• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Elektroauto: Fährt das Apple Car vollständig autonom?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Elektroauto: Fährt das Apple Car vollständig autonom?

Angebliche Insider haben an einen US-Börsensender berichtet, dass die ersten Fahrzeuge von Apple "vollständig autonom" als Lieferfahrzeuge fahren könnten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Elektroauto: Fährt das Apple Car vollständig autonom?
 

CrimsoN 2.0

Volt-Modder(in)
Naja is mir so egal wie die letzte Wasserstandsmeldung vom Rein !

Aber dieses YT Video geht auf keine Kuhhaut ^^

Aber naja wenn Appel ein Auto raus bringt wird nicht billig !
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Kannst Du Dir doch so wie so nicht leisten ... .
Es wird dich verwundern, aber ich kann- sofern das Ding am Ende nicht mehr wie 50.000€ kostet, passt das locker in mein Budget ohne meine Lebensplanung negativ zu beeinträchtigen.....und wenn ich sehe was Apple sonst so für mega geile Hardware und Software baut, kann bei dem Auto schon was tolles raus kommen :)
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
sonst so für mega geile Hardware und Software baut
Da stellen sich meine Nackenhaare auf :ugly:

In meiner kleinen Battlefield Spiele Gruppe ist einer mit so nem Apple Ding. Ich konnte immerhin erfahren, dass er ne n 10700k und Radeon 5700xt Pro drin hat. Um mit uns spielen zu können , musste er parallel Win10 installieren. Nun wollte er die interne SSD und den RAM aufrüsten, da gehts schon los. Er kauft jetzt ne sinnlos überteuerte Thunderbolt externe SSD (weil intern wohl nichts geht) und benötigt so n SO Dimm RAM, also son kurzen. Auf der Packung klebt ein Sticker mit Intel XMP certified und fragte uns, was das ist. Da meinte ich zu ihm, das kannste im Bios einstellen, damit der RAM auch flott läuft. Als ich das Wort Bios erwähnte, sagte er, sowas gäbe es bei Apple nicht :ugly: Darüber hinaus sagt das XMP 2666mhz, das ist ja gar nichts. Wie stellt man jetzt nun höheren Takt und niedrigere Timings bei so ner Kiste ein, wenn es kein Bios gibt? :D
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Da stellen sich meine Nackenhaare auf :ugly:

In meiner kleinen Battlefield Spiele Gruppe ist einer mit so nem Apple Ding. Ich konnte immerhin erfahren, dass er ne n 10700k und Radeon 5700xt Pro drin hat. Um mit uns spielen zu können , musste er parallel Win10 installieren. Nun wollte er die interne SSD und den RAM aufrüsten, da gehts schon los. Er kauft jetzt ne sinnlos überteuerte Thunderbolt externe SSD (weil intern wohl nichts geht) und benötigt so n SO Dimm RAM, also son kurzen. Auf der Packung klebt ein Sticker mit Intel XMP certified und fragte uns, was das ist. Da meinte ich zu ihm, das kannste im Bios einstellen, damit der RAM auch flott läuft. Als ich das Wort Bios erwähnte, sagte er, sowas gäbe es bei Apple nicht :ugly: Darüber hinaus sagt das XMP 2666mhz, das ist ja gar nichts. Wie stellt man jetzt nun höheren Takt und niedrigere Timings bei so ner Kiste ein, wenn es kein Bios gibt? :D
Wenn du genau wissen willst wie man am besten auf einem Mac zockt hab ich da mal was angehängt. Funktioniert einwandfrei und ist auch garnicht so umständlich wie immer alle behaupten.
PS: Das Foto ist nicht von mir :ugly:
 

Anhänge

  • dtek5yzg7gv01.jpg
    dtek5yzg7gv01.jpg
    88,8 KB · Aufrufe: 12

ric84

Freizeitschrauber(in)
Wenn du genau wissen willst wie man am besten auf einem Mac zockt hab ich da mal was angehängt. Funktioniert einwandfrei und ist auch garnicht so umständlich wie immer alle behaupten.
PS: Das Foto ist nicht von mir :ugly:
Äußerst dekadentes Mauspad :lol:Aber ja, somit zockst du auf einem Mac, herrlich!
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Es wird dich verwundern, aber ich kann- sofern das Ding am Ende nicht mehr wie 50.000€ kostet,
Träum schön.
Die Applekarre wird, wie immer, ganz oben in der Preisliga stehen.
Da wirst Du wohl das doppelte oder dreifache einplanen müssen, und das ist ein Auto nicht wert.

Na gut ein Miura vielleicht, aber da komme ich nicht mehr raus.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Träum schön.
Die Applekarre wird, wie immer, ganz oben in der Preisliga stehen.
Da wirst Du wohl das doppelte oder dreifache einplanen müssen, und das ist ein Auto nicht wert.

Na gut ein Miura vielleicht, aber da komme ich nicht mehr raus.
Naja, das mit dem doppelt und dreifachen sprengt dann auch mein Budget, wenn es so kommt.


da aber Apple auch mit Tesla und co konkurrieren will ( ab 2023 gibts da ab 25000$ den Elektro einstieg) und man bei Tesla wohl auf KIA als Hardware Support setzt, kann man sich keine Mondpreise verlangen....wir werden sehn.

gibt dann halt ein Apple Car SE als Einstieg für 35.000€ Und das Pro Modell kostet dann eben ab 60.000€ .....so in der Art kann ich mir das schon vorstellen.

kaufen würd ich aber erstmal nix, habe gerade erst einen nagelneuen skoda kamiq mit Vollauslastung gekauft. Der muss paar Jahre halten, zumal ich sowieso sehr selten Auto fahre.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Solange es keine KfZ-Versicherungen gibt, die dies zu 100% absichern, und danach sieht es noch sehr, sehr, sehr lange Zeit nicht aus, wird es auch keine vollautonome Autos, sprich ohne menschlichen Fahrer, geben.
 
Oben Unten