• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC-Aufrüsten

Trolldynamic

Schraubenverwechsler(in)
Moin Moin,

ich hoffe Ihr könnt mir Helfen da ich wenig Ahnung habe was zurzeit aktuell ist bzw. zueinander kompatibel ist oder ein gutes P\L hat.

Ich würde gerne auf einem 27-Zoll-Monitor in WQHD Games wie EFT zocken.

Ich bin im Besitz einer RX 6700 XT, der Rest soll neu.

Bei der CPU dachte ich an AMD Ryzen 7 5800X3D, oder würde das Budget für den Rest nicht reichen?

Vielen Dank für eure Hilfe!



1.) Wo hakt es

CPU & RAM


2.) PC-Hardware

AMD Radeon RX 6700 XT


3.) Monitor

27 Zoll WQHD


4.) Anwendungszweck

FPS Games (Escape from Tarkov) etc.


5.) Budget

~1000€


6.) Kaufzeitpunkt

Demnächst


7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

Gerne Wasserkühlung + Gehäuse gerne alles ohne RGB


8.) Zusammenbau

Selbst


9.) Speicherplatz

1 TB SSD
2 TB HDD optional
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
Ich würde anstatt der AiO lieber einen guten Luftkühler nehmen.
Man liest immer wieder von Probleme mit AiOs.
 
Welche Art von Problemen und welchen Luftkühler würdest du da empfehlen?
Das z.B Pumpen ausfallen.

Hier gute Luftkühler:


 
gegen ne aio ist nichts auszusetzen sofern diese erweiterbar und reparable ist wie alphacool eisbaer

Zu escaper from tarkov
Das ist doch multiplayer spiel pvp oder
also fehlt es primär an cpu leistung

Der 5800x3d solte aber schon zu viel dafür sein außer du willst in 1 jahr aufrüsten zu der rx7700xt rtx4070 oder größer
Reichen würde für die rx6700xt der r5 5600 auf 1440p
bsp

r5 5600 ~160€
b550m aorus pro-p 120€
32gb ddr4 3600 130€
bq pp 550w fm 70€
dose bequite pure base 70€
alphacool eisbaer 240 120€
1tb samsung 980 100€
win 11 pro oem 70€
~850€

Später zur rx7700xt irgendwann q1 2023 ~30-40tf n32 24wgp 3,3ghz ~499$ =579€
oder zu rtx4070 die allerdings noch nicht klar ist. spek vom ad103 und ad104
ad103 vermutlich 72 oder 76sm 2,6ghz=32-38tf 549$=649€
ad104 60sm 2,6ghzt = ~29,5tf 449$=539€
Der schwache euro könnte das nochmal verteuern.
 
Ich würde anstatt der AiO lieber einen guten Luftkühler nehmen.
Man liest immer wieder von Probleme mit AiOs.
Die von mir Eingestellte ist quasi die Marke, die sich empfiehlt, weil CU-CU Lösung und sehr einfache Nachfüllmöglichkeit.
Grundsätzlich laufen AiOs die ersten 1-2 Jahre recht rund, danach kommen allfällige Wartungsthemen, was bei der Marke etwas einfacher als bei anderen ist.

De TE hatte gefragt, ob sich der 5800x3d finanziell mit seinem Budget ausgeht und ich hab eine Beispielkonfiguration zusammengestellt, die in sich (so meine ich) stimmig ist.
Zweifellos ist ein guter Lüftkühler ebenso völlig problemlos anwendbar, ich persönlich mache für mich alles nur mit Luft.

@Trolldynamic :
Wie erwähnt, ist das eine beispielhafte, in sich funktionierende Konfig. zur Preisverifizierung.
Die kann man mit Luftkühlung durchaus optimieren. Bleibt es bei AMD wäre ein Blick auf den auch nicht schlechten 5900x evtl. auch interessant:
https://geizhals.de/amd-ryzen-9-5900x-100-100000061wof-a2392526.html?hloc=at&hloc=de = 399 €
Leistung:
1662540537291.png
 
Danke für die vielen Antworten.

Beim CPU werde ich wohl bei meiner erst Wahl bleiben und mein Budget erhöhen.

Wie ist es eigentlich mit der effizients beim Stromverbrauch, also im Vergleich von Luft zu Wasser?

Und bei dem gewählten Netzteil?

Bei der Preisentwicklung für Energie macht ja auch dieser Aspekt wichtig.
 
Danke für die vielen Antworten.

Beim CPU werde ich wohl bei meiner erst Wahl bleiben und mein Budget erhöhen.

Wie ist es eigentlich mit der effizients beim Stromverbrauch, also im Vergleich von Luft zu Wasser?

Und bei dem gewählten Netzteil?

Bei der Preisentwicklung für Energie macht ja auch dieser Aspekt wichtig.
Bzgl. Effizienz und Stromkosten bei Netzteilen hat HWL mal was geschrieben:
Einlesen und selber abwägen, ob es in Relation zum Kaufpreis ein Gold, Platinum oder Titanium für Dich sein soll...

Bedenke aber, dass darüber hinaus die wesentlichen Stromfresser die GPU und die CPU sind.
Die Konsequenz wäre ein sparsamer Office-PC, was aber kaum Dein Ansinnen sein dürfte...
Willst Du bei einer potenten GPU sparen, musst Du dich zwangsläufig mit Energiesparmodi oder Undervolting beschäftigen.
@Stock oder gar im OC Modus frisst so ne GPU echt ordentlich unter Last.

Bei AiO vs. LuKü einfach die Wattzahlen beim gewählten Produkt ablesen.
Die mal Zeit ergibt dein anteiliger kW/h Verbrauch bei Betrieb.
 
Zurück