• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Gaming PC - 1000-1500 Teuro]

RottenGrudge

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

Anstelle hier eine Lebensgeschichte zu schreiben, beantworte ich mal gleich die noetigsten fragen.

1.) Wie hoch ist das Budget?
Zwischen 1000-1500 Teuro, je guenstiger, desto besser. Komplett ausreizen ginge auch, bloss nicht ueber 1500.

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein, alles vorhanden.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Natuerlich.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
SSD und saemtliche HDD's vorhanden, NZXT Phantom 10 gehaeuse vorhanden.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Bildschirm ist ein Samsung LED SyncMaster BX 2250, 2MS auf 60GHz

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Ich zocke hauptsaechlich ETS2, GTA V, WoW, BF und CoD. Photoshop, Dreamweaver, Fireworks, Illustrator.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Keins, habe mehr als genuegend.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nur wenn es sinn macht zu uebertakten, ansonsten nicht.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Design sollte moeglichst ein Schwarz-Weisses Thema sein.
Das ganze darf auch LED haben, da mein Case ein Seitenfenster besitzt.
Sound sollte auch sehr gut sein, da ich bei Shooter nur auf Sound spiele.

Ich danke in voraus fuer hilfreiche Kommentare bzw Hilfestellung.

PS: Hab vergessen zu erwaehnen: Ich braeuchte die teile aus Oesterreich.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe erstmal ein paar Fragen, bevor ich dir konkret was vorschlage:
- In welche Auflösung soll es zukünftig gehen? Der von dir genannte Monitor ist ein Full HD, soll es da erstmal bleiben?
- Hat deine Produktiv-Software spezielle Anforderungen (RAM, CPU, GraKa)?

Spontan würde ich jetzt mal eher ein Intel-System vorschlagen, da dies in dem Bereich wahrscheinlich besser geeignet ist. Muss man aber mal bei den Programmen schauen, ob diese sich auch mit AMD gut vertragen.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Hey,

die genannten Titel skalieren größtenteils besser auf Intel CPUs, daher würde ich Intel bevorzugen.

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Ich habe dir da mal was zusammen gestellt, ich habe nur eine GTX 1060 gewählt, da dein Monitor eh nur mit FHD@60HZ läuft. Wenn du deinen Monitor upgraden solltest, kannst du auch eine dickere Graka verbauen, da würde ich aber auf die neue Generation im 3. Quartal warten. Alternativ kannst du aber auch zu AMD greifen, da wäre eine RX580 Pulse oder Nitro interessant, diese ist ein Ticken schneller.
 
TE
R

RottenGrudge

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Schnuetz1,
Die Aufloesung ist mir relativ egal, obwohl ein zweites Monitor definitiv bestimmte arbeiten einfacher machen wuerde.
Mein Momentanes System ist ein AMD FX-4170 auf dem Gigabyte GA-970A-UD3 Mainboard mit 16GB RAM HyperX Blu und einer Gigabyte AMD Radeon 7950.

Programme haben immer gut funktioniert, allerdings wird das System trotz Wartung immer lauter und stuerzt immer oefter ab.
Da ist dann alles von bluescreen, blackscreen, red-black screen usw. dabei. Zudem ist das Netzteil ein billiges LCPower 600W.

Mir ist es relativ egal worauf das neues System basiert ist, hauptsache ein voll modulares netzteil fuer cablemanagement.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Ein zweiter Monitor kann das Arbeiten auf jeden Fall erleichtern und würde ich auf jeden Fall empfehlen.
Du könntest auch mal drüber nachdenken, deinen jetzigen Monitor als Zweit-Monitor zu nehmen und dir einen mit höherer Auflösung zu kaufen.
Auch wenn du jetzt schreibst, dir ist die Auflösung recht egal - wenn man mal was in höherer Auflösund (WQHD/4K) gespielt hat, öffnet das einem manchmal die Augen.

Die Lautheit und Temperatur von deinem System kann durch alte und vertrocknete Wärmeleitpaste zwischen CPU/GPU und Kühler kommen.

Prinzipiell hast du zwei Möglichkeiten für einen Unterbau:

Intel i7 8700k:
Intel Core i7-8700K, 6x 3.70GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I78700K)
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
ASRock Z370 Extreme4 (90-MXB5U0-A0UAYZ)
EKL Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
= ca. 650€

AMD R7 1700(X):
AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (BLS2K8G4D26BFSB/BLS2C8G4D26BFSB)
ASUS Prime X470-Pro (90MB0XG0-M0EAY0)
EKL Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
=ca. 680€

Wenn du gleich von Anfang an übertaktest, kannst du auch ruhig einen 2700 ohne X nehmen. Die CPUs sind, bis auf den Takt, identisch.

Als Unterbau würde ich eben das nehmen, womit deine Programme besser zurecht kommen.

Ins Budget würde eine GTX1070Ti super passen, damit ist auch Spielen in WQHD kein Problem.
https://geizhals.de/palit-geforce-g...107t015p2-1041j-a1717559.html?hloc=at&hloc=de

Netzteil:
https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-450w-atx-2-4-bn280-a1753697.html

Mit ein bisschen rumrechnen und feilen an der Konfig könnte man sogar noch einen vernünftigen Monitor ins Budget bringen - falls das von Interesse ist.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Die EVGA ist schon ok, aber vom Kühler halt nicht ganz auf dem Niveau einer Palit Jetstream/Gainward Phoenix. Support ist bei EVGA natürlich top. Dennoch würde ich eher eine Jetstream kaufen, einfach weil leiser.

Das WhisperM ist technisch auch sehr gut, der Lüfter ist aber ein Stück lauter als der vom be quiet Straight Power E11.
 
TE
R

RottenGrudge

Schraubenverwechsler(in)
Danke fuer die bisherigen antworten!
Wie ist das denn mit dem Netzteil und mehrere HDDs ? Mein jetziges Netzteil ist schon bei einer SSD und eine HDD voellig am ende.
 
Zuletzt bearbeitet:

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Danke fuer die bisherigen antworten!
Wie ist das denn mit dem Netzteil und mehrere HDDs ? Mein jetziges Netzteil ist schon bei einer SSD und eine HDD voellig am ende.

Da brauchst du dir bei dem neuen Netzteil keine Gedanken machen, beide genannten Netzteile sind im oberen Segment angesiedelt, was besseres kriegst du nicht für den Preis.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Wie ist das denn mit dem Netzteil und mehrere HDDs ? Mein jetziges Netzteil ist schon bei einer SSD und eine HDD voellig am ende.

Was heißt am Ende? Wegen den Anschlüssen?
Eine Festplatte zieht ja keine 5 Watt, das merkt man unterm Strich kaum.

LCPower ist ja nicht gerade dafür bekannt hochwertige Netzteile zu bauen, ein be quiet E11 oder Bit Fenix Whisper M spielen in einer ganz anderen Liga.
 
Oben Unten