• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC (1.000 €) pls Help :)

FloRida272

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC (1.000 €) pls Help :)

Hallo liebe Community,

da es meiner Meinung mal Zeit wird für einen PC-Upgrade wollte ich hier mal ein bisschen Fragen was Ihr von meiner Zusammenstellung haltet, wie Zukunftsorientiert Sie ist und ob ich vll. noch etwas warten soll :).

Hier mal mein altes Setup:

CPU: Intel Core i7-4470K 3.5GHZ
Graka: Geforce GTX 770
Mainboard: ASRock Z87 Killer
Arbeitsspeicher: 16GB DDR3

nicht mehr das neuste aber es erfüllt seinen zweck :D.

Ich hab mir jetzt einfach mal anhand von reichlich unwissen einen PC Konfiguriert der wie folgt aussieht:

CPU: AMD Ryzen 5 3600
Graka: GIGABYTE Radeon RX 5700 XT AORUS 8G
Mainboard: MSI B450-A PRO MAX
Arbeitsspeicher: Corsair DIMM 16GB DDR4-2666 Kit,
SSD: Patriot Burst 960 GB, Solid State Drive

Ca. 1000 Euro Gesamtpreis. Man kann natürlich auch 3.500 € für einen PC ausgeben aber der hohe Aufpreis rechtfertigt meiner Meinung nach nicht mehr Leistung wenn man nur Gaming betreiben möchte. Wenn man nebenbei noch streamt dann kann ich natürlich nachvollziehen das mehr Geld in die Hand genommen wird :D.

Zukünftig möchte ich auf irgendeinen 144hz WQHD Monitor mit diesem Setup spielen (nur Spielen, kein Streaming :D), da ich aber nicht so erfahren bin was PC's zusammenstellung angeht bin ich auf eure Hilfe angewiesen.
Ich habe auch schon leute gehört die gesagt haben man solle warten bis die neuen Konsolen rauskommen da dort die Portierung der Spiele von der Konsole auf den PC wieder neue bessere Hardware mit sich bringt (wobei doch eig. jedes Jahr neue besser Hardware rauskommt).

Ich bin mir nicht sicher ob ich damit Zukunftssicher fahre oder ob ich wirklich noch warten sollte. Mein jetziges Setup macht mir bis zum heutigen Tag noch spaß auch wenn man ehrlich sagen muss das man schon deutliche abstriche machen muss :D (ich mag es trotzdem).
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC (1.000 €) pls Help :)

Servus,

bei der CPU hast du derzeit vermutlich den i7-4770K, oder? Wenn du einen ordentlichen CPU-Kühler hast, könnte man die CPU noch bis an ihr sinnvolles Limit übertakten, und so den Austausch etwas hinauszögern.

Die Grafikkarte solltest du in jedem Fall tauschen, und wenn das Netzteil ähnlich alt ist wie die restlich aufgeführte Hardware (der Fragebogen wäre hilfreich gewesen ;)!), dann auch dieses.
Es wäre auch wichtig zu wissen welches Gehäuse du hast, davon hängt oft ab welcher CPU-Kühler eingebaut werden kann.

Deine Zusammenstellung sieht nicht schlecht aus, ich änder sie ein klein wenig ab, und schlage dir folgende vor:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced oder Brocken 3
Mainboard: MSI B450-A Pro Max oder MSI B450 Tomahawk Max
RAM: 16GB oder 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD:Crucial MX500 1TB
Grafikkarte: RX 5700XT (z.B. MSI Gaming X, PowerColor Red Devil, Sapphire Nitro+)
Netzteil: Pure Power 11 500W oder Straight Power 11 550W
Gehäuse: Sharkoon M25 Silent PCGH Edition oder Pure Base 500
2. Frontlüfter: Arctic P14
Monitor: Dell S2719DGF (TN) oder ASUS TUF Gaming VG27AQ (IPS)

So kostet der PC mit den günstigen Optionen und ohne Monitor, bei Mindfactory ~ 1052,- Euro. Wenn du zwischen 0-6 Uhr bestellst entfallen die Versandkosten.

Mit dem Kolink Stronghold und dem Arctic P12 könnte man beim Gehäuse auch noch etwas sparen, sofern ein neues überhaupt nötig/gewünscht ist.

Gruß Lordac
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming PC (1.000 €) pls Help :)

Läuft irgendwas nicht mehr oder wieso willst du wechseln?
 
TE
F

FloRida272

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC (1.000 €) pls Help :)

Erstmal danke für die schnellen Antworten :)
Warum ich wechseln will hat den Hintergrund das ich bei den neueren Spielen jetzt doch ziemliche Abstriche machen muss was die Optik angeht und wenn ich zukünftig WQHD spielen will muss was neues her :).

@Lordac vielen Dank für das Setup und für die Ergänzungen :)

Warum ich momentan am hadern bin bezüglich des Aufrüsten liegt an den kommenden Next Gen Konsolen. Diesbezüglich spiele ich mit dem Gedanken zu warten und zu sehen wie AMD und Nvidia darauf reagieren (gleichzeitig muss man auch sagen das man Konsolen nicht direkt mit PC Komponenten vergleichen kann).
 

seBrait

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming PC (1.000 €) pls Help :)

Erstmal danke für die schnellen Antworten :)
Warum ich wechseln will hat den Hintergrund das ich bei den neueren Spielen jetzt doch ziemliche Abstriche machen muss was die Optik angeht und wenn ich zukünftig WQHD spielen will muss was neues her :).
Ich würde dann ersteinmal nur Grafikkarte und vermutl. Netzteil tauschen. Und die CPU etwas übertakten.
 

the_villaiNs

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming PC (1.000 €) pls Help :)

Die Graka ist definitv dein dickstes Bottleneck - Netzteil und Graka auswechseln und gucken wie es dann läuft. Der Sprung sollte enorm sein.
Wenn du dich dann noch ein wenig ans Übertakten wagst, könnte das Gerät noch einige Zeit ne ausreichende Leistung bieten.
Und die Graka und das Netzteil bieten ja auch einen ausreichend zukunftssicheren Kauf, den du in ein neues System mitnehmen kannst.

Ansonsten die Konfigurationen von dimi und Lordi kannst du getrost nehmen. Falls du die 150€ Zusammenbau sparen willst, schau mal hier in die Liste - ob in deiner Nähe vielleicht eine hilfsbereite Seele ist, mit der du das neue Gerät zusammen bauen kannst:
Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
 
Oben Unten