[erledigt] Fritzbox 7590, Deutsche Glasfaser, WAN Port

_IcedEarth_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin zusammen,

vermutlich völlige blöde fragen, aber vielleicht ist ja hier jemand unterwegs, der mir weiterhelfen kann.
Mein Glasfaser Anschluss wurde aktiviert. Aktuell habe ich eine Fritzbox 7590 per DSL angeschlossen. Dachte mit als, Ethernet Kabel in WAN Port, Internetzugang umstellen, läuft.

Leider wurde ich dann eines besseres belehrt. "Verbindung konnte nicht hergestellt werden. Leider ist keine Fehlercode vorhanden". Offensichtlich muss man die Zugangsdaten nicht angeben. An dem Terminator gibt es die LED pon und auch lan. Die pon leuchtet und signalisiert wohl die vorhandene Verbindung. Die lan led leuchtet hingegen nicht. Weder wenn ich per LAN Kabel in der Fritzbox bin, noch wenn gar nichts drin steckt. (1) Muss das so?

Außerdem musste ich dann feststellen, dass die Fritzbox eine neue IP bekommt, wenn man den Internetzugang über WAN Port wählt. Die wird dann statt über 192.168.178.1 über 192.168.188.1 aufgerufen. Das bedeutet zwangsläufig sich, dass alle Geräte eine andere IP zugewiesen bekommen. Musste also erstmal für einige die richtige IP manuell zuweisen (Raspberry Fhem Server, OMV, hue Bridge, etc), damit einige der internen Verbindungen klappen.
(2) Kann man das umgehen?also kann die Fritzbox in 192.168.178.1 bleiben (meinetwegen auch 2), aber dass zumindest 192.178.178.xxx bleibt?

Muss das bei Zeiten noch mal probieren, aber wollte mich bzgl der genannten Punkte schon mal informieren.

Viele Grüße
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Normalerweise muss man da keine PPP_Einwahl mit Zugangsdaten machen.
Die FB muss bei IPv4 NAT machen und sich ihr IPv6-Netz per DHCPv6-Präfix-Delegation holen. IPv6 musst du ggf. aktivieren. Wähle daher Internetzugang über WAN1 mit Routing, NICHT IP-Client. Dann sollte die FB ihr normales privates IPv4-Netz anbieten, das kann man aber alles später anpassen.
 
TE
TE
I

_IcedEarth_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die schnelle Antwort!
Du lebst hier im Netzwerk Forum, was ;-)

Ich muss mir die möglichen Einstellungsmöglichkeiten da nochmal angucken, damit ich das deine genannten richtig zuordnen kann. Ich habe eine Einstellung gesehen, wo ich der Fritzbox explizite IP Adresse, Subnetzmaske und DNS Server angeben kann, statt per DHCP die Adresse fritz.box zu nutzen. Das meinst du aber nicht, oder?
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ich muss mir die möglichen Einstellungsmöglichkeiten da nochmal angucken, damit ich das deine genannten richtig zuordnen kann. Ich habe eine Einstellung gesehen, wo ich der Fritzbox explizite IP Adresse, Subnetzmaske und DNS Server angeben kann, statt per DHCP die Adresse fritz.box zu nutzen. Das meinst du aber nicht, oder?
Das könnte man nutzen, um den internen Ipv4-Adressbereich zu wählen. Aber erstmal musst du dich um die WAN-Anbindung kümmern. Schalte IPv6 ein (nativ, kein Tunnel) und wähle Internetzugang über WAN1.
EDIT: ggf. den Experten-Modus aktivieren.
 
TE
TE
I

_IcedEarth_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das könnte man nutzen, um den internen Ipv4-Adressbereich zu wählen. Aber erstmal musst du dich um die WAN-Anbindung kümmern. Schalte IPv6 ein (nativ, kein Tunnel) und wähle Internetzugang über WAN1.
EDIT: ggf. den Experten-Modus aktivieren.
Hi,

das Problem ist ja, dass meinen Geräten dann schon eine andere IP zugeordnet wird. Da ich auch zwei APs von Unify nutze, merken die nicht, dass die Range geändert ist und sind danach nicht mehr im Netzwerk (inkl. allen Geräten, die mit den APSs verbunden sind ;-) ). Meie Überlegung war, das Netzwerk einfach proforma und kontrolliert auf 192.168.188.X umzustellen, sodass die Fritzbox dann entspannt die 192.168.188.1 holen kann, ohne alles selber durcheinander zu würfeln.

Weißt du denn etwas über den LAN LED an dem Terminator? Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, handelt es sich um einen Nokia Terminator (Typ unbekannt).
 
TE
TE
I

_IcedEarth_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kümmere dich erst um das WAN und IPv6, dann um die internen Adressbereiche für IPv4.
Was für einen Terminator hast du (genaues Modell)?
Das Modell muss ich nachher mal schauen. Muss das erst von der Wand nehmen, da das wohl auf der Rückseite steht ;-)

Melde mich nachher!

Hier schon mal die Einstellungen:
Reiter Internetzugang:
Internetanbieter, anderer, Deutsche Glasfaser
Anschluss an externes Modem oder Router
Internetverbindung selbst aufbauen
Werden Zugangsdaten benötigt? Nein
Downstream 1000
Upstream 500
Keine VLAN
IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen? ja
fritz.box

Reiter IPv6:
IPv6-Unterstützung aktiv: Ja
Native IPv6-Anbindung verwenden
DHCPv6 Rapid Commit verwenden: Ja
Bestimmte Länge für das LAN-Präfix anfordern: Nein
MTU manuell einstellen: Nein



Heimwerk>Netzwerk:
Internet-Router Ja
WAN-Anschluss arbeitet als WAN


IPv4 Adressen:
IPv4 Adresse: 192.168.178.1
Subnetzmaske 255.255.255.0
DHCP atkiviert
Von 192-168-178.20 bis 200 für 10 Tage
Lokaler DNS Server 192.168.178.1
Öffentliches IPv4 Subnetz:
Präfix: leer
Netzmaske 255.255.255.252

IPv6 Adressen:
Router Advertisement im LAN aktiv: Ja
Unique Local Addresses (ULA) zuweisen, solange keine IPv6-Internetverbindung besteht (empfohlen)
ULA-Präfix manuell festlegen:
00:::/64
Auch IPv6-Präfixe zulassen, die andere IPv6-Router im Heimnetz bekanntgeben: Nein
Diese FRITZ!Box stellt den Standard-Internetzugang zur Verfügung: Ja
Präferenz des Router Advertisement setzen (höhere Präferenzen werden von Klienten bevorzugt): Mittel
DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren:
Nur DNS-Server zuweisen
 
TE
TE
I

_IcedEarth_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Beim letzten mal hat das nicht geklappt.
Würde mit den Einstellungen von oben denn die IP der Fritzbox geändert werden? Oder hab eher ich beim rumprobieren was umgestellt?

Werde nachher nochmal probieren.
 
TE
TE
I

_IcedEarth_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zeige da mal die Ausgabe von
Code:
ip a # Linux
ipconfig #Windows
So,
Laptop direkt an den Termiantor geht.
ipconfig bringt eine ipV6 und eine IPv4 adresse (169.254.198.198) und Internetzugriff habe ich dann auch.
Der Terminator ist ein G-010G-Q von Nokia

Es muss also an der Fritzbox liegen.
Auf was soll ich genau bei der Konfiguration achten?
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Zeige bitte die gewünschte Ausgabe. Die IPv4-Adresse, die du genannt hast, ist eine link-local-Adresse (APIPA), diese ist nichtmal für NAT-Routing vorgesehen.
 
TE
TE
I

_IcedEarth_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zeige bitte die gewünschte Ausgabe. Die IPv4-Adresse, die du genannt hast, ist eine link-local-Adresse (APIPA), diese ist nichtmal für NAT-Routing vorgesehen.
sorry für die Unschärfe - hatte nur ein kurzes RJ45 Kabel da und musste den Laptop balancieren ;-)
Ich denke man kann aber alles erkennen
 

Anhänge

  • ipconfig.jpg
    ipconfig.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 38

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Damit geht definitiv keine Internetverbindung - weder per IPv4 noch per IPv6. Ich habe aber mal im Usenet gelesen, dass es da bei der Prefix-Delegation (die aber nicht stattfindet wenn du den Rechner anschließt) zu viele Versuche dafür sorgen, dass eine Zeit lang kein Präfix mehr vergeben wird. Ich würde daher mal - so dumm es auch klingt - ein paar Stunden nichts einstecken und dann mit dem Rechner testen.
 
Oben Unten