• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Enermax Liqtech 240

k4lle

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe gestern meine Liqtech installiert.

Leider startet der Rechner nicht mehr. Er geht kurz an und schaltet sich sofort ab.

Kann das daran liegen, das die Pumpe zu wenig Strom bekommt????

Edit: Die Pumpe ist am Mainboard über PWM angeschlossen.. Der mitgelieferte Molex-Adapter passt bei mir nicht.
Netzteil ist ein Corsair AX860
 
Zuletzt bearbeitet:

PC-Bastler_2011

Volt-Modder(in)
An der Pumpe allein kann es nicht liegen. Da würde die CPU wenigstens bis ins Windows kühlgenug bleiben.
Startet dein PC in Schleife, oder bleibt er aus, nach der Abschaltung?
 
TE
K

k4lle

Komplett-PC-Käufer(in)
geht ganz kurz an für den bruchteil einer sekunde und die lüfter drehen kurz an.
 
TE
K

k4lle

Komplett-PC-Käufer(in)
ja, aber strom bekommt das board.

Mainboard ist ein Gigabyte Z97 Gaming G1
 
TE
K

k4lle

Komplett-PC-Käufer(in)
Der Recher läuft mit vcore 1.15. kann es sein, das zuwenig Spannung anliegt?
 

Enermax-Support

Enermax Staff
Hallo k4lle,

der Kühler sollte nichts mit den Startproblemen zu tun haben. Prüf doch bitte noch einmal alle Kabel und Stecker. Vielleicht hat sich beim Einbau des Kühlers irgendwo ein Kabel gelöst?

Grundsätzlich ist es besser die Pumpe per Molex-Adapter zu betreiben. Über den PWM-Anschluss wird sie ggf. heruntergeregelt, so dass die Kühlleistung sinkt. Und das ist nicht notwendig, gerade weil die Pumpe beim Liqtech auch bei voller Drehzahl noch leise arbeitet. Eigentlich handelt es sich um einen universellen Adapter. Er sollte bei allen Netzteilen unabhängig vom Hersteller passen. Aber unabhängig davon, ob du die Pumpe nun per Molex-Adapter oder PWM betreibst, sie dürfte keinen Einfluss auf die Startprobleme haben.

Viele Grüße!

Benjamin
 

PC-Bastler_2011

Volt-Modder(in)
Der Recher läuft mit vcore 1.15. kann es sein, das zuwenig Spannung anliegt?

Wenn du selbst keine Hand angelegt hast, sollte das der Wert sein, den das MB vergibt. Falls du übertaktet hast, mal ein CMOS-reset durchführen (im Spannungslosen Zustand hinten am MB die Taste drücken (sofern vorhanden) oder auf den MB den Jumper dafür (steht im Handbuch) kurz umsetzen, danach wieder zurücksetzen!) Das würde dann auch gegen eine zu niedrige VCore helfen.
Ansonsten bleibt nur die Null-Methode, alles bis auf CPU/MB/1x RAM-Riegel raus, testen und dann Stück für Stück den Rest durchtesten.

Edit:

ja, aber strom bekommt das board.

Mainboard ist ein Gigabyte Z97 Gaming G1

Kannst du den Rechner manuel starten, nachdem er ausgegangen ist, oder bleibt er beim betätigen des Startknopfes aus?
 
TE
K

k4lle

Komplett-PC-Käufer(in)
@Enermax

Konnte den Fehler analysieren. Die Ursache ist ein fehlender Abstandhalter an der Backplate, der mir bei der Montage nicht aufgefallen ist.

Vermutlich hat das Board einen Kurzschluss. Startet ständig neu jetzt.

Das Board ist ein Gigabyte Z97 Gaming G1 und hat über 300 € gekostet. Ob CPU und RAM und VGA ebenfalls Schäden haben kann ich nicht beurteilen.

Die Frage stellt sich, wie wir hier weiter vorgehen?
 

Deeron

Software-Overclocker(in)
Wenn du diese aufgeklipsten Plastikteile meinst, bin ich der Meinung, dass ein Fehlen eines dieser Teile keinen Schaden verursachen sollte, sondern lediglich der Anpressdruck an dieser ecke niedriger ist als bei den anderen dreien. Nicht umsonst sind Metallteile lackiert. Und wenn dieses Plastikteil gefehlt hat, hätte es dir auffallen müssen, da dort die Montagelöcher für die verschiedenen Intel-Sockel drin sind. Wenn da was wackelt oder nicht an Ort und Stelle bleibt fällt das meiner Meinung nach auf.
 
TE
K

k4lle

Komplett-PC-Käufer(in)
Nein das hat es nicht. Und genau diese Stelle ist über verscheidenen Lötkontakten gewesen.
 

Anhänge

  • IMG_1910.JPG
    IMG_1910.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 112

Enermax-Support

Enermax Staff
Hallo k4lle,

schreib doch mal bitte eine Mail mit einer kurzen Zusammenfassung an unser Serviceteam (support@enermax.de). Bitte auf diesen Thread verweisen und Fotos anhängen, die die Backplate zeigen und auch belegen, dass die Backplate mit den Leitungen auf dem Mainboard in Kontakt kommt. Wir werden den ganzen Fall dann intern besprechen.

Viele Grüße!

Benjamin
 
TE
K

k4lle

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Fotos werde ich heute Abend machen.

Kurz zur Info: Der Gigabyte Support hat eine Reparatur abgelehnt (und auch wenig Hoffnung gemacht).
Letztendlich bleibt nur der Weg über den Händler (der dann wahrscheinlich auch eine Reparatur ablehnen wird.).
 
Oben Unten