• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fortnite: Epic legt sich mit Preissenkung mit Apple und Google an, fliegt aus Stores und klagt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Fortnite: Epic legt sich mit Preissenkung mit Apple und Google an, fliegt aus Stores und klagt

Epic Games bringt erneut Tumult in die Gaming-Branche: Nachdem das Entwicklerstudio in Fortnite eine Preissenkung von 20 Prozent für V-Bucks und alle Echtgeld-Angebote für alle Plattformen durchgesetzt hat, legt sich das Unternehmen infolgedessen mit Apple und Google an. Hintergrund sind die Provisionen im App Store und Google Play Store, die Epic-Chef Tim Sweeney schon länger ein Dorn im Auge waren.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Fortnite: Epic legt sich mit Preissenkung mit Apple und Google an, fliegt aus Stores und klagt
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Herrliche Idee! :D

Gerade von einer Firma, welche ja eher von "autoritärem Geld" aus China angeschoben wird. :D Aber leider treffend, die Silikonvalleybolschewisten sind auch nicht freiheitlicher. Ein generelles Problem im sogenannten Westen, der zwar gerne Freiheit (eigentlich ein ganzer Schwall voll moralinsaurem Gewese ohne Moral) in alle Welt exportieren will, aber auf die Freiheit der eigenen Leute nur soweit Rücksicht nimmt, solange diese nicht eingefordert wird.

Machtkonzentration in den Händen von Korrupten und Abgehobenen tut einem Kulturkreis, egal welchem, niemals gut. Mehr Menschsein und Selbstermächtigung wagen, das meint Basileukum. :D
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Herrliche Idee! :D

Gerade von einer Firma, welche ja eher von "autoritärem Geld" aus China angeschoben wird. :D Aber leider treffend, die Silikonvalleybolschewisten sind auch nicht freiheitlicher. Ein generelles Problem im sogenannten Westen, der zwar gerne Freiheit (eigentlich ein ganzer Schwall voll moralinsaurem Gewese ohne Moral) in alle Welt exportieren will, aber auf die Freiheit der eigenen Leute nur soweit Rücksicht nimmt, solange diese nicht eingefordert wird.

Machtkonzentration in den Händen von Korrupten und Abgehobenen tut einem Kulturkreis, egal welchem, niemals gut. Mehr Menschsein und Selbstermächtigung wagen, das meint Basileukum. :D
Was hat das mit dem Thema zu tun? Das meint DaStash.

Monopole werden doch an allen möglichen Enden und Ecken kritisiert, folgerichtig wäre natürlich das auch die beiden größten App Stores da keine Ausnahme bilden. Das kann ich schon verstehen, zum Thema Monopolbildung die auf Freiwilligkeit beruht, habe ich jedoch grundsätzlich eine andere Meinung.

MfG
 

MyticDragonblast

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Android lässt Sideloads zu, das wäre die Gelegenheit da den Markt mit einem 15% Marktingprovision-Store zu erobern. Angebote wie "diesen Monat alle In-App Käufe für Spiel xyz gratis" locken bestimmt genug Kunden.
Meine sogar, dass Fortnite für Android zu Anfang sogar so vertrieben wurde, kann mich da aber täuschen. Edit: Sogar auf die schnelle was gefunden: How to sideload the Fortnite Mobile app on your Android phone - CNET Download.com Zwar kein Store, aber der Download direkt von Epic war zu Anfang nötig.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Wenn man sich anschaut was der App-Store so an Geld abwirft dann sind die 30% einfach verdammt viel und nur möglich, weil man eben keine wirkliche Alternative hat. Ich meine ich biete ein tolles Schwert in meiner eigenen App an für 10€ und direkt gehen davon mal 3€ an Apple. Am Ende bezahlt das der Nutzer, also Wir und mit Abstrichen der App-Ersteller. Am meisten Geld macht IMMER Apple.
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
Wenn man sich anschaut was der App-Store so an Geld abwirft dann sind die 30% einfach verdammt viel und nur möglich, weil man eben keine wirkliche Alternative hat. Ich meine ich biete ein tolles Schwert in meiner eigenen App an für 10€ und direkt gehen davon mal 3€ an Apple. Am Ende bezahlt das der Nutzer, also Wir und mit Abstrichen der App-Ersteller. Am meisten Geld macht IMMER Apple.
Finde ich richtig so. Wer andere Leute mit InApp Müll abzockt kann ruhig auch von der Kohle was abdrücken.
Für ein paar Texturen 10€ verlangen ist eigentlich Wucher.

Du vergisst zudem die Steuern, die Gebühren, die Paypal oder Kreditkartenfirmen erheben, die Kosten der Buchhaltung, die Serverinfrastruktur, ....
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Die Spieler entscheiden doch selbst darüber wie sie Geld bezahlen möchten. 10€ Apps klappen eben nicht. Kostenlose Apps sind aber nicht rentabel. Also gibt es einen schlechten und einen ordentlichen Weg.

Schlechter Weg = Vorteile durch InApp-Käufe
Ordentlicher Weg = Keine spielerischen Vorteile durch In-App-Käufe - wer möchte kann eben Skins und Kleidung kaufen um das Spiel zu unterstützen

-> Ich brauche z.B. keine Skins und finde die belangslos, entsprechend spiele ich vieles umsonst.


Und zu den Kosten. Von den 30% bleiben jede Menge übrig. Zahlungsanbieter maximal 2%. Serverinfrastruktur, Security usw. Dann ist man maximal bei 10%.
 

Wubziz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielleicht bin ich mit meiner Meinung ein wenig außen vor, aber mich stört weder das Apple-, noch das Google App/Play-Store Oligopol.

Vom Monopol zu reden, finde ich ein wenig fraglich.
Siehe Huawei App Gallery oder Samsung Galaxy Store.

Klar sind die Stores von Apple & Google die größten (wo man auch von einem Monopol reden kann), man darf aber nicht die anderen "kleineren" vergessen, was es zu einem "Oligopol" werden lässt.
In diesem Fall wird glaube ich sogar Fortnite (was ich selber nicht Spiele da absolutes Desinteresse meinerseits dahingehend besteht) über die Huawei App Gallery und den Samsung Galaxy Store angeboten. Dann müsste man zumindest auf den Geräten das nicht über eine APK Laden oder "Sideloaden".

Und klar, Apple & Google werden durch den Anteil sicherlich ein schönes Süppchen an Geld mitverdienen und sich sicherlich damit auch die Taschen füllen, aber sind wir mal ehrlich: Dienste die "For Free" sind (die beiden App Stores sind so gesagt, "For Free") müssen trotzdem bezahlt, und finanziert werden.
Und wie ein Vorredner schon sagte, da gehören die Menschen, die Infrastruktur, die Server, und und und... dazu. Mal ganz außen vor gelassen das es sich um Apple oder Google handelt.

Die Zahlende Kundschaft hält den Laden so gesagt für die "For Free" Kundschaft, am laufen. Stellt euch mal vor jeder würde das machen, und Google oder Apple würden daran (rein hypothetisch) pleite gehen.
Ups...! Plötzlich stehen mehrere Millionen von Usern vor nem leeren, nicht mehr funktionieren App Store und den Entwicklern würde (wohl möglich im fall vom Apple AppStore) die einnahmen plötzlich wegfallen, auch nicht gerade toll.
Okay... Die Androiden haben das Glück APKs usw usw laden zu können. Für Apple User würde das alles viel schlimmer kommen, wenn Sie Ihr iPhone nicht gerade ge-Jailbreaked haben.

Das Epic jetzt so ein Aufstand deswegen macht... Okay, die wollen anscheinend echt alles verändern. Versteht mich nicht falsch, Veränderung ist gut, aber ich habe weder Interesse an Fortnite, noch mir im Epic Games Store (und vielleicht später sogar "Mobile" Games Store) ein Account zu machen um "Gratis" Spiele abzuholen. Nein, Danke.
Ja, ich weiß das Sie einer der zwei beliebtesten Game Engines gekauft haben. Leider.

Ich, als Entwickler (Ja im ernst), hätte kein Problem damit, bis zu 30% meiner Einnahmen an eine Plattform abzugeben, die mir ermöglicht potenziell Millionen/Milliarden von Usern anzusprechen...
Ich empfinde eher das verhalten "Ja, wir wollen diese bis zu 30% von unseren Einnahmen nicht abgeben" als gierig.
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
Wieso abzockt, die Leute werden doch nicht gezwungen solche Items zu kaufen, bei lediglich jeweils nur einem Appstoremonopol(Aplle & Android) hingegen hat man keine Wahl. ;)

MfG
Warum soll man bei Android keine andere Wahl haben? Amazon Appstore, F-Droid, Samsung Store, Huawei Store, ...

Epic kann doch nen eigenen Store aufmachen. Die haben doch schon auf ihrer Webseite die APK von Fortnite angeboten. Wo ist da nun das Problem das weiterhin zu tun?
Dort können sie doch weiterhin die kompletten 100% Einnahmen in ihre Tasche stecken, die sie sich durch ingame Zeugs von Jugendlichen und Kindern ergaunern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julian K

PC-Selbstbauer(in)
Epic kann doch nen eigenen Store aufmachen. Die haben doch schon auf ihrer Webseite die APK von Fortnite angeboten. Wo ist da nun das Problem das weiterhin zu tun?
Dort können sie doch weiterhin die kompletten 100% Einnahmen in ihre Tasche stecken, die sie sich durch ingame Zeugs von Jugendlichen und Kindern ergaunern.

genau da ist bei epic das problem, sie wollen die vorteile der stores (vor allem die reichweite) mitnehmen, sich aber nicht an die finanziellen regeln halten. jetzt wo man aber schon sehr viel durch die veröffentlichung bei diesen stores verdient hat, man sich mit den bedingungen einverstanden erklärt hatte, möchte man plötzlich den kompletten umsatz einfahren. sweeney soll noch mal irgendeinen anbieter einer plattform als gierig bezeichnen, damit macht er sich nur noch lächerlich.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
genau da ist bei epic das problem, sie wollen die vorteile der stores (vor allem die reichweite) mitnehmen, sich aber nicht an die finanziellen regeln halten.

Ich glaube der größte Dorn im Auge ist das man keine Wahl hat als bei iOS den Store zu nutzen und die 30% abzugeben.
Natürlich will das kein Unternehmen gerne machen, Apple selbst übrigens auch nicht. Bei Apple Music auf Android Geräten gibt Apple auch nix an Google ab sondern nutzt eine Methode zur externen Zahlung.
Also genau das was sie in ihrem eigenen Store kategorisch ablehnen.

Aber ist schon Interessant mit welchen Standards die Leute hier immer um die Ecke kommen, je nachdem wie sie zu besagter Firma stehen.
Man stelle sich vor MS würde den Store bei Windows 10 verpflichtend machen.
Hier bricht man ja schon in Tränen aus wenn der Hersteller des Betriebssystems dem Druckerhersteller nicht die Arbeit abnimmt und keinen Legacy Treiber für das 15 Jahre alte Gerät anbietet.

Die Kunden bezahlen den Store schon indem sie im zwei Jahresrhytmus die Smartphones von Apple für vierstellige Beträge kaufen. Natürlich können Apple und Google sich dann noch prozentual was vom Umsatz einstreichen, aber ähnlich wie bei Steam sind die 30% utopisch, erst Recht wenn es gar keine Alternativen gibt. Steam liefert aber zumindest ständig neue Features und es ist der einzige Weg mit dem sie Geld verdienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Ich glaube der größte Dorn im Auge ist das man keine Wahl hat als bei iOS den Store zu nutzen und die 30% abzugeben.
Natürlich will das kein Unternehmen gerne machen, Apple selbst übrigens auch nicht. Bei Apple Music auf Android Geräten gibt Apple auch nix an Google ab sondern nutzt eine Methode zur externen Zahlung.
Also genau das was sie in ihrem eigenen Store kategorisch ablehnen.

Aber ist schon Interessant mit welchen Standards die Leute hier immer um die Ecke kommen, je nachdem wie sie zu besagter Firma stehen.
Man stelle sich vor MS würde den Store bei Windows 10 verpflichtend machen.
Hier bricht man ja schon in Tränen aus wenn der Hersteller des Betriebssystems dem Druckerhersteller nicht die Arbeit abnimmt und keinen Legacy Treiber für das 15 Jahre alte Gerät anbietet.

Die Kunden bezahlen den Store schon indem sie im zwei Jahresrhytmus die Smartphones von Apple für vierstellige Beträge kaufen. Natürlich können Apple und Google sich dann noch prozentual was vom Umsatz einstreichen, aber ähnlich wie bei Steam sind die 30% utopisch, erst Recht wenn es gar keine Alternativen gibt. Steam liefert aber zumindest ständig neue Features und es ist der einzige Weg mit dem sie Geld verdienen.

Im Prinzip nichts anderes als moderne Wegelagerei.
Man überwacht die einzige Zufahrtsstraße (Android, Apple IOS), und kassiert von jedem der seine Waren (Apps) in die Stadt (Endgerät) bringen will 30% des Warenwerts...
Da waren selbst die Feudalherren der Vergangenheit weniger gierig... ;)

mfg
 
J

Johnjoggo32

Guest
Das ist glaube ich das erste mal das ich hoffe das Apple und Google 'ne Gerichtsverhandlung gewinnen.
 

Beavis99

Komplett-PC-Käufer(in)
Epic ist ein Drecksladen ohne Ende, sich über andere Stores beschweren, aber die Gamer locken mit Gratisgames und sie dann knebeln mit Exklusivgames.
Genau daher habe ich keinen Epic Account mehr und werde auch nie wieder einen erstellen.

Übrigens falls jemand auch die Schnauze von Epic voll hat, probiert mal euren Account löschen zu lassen, das ist ein Theater mit dem Support das glaubt man gar nicht.
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
fortnite und epic können die am besten überall bannen.

produzieren eh nur noch Müll, siehe fortnite und epic launcher.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Genau daher habe ich keinen Epic Account mehr und werde auch nie wieder einen erstellen.
Am besten nie einen erstellen. Ich hatte nie einen Account bei Epic und werde auch nie einen haben. Sobald es etwas kostenlos gibt, setzt bei vielen leider der Verstand aus und werden prinzipienlos bis auf die Knochen. Durfte letztens jemanden kennenlernen, der sich so ziemlich alle "kostenlosen" Spiele bei Epic holt. Und das obwohl er die meisten nie spielen wird und ihn der Epic Launcher eigentlich nervt hat er gesagt ... "Hauptsache abgeiern" waren seine Worte. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln, null Verständnis für so was.
 

Beavis99

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hatte den Account noch aus der UT-Zeit, bevor Epic dann mit ihrem gammeligen Store und Exklusivmist völlig freidrehten, vor glaub gut 2 Jahren hab ich ihn dann gelöscht. Bis das ging hat es wirklich lange gedauert...
 

Valius

Komplett-PC-Käufer(in)
Sehr amüsant. Die Firma die ihre Stellung mit Geld erkauft hat beschwert sich über Geldeinahmemethoden anderer Anbieter.
Tencent braucht hier anscheinend mehr Geld, die Aktionäre wollen die Corona Krise gut überstehen die sie bestimmt wirtschaftlich hart getroffen hat.
 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
Fakt ist: Es gibt genug Stores die man nutzen kann, und die Leute werden es wenn die Apps auf den Hauptstores nicht zu bekommen sind. Das Märchen von "alle anderen Stores sind unsicher" kaufe ich als Googlestore gebrandmarktes Kind schon lange nicht mehr.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Fakt ist: Es gibt genug Stores die man nutzen kann, und die Leute werden es wenn die Apps auf den Hauptstores nicht zu bekommen sind. Das Märchen von "alle anderen Stores sind unsicher" kaufe ich als Googlestore gebrandmarktes Kind schon lange nicht mehr.

Bei Google finde ich passt das wirklich. Zur Not kann man sogar noch Sideloaden. Aber Apple?
Da gibt es nix, friss oder stirb. Das ist weder für die Entwickler noch für die Kunden gut.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Fakt ist: Es gibt genug Stores die man nutzen kann, und die Leute werden es wenn die Apps auf den Hauptstores nicht zu bekommen sind. Das Märchen von "alle anderen Stores sind unsicher" kaufe ich als Googlestore gebrandmarktes Kind schon lange nicht mehr.

Beim IE war aber genau das die Begründung für die Pflichtauswahl und du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass der 0815 DAU, der das Gros der Nutzer ausmacht, andere Stores nutzt?!

MfG
 
Oben Unten