• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erfahrungswerte BenQ GW2760HS oder Alternativempfehlung gesucht

Kyoss

PC-Selbstbauer(in)
Hallo!

Mein derzeitiger Monitor (Samsung Syncmaster P2450H) kommt schon in die Jahre und jetzt will ich mir einen neuen zulegen. Da dachte ich an einen 27-Zöller, wobei mir Modelle mit WQHD noch eine Spur zu teuer sind.
Mir stach dann dieser hier ins Auge: BenQ GW2760HS, 27" (9H.L9NLB.QBE/9H.L9NLB.RBE) Preisvergleich | Geizhals Österreich

Verwendungszweck wäre Bildbearbeitung, Desktop Publishing, Websiteprogrammierung und natürlich hin und wieder ein Spielchen (z.B. Civilization 5, Diablo 3, Skyrim, etc.)

Hat jemand schon Erfahrungen mit oben genanntem BenQ sammeln können? Oder wäre in Monitor mit PLS-Panel besser (z.B. Samsung SyncMaster S27D390H)?
Die Kosten sollten EUR 300,- nicht unbedingt übersteigen, wenn jemand Alternativen empfehlen möchte.

Schon mal danke im Voraus für alle Infos zum BenQ bzw. brauchbare Alternativen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Für das Geld sind beide relativ brauchbar. VA bietet natürlich bessere Schwarzwerte und nen deutlich höheren Kontrast im Gegensatz zum Samsung PLS. Außerdem hast du bei den Samsung PLS Monitoren meistens einen recht hohen Input Lag >25ms. Da steht der BenQ höchstwahrscheinlich besser da, zumindest wenn man dem tftcentral Review glauben darf.

Ich würde aber noch den Iiyama ProLite XB2783HSU in den Raum werfen. Laut Prad ist der auch flott genug unterwegs für Spiele, bietet ordentliche Bildqualität aber hat im Gegensatz zu den beiden anderen die bessere Ergonomie und deckt auch den sRGB Farbraum mit 96% besser ab als der BenQ mit 90%. Ausleuchtung scheint auch besser zu sein, aber das kann man objektiv nicht wirklich beurteilen da hier die Serienstreuung zu sehr mit rein spielt.
 

Möxe

PC-Selbstbauer(in)
Vor etwa einem halben Jahr war ich auch auf der Suche nach einem neuen Monitor und habe daraufhin einige Monitore getestet.
Am Ende bin ich selber bei einem VA Modell von Benq gelandet, weil ich bei den meisten IPS Panels eigentlich ziemlich entäuscht war.
Was mich öfters bei Monitoren stört ist das Schwarz, welches meistens eher ein grau Schwarz bzw. ein milchiges Schwarz darstellt. Kein anderer Monitor kam mit der Schwarzdarstellung an den Benq dran, sogar auch die anderen Farben werden meiner Meinung nach auch perfekt dargestellt. Sicherlich kann man die anderen Monitore auch richtig kalibrieren, was man ja nur richtig durch spezielle Geräte erreichen kann. Aber beim Benq hat gleich am Anfang alles gepasst!
 
Oben Unten