• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming Laptop Attribute und Performance

Kühlschrankwichtel

PC-Selbstbauer(in)
Liebe Mitwichtel,

aktuell habe ich noch einen relativ alten PC (i5-3450, RX470 4GB, 8GB RAM, 24" FHD Display...) und spiele mit dem Gedanken, den Nerd in mir zu kitzeln und etwas Geld zu verbrennen.

Ich spiele hauptsächlich Blizzard Games (WoW, D3, Overwatch), hier und da einen Ego-Shooter. Die Leistung der Games wird imo aktuell durch meine CPU und evtl. RAM eingeschränkt... taugt aber noch gerade so.
Seit dem es erschwingliche portable (also leichte und handliche) 13"-15" Gaming Laptops gibt interessiert mich die Idee meinem PC in Rente zu schicken und mir stattdessen einen Lappy auf den Tisch zu stellen und über externe Peripherie wie Monitor, Tasta und Maus zu daddeln... vielleicht sogar im Clamshell Modus. Bei Bedarf (aktuell selten) Lappy in den Urlaub mitnehmen. (Dass das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Laptops im Vergleich zum PC dürftig ist, ist mir durchaus bewusst.)

Ich habe mich auf dem aktuellen Markt umgesehen und finde bis 2500€ diverse Laptops mit abgefahrenen Attributen, bei denen ich mich frage ob sie nur Marketing sind oder tatsächlich zum Genuss beitragen. Ich hoffe ihr könnt mit eurer Erfahrung einschätzen, ob diese Punkte was bringen:
1) 4k auf 15" (merkt man diese extrem hohe Pixeldichte überhaupt?)
2) QHD auf 13" (wie 1))
3) 144Hz auf 15" Full HD (lohnt sich diese Frequenz auf dem kleinen Display und mit den geringeren FPS im Vgl. zum PC?)
4) Touch Display (wofür?)

Wenn ich mir z.B. den neuen 2018er Razer Blade anschaue (keine Razer hate posts plz ;)): i7-8750H, 16GB RAM, GTX 1060 Max-Q,... Kann jemand einschätzen wie sich diese Konfiguration im Vergleich mit meiner aktuellen PC Konfiguration (s.o.) schlagen wird?

Perspektivisch liebäugele ich auch mit einem neuen QHD Monitor in Verbindung mit einer eGPU und einer stärkeren Karte, die den Monitor befeuern kann. Somit hätte ich theoretisch passable Leistung für unterwegs und einen Performance Schub daheim.

Viele Grüße
Wichtel
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hatte ein paar X1 Carbon mit der hohen Auflösung und die Anzeige-Skalierung von Windows war ein Horror. Meine Kollegen die damit arbeiten haben nach ein paar Tagen alle die Auflösung reduziert.
Bei der Grafikleistung hast du halt wenig Plus. Die MaxQ liegt ca. 10% unter der normalen GTX 1060. Wenn du dann noch mit der deutlich höheren Auflösung spielst hast du sogar weniger Leistung.
Die CPU ist deutlich stärker.

Mit einer eGPU würd ich bei der eingebauten GPU den Rotstift ansetzen. Auf Akku kannst du sowieso nicht lange spielen.
In ein eGPU-Gehäuse könntest du die RX470 einbauen.
 

megaSPEED89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

Kühlschrankwichtel

PC-Selbstbauer(in)
Ich zweifele auch stark an der Sinnhaftigkeit von 4k auf 15". Wenn ihr auch sagt, das macht keinen Sinn, dann brauche ich es auch nicht. Dann reicht Full HD. Wären dann immernoch fast 150px pro inch Dichte.

Ok, wenn die 1060 Max Q also knapp unter der Desktop 1060 liegt (und damit vermutlich auf ca. meinem jetzigen Niveau der RX470), wäre evtl. die 1070 Max Q sinnvoll. Oder kommt demnächst irgendwas neues für den mobilen Markt?
Wie sieht es denn dann mit der Sinnhaftigkeit von 144Hz aus? Nehmen wir an ein Game läuft auf dem Lappy auf max. Details bei 50fps. Merke ich von den 144Hz überhaupt was?

Die eGPU wäre dann vielleicht was für später (Ende 2019/Anfang 2020?) wenn der 1070 Max Q die Luft aus geht.
 

megaSPEED89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also die beiden Aorus haben keine 1070 Max Q sondern die normale. Die reicht um in FHD mit 144 Hertz zu zocken. Du könntest alternativ auch nach nem Notebook mit ner 1080 schauen. Aber wenn ich mir dein Spieleprofil aus deinem Ausgangspost angucke, denke ich nicht das ne GTX 1080 nötig ist.
 
TE
K

Kühlschrankwichtel

PC-Selbstbauer(in)
Kann jemand aus Erfahrung die Geräuschkulisse von solchen kompakten Laptops beurteilen? Habe bei unterschiedlichen Modellen Werte von 45-55 dB gelesen. Ist das denn noch genießbar?
 

megaSPEED89

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist zwangsweise bei jedem Notebook so welches aufdreht. Ich empfehle auf jeden Fall nen Headset bei Notebooknutzung. Ich habe neben meinem 15" XMG noch ein Mi Air 13" Das wird hörbar lauter als der XMG. Is halt schon ordentlich, eben der Nachteil bei kompakter Bauweise.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde mir sowas nie antuen.

Ich habe noch nie einen Gaming Laptop in den Fingern gehabt,auf dem ich lieber spielen würde als an einem richtigen Desktop.

Laut und heiß sind die Dinger - auch mit der aktuellen Hardware.

Alles bis zur 1060 in einem normalen Laptop halte ich noch für okay, als zusätzliches Gerät.

Aber einen Desktop damit ersetzen? No way...
 
TE
K

Kühlschrankwichtel

PC-Selbstbauer(in)
Und was wäre mit einem Lappy mit non-gaming-GPU, z.B. ein Razer Blade Stealth (i7-8550U mit Intel UHD 620), dann aber mit einer GTX1080 o.ä. als eGPU? Sind diese Leichtgewichte auch so laut und heiß wie z.B. einer mit ner GTX1070MQ?
 

Sabo90

Kabelverknoter(in)
Kauf dir bitte keine 1070 oder 1080 in einem Notebook.
Die teile werden hässlich warm und extrem laut.
eine eGPU hat aktuell noch keine 100% Leistung wie erwartet, leider etwas weiter weg im Vergleich zu Desktop

-
4K Bildschirme lohnen sich eher wen man Wert auf 4K Filme via Nas oder was auch immer steht, für so 0800 Nutzung oder nur Gaming ist es nicht so sinnvoll, da die Grafikkarte
die 4K nicht richtig präsentiert.
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
ich nutze die Gelegenheit um hier zwei passenden Fragen zum Thema zu stellen.

- Hat die 4K Auflösung auf die Touch Funktion vom Display Einfluss? Also bei 4K Display ist die Touch Erfassung feiner als bei FHD? Oder sind das zwei verschiedene Paar Schuhe?

- Reicht eine GTX 1050 4GB (Mobile Version?) für die gängigsten Strategiespiele? zum Beispiel für Starcraft 2 , Ashes of the Singularity bis Anno 1800? Also für einen passablen Spielgenuss bei FHD.

ich starte vermutlich im 2019 mit einer Weiterbildung und brauche hierfür ein Notebook. Da meine Desktop Kiste in die Jahre gekommen ist, möchte ich mir gleich ein anständiges Notebook kaufen, auch als Ersatz für den Desktop PC während meiner 3 jährigen Weiterbildung. Spielen damit werde ich, wenn überhaupt, nur gelegentlich. Trotzdem möchte ich mir die Option für eine Runde Gaming offen lassen.

im Auge habe ich die Lenovo Yoga Serie 730 mit dem 15" Display und der GTX 1050. Die FHD Variante kostet um die 1200 Euro. Die 4K Variante weitere 500 Euro obendrauf...

Notebooks mit Hersteller: Lenovo, Klasse: Convertible, Display-Größe: 15.x", CPU-Familie Intel: Core i7, GPU nach Erscheinung (dediziert): GTX 1050 Preisvergleich Geizhals Deutschland
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
Danke dir! :daumen:

also 4K oder UHD macht bei einem Notebook <1'500 Euro wenig Sinn. Ich warte nun mal ab und beobachte wie sich die Lage mit den angekündigten Mobile RTX Karten entwickelt und entscheide dann, was gekauft werden soll. Da meine Weiterbildung erst im Sommer startet, bin ich noch nicht im Kaufzwang.
 
Oben Unten