• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC für 1000€

Kazukii

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC für 1000€

Leider kenne ich mich mit PC-Hardware so überhaupt nicht aus, und besitze weder die technische Kenntnis, oder das Vermögen um mir einen gescheiten PC nach meinen Anforderungen
zusammenzustellen. Daher wollte ich nun in diesem Forum nach Hilfe fragen.


1.) Preisrahmen
a) 1000€, da ich momentan selbst noch Schüler bin.

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
a) Habe schon einen 720p Bildschirm mit HDMI Anschluss, der soll aber auch noch auf mind. 1080p ge-upgradet werden, Betriebssystem sollte Windows 10 sein. Der Bildschirm sollte im Rahmen von 100-130€ sein und wird später auch noch extern gekauft, also gehört er nicht zum Budget von 1000€

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
a) Ja, Teile sollen alle einzeln gekauft und zusammengebaut werden

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
a) Nein, alles muss neugekauft werden

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
a) Monitor vorhanden, 720p Auflösung und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung welche Bildfrequenz er hat

6.) Wenn gezockt wird dann was? Und wenn gearbeitet was und mit welchen Programmen?
a) Zurzeit spiele ich nur League Of Legends auf mittlerer Grafik und kleine einwandfrei laufende Games. In Zukunft eventuell noch Shooter wie Battlefield, jedoch nur wenn das im Budget
möglich ist. Ansonsten würde ich den PC auch noch eine lange Zeit nutzen können, und auch neuere Spiele flüssig spielen können, wobei es jetzt nicht FullHD sein muss, "mittlere"
Grafikeinstellungen sind absolut okay, hauptsache es läuft ohne Ruckeln!

7.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
a) Gaming und alltäglicher Gebrauch

8.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
a) 1 oder 2 TB HDD, SSD wird vorerst nicht benötigt

9.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
a) Nein, übertaktet soll noch nichts werden

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
a) Ich bin zwar selbst nicht erfahren in dem Gebiet, aber ich habe mir schon einmal ein provisorisches Setup zusammengebastelt ^^
Vielleicht könnte man das ein wenig miteinbeziehen.

HDD: WD Black 1TB
Prozessor/CPU: Ryzen 5 1600
Ram : Crucial Vegeance LPX schwarz 16GB (8GBx2)
Grafikkarte : KFA2 Geforce GTX 1060 ODER Sapphire Radeon RX 590 Nitro+
Motherboard : MSI B450M PRO-VDH
Case : Sharkoon T3-V (mAtx)
Netzteil : be quiet! PurePower 10
Kühler : Deepcool Gammaxx 400
Internet : TP-Link TL-WN823N N300 Mini WLAN USB Adapter
Betriebssystem : Windows 10

Das wären ca. 800 Euro, also könnte man Aufrüsten durchaus in Erwägung ziehen.



Insgesamt sollte ich vielleicht nochmal erwähnen, dass der Rechner sehr lange und oft verwendet wird, bis zu 10h am Stück. Außerdem lege ich großen Wert auf Multitasking, da es bei mir oft kommt, dass eine Sitzung wie folgt aussieht: Facebook/YouTube/Gmail im Browser; Discord-Konversation; laufendes League of Legends Match. Mit sowas kommt mein jetziger PC überhaupt nicht klar. Ansonsten vielleicht noch anzumerken ist, dass er so leise wie möglich sein sollte, und wie bereits gesagt, noch in 5-6Jahren mit modernen Spielen/Programmen kompatibel sein.

Nun zum Schlusswort, ich möchte mich schonmal für jede hilfreiche Antwort, jeden Ratschlag oder Hinweis, Kritik o.Ä. bedanken, und hoffe, dass meine Anforderungen nicht zu hoch für das Budget sind. Außerdem möchte ich mich schonmal für Fragen meinerseits (welche ganz sicher kommen werden; ich bin leider nicht sehr mit der Materie vertraut) entschuldigen. :s (Übrigens ist dies mein erster Thread den ich je erstellt habe, in keinem anderen Forum sonst, entschuldigt bitte Fehler und korrigiert mich, wenn ich irgendwas falsch gemacht habe. :s Ich werde versuchen, möglichst schnell Rückmeldungen zu verfassen, es kann jedoch 1-2Tage dauern, da ich die nächsten Tage etwas beschäftigt bin. Nochmals, Entschuldigung, und danke für eure Mühen!
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Hier wäre mal ein Setup, was ich mir persönlich für 1000€ kaufen würde, wenn das nötig wäre: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Mal zu deinem Vorschlag:
WD Black zu teuer und hier nicht nötig, lieber 2TB HDD und 500GB SSD.
Ryzen 2600 statt 1600.
Ich würde eine RX der 1060 bevorzugen. RX 580 Nitro+ für 220€ oder eben die 590 für 260€. Eine Vega 56 wäre im Budget auch drin. Da du aber eher bei FHD 60Hz bleiben willst, würde ich bei der 580 bleiben. Da wären dann 130€ für eine frühere Aufrüstung gespart.
Das MB ist ok, ich würde aber das Tomahwak, Mortar oder von AsRock K4 oder Pro4 bevorzugen. OC würde ich auch anraten. Beim 2600 ist da bis 4GHz ein Kinderspiel und unter Anleitung noch leichter.
Der Tower ist nix, da lieber was besseres.
Beim Kühler empfehle ich den Ben Nevis Advances für 26€.
Brauchst du W-LAN? Wie gut ist dein Empfang dort? Spielst du über W-LAN?
Win 10 für 10-30€ im Netz.

Das wäre so mein Vorschlag für 830€: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Man kann die Lüfter noch durch Pure Wings 2 für 8€/Stk. erweitern.
 

ichhabeinefrage

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

hi,
für 1000 euro kann man sich einen sehr guten rechner zusammen bauen das ding ist das ein 130€ Monitor keinen Sinn macht weil man dafür nur 1080p sprich full hd und 60hz bekommt und die Grafikkarte bei einem solchen pc mindestens full hd ultra settings und cirka 100 bis 130 fps in den meisten spielen schafft wenn nicht sogar wenn man nur auf Leistung aus ist und nicht auf aussehen 90 bis cirka 120fps bei wqhd hier ist meine PERSÖNLICHE Empfehlung die allerdings nicht 1000 sondern 1100€ kostet und der monitor kann auch nur full hd 144hz und nicht wqhd 144hz das system könnte dies aber das habe ich so konfiguriert wegen zukunfts sicherheit wenn du aber den preis weiter drosseln möchtest würde ich dir empfehlen die 16gb ram durch ein 8gb corsair veangance single kit zu tauschen warum single kit? naja da quad channel also 4rams nicht unterstützt wird könntest du dir später genau den gleichen ram nochmal kaufen und dann hättest du 16gb ram corsair veangance im dual kit und da eine solche grafikkarte wie die gtx 1070 nur für wqhd sinn macht würde ich hier die wohl günstigste 1060 empfehlen
von kfa2 da diese gleich viel kostet wie eine rx 580 aber knapp mehr leistet und weniger strom verbraucht dann könnte man auch ein billigeres aber nicht schlechters netzteil nehmen hier meine Empfehlung das be quiet system power 9 400w gut aber nach ganz viel bla bla mal die 1100€ konfiguration Meine Wunschliste Preisvergleich Geizhals Deutschland und dann noch die günstigere für 970€ Wunschliste ist nicht vorhanden oder nicht öffentlich einsehbar. Wenn du die Wunschliste selbst erstellt hast, musst du dich bitte einloggen. ach ja und wenn du kein wlan brauchst benutz lieber lan oder richte dir powerline adapter ein wie das geht findet man auf youtube und wenn du jetzt schon mehr als 1tb speicher brauchst würde ich auch eine 500gb ssd und 2tb hdd nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

Kazukii

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

@Discocoonnect Der Empfang bei mir ist makelos und ich spiele nur über W-LAN
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

Kazukii

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Das MB ist ok, ich würde aber das Tomahwak, Mortar oder von AsRock K4 oder Pro4 bevorzugen. OC würde ich auch anraten. Beim 2600 ist da bis 4GHz ein Kinderspiel und unter Anleitung noch leichter.

Was meinst du mit OC? Sorry, kenne mich wie gesagt nicht so gut damit aus
 
TE
K

Kazukii

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Und nochmal an alle, ist das Netzteil also in Ordnung? Und wie viel Watt sollte es haben? @Discocoonect empfiehlt mir ein 400W, aber @zero-6 eines mit 500W.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Das Netzteil ist in Ordnung.

Mit OC meine Overclocking bzw. Übertakten.

Achso und auf 5-6 Jahre abzielen, naja. Also niedriger würde mit der Hardware nicht gehen.

Wenn du einen kleinen PC willst, dann könnte man vlt. sogar auf mITX runter gehen. Diese Boards haben in der Regel WLAN integriert, bieten aber keine weiteren Slots außer für M.2. Sonst bieten sie ähnlich viele weitere Anschlüsse. Allerdings gehen diese auch erst bei 115€ los.

Den TP-Link TL-WN823N N300 Mini WLAN USB Adapter kann ich nicht einschätzen, musst du wissen.
 

Thomygnomi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Bei ASRock aufpassen.
NICHT das "ASRock ab350m pro4" nehmen. Das ist durch die Bank fehlerhaft und kann mit sehr viel Ärger verbunden sein.
Sonst kann man eigentlich jedes "B" Mainboard verwenden, da es für deinen Anwendungsfall vermutlich egal ist ob es 2 oder 4 RAM-Slots oder 2 oder 4 SATA 6Gbit Anschlüsse sind.
 

ZeXes

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Hier wäre mal ein Setup, was ich mir persönlich für 1000€ kaufen würde, wenn das nötig wäre: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Das wäre so mein Vorschlag für 830€: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Man kann die Lüfter noch durch Pure Wings 2 für 8€/Stk. erweitern.

Mir gefallen deine Vorschläge.., aber schmeiß die CPU Kühler raus. Wenn er nicht übertakten will und er hat davon scheinbar keine Ahnung, dann reicht auch der beim Ryzen 2600 mitgelieferten CPU Kühler locker.
 

ichhabeinefrage

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Ok sorry ich hab kot gelabert klar kann man eine 1070 fpr fhd 144hz nutzen aber nicht für wqhd 144hz und noch ne frage was ist denn im jetzigen pc drin
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC für 1000€

Ja aber die wird ja nicht die 110fps erreichen wenn man auf ultra spielt wobei es da natürlich auf das spiel ankommt
Was haben jetzt die FPS mit der Bildwiederholfrequenz zutun?

110FPS in WQHD mut Ultra Settings?
Das wirst du in den meisten Spielen wohl mit keiner kaufbaren Karte schaffen, mal abgesehen von irgendwelchen uralten Games.
Selbst mit hohen Einstellungen nicht.
 

ichhabeinefrage

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Ja ok, aber ich meine was bringt einem ein 144hz Monitor für wqhd wenn man entweder die settings runterdrehen muss oder scheiß fps hat da hab ich mich scheinbar kacke ausgedrückt und du dich scheinbar auch mit den 144hz wqhd
 

ichhabeinefrage

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Mich würde mal interessieren was in deinem jetzigen pc drin ist auch wenn du meinst das du alles neu willst
 
TE
K

Kazukii

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Ich habe gehört, dass bald neue Ryzen CPU's rauskommen, lohnen die sich vielleicht?
 
TE
K

Kazukii

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für 1000€

@ichhabeinefrage Habe momentan nur ejnen Laptop von Acer, der läuft aber eher semi-optimal.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Ich habe gehört, dass bald neue Ryzen CPU's rauskommen, lohnen die sich vielleicht?

Die lohnen sich wahrscheinlich, allerdings werden sie am 09.01. erst vorgestellt und sind dann in Q2-Q3 zu erwarten. Man könnte einen Ryzen 2600 für den Übergang nehmen und dann mit Ryzen Gen. 3 oder 4 upgraden. Der 2600 ist aber für dein Budget auch so gut.
 

Monkkey

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming PC für 1000€

Und nochmal an alle, ist das Netzteil also in Ordnung? Und wie viel Watt sollte es haben? @Discocoonect empfiehlt mir ein 400W, aber @zero-6 eines mit 500W.

400Watt würde für das Sytem reichen. Ich persönlich würde aber auch 500Watt nehmen. Lieber etwas zu viel als zu wenig. Man kann nie wissen was die Zukunft bringt.
 
Oben Unten