• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ersatz nach Blitzschlag

Black Buty

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Nachmittag.
da bei uns neulich der Blitz ins Netzwerk eingeschlagen hat, hat er alle Rechner (trotz Überspannschutzleiste) fachgerecht zerlegt. Deshalb müssen jetzt insgesamt 3 neue Rechner her. Vielleicht hat ja jemand an der bisherigen Konfiguration so etwas zu ändern oder Meinungen dazu.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Für alle Drei Rechner zusammen sind maximal 1400€ vorgesehen. Falls die wir von der Versicherung weniger erstattet bekommen sollten würden als erstes die SSD's rausfliegen.

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird und gibt es dafür ein eigenes Budget?
Betriebssysteme und fast alle Anschlussgeräte sind noch funktionstüchtig vorhanden, also erstmal nein.

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten?
Ob die Laufwerke überlebt haben lässt sich ja erst wieder mit laufenden Systemen testen, da die aber selten gebraucht werden wäre es kein Hindernis, wenn die Rechner (vorerst) keine hätten.
In meinem aktuellen PC ist ein Kühler verbaut, der meiner Meinung nach hier recycelt werden könnte, da wird sich beim Zusammenstellen zeigen, ob die Sockeladapter passen, zur Not ist ja übergangsweise ein Boxed-Kühler dabei. Die 2 AMDs sollen ohnehin mit den Boxed-Kühlern betrieben werden.

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Es sollte ein Eigenbau werden, falls es aber bessere Komplettlösungen gibt wären diese auf jeden Fall eine Alternative. Bloß Windwos 8 sollte nach Möglichkeit nicht verwendet werden, wäre aber ebenfalls kein KO-Kriterium, lediglich eine Präferenz.

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?
Ja, Monitore sind vorhanden.
Für den Intel Rechner ist ein 22'' LCD mit 1680*1050 Pixeln vorhanden.
Der schwächere AMD hat ebenfalls einen LCD mit 21,5'' und 1366*768 Pixeln.
Der zweite AMD hat einen Röhrenmonitor mit um die 1024*? Pixeln. Bleibt Budget übrig, würde der eventuell ausgetauscht werden.

6.) Wenn gezockt wird... dann was? und wenn gearbeitet wird... dann wie?
Auf dem Intel System wird gezockt werden. Zurzeit wären das größtenteil Asetto Corsa und PCars, jedoch wird ab und an auc mal eine klassische LAN-Party bestritten oder sonstige Games a la Farcry3, GTA4 oder in Zukunft Watchdogs gespielt. Zudem werden an dem Rechner auch CAD Zeichungen für die Ausbildung erstellt. Bis jetzt haben diese aber nur geringe Umfänge.
Das schwächere AMD-System dient ausschließlich als Internetzugang und zum Erarbeiten und verwalten von Word-Dokumenten.
Das zweite AMD-System ist quasi unser Familienrechner, auf dem alle Bilder liegen, das Internet durchforstet, Google Earth erkundet,... wird. Dieser Rechner soll aber möglichst lange "halten", das ist eigentlich das Wichtigste.

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?
Grundsätzlich nein, sollte es sich bei Zeiten mal ergeben bzw nötig werden aber durchaus möglich.

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?
Das Intel-System sollte recht lange ein spielbares Nivea haben udn evtl auch aufrüstbar sein.
Das schwächere AMD System muss meine Mutter lediglich auf ihren letzten 4 Jahren in die Rente begleiten, danach wird sie vermutlich die Finger davon lassen. (Prognose zu jetziger Technik-Einstellung/Offenheit)

Rechner 1
Rechner 2
Rechner 3
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Netzteile solltesst bei den kleineren AMD Rechner austauschen. Statt dem Techsolo Schrott solltest ein 300W L8 nehmen. ISt zwar etwas teurer, aber lohnt sich, da zuverlässiger und effizienter.

Beim Intel System solltest du schauen, dass du eine möglichst starke Grafikkarte bekommst, möglichst eine 280X...
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Beim Intel System solltest du nen Xeon E3 1230 V3 nehmen, dazu ein H87 HD3 und als SSD ne Crucial M500. Vom gesparten Geld ist dann ein besseres Netzteil (E9 450 Watt/True Power Classic TP-450C) und ne bessere Graka (R9 280/R9 280X) drin
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Spulenfiepen kannst du mit jeder Karte haben. Entweder hast du Glück, oder du hast Pech.
 

thesimon

PC-Selbstbauer(in)
Wenn du eine mit Spulenfiepen hast, kannst du die einfach zurücksenden.

Wenn eine 280x, dann bitte die von Powercolor wegen dem Preis oder eine von Asus wegen der Lautstärke. Ich finde die Gigabyte Karten etwas zu laut.
 
Oben Unten