mit der häufigste Problemkandidat (bspw. dead on arrival oder instabiles XMP), jedenfalls was die Erfahrungen vieler user hier angeht.
Auch da würde ich 10€ mehr in die Hand nehmen.
(Normalerweise wären die G.Skill Ripjaws in deiner Liste sehr empfehlenswert, die müsstest du dann aber bei einem anderen Händler kaufen, da bspw. Mindfactory diese aktuell nicht auf Lager hat. Oder du wartest, bis MF diese wieder da hat)

und es wohl auch recht egal zu sein schien welche SSD ich da nehme.
Jein ^^
Die Frage ist, soll die neue SSD auch als Systemplatte dienen für Windows?
Die genannten Kioxia oder Crucial P2 haben keinen DRAM-cache. Eine SSD ohne, auf der Windows läuft reagiert manchmal etwas träger in gewissen Situationen, bspw. ein Windows Update.
Ein riesen Vorteil ist das nicht, aber auch wieder nur 10€ Unterschied zu der WD Black 750 ^^

Hatte die selben Boards ohne WIFI drin, aber der Unterschied betrug marginale 2€
2€ ist ja nun wirklich nix und schaden tut WiFi nicht, denn im "Notfall" kannst du dann auch
:D
 
Oben Unten