• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC 1500-2500€ ohne Graka

KptMetal

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

folgende Konfiguration habe ich mir ausgesucht zum selber zusammenbauen, weiter unten führe ich noch ein paar Gedanken zu den jeweiligen Komponenten auf.

Konfiguration
Intel i9-13900K
Arctic Liquid Freezer II A-RGB
AS Rock Z790 PG Riptide
Kingston Fury Renegade RGB 32 GB DDR5-6000
Samsung 980 Pro 1TB M2. PCIe 4.0
be quiet! Straight Power 11 Platinum 1000W
be quiet! Dark Base 700 schwarz, Glasfenster
be quiet! Light Wings PWM, 3erPack, LED-Steuerung 140mm
Kolink USB-Hub, 4x USB 2.0 9-Pin Stiftsockel
Phanteks Verticak GPU Riser Extender Flatline, gewinkelt PCIe 4.0x16 22cm

Öffentliche Liste auf Geizhals (hoffe das klappt)


Relevante Fragen aus dem Fragenkatalog
2.) PC-Hardware
- NVIDIA RTX 2070 Super ist vorhanden

3.) Monitor
- 1 x Asus ROG SWIFT PG348Q 3440 x 1440 (Mainmonitor, G-SYNC)
-2 x ASUS TUF Gaming VG27WQ 2560 x 1440 (jeweils rechts und links einer)

4.) Anwendungszweck
Gaming

- Simulatoren (MSFS 2020, Train Sim World 3)
- Storygames o.ä. (LiS, Control, A Plague tale, Beyond, Ori, und was noch kommen mag)
- Strategie und Aufbau (AoE 4, RCT, Cities Skylines)
- PewPew Games (GTA 5 und bald 6)
- Sonstiges (Portal 3 (man wird ja wohl noch träumen dürfen... ;-), NFS, LoL, Diablo 3/Diablo 4, WC3, Lost ARK)
Office und Standard Krams
Musik Recording

- Hard- und Software vorhanden und kompatibel zu eh jedem halbwegs vernünftigen Windows PC

5.) Budget
- 1500€-2500€

6.) Kaufzeitpunkt
irgendwann zwischen jetzt und bald. 3 Mögliche Zeitpunkte:
- Jetzt, da alles demnächst noch teurer wird
- Black Friday / Black Week / Weihnachtsgeschäft für glückliche Sonderangebote
- Januar/Februar eventuelle Preisentwicklung nach unten bei grade releasten Komponenten (war beim 12900k z.B. auch so)

Beweggründe für die ausgesuchten Komponenten
- soll ein Starkes System sein, welches für die nächsten 10 Jahre nur durch gebraucht Graka Updates mit den dann aktuellen Titeln mithalten kann. Habe ich beim letzten System auch so gemacht und funktioniert ganz gut.
Intel i9-13900K
- Aktuell Stärkste CPU für den Privat- Gamingsektor
- iGPU kann in MSFS Aufgaben der Graka übernehmen und diese entlasten
- Übertakten optional möglich
Arctic Liquid Freezer II A-RGB
- Ich mag RGB
- in vielen Tests als leises und effizientes Model gelistet
- Sorgt für ein aufgeräumtes Bild
- ggfs. Übertaktung einfacher zu händeln als mit Luftkühlung
AS Rock Z790 PG Riptide
- das ist der Punkt, wo ich am unsichersten bin, was da angebracht ist
Kingston Fury Renegade RGB 32 GB DDR5-6000
- s.o. Ich mag RGB
- etwas schnellerer Speicher ->s.o. Zukunftssicherheit
- bei einem komplett neuem System macht DDR4 für mich keinen Sinn mehr
Samsung 980 Pro 1TB M2. PCIe 4.0
- wird die System Platte. Aus dem alten Pc wird noch eine M.2 und 3 Sata SSDs übernommen für Spiele und Progamme
be quiet! Straight Power 11 Platinum 1000W
- Zukunftssicherheit auch mit Blick auf eine RTX 4090 wenn die 5000er Reihe da ist
be quiet! Dark Base 700 schwarz, Glasfenster
- diverse Test gelesen, angesehen und scheint für mich ein richtig durchdachtes Gehäuse zu sein
- optisch sehr ansprechend
be quiet! Light Wings PWM, 3erPack, LED-Steuerung 140mm
- s.o. Ich mag RGB wirklich! :-D
- zusätzliche Lüfter hauptsächlich für die Optik und ein bisschen für den Airflow
Kolink USB-Hub, 4x USB 2.0 9-Pin Stiftsockel
- es gibt nichts ärgerlicheres als zu wenig USB 2 Anschlüsse auf dem Mainboard
Phanteks Verticak GPU Riser Extender Flatline, gewinkelt PCIe 4.0x16 22cm

- Graka soll vertikal eingebaut werden

Viel Text aber was will der Kerl eigentlich jetzt von euch?
- Wer eine Glaskugel Zuhause besitzt, möge dort einmal bitte nachschauen, welcher der 3 genannten Zeitpunkte der günstigste wäre für die Anschaffung.
- gibts Inkompatibilitäten zwischen den Bauteilen, welche ich übersehen habe?
- machen meine aufgeführen Gedanken Sinn?
- passen die RGB Komponenten zusammen, um sie gemeinsam anzusteuern und zu verwalten?
- Hat das Mainboard genügend interne Anschlüsse für alles aufgeführte. Grade die Anschlüsse die man nicht so auf dem Schirm hat, Lüfter, RGB, Pumpe, etc.?

So, nun bin ich mal gespannt, was eure Meinungen dazu sind :-)

Gruß
Felix
 
TE
TE
KptMetal

KptMetal

Schraubenverwechsler(in)
Mm, ok, was hab ich falsch gemacht, dass es bis jetzt noch keine Reaktionen gibt? Ist der Vorschlag so schlecht, dass es sich gar nicht loht oder zu spezifisch und zu viel Text, dass man nirgendwo einhaken kann? :D
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Wall of Text :D

Also eine nur 1TB SSD und dann ein Z790 Brett (noch dazu mit einem eher grottigen ALC897 soundcodec) ergibt für mich keinen Sinn.
Der EINZIGE nennenswerte Vorteil gegenüber Z690 Brettern ist die PCIe 5.0 Anbindung der System SSD, den du gar nicht richtig ausnutzen kannst.
Guggt man sich diverse Tests an:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Bezahlt man für verdammt wenige % mehr verdammt viel mehr Geld.
Such mal im PCGH Test den Detailbenchmark von einem deiner Lieblingsspiele heraus und checke, ob dir der Aufpreis von mehreren hundert € das wert ist:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
TE
TE
KptMetal

KptMetal

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

Danke fürs durchkämpfen der Wall of Text :D

PCIe 5.0 ist auch eher als Investment in die Zukunft gedacht, falls in dem geplantem Lebenszeitraum der Kiste (ca. >10 Jahre) es Upgrades gibt, welche diesen Nutzen können.

Der Soundcodec ist mir eig relativ schnuppe, da ich ein gutes USB Interface angeschlossen habe (focusrite Scarelett 18i8)

Bei der CPU war auf der Gedanke "einmal topmodell rein, 10 Jahre Ruhe" entscheidend. Obwohl der i5-13600k halt auch ein richtig gutes Modell ist im Hinblick auf die Effizienz und den Preis. Finde der i7-13800k geht zwischen dem i9 als Leistungsmonster und dem i5 als Effizientsguru ein wenig unter.

Wie sieht das mit den RGB komponenten aus zum Thema genug Anschlüsse und Ansteuerung? Das einzige was an meinem aktuellen PC leuchtet ist die StatusLED :D
 
Oben Unten