*FERTIG* [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
[WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Moin Zusammen,

vorab geht ein RIESEN Dank an die Firma Alphacool ( Alphacool - the cooling company ) und PC Cooling (PC-Cooling GmbH ) , die mir bei diesem großen Projekt unter die Arme greifen.

Mit diesem Post möchte ich euch mein neues großes Projekt vorstellen und später werden nach und nach Updates zum aktuellen Stand des Mods hinzugefügt.

Wie in meinem ersten Post -> ( https://bit.ly/2oZ5Jwp ) gesagt, wollte ich erst genau die gleiche Wakü herstellen, habe mich aber nun für einen Ecktisch entschieden, wo ich die Hardware und die Wasserkühlung integrieren möchte.

Ich habe eine 3D Zeichnung erstellt, damit man sich das etwas besser vorstellen kann als eine einfache Zeichnung.

. Brave Bruticus-Amberis.png

Kommen wir mal zur Hardware die gekühlt werden soll:

AMD Ryzen 7 2700X
ASUS ROG STRIX X470-F GAMING
Nvidea GeForce RTX 2080 Super Founder Edition
Corsair Vengeance RGB PRO 16GB (2x8GB) DDR4 3200MHz C16
Samsung MZ-V7E500BW 970 EVO Interne SSD, 500GB NVMe M.2
Samsung MZ-V7E1T0BW 970 EVO Interne SSD, 1TB NVMe M.2
Seasonic Focus Plus Platinum 80 Plus 750W

Bis dato sind noch nicht alle benötigten Teile vorhanden aber da die Herstellung des Tisches und der Kästen länger dauern wird, hat es noch etwas Zeit.

Verbaut werden folgende Teile:
Firma Alphacool
1x Alphacool Eisblock XPX CPU
1x Alphacool Eisblock GPX-N Plexi Light Nvidia Geforce RTX 2080/2080Ti M02
1x Alphacool Silicon Bending Insert 100cm
2x Alphacool HardTube 13/10mm Plexi (PMMA) Klar 80cm - 4er Set
2x Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper X-Flow 360mm Radiator
5x Alphacool HT 13mm HardTube Anschraubtülle G1/4 - gerändelt - Deep Black Sixpack
2x Alphacool HT 13mm HardTube Anschraubtülle G1/4 - gerändelt - Deep Black
1x Alphacool Powerbutton/Taster Verbindungskabel 300cm
2x Alphacool Schlauch AlphaTube HF 13/10 (3/8"ID) - Klar 3m
2x Alphacool Eisflügel Durchflussanzeiger G1/4 eckig - Acetal
*2x Alphacool Eisbecher D5 250mm Acetal inkl. 1x Alphacool Eispumpe VPP755 V.3
4x Alphacool HF 10mm (3/8") Schlauchanschluss 90° drehbar G1/4 mit O-Ring - Deep Black
2x Alphacool HF 13/10 Anschraubtülle G1/4 - Deep Black Sixpack
*
16x Alphacool HF Schottverschraubung G1/4 - Deep Black
*
2x Alphacool Entkopplungsset Eheim/Hydor/Laing Aufsatz 4 Puffer


Firma PC-Cooling

3L Custom UV Pink Kühlwasser
6x Nanoxia Rigid LED 30cm UV
2x Nanoxia Rigid LED 20cm Weiß
1x Riser Card Cable Typ A - 20cm

Der Ecktisch wird die Maße von 160cm x 160cm x 60cm haben.
Es werden, wie in der 3D Skizze, 4 Kästen für die Komponenten angefertigt. Diese Kästen werden mit einer Glasplatte abgedeckt, die man mit Hilfe von Scharnieren hoch klappen kann. Innerhalb der Kästen werden Hardtubes und außerhalb Schläuche verwendet. Grafikkarte und CPU werden mit je einem eigenen Kreislauf gekühlt.

Das Projekt wird sich wahrscheinlich etwas in die Länge ziehen, da ich nur alle 2 Wochen für 2 Wochen zu Hause bin. In der dann freien Zeit, werde ich mich dem Tisch widmen und basteln.
Sobald es Neuigkeiten gibt, werden diese dann hier ausführlich gepostet.



Ich bin sehr gespannt und freue mich tierisch auf diese Projekt


Solltet ihr Ideen oder Tipps haben, dann schreibt mir sie doch gerne :)

Danke fürs Lesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

kilou

Kabelverknoter(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Hab zwar keine hilfreichen Ideen aber werde gespannt die Updates verfolgen! Bei mir muss es auch ein Ecktisch werden von daher bin ich echt gespannt wie dein Ergebnis sein wird.

Gefällt mir!
 
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

So,
alle benötigten Teile sind nun angekommen die ich euch auf Bildern präsentieren möchte.

DSC_0005.jpg

Dazu gekommen ist:

1xAlphacool Eiskoffer
1xAlphacool Eis-Matrix Aurora Controller (Nicht auf dem Bild)
10x und 8xAlphacool Luftfilter in 120mm und 140mm
4xAlphacool Eiskamm Alu X6
4xAlphacool Eiskamm Alu X8
4xAlphacool Eiskamm Alu X24
und nochmal 8 Alphacool HardTubes 13/10mm (PMMA) Klar 80cm (Auch nicht mit auf dem Bild)

3Liter - PC-Cooling CF No.1 - Cooling Fluid Pro - Opaque Custom UV

2x Thermaltake Pacific TF1
1x Thermaltake TT Sync Controller TT Premium Edition
6x Thermaltake Ring Duo Radiator TT Premium Edition 120mm

Nochmals vielen Dank an die 3 Firmen!!!


Das Bild von dem ersten Schwung ist leider defekt. Werde aber morgen nochmal ein neues Foto machen.

Zudem habe ich die erste Prototypenbox für die Radiatoren fertig (hier noch ohne Löcher für die Filtereinsätze). Ich werde somit über das Wochenende und in den Pausen von (COD-Mordern Warfare) die ersten 2 Boxen fertigen, die ich euch mit Bildern und Text zeige.

20191009_103228.jpg

Möchtet ihr was bestimmtes an Bilder, dann schreibt es einfach als Kommentar.
 
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Moin Zusammen,

sorry das es so lange mit dem Log gedauert hat. Es kam leider einige Dinge dazwischen aber ich habe jetzt die ersten 2 Kästen soweit fertig.

Was habe ich verbaut:

Leimholz Fichte/Tanne 160mm
Metallblech 1000mm x 30,5mm x 1,5mm
Premium Buntlack schwarz-matt
Spaxschrauben 3,5 x 16mm, 4 x 20mm
2x Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper X-Flow 360mm Radiator
4x Lüfterfilter 140mm Farbe schwarz (Aquatuning)
5x Alphacool HardTube 13/10mm Plexi (PMMA) Klar 80cm
6x Lüfterfilter 120mm Farbe schwarz (Aquatuning)
8x Alphacool HF Schottverschraubung G1/4 - Deep Black
16x Alphacool HT 13mm HardTube Anschraubtülle G1/4 - gerändelt - Deep Black

2x Thermaltake Pacific TF1 Temperatur Durchflusssensor
6x Thermaltake Riing Duo 12 RGB Radiator Fan TT Premium Edition

Welches Werkzeug habe ich benutzt

Akkuschraube
Standbohrmaschine
Heißluftföhn
Holzbohrer 3,4,5,8mm
Metallbohrer 3mm
Kegelsenker
Forstnerbohrer 20,25,35mm
Puksäge
Kapp- und Gehrungssäge(+Tischkreissäge)
Stichsäge
Anschlagwinkel
Schleifpapier
Eiskoffer

Das Holz habe ich im Baumarkt grob zuschneiden lassen.

DSC_0008.jpg

Eine passende Zeichnung aller Maße und Löcher werde ich noch bei Gelegenheit anfertigen und posten.


Als erstes habe ich damit angefangen auf jedem Holzstück die Bohrlöcher anzuzeichnen. An jedem Punkt, an dem die Platten später miteinander verbunden werden, habe ich mit einem 4mm Holzbohrer ein Loch gebohrt und zusätzlich an der Außenseite das Loch angesenkt. Somit sind die Schraubenköpfe später plan mit der Holzoberfläche.

DSC_0013.jpg DSC_0019.jpg DSC_0026.jpg DSC_0029.jpg DSC_0001.jpg

Als nächstes kamen die Bodenplatten und Seitenteile an die Reihe, in denen die Schottverschraubungen verbaut werden. Da diese 1. nicht lang genug für die Holzplatten sind und es 2. wesentlich besser aussieht, wenn sie ebenfalls plan mit der Oberfläche sind, habe ich mit den Forstnerbohrern Vertiefungen geschaffen.
Zunächst habe ich die Hölzer mit dem 3mm Holzbohrer durchbohrt, damit ich von beiden Seiten das Holz mit dem 25 und 35mm Bohrer ankratzen konnte, bevor ich mit dem 20mm ganz durchbohre. So war es für mich einfacher die großen Bohrer mittig anzusetzen.

DSC_0002.jpg DSC_0004.jpg DSC_0020.jpg DSC_0024.jpg DSC_0011.jpg

Zur Innenseite bin ich mit dem 25mm Forstnerbohrer 4mm in die Tiefe und auf der Außenseite 6mm mit dem 35mm Bohrer.

74279209_466417730895785_8502760594275827712_n.jpg 76717535_408083810073266_4054765228427051008_n.jpg 78550429_2560208740927690_7690236430655684608_n (1).jpg 74843786_451080422276804_3848283962707279872_n.jpg DSC_0012.jpg

Aus dem überschüssigen Holz der Seitenteile habe ich die Dreiecke mit einem 30grad Winkel für die Radiatoren mit der Kappsäge abgesägt und dann die 45grad mit der Tischkreissäge geschnitten. Alle Boxen erhalten einseitig einen 45grad Winkel, damit man später vom Stuhl aus besser hereinschauen kann.

75593887_974243886282698_1473896084358037504_n.jpg DSC_0026.jpg

Nachdem ich die Bleche auf Länge und die Maße für die Bohrungen angerissen habe, Bohrte ich die Löcher mit dem 3mm Metallbohrer für die Schrauben zum Radiator und 4mm für die zum Holz und senkte sie ebenfalls an.

DSC_0030.jpg DSC_0045.jpg

Die Dreiecke sind länger als das Blech, damit ein Spalt für die Kabel der Lüfter unter dem Radiator entsteht.

DSC_0048.jpg DSC_0052.jpg DSC_0050.jpg
 
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Jetzt kommen die Lüftergitter in Spiel. Die habe ich verbaut, damit die Lüfter die "kalte" Luft ansaugen und die erwärmte nach hinten raus pusten können.
Die Gitter auf der Rückseite musste ich weiter nach unten setzen, da sie sonst über die Radiatoren herausragen würden.
Um die Fläche besser mit der Stichsäge ausschneiden zu können, habe ich überall, wo Winkel vorhanden waren, ein Loch mit dem 8mm Holzbohrer gebohrt.
Alle geschnittenen Kanten die vorher und ab jetzt entstanden sind, hatte ich noch mit feinem Schleifpapier entgratet.

DSC_0055.jpg DSC_0059.jpg DSC_0058.jpg DSC_0061.jpg DSC_0064.jpg

Beide langen Flächen der Vorderplatte, sowie die Vorderkante der Grundplatte hatte ich mit einer 45grad Gehrung versehen.

DSC_0067.jpg

Nach dem ersten kompletten Zusammenbauen, zerlegte ich die Boxen wieder und strich sie mit dem Buntlack schwarz an. Nach dem Trocken wurde erst die Box zusammengeschraubt, die Radiatoren mit den Blechen und Dreiecken verbaut und die schon vorher angefertigten Hardtubes eingesetzt. Für das Biegen der Tubes hat mir der Eiskoffer sehr viel geholfen. Den kleinen Bogen habe ich in der Mitte zerschnitten, auf beiden Seiten gekürzt um den TF1 Temperatur Durchflusssensor dazwischen zu bauen.

DSC_0175.jpg DSC_0180.jpg

DSC_0069.jpg DSC_0071.jpg DSC_0073.jpg DSC_0084.jpg DSC_0078.jpg ] DSC_0079.jpg DSC_0083.jpg DSC_0176.jpg

Die Lüftergitter werde ich mit schwarzem Sikaflex ankleben, da Schrauben aus dieser Position bei diesem Holz nicht funktionieren wird, wie man so schön auf dem Bild erkennen kann :-). Auf dem Bild zuvor liegen die Gitter nur auf und sind deswegen so schräg.

DSC_0066.jpg

Das einzige, was mich an dem Anschluss stört ist der Stromanschluss.

Ich würde den gerne so umbauen, das ich von hinten mit dem Stecker kommen kann. Hätte damit auch kein Problem die Adern direkt an zu Löten. Eventuell hat einer von euch eine gute Lösung.
Würde etwas brechen, wenn ich den Anschluss nach hinten biegen würde oder muss ich erst das Plastik entfernen um an die Lötkontakte zu kommen?

78289970_727269094442227_6812435082033233920_n.jpg 76196393_529856287601870_5882512681776185344_n.jpg 76688914_406574093555542_2214082583417847808_n.jpg 77025540_525667508288112_6788519398459047936_n.jpg 76616541_2760667383956434_2004166147020161024_n.jpg 76995371_3251625671546487_3111028512539017216_n.jpg

Die Stecker der Lüfter werde ich später abbauen und die Adern durch die 6mm Löcher führen.

69650437_2232180490412830_7685853442299920384_n.jpg

Wie ich das mit dem Kabeln vom Sensor und später der Kaltlichtdiode mache, die am Ende verbaut wird, schaue ich zum späteren Zeitpunkt.

Ich hoffe, der erste Teil war ausführlich genug. Bei Unklarheiten einfach gerne schreiben.

Die nächste Box mit den AGB`s ist schon in Bearbeitung und wird hoffentlich nicht all zu lange dauern wie diese.

Danke fürs lesen und freue mich über Feedback
 
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

So, 2. Box ist auch schon seit ein paar Tagen fertig.
Diesmal habe ich aber mir das Holz selber zurecht geschnitten. Für diese Box habe ich 2x 800x400x16 Fichte/Tannen Platten gebaucht, die wieder mit dem Premium Schwarz am ende lackiert wurden.
Ebenfalls verbaute ich:

1x Thermaltake Ring Duo Radiator TT Premium Edition 120mm
1x Luftfilter 140mm
2x Alphacool Entkopplungsset Eheim/Hydor/Laing Aufsatz 4 Puffer
2x Alphacool Eisbecher D5 250mm Acetal inkl. 1x Alphacool Eispumpe VPP755 V.3
4x Alphacool HF Schottverschraubung G1/4 - Deep Black
4x HardTube 13/10mm Plexi (PMMA) Klar 80cm
12x HT 13mm HardTube Anschraubtülle G1/4 - gerändelt - Deep Black

Zunächst habe ich mit dem Anzeichnen der Bohrungen für die Befestigungen und die Schottverschraubungen begonnen. Für die Bohrungen benutze ich die jeweiligen Bohrer wie bei den Boxen zuvor.

DSC_0183.jpg DSC_0250.jpg DSC_0251.jpg DSC_0252.jpg DSC_0195.jpg DSC_0201.jpg DSC_0202.jpg

In die Rück- und Vorderplatte wurden auch Teile mit der Stichsäge ausgesägt. Diese sollen, wie bei den ersten Boxen, der Lüftung dienen (1x 140mm Lüftergitter, 1x 120mm Lüfter Thermaltake)

DSC_0256.jpg DSC_0192.jpg DSC_0257.jpg DSC_0193.jpg DSC_0260.jpg

6 weitere Bohrungen für die Entkopplungspuffer (3mm Holzbohrer) und der Anschlusskabel (5mm Holzbohrer) der Pumpen, kamen in die Grundplatte.

DSC_0188.jpg DSC_0185.jpg DSC_0189.jpg

Ich konnte, nachdem alles ausgemessen wurde, mit dem Biegen und Absägen der Rohre beginnen

DSC_0203.jpg DSC_0204.jpg

Die Grundplatte sowie die Vorderplatte wurden mit einer 45 grad Fase an den Stirnseiten versehen. Die Seitenteile wurden hierfür ebenfalls auf 45 grad gesägt.

DSC_0253.jpg DSC_0255.jpg

Zu guter letzt wurde alles wieder in schwarz angestrichen und nach dem Trocknen zusammengebaut

DSC_0261.jpg DSC_0280.jpg DSC_0285.jpg DSC_0283.jpg

An der unteren Pumpen sieht man, das der Durchflussanzeiger etwas hängt. Das liegt an dem langen Hebel und dem Gewicht. Hierzu bekomme ich aber von jemanden angefertigte Winkel. Darüber werde ich auch noch berichten, sobald diese bei mir ankommen.

79163507_2586791608215632_6013942628108730368_n.jpg

Die nächste Box ist auch schon in Arbeit bzw die weiteren Teile , die dafür benötigt werden, sind schon der Herstellung.

Hiermit verabschiede ich mich diesem Post und wünsche euch Allen noch besinnliche Weihnachten und ein guten Rutsch ins neue Jahr :) :) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grestorn

Guest
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Ich bin über Euer handwerkliches Geschick und Engagement immer wieder beeindruckt. Da komm ich mit meinen zwei linken Daumen nicht mit. Ich bin schon froh, wenn ich einen sauberen Rechner mit HardTubes aufbauen kann.

Aber für Dein Projekt: :daumen:
 

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Cooles Projekt :)
Darf ich dir einen kleinen Tipp geben ? Ich habe mir für mein System auch Alpacool Radiatoren gekauft, nicht nur , aber 3 der Radiatoren sind von Alphacool. Erstens , bevor du sie einbaust , ausspülen ist klar, ich habe sie zusätzlich noch leicht abgeklopft , weil sich dadurch bei mir noch in 2 Radiatoren kleine Metall Bröckchen gelöst haben. Reste vom Löten ? ich weiß es nicht.
Wichtiger ist aber noch, deine Radiatoren haben ja auch mehrere Anschlüsse, benötigen tust du ja nur zwei, alle anderen werden ja durch die beiliegenden Verschluss Schrauben verschlossen. Mein Tipp: Besorg dir unbedingt andere verschlüsse. Die von Alphacool , die beim Radiator beiliegen haben wohl zu kleine oder dünne Dichtungen.
Bei mir waren von 3 Radiatoren gleich zwei undicht. Ich habe einen 45mm dicken Radiator, dieser war an gleich zwei öffnungen undicht, dort hat es richtig getropft. Und ja, die Schrauben waren richtig angezogen, nicht zu fest, trotzdem tropfte es ordentlich raus. An meinem anderen 60mm Radiator waren ebenfalls sogar gleich drei Öffnungen undicht wo es noch krasser raus lief.
Das hat beinahe mein ganzes System unter Wasser gesetzt. Und ich habe hier im Forum jetzt von noch jemanden gelesen der exakt das gleiche Problem hatte, genau wie bei mir. Scheint also keine Seltenheit zu sein, darum rate ich dir besorg dir besser vor dem befüllen gleich andere Verschluss Schrauben damit du das Risiko erst gar nicht eingehst.

Das ist echt sehr unangenehm wenn du wirklich alles richtig machst, dein System befüllst und plötzlich an 5 Stellen das Wasser rausläuft..
Ich habe mir von EK ein 10ner Pack besorgt, sind aus Kunststoff und haben auf den ersten Blick schon viel dickere Dichtungen. Damit war dann auf Anhieb alles dicht.
EK Water Blocks EK-Plug Verschlussstopfen G1/4 Zoll - …

Sollte es dir mehr auf Optik ankommen , wobei man diese ja kaum sehen wird, kann ich dir auch diese empfehlen, diese habe ich gewählt um meinen AGB und einen Absperrhahn zu verschließen, kosten aber auch mehr:
BitsPower Premium Verschlussstopfen G1/4 Zoll - schwar…

Wenn du dir bei beiden Schrauben die Dichtungen ansiehst , und dann die von Alphacool , dann wird dir direkt auffallen das diese viel dickere Dichtungen haben. Die Dichtungen bei den Alphacool Schrauben sind viel dünner und verschwinden schon fast in der kleinen Nut in der sie eingelegt sind.
Kein wunder das die Dinger nicht richtig abdichten.
 
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Cooles Projekt :)
Darf ich dir einen kleinen Tipp geben ? Ich habe mir für mein System auch Alpacool Radiatoren gekauft, nicht nur , aber 3 der Radiatoren sind von Alphacool. Erstens , bevor du sie einbaust , ausspülen ist klar, ich habe sie zusätzlich noch leicht abgeklopft , weil sich dadurch bei mir noch in 2 Radiatoren kleine Metall Bröckchen gelöst haben. Reste vom Löten ? ich weiß es nicht.
Wichtiger ist aber noch, deine Radiatoren haben ja auch mehrere Anschlüsse, benötigen tust du ja nur zwei, alle anderen werden ja durch die beiliegenden Verschluss Schrauben verschlossen. Mein Tipp: Besorg dir unbedingt andere verschlüsse. Die von Alphacool , die beim Radiator beiliegen haben wohl zu kleine oder dünne Dichtungen.
Bei mir waren von 3 Radiatoren gleich zwei undicht. Ich habe einen 45mm dicken Radiator, dieser war an gleich zwei öffnungen undicht, dort hat es richtig getropft. Und ja, die Schrauben waren richtig angezogen, nicht zu fest, trotzdem tropfte es ordentlich raus. An meinem anderen 60mm Radiator waren ebenfalls sogar gleich drei Öffnungen undicht wo es noch krasser raus lief.
Das hat beinahe mein ganzes System unter Wasser gesetzt. Und ich habe hier im Forum jetzt von noch jemanden gelesen der exakt das gleiche Problem hatte, genau wie bei mir. Scheint also keine Seltenheit zu sein, darum rate ich dir besorg dir besser vor dem befüllen gleich andere Verschluss Schrauben damit du das Risiko erst gar nicht eingehst.

Das ist echt sehr unangenehm wenn du wirklich alles richtig machst, dein System befüllst und plötzlich an 5 Stellen das Wasser rausläuft..
Ich habe mir von EK ein 10ner Pack besorgt, sind aus Kunststoff und haben auf den ersten Blick schon viel dickere Dichtungen. Damit war dann auf Anhieb alles dicht.
EK Water Blocks EK-Plug Verschlussstopfen G1/4 Zoll - …

Sollte es dir mehr auf Optik ankommen , wobei man diese ja kaum sehen wird, kann ich dir auch diese empfehlen, diese habe ich gewählt um meinen AGB und einen Absperrhahn zu verschließen, kosten aber auch mehr:
BitsPower Premium Verschlussstopfen G1/4 Zoll - schwar…

Wenn du dir bei beiden Schrauben die Dichtungen ansiehst , und dann die von Alphacool , dann wird dir direkt auffallen das diese viel dickere Dichtungen haben. Die Dichtungen bei den Alphacool Schrauben sind viel dünner und verschwinden schon fast in der kleinen Nut in der sie eingelegt sind.
Kein wunder das die Dinger nicht richtig abdichten.

Also vorweg mal Danke für die Mühe und Zeit diesen Text zu schreiben.
Ebenfalls danke für den Tipp. Ich hätte so oder alle Komponenten der Wasserkühlung vor der Inbetriebnahme noch ausgespült. Das aber die Verschlussschrauben nicht nicht halten, hatte ich zb. beim ersten Projekt nicht gehabt. ( Custom Wasserkühlung Part 1 Grün )

Werde es auf jeden Fall beim durchspülen beobachten. Das wäre sonst eine große Sauerei in dem Kasten.
Sollte der Fall dann eintreten, das diese bei mir ebenfalls undicht sind, schaue ich nach einem größeren O-Ring oder bestelle die Verschlussstopfen von EK. Die würden vollkommen ausreichen.

Ich freue mich schon sehr auf der Endergebnis und werde weiter berichten, sobald die nächste Kiste fertig ist :)
 
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Moin Zusammen und es tut mir leid, dass Ihr so lange auf ein Update warten musstet.

Da ich alle 2 Wochen für 2 Wochen zu Hause bin, ist mein Aufenthalt in der Freischicht meist gut verplant und komme dann leider auch nicht dazu, weiter zu basteln. Zudem haben mir noch einige Dinge gefehlt unter anderem die Plexiglasscheiben. Die Firma Nordic Panel GmbH ( Plattenzuschnitt24 ) unterstützt mich ebenfalls bei diesem schönen Projekt un haben mir diese Platten zugesendet.

20200308_113940.jpg

Es sind 4 Platten mit einer Stärke von 4mm und die Platte oben rechts, wir unter das Mainboard verbaut. Diese habe ich mit SketchUp entworfen und hat eine Stärke von 8mm.

Ich habe die Kratzfeste Variante gewählt ( Plexiglas kratzfest )

Damit ich aber nicht nur die Plexiglasscheiben zeige, habe ich noch die Halterung für das Netzteil gebaut. Das Loch ist leider nicht wirklich rund geworden, da mir dafür momentan noch eine Oberfräse fehlt. Erfüllt aber erst einmal ihren Zweck.

20200306_175522.jpg 20200306_175507.jpg 20200306_180040.jpg 20200306_180747.jpg 20200306_184313.jpg 20200308_114717.jpg 20200308_114745.jpg 20200308_114751.jpg 20200308_114801.jpg

Sorry, das die Bilder auf der Seite liegen.

Ab Dienstag bin ich schon wieder für 2 Wochen weg. Werde mich aber in der nächsten Freischicht wieder mehr mit dem Tisch befassen und euch hoffentlich neue Updates teilen.



Off-Topic:

Zwischenzeitlich musste ich meine RTX 2080 Super FE auch einschicken, da ich in einigen Spielen etliche Grafikfehler hatte. Sie war nicht einmal ein halbes Jahr alt, habe aber eine nagelneue von Nvidia erhalten und mal schauen, wie lange sie diesmal hält.
Habt ich schon schon Probleme mit eurer RTX gehabt?

2.jpg 1.jpg 3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
AW: [WORKLOG] Ecktisch-Casemod mit custom Wasserkühlung

Kleines und kurzes Update hinterher.

So wird die Box im Groben aussehen. Bis auf den unteren Ausschnitt in der Plexiglasplatte passt alles sehr gut.

20200308_192249.jpg 20200308_192400.jpg

Schönen Sonntag noch!
 
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

ich selbst bin erschrocken, dass dieses Projekt bis zur Fertigstellung so lange gedauert hat. Es kam einfach so vieles dazwischen...

Dafür entschuldige ich mich !

Aber endlich ist er so gut wie fertig.
Ich möchte nur ein kurzes Update geben und in den nächsten Tage, wenn das noch bestellte angekommen ist, wird der Worklog mit dem Update dann beendet sein.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2020-10-24 at 14.53.08 (5).jpeg
    WhatsApp Image 2020-10-24 at 14.53.08 (5).jpeg
    128,2 KB · Aufrufe: 226
TE
TE
I

Inq_alpha

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

es ist soweit. Der Tisch ist endlich fertig!


Ein fettes DANKE geht raus an die Firmen

ALPAHACOOL , THERMALTAKE, PLATTENZUSCHNITT24.DE und SEASONIC,

dich mich bei diesem Projekt tatkräftig unterstützt haben. Zusätzlich bedanke ich mich für die Geduld, da es wirklich länger gedauert hat als ich jemals angenommen habe.

Bau der Tischplatte + Beine:

Für das Material der Tischplatte habe ich mich für MDF mit einer Stärke von 39mm entschieden. Das Holz ist sehr Stabil und lässt sich auch sehr gut für diesen Zeck bearbeiten. Ich musste die Anordnung der Boxen überdenken, da einiges nicht gepasst hätte. Mit diesem Ergebnis bin ich auch mehr zufrieden.
Wir haben die Platte und Löcher mit der Tischkreissäge auf Maß geschnitten, die Kanten mit einer Oberfräse rund angefast und die Auflagefläche für die Plexiglasplatten auf 6mm runter gefräst. Da die Oberfläche der Platte schon mit einer Grundierfolie überzogen war, lies sich das sehr gut streichen. Für das Streichen habe ich eine Holzboden-Farbe genommen, da sie Stoß- und Wasserfest ist.
Die Platte, die beine und später auch die Boxen haben jeweils mehrere dünne Schichten bekommen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Die 3 Beine (2 außen+1 hinten) sind ebenfalls 39mm stark.

20200721_173649.jpg 20200721_174703.jpg 20200721_190954.jpg 20200723_122136.jpg 20200812_165954.jpg

Zum Test habe ich die gebauten Boxen auf die Platte gelegt und dann habe ich mich dafür entschieden die Boxen ebenfalls aus MDF erneut zu bauen, da es doch etwas schicke aussehen wird.
20200724_124835.jpg 20200724_124845.jpg

Bau der Boxen:

Nun ging der Spaß von damals wieder los, nur musste ich nichts mehr Testen und hatte alle Maße die ich brauchte. Eine MDF Platte mit 19mm wurde bestellt und haben alle Nötigen Teile aus der Platte ausgesägt, gefräst, gefast, gebohrt und anschließend auch gestrichen.
20200927_134102.jpg 20201002_151632.jpg 20201006_222140.jpg


Der Zusammenbau:

Vor dem Zusammenbau mussten noch Kleinigkeiten erledigt werden, wie Kabel Sleeven, 3-4 Acrylrohre neu biegen, Kabel zusammen löten um diese zu verlängern und Teile vorbereiten wie das Plexiglas für das Mainboard

20201003_201136.jpg 20201010_103147.jpg 20201010_104447.jpg

Dafür habe ich mir passende Abstandshalter für Mainboards besorgt. Durch die passgenaue Löcher kann ich die Platte mit den Verbindungen einfach in die Löcher drücken. Die Abstandhalter und Gewindestangen habe ich mit Schraubensicherung gesichert

In das Linke Seitenbein kamen 2x 80mm große Löcher gegenüber der Anschlüsse von Mainboard und Grafikkarte. Mit Kabeldurchlasskappen aus Kunststoff sind diese dann verdeckt. Zusätzlich kam ein 19mm Loch in die Tischplatte, damit ich meinen Startknopf drin versenken konnte.
20201010_161225.jpg 20201019_161152.jpg 20201019_161548.jpg 20201019_161713.jpg

Anbau der Boxen:

Ich wollte die Boxen erst nicht etwas größeren Scharniere anbauen aber durch die Umplanung gabe ich jetzt Klavierscharniere genommen. Vielleicht sind die Boxen dafür etwas zu schwer aber da ich diese über die ganze Länge verbaut habe, halten sie ganz gut.
Ich wollte gerne alle Boxen kippen wollten, damit ich die gesammelte Luft aus dem System bekomme. Sonst hätte ich keine Möglichkeit dazu.
An due Vorderseite kamen Überwürfe, damit ich ohne losschrauben jederzeit die Boxen umklappen kann.
20201010_201935.jpg 20201010_203519.jpg 20201010_204208.jpg 20201010_113942.jpg

Anschließen der Rohre und Kabel:

Zwischenzeitlich gab es ein kleines Chaos im Zimmer.
20201019_181259.jpg

Die Schläuche zwischen den Boxen wurden mit einfachen Befestigungsclips für Lichtschläuche fixiert.
20201012_113122.jpg 20201012_113129.jpg 20201012_113135.jpg 20201012_141340.jpg 20201019_192240.jpg 20201019_192242.jpg 20201019_215145.jpg

Nachdem dann alles angeschlossen,gesichert und kurz getestet wurde, fing ich an das System mit der Flüssigkeit zu Befüllen. Das funktionierte tadellos und es gab zum glück nirgends ein Problem mit Undichtigkeit.

Vergleichsbilder An + Aus

20201020_123544.jpg 20201020_123548.jpg 20201020_125032.jpg 20201020_125026.jpg 20201020_124312.jpg 20201020_125000.jpg 20201020_124320.jpg 20201020_124333.jpg


Die finalen Bilder kann ich aus unerklärlichen Gründen nicht hochladen. Update folgt heut Abend!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten