• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fractal Define R6 und lange Grafikkarten?

FoFi

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

für meinen neuen PC habe ich als Gehäuse an das
Fractal Design FD-CA-DEF-R6C-BK Define R6 USB-C
gedacht.

Aber ich möchte eine der beiden folgenden Grafikkarten einbauen:
- MSI GeForce RTX 2080 Duke
- MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Beide Karten sind allerdings länger als 30 cm (31,4 resp. 32,7 cm), welche in den technischen Angaben von Fractal als max. Länge der Grafikkarten zum Gehäuse stehen, sofern man das vordere Teil mit allen Schächten verwendet.

Man kann jedoch manche Schachteinschübe vorne entfernen.

Eine detaillierte Anfrage an Fractal ergab keine klare Antwort: „Leider kann ich keine anderen Werte zusagen, als die angegebenen. Die Limitierung von 300mm gilt auch nur wenn die Karte inkl. Power Kabel höher als 155mm ist“.

Wichtige Rahmenbedingungen:
Fractal hat beim R6 ein Seitenteil / eine Verdeckung eingebaut, die nun vorne rechts über die gesamte Höhe reicht.
Define R6 USB-C — Fractal Design
(Die Fotos 4-6)
Dieses Blech muss ich dran lassen, da ich
- vorne (unten) 2-3 im Luftstrom liegende HDD-Festplattenschächte benötige
- und vorne oben einen Einbauschacht für meinen Blu-ray-Brenner.

Hat jemand dieses Fractal R6-Gehäuse und hat dort eine längere Grafikkarte (länger als 30cm) erfolgreich eingebaut oder nicht erfolgreich einzubauen versucht?

Oder kann mir jemand ein anderes hochwertiges (größeres) Gehäuse empfehlen, das meine Anforderungen erfüllt: im Prinzip schallgedämpftes R6 mit liegenden Schächten vorne und Einbaufähigkeit langer Grafikkarten. Das Aussehen des Gehäuses ist gleichgültig, da es unter dem Tisch steht.

Im Voraus vielen Dank für Eure Bemühungen.

FoFi
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Geht ohne Probleme, du kannst die 3,5" Schächte über und unter die GPU positionieren, das Blechdingen da selbst macht keine Probleme die GPU verschwindet zum Teil dann darin sollte sie länger als 360mm sein.. Beim Gehäuse sind sowieso nur 6 von diesen Caddies dabei. Mit verbautem optischen Laufwerk passen 4 über die GPU und je nach Dicke der GPU würden nochmals 3-4 drunter passen. Und dann haste ja noch zwei 2,5" Möglichkeiten hinterm Mainboard Tray. Und so geht dann tatsächlich knapp 440mm inkl. Lüfter in der Front.
 

KaterTom

Software-Overclocker(in)
Ich habe eine Gaming X Trio im Define R6. Die Länge der Grafikkarte ist überhaupt kein Problem, die Temperaturen der Grafikkarte aber schon. Die Graka heizt sich bei mir ganz schön auf. Bis fast 80° bei 110% Powerlimit und Standard Lüfterprofil. Man kann dem mit einem angepassten Lüfterprofil entgegenwirken, dann wird's aber laut. Der Lüfter der Graka bläst die heiße Luft Richtung Seitenteil und dort staut sie sich. Die Standard Lüfter (die an und für sich gar nicht so schlecht sind) können diesen Hitzestau aber nicht auflösen. GamingXTrio_Define_R6.jpg
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wobei du natürlich schauen kannst, dass du das Powerlimit bzw. die Spannung senkst, um die Wärme zu reduzieren.
 

KaterTom

Software-Overclocker(in)
Ja, das resultiert aber in 100 MHz weniger Takt. Und gerade in Spielen wie RDR2 brauche ich jedes Quäntchen mehr Leistung. Am einfachsten ist es natürlich, in den entsprechenden Fällen das Seitenteil zu entfernen. Bringt fast 10°. Für nicht so leistungshungrige Spiele habe ich ein Profil mit max 900 mV erstellt, dabei bleiben die Temperaturen im Rahmen.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Deswegen finde ich das R5 besser. Dort kann man im Boden einen zusätzlichen Lüfter einbauen, der kühle Luft nach oben in Richtung der Grafikkarte bläst.

Diese Anordnung verwende ich in meinen NZXT H630 auch und die funktioniert wunderbar.

Wieso nur haben die neuen Gehäuse fast alle dieses Blech unter dem das Netzteil verschwindet?
 
Oben Unten