• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Festplatte intern langsamer als über USB 3.0 und nach Klonen Speicherplatz verschwunden

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Hi, ich habe mir aufgrund von Speicherknappheit nach etlichen Jahren endlich mal wieder eine neue HDD gekauft, eine Toshiba P300 mit 3 TB.
Gestern habe ich diese dann zu testzwecken erst mal über USB 3.0 an meine Dockingstation angeschlossen und die hatte im schreiben und lesen ca. 180-190 MB/s, die alte, intern über SATA verbaute machte hier gerade mal 70 MB/s im schreiben und 90 MB/s im lesen. Also cool, dachte ich mir, intern über SATA III wird die platte dann vermutlich noch etwas schneller. Also habe ich meine Klonsoftware angeschmissen, die alte Platte SektorBySektor auf die neue geklont und die platte über Nacht klonen lassen.
Heute morgen dann habe ich die Platten getauscht, doch es gibt hier 2 Probleme:
1. Die neue Festplatte hat jetzt natürlich die gleiche größe, wie die alte. Doch ich finde keinen Speicherplatz davor oder dahinter, sodass ich die neue 3 TB Festplatte nicht auf 3 TB erweitern kann. Diese ist aus einem mir unbekannten Grund auf 1 TB begrenzt. Wie schalte ich den Speicherplatz wieder frei?
2. Die Festplatte ist langsamer geworden, als mit USB 3.0. Ich konnte mittels CrystalDiskInfo bestätigen, dass sie mit SATA600 angebunden ist, dennoch ist die Übertragungsrate auf 150 MB/s gesunken und zudem sind die 4K random zugriffe deutlich langsamer... was geht hier vor sich??
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Also, die alte Platte hatte MBR und das wurde dann auch auf die neue übernommen. Ich hatte die mit GPT initialisiert, wurde halt überschrieben.
Board ist MSI B350 Tomahawk mit BIOS Version 1.I0
Ich habe nich alle Updates durch, ich habe die erst mal pausiert, das das neueste ServicePack wohl probleme machen kann, warte ich etwas. Aktuell ist Windows 10 Pro Version 2004 (Build 19041.508) drauf.

Ich habe das Speicherplatzproblem mittels Windows Installations-DVD lösen können. Ich habe es auf 2 TB erweitert dadurch, unter Windows wieder angekommen konnte ich mit AOMEI dann von MBR in GPT umwandeln und dann schließlich von 2 TB auf 3 TB erweitern.

Was bleibt ist die geringere Geschwindigkeit.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Na wenn die Platt voll ist, ist die natürlich langsamer. Zum einen weil die inneren Spuren langsamer gelesen/geschrieben werden können, zum anderen durch die Fragmentierung.
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Die ist ja nicht voll. Und es ist mit der alten Festplatte genau so. Intern hatte sie maximal 70 mb/s im schreiben. Jetzt im dock angeschlossen und siehe da, über USB hat sie 90 mb/s. Und diese Platte ist definitiv voll, noch 7 GB frei
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Was du unter Windows sieht und was real belegt ist, ist ein Unterschied. Z.B. wird die MFT nicht angezeigt.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Was soll denn das überhaupt genau heißen
"Doch ich finde keinen Speicherplatz davor oder dahinter, sodass ich die neue 3 TB Festplatte nicht auf 3 TB erweitern kann. Diese ist aus einem mir unbekannten Grund auf 1 TB begrenzt."

Zeigt die Datenträgerverwaltung (nicht der Explorer) von Win 10 die Platte nur als 1TB HDD an? Was hat sie mit der Platte im ext. Gehäuse angezeigt? Was zeigt "diskpart list disk" an, was fdsik unter einen Live-Linux?

Es gibt durchaus ext. Gehäuse, die nicht vernünfitg mit einer >2TB HDD umgehen können. Dann sollten zwar m.M.n. im PC entweder 2TB (und nicht 1TB) verfügbar sein oder garnichts (falsche Sektorgröße). Aber wer weiss, was es da mittlerweile noch alles gibt.
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Wenn man eine Festplatte mit 3 tb hat und eine Partition mit 1 tb darauf anlegt, ist der freie Speicher vor oder hinter dieser erstellten partition. Das ist gemeint. Nach dem klonen war der freie Speicher aber weg. Keine Software und auch in Disk part wurden immer nur die 1 tb angezeigt. Erst mit dem Windows installer konnte ich dieses Problem beheben. Dann die Platte in GPT umgewandelt und 3 tb werden nun angezeigt.
Vorher, über USB, hatte ich die Platte auxh mit gpt initialisiert, da wurden auch die 3 tb angezeigt.
 
Oben Unten