• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ersatz für Ducky Shine 3?

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Ersatz für Ducky Shine 3?

Hallo zusammen,

vor kurzem ist mir die zweite Ducky Shine 3 abgerauscht, die sich mittlerweile auf dem Weg in die RMA befindet. Ich überlege nun, zu einer Alternative zu greifen.
Zwar scheinen die Duckys im Allgemeinen ja recht verlässlich zu sein, dennoch hatte ich nun ein zweites Modell, bei dem die LED-Beleuchtung und Prellkontakte Probleme machten.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch ein drittes Modell haben möchte...

Jedenfalls spiele ich mit dem Gedanken, das Austauschmodell einfach zu verkaufen und mich nach einer anderen Mecha umzusehen.

Wichtig sind mir folgende Faktoren:

- gute/beständige Verarbeitung
- MX-Red oder -Black
- wenn mit LED, dann in rot oder orange
- max 120 Euro


Die Tastatur sollte einen möglichst sauberen und leisen Anschlag haben. Zur Dämpfung habe ich bereits ein paar O-Ringe (die blauen von CaseKing mit 50 Shore A).
Bisher gefallen mir folgende schon mal ganz gut:

Corsair Strafe, MX-Red, USB, DE (CH-9000088-DE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
QPAD MK-85 Pro Gaming Keyboard MX-Black, USB, DE Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Cooler Master CM Storm Trigger Z, MX-Red/Leds rot, USB, DE (SGK-6010-GKCR1-DE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland (meine alte QF Pro war eigentlich ziemlich gut, die Tasten allerdings etwas wabbelig)


Kann mir zum Beispiel jemand etwas zu der Corsair sagen, wie verhält es sich da mit der Qualität?

Würde mich über ein paar Ratschläge (und natürlich auch ein wenig Empörung über zwei kaputte Duckys) natürlich sehr freuen :)

Gruß,
Kabelbinder
 

tripod

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

hi,

tut mir natürlich leid, dass dir zwei ducky's kaput gegangen sind,
ABER du bist da nicht allein.

ich kenne das problem leider allzu gut.

bei mir war es eine shine2 und eine shine3.
ich bin aus der sache dann grob +-0 rausgekommen.
jeweils rma und das ding danach "neu" in die bucht gestellt.

man liest mit der zeit öfters von diversen problemen.

ich hab zum schluss schon an mir selbst gezweifelt :ugly:

um aber auch auf deinen beratungswunsch einzugehen, werfe ich mal das cherry mx-board 3.0 in den raum.
 
TE
DerKabelbinder

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Ich verstehe halt immer noch nicht, warum eine der angeblich besten Tastaturen dermaßen anfällig für Defekte sein kann.
Meine Quickfire Pro, die ich davor hatte, lief bis zum Ende ohne auch nur den kleinsten Makel. Der einzige Nachteil war halt der etwas schwammig-wackelige Tastendruck, der eben auch etwas lauter war...

Die Cherry 3.0 sieht ja schon mal ganz bodenständig aus. Allerdings sind die Tasten eher Low-Profile :/

Ansonsten habe ich mich noch mal umgesehen und bin auf folgende gestoßen:

Func KB-460, MX-Red, USB, DE Preisvergleich | Geizhals Deutschland
A4Tech Bloody B540, USB Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Zowie Celeritas Pro Gaming Keyboard schwarz/weiß, MX-Red, PS/2 & USB, DE Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Ozone Strike Pro, USB, US Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die Func und die A4Tech gefallen mir bisher eigentlich am besten.
Bei der o.g. Corsair bin ich mir noch unsicher - zumindest was den Preis angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Von solchen Problemen mit Ducky habe ich eigentlich noch nie gehört. Tut mir Leid, dass die bei dir so anfällig ist.
Man muss bei Mechas aber auch im Hinterkopf haben, dass es nur 4 OEMs gibt, die im günstigen Bereich herstellen.
IOne: wohl der verbreitetste, der aber auch sehr häufig mit Qualitätsproblemen zu kämpfen hat. Brechende Tastenkappen und ausfallende LEDs sind an der Tagesordnung (man muss nur mal bei Amazon die schlechten Bewertungen z.B. zur G710 lesen), auch verbaut iOne keine Standard-Großen Tastenkappen, weshalb man sich später sehr schwer mit Modden/Nachkaufen tut. Herstellen tut iOne für: Razer, Logitech, Roccat, Func, Corsair, XArmor, QPad, etc.
Cherry: Ja Cherry eben :)
Costar: der sehr gute Qualität abliefert und trotzdem preislich passt. Herstellen tut er für: CM Storm, Ozone, Mionix, Ducky, Filco
Datacomp: Ebenfalls mit guter Qualität, wobei ich selbst jetzt nur eine Firma kenne, die bei denen herstellt: Zowie
Es kann jetzt sein, dass manche Firmen, die ich bei Costar genannt habe, auch bei Datacomp herstellen lasst, denn so eindeutig kann man das nicht feststellen. Auf jeden Fall stimmt bei beiden die Qualität und man bemerkt die iOne Boards auf den ersten Blick ;).
A4Tech produziert selbst, genau so wie Rapoo. Die bauen auch ihre eigenen Schalter (Greetech -> A4Tech und Kailh -> Rapoo), die sich aber auf Langezeit noch nicht bewährt haben, dafür aber viel zu viel Geld für ihre Mechas verlangen.

Nun was würde ich für eine Mecha nehmen:
CM Storm Trigger Z oder die Ozone Strike Pro (mit extra gekaufter Handballenablage, wenn von Nöten).
Cherry MX-Board 6.0, wenn du Highend willst, dafür aber dein Budget sprengt.
Wenn Beleuchtung nicht unbedingt notwendig ist, dann die Zowie Celeritas, die bereits einen 2. Satz Keycaps dabei hat und man somit nach seinen Bedürfnissen modden kann.
 
TE
DerKabelbinder

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Hey,

danke für die vielen und vor allem hilfreichen Informationen!
Das hat mir bei der bisherigen Orientierung noch gefehlt :)

Vom Gefühl her würde ich dann Richtung CM Storm oder Ozone gehen.
Allerdings weiß ich nicht, wie viel ich da erwarten darf. Meine alte QuickFire Pro war insgesamt zwar sehr robust - beim Wechsel zur Ducky ist mir dann aber doch aufgefallen, dass die Tasten etwas wackelig arretiert waren. Auch der Anschlag war bei der Ducky natürlich wesentlich sanfter und gleichmäßiger... hier spiegelt sich natürlich auch die Differenz beim Kaufpreis.
Aber wie sieht das ganze dann wieder bei der Trigger-Z aus? Wurde die Qualität bei dieser verbessert oder entspricht sie in etwa der Handhabung einer Quickfire?

Die Ozone macht bisher auch einen sehr schlichten aber guten Eindruck.
Bei der Zowie bin ich noch unsicher, da sie keine Beleuchtung hat. Bei gedimmten Lichtverhältnissen wären integrierte LED natürlich praktischer.

Die Cherry 6.0 habe ich mir auch schon angesehen. Ich weiß allerdings nicht, ob ich mein Gewissen bei einer Investition von 180 Euro noch beruhigen könnte :D

Edit:
habe nun auf overclock.net gelesen, dass die CM Pro noch von iOne kommen soll, die Trigger und Rapid hingegen von Costar.
Das würde dann auch erklären, warum ich so einen starken Unterschied zwischen der Pro und der Shine 3 festgestellt habe. Die etwas wackeligen Tasten haben mich nämlich auch arg an meine erste Mecha - schändlicherweise eine Razer BlackWidow (erste Rev.) - erinnert.
Wenn die neuen nun von Costar sind, dann will ich den Kauf einer CM natürlich nicht ausschließen.
Die Rapid sieht auch ganz interessant aus. Die ist nämlich TKL und hat keine störenden Makro-Tasten auf der linken Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Das habe ich dir ganz vergessen zu sagen, dass CM Storm iOne und Costar Boards anbietet. Quickfire Ultimate und Pro sind von iOne, der Rest sollte dann von Costar/Datacomp sein. Das siehst du z.B. auf den ersten Blick bei der unteren Modifier Reihe (STRG, ALT, etc.), da wo iOne Sondergrößen verwendet und Costar/Datacomp/Cherry Standardgrößen.
Wenn für dich auch TKL in Frage kommt:
Zur Quickfire Rapid-i gibts auch noch die
Ozone Strike Battle
 
TE
DerKabelbinder

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Danke noch mal!

Ich habe mich nun für die Rapid-I mit MX-Red entschieden, da sie mir auch optisch etwas besser gefällt als die beiden Ozone.
Die alte Ducky ist mittlerweile durch die RMA bei Caseking und ich habe sogar den gesamten Kaufpreis (immerhin knapp 150 Euronen) erstattet bekommen


Wenn die neue da ist, werde ich auch noch mal kurz Feedback geben
 
TE
DerKabelbinder

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

So, die Rapid-I ist heute angekommen.
Der erste Eindruck fällt durchweg positiv aus. Fühlt sich alles sehr hochwertig an, das Design ist wie erwartet sehr minimalistisch und schlicht (im positiven Sinne).
Beim Tastendruck sind mir bisher auch noch keine Makel aufgefallen, schön linear und gleichmäßig :)

Das einzige, was mir bisher in den Blick gefallen ist, ist die teils etwas unsaubere Beleuchtung der Tasten. Bei manchen schimmert es mittig oder am Rand nur halb durch. Ist jetzt aber kein grober Schnitzer, wegen dem ich die Tastatur direkt zurückschicken würde. Habe die LED eh auf die niedrigste Stufe gestellt.

Rapid-I.jpg

Soweit jedenfalls noch mal danke für die kompetente Beratung! :daumen:
Jetzt darf ich nur die O-Ringe wieder drunter tun... das wird ein Spaß.
Zum Glück ist es dieses mal eine TKL ^^

Edit:

zwei Sachen sind mir beim Pullen gerade noch aufgefallen.
Zum einen weist die Leertaste eine leichte Fehlstellung auf, sitzt beim seitlichen Druck für meinen Geschmack auch etwas zu locker (hat also noch etwas Spiel zu den Seiten hin).
Zum anderen sieht man auf der Unterseite der Caps wieder, wie "lieblos" sie besprüht wurden. Das kenne ich noch von der alten Quickfire. Ist von außen allerdings nicht zu sehen.

rapid-I-B.jpgrapid-I-C.jpg

Auf der anderen Seite hat man immerhin die nervigen Klammern ersetzt und links und rechts eine leere Fassung hingesetzt.
Das garantiert - wie auch schon bei der Ducky - einen saubereren und gleichmäßigeren Weg der länglichen Tasten.
Die anderen (normalen) Tasten sind auch alle recht stabil, wackeln oder drehen sich nicht.

Insgesamt bin ich bis hier hin noch ganz zufrieden.
Die Verarbeitung ist äußerlich gut, hier und da gibt es dann aber wie gesagt ein paar kleinere (weitestgehend verschmerzbare) Mängel.
Für 90 Euro ist die Tastatur eigentlich ganz in Ordnung. Zwar kein Meisterwerk, aber auch keine absolute Bruchlandung :P
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Danke für die Rückmeldung.
Freut mich, dass du zufrieden bist und deine Kritik ist sicher berechtigt, wenn ich es nicht besser wüsste, denn so kann ich das nicht im Raum stehen lassen :D
Also diese lackierten Tastenkappen für beleuchtete Mechas sehen unten drunter immer so aus. Das ist einfach von der Fertigung so. Würden sie die Kappen von unten auch lackieren, müsstest du für die Mecha viel mehr zahlen. Hier ein Vergleichsbild von meiner damaligen BWUSE, die von einem anderen OEM als die Rapid stammt (und nicht wundern wenn du das Bild näher betrachtest, da sind bei jeder Tastenkappe die MX-Aufnahmen gebrochen, das Bild wurde extra deswegen aufgenommen). Und man sieht es eben net, also wieso auch von unten lackieren, wenn man sich das einsparen kann?
In naher Zukunft werden dafür aber Doubleshots angeboten werden, die dann eine einheitliche Farbgebung haben, weil bei Doubleshots ja 2 Kunststoffe (Beschriftung und Tastenkappe) mit einander verschmolzen werden und nichts mehr lackiert wird. Thread dazu (kannst darin auch gerne posten). Nur sind die Kosten dafür auch nicht gerade wenig.
Das mit der ungleichen Beleuchtung ist auch physisch bedingt, die LED kann einfach nicht mehr ausleuchten, da der MX-Stößel dann im Weg ist.
Das mit der lockeren Leertaste kann sein, kenne ich so von keiner Mecha von mir.
Und die ersetzte Klammer bei den größeren Keycaps sind einfach 2 unterschiedliche Typen, die man Nutzen kann. Klammer-Befestigung = Costar-Stabilisatoren / MX-Befestigung = Cherry-Stabilisatoren. Viele bevorzugen sogar die klappernden Costar Stabis, da sie sich direkter anfühlen sollen. Gegen das Klappern wird dann gelubt.
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

besprüht :what: ?!?!?!?!?!????
sind die dinger nicht seit diversen jahren aus einem weißen kern und einem entsprechenden cover zusammengesetzt, vorrausgesetzt man kauft sich keine müll tastatur ?

meine fast 10 jahre alte deck hatte schon mehrschichtige caps ( meine wesentlich neuere qpad mk85 ebenfalls) die nicht abreiben konnten da nicht besprüht sondern aus mehreren teilen zusammengesetzt ..... ?!?
wenn ich da was verwechsel, sagt bescheid aber bei einer 90€ mecha tastatur besprühte caps zu erhalten geht ja mal (imho) überhaupt nicht .... ich bin grade verwirrt und sprachlos .... :daumen2:

oder steh aufm schlauch, ka :ugly:
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Du stehst aufn Schlauch. Ich weiß zwar jetzt nicht 100%ig wie es Déck macht, wobei die, für das Geld, was sie für ihre Mechas verlangen, durchaus Doubleshots benutzen dürfen, aber bei normalen beleuchteten Mechas bestehen die Tastenkappen schon immer aus transparenten ABS, dann werden diese mit einem sehr haltbaren Lack überzogen und dann wird die Legende reingelasert. Wie oben schon gesagt, PBT Doubleshots für beleuchtete Mechas sollen bald kaufbar sein, werden aber nicht günstig.
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

naja, ich mach nacher mal nen paar bilder, aber 'bemalte' caps in der preislage find ich ne absolute frechheit :ugly:
merkwürdig aber ok :)

edit:
die mk85 hat wohl auch mehrschichtige caps, nur die der kleineren mk-50 z.b. sind bepinselt :)
scheint zummindest grade so ... ach, ka ich schaus mir nachher zuhause einfach mal an :ugly:

edit:2
Sublimated negative printed characters that cannot chip off. Sublimated process drives the ink into the polyester, plastic keycaps at 525F. The characters are not “painted” on the surface.

handelt sich wohl um irgendne hochwertige 'oberflächen' beschichtung oder ka was, was auch den eindruck der mehrlagigkeit erklären könne da die dinger 'sauber' beschichtet wurden und nicht 'nur' billig 'besprüht' trotzdem geht mir der ganze marketing shice grad ein wenig aufn senkel :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
DerKabelbinder

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Interessante Unterhaltung.
Bin jetzt nur leider noch verunsicherter als vorher :D

Von außen betrachtet stören die Caps nicht.
Ob ich bei dem Budget Double-Shots mit LED erwarten darf, ist natürlich die Frage...
Wenn die jetzigen einigermaßen haltbar sind, dann ist mir das eigentlich egal.

Aber bei 90 Euro finde ich es doch etwas happig, dass die Leertaste so schlecht fixiert ist.
Wenn ich an den Seiten rüttel, dann hab ich nach oben/unten hin jeweils einen Millimeter Spielraum, zuzüglich der Neigung der ganzen Taste nach oben und unten hin.
Die restlichen Tasten sind halt alle in Ordnung, aber bei der Leertaste hätte ich doch etwas mehr Qualität erwartet :what:

Außerdem ist mir noch eine andere Sache aufgefallen.
Undzwar scheint sich die Tastatur nicht abzuschalten, wenn ich in den Ruhemodus gehe. Das führt dann dazu, dass sich der Rechner sofort wieder hochfährt.
Hab es auch schon mit einem anderen USB-Slot und der Ersatztastatur probiert - das Problem liegt definitiv an der Rapid-I!

Ich bin irgendwie hin- und hergerissen.
Äußerlich gefällt mir die Tastatur eigentlich gut und auch die Verarbeitung macht einen (zunächst) sehr soliden Eindruck.
Aber hier und dann kommen dann doch wieder diese Mängel zum Vorschein, die in mir vermutlich das Verlangen wecken wollen, die Mech zurückzuschicken :D
 

BenRo

Software-Overclocker(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Schick sie zurück. Man tendiert dazu sich solche Probleme mit einem "Na, jetzt hab ich sie schonmal hier, so schlimm ist es eigentlich nicht" schön zu reden, aber innerlich ärgerts einen schon.
 
TE
DerKabelbinder

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Ja, natürlich verschleppe ich das Problem irgendwo...
Aber was wären denn meine Alternativen?
Optisch finde ich die CM jedenfalls ansprechender, als die Zowie und die Ozone.
 

Xracmoth

Freizeitschrauber(in)
AW: Ersatz für Ducky Shine 3?

Ja, natürlich verschleppe ich das Problem irgendwo...
Aber was wären denn meine Alternativen?
Optisch finde ich die CM jedenfalls ansprechender, als die Zowie und die Ozone.

Die Rapid-I wird ja von Costar gefertigt (so viel ich weiss) hat jedoch Cherry Stabilisatoren (Wie die Ducky Shine 3) Costar Stabilisatoren gelten als angenehmer, was aber auch rein subjektiv ist. Das die Caps von unten so aussehen ist bei den meisten Tastaturen der Fall, rein optisch lassen sich da aber auch keine Rückschlüsse zur Quali ziehen. Das Problem mit der Leertaste liegt wahrscheinlich bei den Cherry Stabilisatoren. Falls die die Caps nicht passen gibt es diverse Online-Shops die welche anbieten, kanns mal hier im Forum oder auf geekhack.org schauen. Falls du eine neue willst und mehr dafür bereit bist auszugeben dann würde ich die Filco Majestouch 2 nehmen, diese gelten als solche mit einer hervorragender Quakität
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten