Einstellung für Arbeitsspeicher im BIOS notwendig?

Uwe-NF

Kabelverknoter(in)
Hallo Zusammen,

ich habe folgende Komponenten bestellt:
- AMD Ryzen 7 5800X 8x 3.80GHz So.AM4 WOF
- MSI MAG B550 Tomahawk AMD B550 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
- 32GB (2x 16GB) G.Skill Trident Z RGB DDR4-4400 DIMM CL19-26-26-46 Dual Kit


Ich bin bei der Auswahl vom Arbeitsspeicher etwas pragmatisch vorgegangen bzgl. der Taktrate.... was kann das Board... fertig

Nu hab ich irgendwas von synchronisierten Takten etc. klingeln gehört....

Frage: Muss ich irgendwas im BIOS einstellen damit das vernünftig läuft? Mir fällt auf das in vielen Hardware zusammenstellungen (PCGH etc) Ram mit 3600 Takt genommen wird. Mir geht es nicht um den letzten Prozentpunkt an Leistung. Der Rechner soll einfach nur stabil laufen und sich nicht unnötig selbst ausbremsen.

Gruß Uwe
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Bei Ryzen ist es sinnvoll, den Speichertakt synchron zum Infinity Fabric Takt einzustellen.
Je nach CPU Güte schafft man 1800-1900 MHz FCLK. Das ganze mal 2 ist gleich der effektive RAM Takt.

Also bei 1800 FCLK = 3600 MHz RAM

Du kannst auch deinen jetzigen RAM behalten und niedriger takten + Timings reduzieren.
 
TE
TE
U

Uwe-NF

Kabelverknoter(in)
niedriger takten... auf 3600.. ok werde da bestimmt ne einstellung finden....

timings? was hat es damit auf sich?

danke, gruß Uwe
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Hier wird einfach und verständlich beschrieben was es auf sich hat mit Ramfrequenz zum verhältniss Timings oder auch als Latenzen bezeichnet wird,


Das beste verhältniss ist natürlich einen mittelweg zu gehen.Es bringt nichts wenn man jetzt das max. Ramfrequenz, was die CPU zulassen würde einzustellen.Aber dafür die Latenzen in die Höhe schießen und somit die schlechten Latenzen/Timings wiederum das System ausbremst.Der richtige weg wäre,so hohe Ramfrequenz wie möglich(oder nötig) mit sehr niedrigen Latenzen.

grüße Brex
 
Oben Unten