• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Frage zum Anschluss eines Straight Power 11 650W an Asus X570 E

Krawullni

Schraubenverwechsler(in)
Moin Leude, bin gerade dabei meine neu Kiste zusammenzuschrauben.

Bei der Spannungsversorgung der CPU gibt es Abweichungen im Handbuch des Netzteils und da ich nichts falsch bzw. kaputt machen möchte frage ich hier mal nach.

Mainboard ist ein ASUS ROG STRIX X570-E, Netzteil ein BeQuiet Straight Power 11 650W

Das Problem ist folgendes: Mainboard hat einmal 8Pin+4Pin Spannungsversorgung, Netzteil Stellt 2x4Pin bereit. So wie ich es verstanden habe ist der zusätzliche 4Pin auf dem Mainboard "optional", hab einen 3700x das sollte also passen.

Jetzt ist es so, das im Handbuch des Netzteils eine Grafik zu finden ist, welche die beiden 4Pin Stecker zeigen soll (Anhang Grafik links). Beim Netzteil liegt auch tatsächlich ein Kabel bei an dessen Ende 2x 4Pin Anschlüsse zu finden sind, mit der Beschriftung: CPU1-P4 sowie CPU2-P8. Die Stecker haben das Layout wie in der Grafik in der Mitte dargestellt. (Die Unterschiede zur Grafik im Handbuch habe ich mal rot markiert).

Die rechte Grafik stammt aus dem Handbuch des Mainboards. Wie zu sehen ist, ist das Layout etwas anders als das der beim Netzteil beiliegenden Stecker.

Die beiden 4Pin Stecker passen jedoch in den 8Pin Port auf dem Mainboard. Was mich nun stört ist das, wie auf den Grafiken zu sehen ist, die Formen der Stecker und des 8Pin Anschlusses scheinbar nicht zusammenpassen (Quadrat bzw. angeschrägtes Quadrat). Das suggeriert mir erstmal, so nicht anschließen.

Es leuchtet mir jedoch auch ein das 12V an 12V und Masse an Masse angeschlossen wird. Ich möchte mich nur rückversichern nicht das mir meine neue Kiste um die Ohren fliegt.

Kann mir jemand bestätigen das alles so in Ordnung ist?



Anbei eine Grafik die das Problem nochmal visuell darstellt.
 

Anhänge

  • ps345f.jpg
    ps345f.jpg
    431,6 KB · Aufrufe: 289

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Das ist in Ordnung und fertig

finde gut das du dir Gedanken machst, aber das Straight Power ist schon ne weile aufn Markt und es hätte große wellen geschlagen wenn wirklich was wäre :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Mainboard ist ein ASUS ROG STRIX X570-E, Netzteil ein BeQuiet Straight Power 11 650W

Das Problem ist folgendes: Mainboard hat einmal 8Pin+4Pin Spannungsversorgung, Netzteil Stellt 2x4Pin bereit. So wie ich es verstanden habe ist der zusätzliche 4Pin auf dem Mainboard "optional", hab einen 3700x das sollte also passen.

Wieso hast du dir denn das 650er E11 gekauft? Das ist Crap. Kann man nicht anders sagen.
Das 750er E11 wäre sinnvoller gewesen.
Du lässt den 4 Pin einfach leer.
Und das nächste Mal fragst du vorher nach, bevor du dir das Netzteil kaufst. ;)
 

Schraubentoni

Schraubenverwechsler(in)
Warum ist denn das 650er nicht zu empfehlen? Hab eigentlich nur positives darüber gelesen. Für meine Anforderungen wäre ein 750er auch überdimensioniert gewesen. Hab für das Teil 77€ bezahlt, für das größere hätte ich glaube ich 115€ zahlen müssen
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Warum ist denn das 650er nicht zu empfehlen? Hab eigentlich nur positives darüber gelesen. Für meine Anforderungen wäre ein 750er auch überdimensioniert gewesen. Hab für das Teil 77€ bezahlt, für das größere hätte ich glaube ich 115€ zahlen müssen

Niemand kauft das 650er, daher kriegt man es hin und wieder nach geworfen.
Das 659er kann nichts besser als das 550er, Erst ab dem 750er hast du eine bessere Ausstattung.
 

Maqama

Software-Overclocker(in)
Das 659er kann nichts besser als das 550er, Erst ab dem 750er hast du eine bessere Ausstattung.

Man könnte es auch so formulieren:

Das 650er macht nichts schlechter als das 550er.

Der TE hat es für 77€ sehr günstig bekommen, sogar billiger als das 550er.
Daher eine gute Wahl.
 

Schraubentoni

Schraubenverwechsler(in)
Also bei MF wurde das 650er mit einer Stückzahl von knapp 10000 ziemlich genau doppelt so oft verkauft wie das 750er.

Der Aufbau ist sehr Ähnlich und es ist alles an Schutzschaltungen und Sicherheiten aus dem Premiumbereich mit an Board. Außerdem wäre ich mit dem 750W Netzteil bei meinem Anwendungsbereich außerhalb des Effizienzbereiches des Netzteil und dann bringt mir die 80+Gold zertifizierung auch nichts
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Der Aufbau ist sehr Ähnlich und es ist alles an Schutzschaltungen und Sicherheiten aus dem Premiumbereich mit an Board. Außerdem wäre ich mit dem 750W Netzteil bei meinem Anwendungsbereich außerhalb des Effizienzbereiches des Netzteil und dann bringt mir die 80+Gold zertifizierung auch nichts

Öhm -- das ist Unsinn.
Die Unterschiede liegen bei nicht mal 1% Effizienz. Es spielt heute keine Rolle mehr, ob du 500 oder 700 Watt kaufst.
 
Oben Unten