• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

EVGA X570 Dark: Ryzen-Mainboard soll bis zu 2,55 GHz FCLK erreichen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu EVGA X570 Dark: Ryzen-Mainboard soll bis zu 2,55 GHz FCLK erreichen

EVGAs kommendes High-End-Mainboard X570 Dark zeigt sich unter anderem in neuen Übertaktungsergebnissen von Profi-Overclocker "KINGPIN " mit Luft nach oben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: EVGA X570 Dark: Ryzen-Mainboard soll bis zu 2,55 GHz FCLK erreichen
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Ähm...wie hoch man den FCLK bekommt, hängt aber maßgeblich von der CPU ab und nicht vom Board.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Na, wenn das so einfach möglich ist, warum hat der Übertakter aus dem Hause EVGA nicht einen Ryzen 9 5900X oder 5950X dafür genommen, also jene CPUs, die man als Enthusiast und Übertakter auch für dieses Board nehmen würde? Schön und gut, dass das offenbar eine Vier-Kern-APU packt, aber sind wir ehrlich, niemand auf der Welt gibt 600 Euro für ein Mainboard aus und paart dieses dann mit so einer günstigen APU.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
aber sind wir ehrlich, niemand auf der Welt gibt 600 Euro für ein Mainboard aus und paart dieses dann mit so einer günstigen APU.
Mein Name ist niemand ;)
Nicht ganz aber so ähnlich ......
https://hwbot.org/submission/4734291_true_monkey_geekbench4___multi_core_ryzen_5_5600x_41376_points

Ich würde wirklich mal gerne dieses Board mit einer kalten CPU testen
Ähm...wie hoch man den FCLK bekommt, hängt aber maßgeblich von der CPU ab und nicht vom Board.
Alle meine Ryzen erreichen auf dem Dark Hero den gleichen FCLK...............
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Alle meine Ryzen erreichen auf dem Dark Hero den gleichen FCLK...............
Liegt das an der Kühlung? Wir, "da draußen", machen nämlich andere Erfahrungen. Ich kann verschiedene Zen-3-CPUs unabhängig vom Board teils nicht höher als 1.733 MHz takten, manche machen bei 1.866 MHz oder spätestens bei 1,9 GHz dicht :ka:
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Liegt das an der Kühlung? Wir, "da draußen", machen nämlich andere Erfahrungen. Ich kann verschiedene Zen-3-CPUs unabhängig vom Board teils nicht höher als 1.733 MHz takten, manche machen bei 1.866 MHz oder spätestens bei 1,9 GHz dicht :ka:
Genau dieses Muster ist auch hier im Forum zu beobachten.

Nicht unbedingt wenige Ryzen 3'er welche schon bei 3600Mhz den Dienst bei 1:1 verweigern und nur mit halbiertem IF-Takt laufen.
Eher wenige Boards die dann 3800Mhz noch bei 1:1 schaffen und drüber wird die Luft so Dünn das ich mich an keinen einzigen "Erfolgsbericht" auf die Schnelle errinern kann.

Mal abgesehen davon vertrette ich ebenfalls die Meinung das das Verhältniss RAM-Takt <-> IF-Takt rein von der CPU abhängt und keinesfalls vom Board. Das Board selbst muss nur den Takt zum RAM selbst stabil halten und das muss es IMMER.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Na, wenn das so einfach möglich ist, warum hat der Übertakter aus dem Hause EVGA nicht einen Ryzen 9 5900X oder 5950X dafür genommen, also jene CPUs, die man als Enthusiast und Übertakter auch für dieses Board nehmen würde? Schön und gut, dass das offenbar eine Vier-Kern-APU packt, aber sind wir ehrlich, niemand auf der Welt gibt 600 Euro für ein Mainboard aus und paart dieses dann mit so einer günstigen APU.
Im Prinzip hast du Recht , aber es gibt ja Leute wie Buildzoid uns so bei denn es nur um das Übertakten geht (weniger um den Sinn dahinter oder gaming performance). Wobei dieser dann sicher nicht zu einem Board mit 4 Ram bänken greift sondern eher zu einem Micro Atx mit 2 Dimm slots.
 

nibi030

Software-Overclocker(in)

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Na hoffentlich verwendet EVGA bei dem Board nicht irgendeine hauseigene Sensorik und Chips für die Lüftersteuerung. :D :D
Nach der Graka-Panne war das auch mein erster G edanke :-)
Hoffentlich keine eigene Lüftersteuerung verbaut. Wobei, dann könnte man alles auf einmal grillen :lol:
@Topic: Werden für OC-Versuche nicht oft mATX oder welche mit 2 Speicherbänken gerne verwendet?
Gruß T.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Frag mich immer wer ausserhalb irgendwelcher youtuber so viel Geld für ein Board ausgibt. Die Vorteile durch OC sind bei Ryzen wirklich minimal, ich behaupte sogar meist nichtmal spürbar. Lieber solides 150€Board kaufen und dann bessere CPU, hat man garantiert mehr Leistung. Oder man spart sich die Kohle.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Liegt das an der Kühlung?
Wahrscheinlich

Ob 5600/5800/5900 oder 5950x sobald ich die CPU kalt mache machen sie alle 2000 mit.
Egal ob auf einem Asus Tuf / Gaming oder Dark Hero

Unter wasser ändert sich das sofort bzw da hat der 5600er schon probs bei 1900
Na dann Glückwunsch! Dennoch ist die höhe des FCLK in erster Linie nicht vom Board abhängig sondern von der CPU.

Nööp .....macht das Board keine 2000 wird das die CPU wohl auch kaum können ....wo auch ?
Ergo ist das schwächste Bauteil maßgebend
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Na, wenn das so einfach möglich ist, warum hat der Übertakter aus dem Hause EVGA nicht einen Ryzen 9 5900X oder 5950X dafür genommen, also jene CPUs, die man als Enthusiast und Übertakter auch für dieses Board nehmen würde? Schön und gut, dass das offenbar eine Vier-Kern-APU packt, aber sind wir ehrlich, niemand auf der Welt gibt 600 Euro für ein Mainboard aus und paart dieses dann mit so einer günstigen APU.

Unter normalen Umständen kauft auch niemand Reifen, die eine ausgelegte Laufleistung von 30km haben, in der Formel 1 kommt das aber vor.

Die APUs sind eben für Rekorde geeignet.
 

fatDOX8

PC-Selbstbauer(in)
Die APUs sind ja AFAIK mono dies, die verhalten sich da anders mit dem IF clock.

mich haben die 1:1 Taktungen bei hardware unboxed überrascht
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Liegt das an der Kühlung? Wir, "da draußen", machen nämlich andere Erfahrungen. Ich kann verschiedene Zen-3-CPUs unabhängig vom Board teils nicht höher als 1.733 MHz takten, manche machen bei 1.866 MHz oder spätestens bei 1,9 GHz dicht :ka:
Nicht ganz richtig.
Hatte es getestet.
Eine AMD 2700 X mit Patriot Memory 3733 C17 + G.Skill F4-3600C18-8GTZRX
MSI X570 Gaming Pro Carbon WIFI hat RAM max 3200 / FCLK 1600 erreicht
Gigabyte X570 Aorus Pro hat RAM max 3600 / FCLK 1800 erreicht
Gigabyte X570 Aorus Master hat RAM max 3800 / FCLK 1900 erreicht

Das Board hat auch ein gewissen Einfluss auf den FCLK.
Ich hoffe abder die Board sind besser wie die GPUs.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Geil ein High End Mobo kurz vor Ende der Lebenszeit von AM4 für 500 Euro. EVGA ist echt wieder früh dran :lol:

Und dann Ende hängt man trotzdem bei 2000 Mhz fest weil die CPU nicht mehr schafft.
Das ist in erster Linie ein Board für die Extreme-OCler-Szene und in zweiter Linie für EVGA-Fans und erst in dritter Linie für etwas normalere (aber immer noch betuchte!) Gefilde. Zumindest für ersteres ist der Zeitpunkt nicht sonderlich entscheidend. Klar, wenn man die Konkurrenz aus der Nische drängen kann, weil man sowohl zuerst als auch überlegen wäre, ist das quasi immer besser. Aber im Extreme-OC-Segment würde sich wahrscheinlich auch jetzt noch ein 1155-Z77er oder AM3(+)-990FX-Board verkaufen, solange es die Konkurrenz ordentlich in den Schatten stellt und somit noch einige Rekorde zu holen sind.

Der Moment ist sogar gar nicht schlecht gewählt, um auch noch andere User mitzubringen: Die Zeiten der Massen an AGESA-Patches sind vorüber, die Situation hat sich stabilisiert. Mit X570S ist außerdem gerade ein neuer Launch im Gange. Die entsprechend sind noch nicht in der Praxis angekommen, entsprechend kann man den eben beschriebenen Effekt auch noch mitnehmen, also als erster in der Praxis da sein und die Konkurrenz ausstechen.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Gutes Board das Ding. Vor allem das "Dark" wünschen sich so einige Regenbogenkotze-geplagte Nutzer :)
Was das OC angeht, ich würde da nicht so weit gehen für den Alltag. gutes Spielzeug wenn man die Hardware richtig treten will, aber nicht wirklich relevant für die meisten.
5800X rennt mit PBO auf 4,9GHz max und 4000er RAM sitzt auch, wobei hier mein Board an der Kotzgrenze ist.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Nööp .....macht das Board keine 2000 wird das die CPU wohl auch kaum können ....wo auch ?
Ergo ist das schwächste Bauteil maßgebend
Man muss es ja nicht synchron takten. Es gibt diverse Theorien, dass es nicht so ist, aber der IF befindet sich auf der CPU und wenn die Spannungsversorgung passt, dann sollte das Board nichts mit dem FCLK zu tun haben.
 

farming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Na, wenn das so einfach möglich ist, warum hat der Übertakter aus dem Hause EVGA nicht einen Ryzen 9 5900X oder 5950X dafür genommen, also jene CPUs, die man als Enthusiast und Übertakter auch für dieses Board nehmen würde? Schön und gut, dass das offenbar eine Vier-Kern-APU packt, aber sind wir ehrlich, niemand auf der Welt gibt 600 Euro für ein Mainboard aus und paart dieses dann mit so einer günstigen APU.
Weil ein Ryzen 5000G wegen der GPU einen anderen, leistungsfähigeren Speichercontroller hat. Über 2000FCLK ist praktisch nur mit diesen Chips möglich.

Für Rekorde braucht es hier also sowohl eine gute CPU, als auch das entsprechende Board. Das es hier nicht um Leistung im Alltag geht, ist leider nicht jedem klar, aber absolut der Fall. Dies ist KEIN Board für normale Enthusiasten, auch wenn die es gern wegen dem "top of the line" Status kaufen. Es ist ein Werkzeug für Extrem-Overclocker um damit Rekorde aufstellen zu können.
Alles andere kommt danach.
Man muss es ja nicht synchron takten. Es gibt diverse Theorien, dass es nicht so ist, aber der IF befindet sich auf der CPU und wenn die Spannungsversorgung passt, dann sollte das Board nichts mit dem FCLK zu tun haben.
Im Bereich >4000MHz RAM hat das Board sehr wohl was damit zu tun, sofern man 1:1 macht. Dann geht es nämlich nicht nur um den FCLK sondern auch um den RAM selbst. Signalqualität ist dann durchaus wichtig, um weit zu kommen. Wenige Board können >4000 wirklich stabil betreiben. Dual-Rank Teilweise schlicht gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
hmm

Ein 5900x auf einem Dark Hero mit 2000 stabil.....
https://hwbot.org/submission/4733754_true_monkey_geekbench4___multi_core_ryzen_9_5900x_66924_points


Und jetzt diese CPU unter gleichen Bedingungen auf einem billigen Asus Tuf x570
https://hwbot.org/submission/4734322_true_monkey_superpi___32m_ryzen_9_5900x_5min_25sec_558ms


auch 2000 stabil :-D

Seltsam ............billiges Board und alles funzt
Ich muss lediglich die CPU kalt machen

joo ,,,,mal schauen ob ich ein Evga zum testen auftreiben kann
 

Cleriker999

PC-Selbstbauer(in)
Also ich erinner mich glaub ich das kam von Buildzoid das das board schon einfluss hat auf den zu erreichenden Takt, wenn zb nur 2 Ram slots vorhanden sind und die mit weniger und kürzeren leiterbahnen (näher an der Cpu) hängen dann lässt sich schon einiges rausholen. Hab auch einen Samsung b.die mit cl14 3200mhz und konnte da auf meinem maximus x apex mit 9900kf ohne die Timings zu verändern auf 3500 gehen mit ein bisschen mehr spannung aber 24h rock-solit läuft es mit 3400 darum hab ich dabei belassen.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Im Bereich >4000MHz RAM hat das Board sehr wohl was damit zu tun, sofern man 1:1 macht. Dann geht es nämlich nicht nur um den FCLK
Genau, aber dann spricht man vom MCLK. Das ist was anderes. Der Speichertakt hängt natürlich vom Board ab, aus den von dir genannten Gründen.

Was übrigens im Artikel auch nicht ganz richtig ist, ist die Aussage über den Zusammengang von IF Takt und Speichertakt. Der Speichertakt ist nicht doppelt so hoch. Die Data Rate ist es.
 
Oben Unten