• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC aufrüsten für 5-600€

dnz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi Leute,

folgendes System ist im Moment im Einsatz:

MB: Gigabyte GA-H97-D3H Preisvergleich | Geizhals Deutschland
NT: be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.4 (E9-450W/BN191)
CPU: Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
RAM: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
GraKa: Sapphire Vapor-X Radeon R9 290 Tri-X OC

In anbetracht kommender Spiele (aktuell z.B. Cyberpunk) würde ich gerne etwas aufrüsten.
Ist hier ein Aufrüsten des Systems in anbetracht dessen Alterns noch sinnvoll, oder würdet ihr gleich auf ein komplett neues System wechseln?
Welche Komponenten können noch weiter verwendet werden, bzw. bei welchen lohnt es sich nicht mehr, diese am Leben zu erhalten?

Das Budget (für das Aufrüsten) wäre so bei 5-600€.

Vielleicht könnt ihr mir da ja ein wenig Input geben, auf jeden Fall schon mal vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße
dnz
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

da die CPU über Hyperthreading verfügt, kann sie ein Stück weit fehlende echte Kerne kompensieren.
Da solltest du einfach schauen/testen ob dir die Leistung reicht, oder nicht.

In unserem Fragebogen der oben in diesem Unterforum angeheftet ist, findest du bei Punkt 3.) der Anmerkungen eine Kurzanleitung wie du deinen PC auf den Prüfstand stellen kannst:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuen

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Antialising, Renderscale, Texturen und Ambient-Occlusion auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Bis auf ggf. weitere 8GB gebrauchten Arbeitsspeicher, würde ich in die alte Plattform nichts mehr investieren.

Für eine Beratung bezüglich eines neuen PCs, nutzt du am bitte den angesprochenen und verlinkten Fragebogen!

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten