Fragen zu B550 AORUS Elite V2 und Dual Rank bei Ryzen5000

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallöchen.

Frage 1:
Der Familien PC soll aus "Gründen" aufgerüstet werden, dazu haben wir uns die Hauptplatine "GIGABYTE B550 AORUS Elite V2" herausgesucht. Gibt es Gründe dieses Brett nicht zu erwerben? Keine Ahnung warum, "bescheidene" Treiber, unterdurchschnittliche Qualität bei einem Bauteil, zu hohe Spannungswandler Temperaturen, oder sonst irgendwas.

Frage 2:
Wie sieht es bei den RAM in Kombination mit Ryzen5000 aus, kommt man beim Takt mit Dual Rank genauso hoch wie mit Single Rank? Zwei mal 16GB-Riegel würden es sein.


Danke... MfG ΔΣΛ
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Warum ausgerechnet dieses Board?

Beim RAM hat sich 3600 MT/s als ideal erwiesen, ob Dual oder single Rank macht kaum einen Unterschied.
 
TE
TE
ΔΣΛ

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Deshalb und das war nicht meine frage.
Nachtrag: Ist doch Jacke wie Hose warum dieses Brett gewählt wurde, bei den vielen Suchkriterien ist dieses Brett als optimal für unsere Bedürfnisse herausgekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Zu 1.

Das Board ist in seinem Preissegment völlig ok. Allerdings hat das Elite KEINE Diagnostik LEDs. Im Fall des Falles hat man also keinerlei Hinweis warum es ggf. nicht bootet. Außerdem muss man das Gigabyte BIOS vom Aufbau her mögen. Ich bevorzuge MSI aber das ist Geschmackssache. Und man verbringt ja nicht täglich einige Zeit im BIOS.

Zu 2.

Viele der aktuellen 16gb Riegel sind inzwischen Single Rank. Wie gut oder schlecht der IMC einer CPU ist, ist Silicon Lottery. Mir selber ist noch kein 5000der untergekommen der nicht 3600MT/s gepackt hat.
 

Neuer_User

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallöchen.

Frage 1:
... Gibt es Gründe dieses Brett nicht zu erwerben? ...
Zwingend notwendig ist das aktuelle Bios, mit der Ursrungsvariante gab es massive USB Fehler. Das solltest Du flashen. Das ist aber, macht man es mit dem UBS-Stick, nicht trivial, da gibt es viele Stolperfallen und keine stimmige Anleitung.Ich habe das hier im Forum gefunden, so geht es:

- alten USB 2.0 Stick nutzen (USB 3.0 läuft nicht)
- USB-Stick auf maximal 16GB begrenzen
- Von Gigabyte Homepage gewünschtes Bios speichern
- Nur die Datei mit genau 32.768 Byte auf den Datenstick kopieren
- Datei in gigabyte.bin umbenennen, wichtig: in Windows Dateiendungen anzeigen lassen
- Rechner komplett zusammenbauen oder Board alleine flashen, geht auch nur mit Netzteil
- Rechner abschalten, Netzteil muss aber auf "on" stehen
- USB-Stick in den mit Bios gekennzeichneten Slot einstecken
- Flash Knopf drücken und ca. 1-2 sek. gedrückt halten
- Hoffen und Bangen, erst blinkt es schnell, dann irgendwann langsamer
- Die Debug LED zeigte zuerst blinkend einen CPU- Fehler, irgendwann war das weg (ca. 10min) und der Rechner lief
- Runterfahren, hochfahren, F12 drücken und ab ins Bios

Hier gibt es das aktuelle Bios:

Zum RAM; ich nutze eine Stufe höher, ein GIGABYTE B550 AORUS Pro V2 und das läuft mit 4 x SR problemlos auf 3600. Sollte also mit 2 x DR ebenso funktionieren
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
ΔΣΛ

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
@Neuer_User
Danke, eine Nützliche Info. :daumen:

Viele der aktuellen 16gb Riegel sind inzwischen Single Rank. Wie gut oder schlecht der IMC einer CPU ist, ist Silicon Lottery. Mir selber ist noch kein 5000der untergekommen der nicht 3600MT/s gepackt hat.
Wir haben noch alte RAM hier, die werden weiterverwendet, die sind Dual Rank.
Die Frage war, anders gefragt, ob man mit Dual Rank RAM so hoch kommt wie mit Single Rank RAM, sprich generell gesprochen bei Ryzen5000.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Die Frage war, anders gefragt, ob man mit Dual Rank RAM so hoch kommt wie mit Single Rank RAM, sprich generell gesprochen bei Ryzen5000.
Die Antwort lautet: Jein. Bei 2 Sticks und wenn es nicht um absoluten Top-Speed geht spielt es keine Rolle. Ich denke deine Frage zielt eher auf 3200MT/s oder 3600MT/s ab und da macht es mEn keinen Unterschied.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Die Antwort lautet: Jein. Bei 2 Sticks und wenn es nicht um absoluten Top-Speed geht spielt es keine Rolle. Ich denke deine Frage zielt eher auf 3200MT/s oder 3600MT/s ab und da macht es mEn keinen Unterschied.
Doch schon. Ich habe meinen Arbeitsspeicher mit manuellen Timings versehen. Ist ja schon DDR4 3600 CL14 aber die neuen Timings machen einen Unterschied bei der Responsitivitaet. Das Tool ist echt Klasse. https://www.techpowerup.com/download/ryzen-dram-calculator/
Single Rank / Dual Rank ergeben halt andere Werte.
Habe nicht uebertaktet sondern nur die Timings angepasst.
 
TE
TE
ΔΣΛ

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
G.Skill Trident Z
32GB/2x16GB
DDR4
3600MHz
15-15-15-35-2T
Dual Rank
Etwa 5 Jahre alt
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Doch schon. Ich habe meinen Arbeitsspeicher mit manuellen Timings versehen. Ist ja schon DDR4 3600 CL14 aber die neuen Timings machen einen Unterschied bei der Responsitivitaet. Das Tool ist echt Klasse. https://www.techpowerup.com/download/ryzen-dram-calculator/
Single Rank / Dual Rank ergeben halt andere Werte.
Habe nicht uebertaktet sondern nur die Timings angepasst.
Es geht NICHT um die Performance. Es ging um die Frage OB DR im Vergleich zu SR gleichwertigen Takt und Timings schafft. Und da verhält es sich so wie ich es beschrieben habe.
 
Oben Unten