• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gamernotebook bis 1100

Sparanus

BIOS-Overclocker(in)
Hy Leute ich suche ein Gamernotebook bis 1100€.
Meine Anforderungen:
-Intel i7 Prozessor 2 Generation welcher genau ist egal
-Mindestens 1000GB Speicher
-Mindestens 4GB Ram
-Gute Grafikkarte
-Mindestens 17,3 Zoll (Full HD Auflösung)
-Blu Ray (Nur Read)
-Webcam
-Wlan N
-Gutes Design

Bis jetzt hab ich den hier gefunden:
ASUS G73SW-TZ264V
Was haltet ihr von dem?
 

Termie

Kabelverknoter(in)
ein 1080p Display und zocken ist nicht so toll. Durch die hohe Auflösung wird die schon wieder ältere GTX 460M zumindest bei neueren und anspruchsvolleren Spielen bald an ihre Grenzen kommen. Oder du reduzierst die Auflösung, dann interpoliert er, ergibt immer ein mehr oder weniger unscharfes Bild...
 
TE
S

Sparanus

BIOS-Overclocker(in)
ein 1080p Display und zocken ist nicht so toll. Durch die hohe Auflösung wird die schon wieder ältere GTX 460M zumindest bei neueren und anspruchsvolleren Spielen bald an ihre Grenzen kommen. Oder du reduzierst die Auflösung, dann interpoliert er, ergibt immer ein mehr oder weniger unscharfes Bild...

1080p ist für meine Filmsammlung auf Blu Ray.
Spielen Tu ich nicht in 1080p.
Aber weniger an Auflösung möchte ich nicht, mein jetziges hat ja auch Full HD.
 
TE
S

Sparanus

BIOS-Overclocker(in)
Ach ja spielen Tu ich Spiele wie:
-Skyrim
-GTA 4
-Minecraft
-Shooter

Die ganz neuen Games zocke ich an meiner Playsi.
 

n3rd

Software-Overclocker(in)
@Tom

Guck dir lieber mal die Angebote von medion an. Die Chases stammen von MSI. Es gibt diese sogar in lukrativen PCGH Versionen.
Nicht umsonst machen die Jungs von PCGH hier die Werbung für. Sonst, kann ich die Anbieter wie mysn und deviltech empfehlen.
Dir muß aber klar werden, daß du Einsparungen in Settings vornehmen müsstest, um aktuelle Titel wie Skyrm, Battlefield 3 usw.
auf einem Schleppie zu zocken.
Diverse Tests zu Zocker-NB kannst du auch auf notebooksjournal und notebookcheck nachlesen.
Ich stand bis vor kurzem vor dem selben Problem. Hab mich dann aber zu der Variante aus einem PC ( zum Spielen )+ günstiges Notebook
für die Uni ( akku hält 6 std. ).
 

Patze93

Freizeitschrauber(in)
Ich würde hier gleich in ein Schencker investieren. Vielleicht musst du kleine Performace-Abstriche machen, aber hast auf jedenfalls gute Qualität. Deviltech wäre eine Alternative. Ansonsten noch die Dell XPS Reihe ;)
 
TE
S

Sparanus

BIOS-Overclocker(in)
Medion nein hab ich schlechte Ehrfahrungen mit.

Patze93 schrieb:
Ich würde hier gleich in ein Schencker investieren. Vielleicht musst du kleine Performace-Abstriche machen, aber hast auf jedenfalls gute Qualität. Deviltech wäre eine Alternative. Ansonsten noch die Dell XPS Reihe
Warum soll ich in Schenker investieren, wenn ich dafür weniger Leistung habe?
Asus ist ja kein Hersteller der billige Gehäuse verwendet oder so.

Achja Gamer PC und billiges Notebook kommt nicht infrage.
1. Gaming muss schon relativ mobil sein. Ich zocke immer Abends im Urlaub wenn meine Eltern Karten spielen oder so.
2. Für lange Akku Laufzeit hab ich ein Tablet. Das Eee Pad Transformer mit Dock gut 12 Stunden Akku LZ.
3. Haut das mit meinen Ausgebe Plan nicht hin und ich könnte meine Eltern nicht überzeugen.
 

JuliusS

Freizeitschrauber(in)
@Tom Gierlich habe mir mal den Testbericht von deinem verlinkten ASUS-Notebook angesehen und das Teil scheint wirklich ganz gut zu sein . Mit dem machst du sicher nichts falsch . Ansonsten würde ich dir raten auch mal bei Dell zu gucken wobei die bis auf die überteuerten Alienware-Notebooks kaum spieletaugliche Grafikkarten verbauen .
 
TE
S

Sparanus

BIOS-Overclocker(in)
@Tom Gierlich habe mir mal den Testbericht von deinem verlinkten ASUS-Notebook angesehen und das Teil scheint wirklich ganz gut zu sein . Mit dem machst du sicher nichts falsch . Ansonsten würde ich dir raten auch mal bei Dell zu gucken wobei die bis auf die überteuerten Alienware-Notebooks kaum spieletaugliche Grafikkarten verbauen .

Stimmt bis auf Alienware.
Und die Alienware sind ja in der gleichen Ausstattung etwas teuerer.
Gibt es überhaupt Alternativen mit so einen Gesamtpaket bis 1100€?
Ich hab bis jetzt nichts gefunden, außer Medion mit denen ich schlechte Ehrfahrungen habe.
 

Patze93

Freizeitschrauber(in)
Weil wenn ich mir ein Gaming-Notebook kaufen würde, weiß ich auch das die verbauten Komponenten sehr stark Belastet werden. Dafür ist eine intelligente und ausgeklügelte Kühlung notwenig. Wenn dem nicht so wäre, wette ich das nach ein paar Stunden z.b. BF3 sich das Notebook verabschieded und die Notabschaltung in Kraft tritt. Und meiner Meinung nach, machen das die Hersteller wie MYSN, Deviltech... am besten. Und dafür nehm ich gern kleinere Performancepunkte in kauf.
 
TE
S

Sparanus

BIOS-Overclocker(in)
Laut Testbericht macht grade das Asus das sehr gut durch
seinen Baustiel und leise soll das Ding auch noch sein.
Überdies hab ich für die aktuellen Shooter meine Playsi,
nur die älteren z.B. Bad Company 2 würde ich auf PC spiuelen,
weil es da noch aktive Server gibt.
 

pringles

Software-Overclocker(in)
Das Asus hat (lt. Testberichten) die beste Kühlung bei den nb in seiner Leistungsklasse, wäre also gut angelegtes Geld (und bei ner guten Kühlung kann man gleich die graka nen bissel übertakten, wenn man mehr Leistung will (lt. Pcgh kann man die gtx460m mit Standardspannung gut 25% übertakten))
 
Oben Unten