• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragen zu mechanischer Tastatur

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

nachdem nun alle Komponenten vom neuen PC eingetroffen sind fehlt nur noch eine neue Tastatur zum Spielen und Arbeiten.

Hier ist die Frage, ob es mechanische Tastaturen gibt, die leise genug sind um sie auch im Homeoffice verwenden zu können? Wenn ja: welche?

Falls dies bei mechanischen Tastaturen nicht oder nur schwer möglich sein sollte: was wäre denn eine gute und leise Alternative aus eurer Sicht?

Die Sharkoon PureWriter RGB Kailh Red wurde hier im Forum häufig erwähnt. Gibt es die noch irgendwo zu kaufen? Und wie unterscheidet sich diese zur Sharkoon Skiller Mech SGK3 RGB Kailh RED?

Gibt es außer diesen beiden noch weitere empfehlenswerte Modelle von Sharkoon? https://de.sharkoon.com/category/gaming/tastaturen.aspx

Gruß
Filius
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

PC-Selbstbauer(in)
hmm um ehrlich zu sein mag ich für arbeiten am liebsten ne herkömmliche Cherry Tastatur mit flachen Tasten, die nicht mechanisch ist. Cherry Strait 3.0 hab ich da grad im Einsatz.

Zum zocken hab ich eine mechanische Corsair mit MX Brown Keys, die hört man aber gut.
Gibt ja welche mit MX Silent keys, aber ka, wie silent das wirklich ist.
 

Edelrost-stahlfrei

Kabelverknoter(in)
Servus,

ich schreibe hier mit Kailh Choc Brown (Low Profile) Schaltern, und die gehen auf jeden Fall von der Geräuschkulisse in Ordnung.
Vorwiegend zum Arbeiten, aber damit wird auch gezockt. Passt für mich auch so.

Was ich allerdings nicht ganz verstehe:
Ist es im Homeoffice nicht egal, und im Office ist eher Rücksicht angebracht? :ugly:

Gruß,
Rost
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen! Zum Spielen wäre ja die Purewriter mit den roten Kailh-Schalter besser geeignet - lässt sich mit dieser auch vernünftig arbeiten und tippen? Habt ihr da Erfahrungswerte? Lt. Sharkoon Homepage wären dafür wiederum die blauen Kailh-Schalter ideal.
Was ich allerdings nicht ganz verstehe:
Ist es im Homeoffice nicht egal, und im Office ist eher Rücksicht angebracht? :ugly:
Es geht hier vor allem um Kundentelefonate, damit diese möglichst wenig die Tippgeräusche im Hintergrund mitbekommen :D
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Dafür sind rote und braune Schalter am besten, denn die klicken nicht und lösen i.d.R. auch leichter aus.
Rote sind linear (genauso wie die silver aka Speed Switches meiner k95)
Braune sind taktil, heisst die geben ein leicht spürbaren Widerstand am Auslösepunkt.
Blaue sind taktil und klicky, damit die lautesten und lösen meist auch am schwersten und spätesten aus.

Mein Bruder arbeitet ebenfalls in einer Telefon/PC Homeofficeumgebung mit einer Sharkoon Skiller Mech (SGK3) mit braunen Schaltern, da gibts weder von ihm noch von den Kunden bisher iwelche Beschwerden. :)
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Wie laut die mechanischen Schalter sind hängt von zwei Faktoren ab. Einmal ob es lineare oder taktile sind. Taktile Schalter wie Cherry MX Brown oder MX Blue haben eine kleine Nase am Stempel die Überwunden werden muss, damit der Schalter auslöst und dieses Überwinden hört man (besonders bei den MX Blue die noch sein ein extra Plastikteil haben). Die linearen Schalter wie z.B. MX Red oder MX Black sind da ruhiger und man hört und fühlt nicht wann die Taste auslöst. Bei denen ist es dann entweder eine gewöhnungs Sache bis man weiß wann die Schalter auslösen oder man kommt zum zweiten Punkt, der Lärm macht, wenn man die Taste bis Anschlag durchdrückt.

Das ist eigentlich das größere Problem und das was wirklich Krach macht, wenn man mit der Tastenkappe komplett durchdrückt und dann Plastik auf Plastik knallt. Um das leiser zu machen gibt es so Gummiringe zu kaufen die man unter jede Tastenkappe packt und das ganze dämpft. Habe ein Cherry MX Board 3.0 mit MX Red Schalter mit so Gummiringen ausgestattet (hatte einfach Dichtringe aus dem Baumarkt genommen) und die ist vielleicht so laut wie eine Tastatur mit Membrane. Hört man im Telefonat trotzdem noch, ist aber nicht so laut wie eine ohne Ringe und mit MX Blue wo man selbst im Nebenraum noch hört das getippt wird.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Dafür sind rote und braune Schalter am besten, denn die klicken nicht und lösen i.d.R. auch leichter aus.
Rote sind linear (genauso wie die silver aka Speed Switches meiner k95)
Braune sind taktil, heisst die geben ein leicht spürbaren Widerstand am Auslösepunkt.
Blaue sind taktil und klicky, damit die lautesten und lösen meist auch am schwersten und spätesten aus.

Danke, das war sehr hilfreich. Dann kommen bei der Purewriter nur die Roten in Frage, da es die ja nur mit Roten oder Blauen Schaltern gibt. Und sie soll ja leiser sein und sich auch besser beim Tippen anfühlen als die SKG3, wobei zweiteres sicher subjektiv ist. Preislich ist nicht viel um, weshalb die Tendenz klar zur Purewriter geht. Am besten ist es wahrscheinlich einfach mal die Purewriter mit den roten Schaltern auszuprobieren und notfalls kann sie ja immer noch zurückgeschickt werden. Die braunen Schalter der SKG3 sind dann wahrscheinlich ein Mittelweg zwischen den Roten und Blauen oder?
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
So ist es, die genauen Daten der verbauten Kailh Schalter hab ich grad nicht im Kopf, aber im Grunde ist das richtig.

Und wie yingtao sagte, diese Silikonringe sind sehr hilfreich, dadurch das sie verhindern das man die Tasten so hart durchhämmert, das hat bei mir die empfundene Lautstärke sicher um gut ein viertel, bis ein drittel reduziert.
Ausserdem waren meine natürlich recht gut durchsichtig, sodas auch die Beleuchtung keine nennenswerten Einbußen hinnehmen musste.^^
 

JackA

Volt-Modder(in)
Kein Schalter-Typ ist für irgendwas besser oder schlechter geeignet!
Rein der eigene Geschmack entscheidet, was für ein Typ für einen selbst in Frage kommt.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Es muss auch nicht immer Mechanisch sein. Eine Roccat Horde ist Hybrid-Ruberdome mit gutem Tippgefühl und relativ leise + kostet auch etwas weniger.

Allternativ könntest du auch sowas hier nehmen KLICK und die verbauten Schalter jederzeit gegen welche Tauschen die dir besser passen.
Hab mir das Ding für meinen Hauptrechner erst bestellt und warte auf die lieferung der Roten schalter um die relativ laut klickenden Blauen zu ersetzen. Vergleichbare NICHT Chinesische Bretter dieser Art schneiden in Tests lustigerweise weit schlechter ab da sie A Teurer sind, B deutlich leichtere Plastikbomber und C meist auch noch "Nackt" daherkommen (Weder Schalter noch Keycaps dabei).

Hab die Nase voll davon Tastaturen weg zu schmeißen weil einzelne Taster nicht mehr gehen oder die Software Spackt.... die Dinger sind Plug&Play ohne Treiber und alles andere ist tauschbar :-)
Es passen sogar die "Echten" Cherry-Schalter . Die laut Test nur geringfügig besser (länger haltbar) sind aber dafür ein vielfaches der Outemu Schalter kosten.... da die eh jederzeit getauscht werden können, schlägt meiner Meinung nach der deutlich günstigere Preis die längere Haltbarkeit der Cherrys.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Purewriter ist jetzt mal bestellt mit den roten Schaltern. Die Roccat Horde sieht auch interessant aus, aber lieber zuerst mal die Mechanische probieren :-)
Eine Handballen bzw. Handgelenksauflage für die Purewriter ist sicher noch eine gute Idee. Die ist bei Amazon aber gerade nicht lagernd von Sharkoon und wird erst bei nem anderen Händler bestellt, wenn es fix ist dass die Tastatur bleibt.
Welches Mauspad könnt ihr denn empfehlen? Da gibt es auch eines von Sharkoon. Sieht zwar nicht toll aus, aber unseres hier ist schon fast 10 Jahre alt und würde sich mal freuen in Rente gehen zu dürfen :D
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Gute und günstige Mauspads gibt es von CSL / Titanwolf:
Titanwolf

Die sind sehr günstig und haben richtig gute Bewertungen, allerdings auch riesig. Für was benötigt man ein so großes Mauspad? Kommt da die Tastatur auch gleich drauf oder?
Unser aktuelles Razer Vespula isgt gerade mal 32x27cm an den größten Stellen. So etwas im Prinzip ausreichend. Was das Vespula hat ist so eine Gelerhöhung vorne und das ist recht angenehm
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Die gibts auch in kleiner, ich hab hier auch eines von denen auf dem Tisch in 25x35.

Und ja, bei den Grossen kommt das Tastenbrett gleich mit drauf. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Zuletzt bearbeitet:

Hubacca

Software-Overclocker(in)
??? :huh: :

Wen du natürlich nur Mauspads mit Gelkissen suchst dann gibt es nicht so viele....
Einfach mal nach einem extra Gelkissen/Armauflage suchen ?

Ich nutze ein XXL Mauspad und da brauche ich keine Auflage mehr:
Mauspad.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)

ja, das sind zwei von den 3 die vom Design her nicht in Frage kommen :D Es sollte dezent und möglichst einfärbig sein.
Bei den Amazon Gelkissen waren schon Fotos von Ausschlägen und alles in den Bewertungen - keine Ahnung ob das wirklich eine gute Idee ist?!
Wahrscheinlich wird es ein neues Razer Vespula, denn mittlerweile gibt es ein V2 und nach 8-9 Jahren könnte unseres ruhig mal getauscht werden.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Naja, das Vespula hat dazu ja auch noch eine Kunststoffoberfläche und das ist auch anders als ein Stoffpad !
Geschmackssache, aber nach 8Jahren sollte das Pad schon drin sein ? :nicken:
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja, das Vespula hat dazu ja auch noch eine Kunststoffoberfläche
Unser Altes hat 2x Kunststoff, das ist korrekt, aber das V2 dürfte auf einer Seite Stoff haben
Da sind sehr schöne Motive dabei, danke. Allerdings fehlt bei diesen wieder das Gelkissen
Ich nutze ein XXL Mauspad und da brauche ich keine Auflage mehr:
weshalb brauchst du bei dem großen Mauspad keine Auflage? Weil die weicher ist als der Tisch? Oder was hat die Größe des Pads mit der Auflage bzw. einem Gelkissen zu tun?
 

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
weshalb brauchst du bei dem großen Mauspad keine Auflage? Weil die weicher ist als der Tisch? Oder was hat die Größe des Pads mit der Auflage bzw. einem Gelkissen zu tun?
Ja, vielen reicht dann das Mousepad als Handballenauflagenersatz. Und mit so einem großen Pad ist das dann natürlich besser realisierbar.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, vielen reicht dann das Mousepad als Handballenauflagenersatz.

Danke für die Info. Das wäre dann vielleicht wirklich einen Versuch wert - auch für das Keyboard, weil beim Purewriter ja auch keine Handauflage dabei ist. Das fühlt sich dann wahrscheinlich auch deutlich besser mit so einem großen Pad an
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Danke Caduzzz !
Genau das habe ich damit gemeint. Ich habe eigentlich nie Handballenauflagen genutzt -
da ich aber oft sehr lange CAD Zeichnungen am PC erstellen muß und Schmerzen im Mausarm/schulter
bekam, habe ich es mal mit einem Gelpad probiert.
Das hat allerdings auch nicht geholfen ! Erst als ich die "ergonomisch" empfohlene Tischhöhe geändert habe
und meine Unterarme jetzt auf dem Tisch aufliegen ist es besser geworden.
Dadurch das die Purewriter auch schön flach ist und mein Mausarm sowieso auf dem Mauspad aufliegt
erübrigt sich ein Gelkissen o.ä.
Sowas muß aber jeder für sich selbst ausprobieren und sehen was am bequemsten ist ! :schief:

P.S.: Zur Reinigung kann man das Mauspad mit einem feuchtem Tuch abwischen oder ich packe es
ab und zu mal in einen Beutel und dann in die Waschmaschine.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Käufer(in)
vielen Dank nochmals! ein großes Mauspad von Titanwolf ist einmal bestellt. Vielleicht reicht das ja wirklich schon für Tastatur und Maus :-)
 
Oben Unten