• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Einsteiger-Beamer gesucht

Banane5

Freizeitschrauber(in)
Hi,

ich möchte mir gerne einen Beamer zulegen. Habe aber gar keine Erfahrung in diesem Bereich. Der Beamer soll an den Pc angeschlossen werden und auch als Fernseher verwendet werden. Alles nur für Filme, nicht für Games, außer mir kommt irgendwann doch noch eine Konsole ins Haus. Aber das ist erstmal außen vor, wichtig sind Filme/ Fernsehen. Ich habe selber keine Ahnung, was man von einem Beamer erwarten muss. Was ich suche ist ein P/L technisch gut aufgestelltes Produkt. Als oberste Grenze habe ich mir 500€ gesetzt. Lieber wäre mir ein Preis aber bei ca. 400€. Hört sich alles nach einer eierlegenden Wollmilchsau an, aber mir ist natürlich klar, dass Abstriche in Sachen Bildqualität oder Helligkeit etc. zu erwarten sind. Der Raum an sich kann halbwegs gut abgedunkelt werden, ein bisschen Licht scheint aber immer rein. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß banane5
 

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
In dem Preisrahmen würde ich den
Acer H6510BD empfehlen.Kostet bei Amazon im Moment 649€ aber manchmal ist er reduziert.Ein bekannter hat in beim Cyber Monday für 500€ bekommen.
Hat Full HD und für den Preis ein sehr gutes Bild.Meiner hat das doppelte gekostet und ist nicht besser.Ich würde mal gucken ob Du ihn irgendwo günstiger bekommst
 

Linse83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
nen acer kann ich ebenfalls empfehlen, die 65xx er bzw 75xx er serie kostet um die 600-700€, meiner meinung nach ne gute investition! nutze jetzt seit 2 jahren nen beamer und würde nichts mehr anderes wollen!
ersatzbirnen sind mit ca 150€ ebenfalls erschwinglich!

ne leinwand kann man sich getrost sparen, kostet nur unsinnig geld und passende größen sind entweder kaum zu finden oder extrem überteuert >>> ich projeziere das bild auf eine diagonale von 4 meter (156,25 zoll)!
projeziert wird alles direkt auf ne weiße wand, die erst gespachtelt und dann glatt geschliffen wurde!
 
TE
Banane5

Banane5

Freizeitschrauber(in)
Erstmal danke für eure Empfehlungen. Der acer h6510bd sieht schonmal sehr gut aus. Mal sehen ob der in nächster Zeit reduziert zu schießen ist. :daumen:

@fiftdey habe keine PN im Postfach. Scheint nicht versendet zu sein.

Gruß banane
 

Fiftdey

Freizeitschrauber(in)
ne leinwand kann man sich getrost sparen, kostet nur unsinnig geld und passende größen sind entweder kaum zu finden oder extrem überteuert >>> ich projeziere das bild auf eine diagonale von 4 meter (156,25 zoll)!
projeziert wird alles direkt auf ne weiße wand, die erst gespachtelt und dann glatt geschliffen wurde!

Selbst an eine normale tapezierte weiße Wand ist es ok! Leinwand finde ich auch zu teuer, es seidenn man hat nirgends eine weiße bzw helle Wand an die man es strahlen kann.
 

Linse83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Selbst an eine normale tapezierte weiße Wand ist es ok! Leinwand finde ich auch zu teuer, es seidenn man hat nirgends eine weiße bzw helle Wand an die man es strahlen kann.

naja, solange es keine rauhfaser ist ;)
ausreichend sitzabstand sollte schon vorhanden sein!

ich hab das ganze auch mal bei nem bekannten verglichen, der mit leinwand arbeitet, laut augenarzt hab ich eine exzelente sehkraft, konnte aber im vergleich mit und ohne leinwand wirklich null komma nix an unterschied erkennen!
sicherlich können da jetzt einige "experten" hervortreten und sagen: leinwand ist pflicht ... aber nichtmal als meine wand noch unbehandelt war und die ein oder andere fehlstelle hatte, sowie einige kleine steinchen und unebenheiten vorhanden waren, selbst diese konnte man nicht wahrnehmen!

es gibt auch spezielle leinwandfarbe ... aber selbst diese gibt es zu horrenden preisen!

das spachteln, schleifen und dann vom farbton her passendes weiß hat mich ca 70-80€ gekostet.
 

Fiftdey

Freizeitschrauber(in)
Also ich hab es bei einem Bekannten getestet (verschiedene Beamer Modelle) und & da hab ich keinen Unterschied feststellen können.
Bei Ihm war ein Sitzabstand von 3 Metern & bei mir 5 Meter, wobei er eine größere Bilddiagonale hatte.

Nichts für ungut, aber das Unterschätzen der Rolle, die die Leinwand im Heimkino spielt ist der Einsteigerfehler Nr.1.
Eine weiße Wand ist auch für nur eine halbwegs vernünftige Projektion völlig ungeeignet. Die Qualität wird zwar oft als gut beurteilt, dies jedoch nur mangels Vergleichsmöglichkeit. Auch übertrifft die Bildqualität der aktuellen Projektoren in der Regel die Erwartungen - schließlich liest man in Foren so viel über Bildfehler und Schwächen der Geräte

Wandfarbe ist so beschaffen, daß sie Räume größer wirken lässt und heller macht. Wände bzw. Tapeten haben immer eine Struktur, die störend wirkt. Wandfarbe reflektiert weder gleichmässig, noch entspricht diese Farbe Normalweiß matt nach DIN.
Ein natürliches Bild mit neutraler Farbwiedergabe ist nicht erreichbar. Ebenso wirkt das Bild unschärfer und der Kontrast läuft völlig aus dem Ruder. Bunt und hell, jedoch unnatürlich, ungleichmässig und künstlich. Schwarzwert jenseits von gut und böse.

Klingt natürlich einleuchtend. Aber für mein Verhältniss reicht eine Wand aus, und ich denke für Einsteiger sowieso!?
 

Linse83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich hab mir jetzt mal den link aus dem hifi-forum durchgelesen!

erster aspekt, was mir da besonders ins auge fällt >>> ein händler empfiehlt ... >>> na sicher empfiehlt er eine leinwand, immerhin will er sein zeug auch verkaufen!!! sorry, aber wenn sich in so ne diskussion ein händler mit einmischt, dann finde ich, ist jede glaubwürdigkeit dahin! denn ein händler lebt vom umsatz, kaufst du ne baumarktfarbe, macht er keinen umsatz, somit auch seine empfehlung für eine leinwand! ich könnte jetzt zig beispiele nennen, wo es händlern nur um den umsatz geht und nicht um eine kundenfreundliche, ehrliche beratung!

sicherlich kann man jetzt hergehn und sämtliches gerät auspacken in sachen messtechnik und co, wenn sich dann solche messergebnisse im bereich 1-5% bewegen, hmm braucht man sowas dann???

diese angesprochenen unterschiedlichen reflektionen lassen sich ebenfalls ganz leicht erklären: unebenheiten auf der wand!
wie gesagt, meine wand war ebenfalls anfangs leicht uneben. das kabel der verlegten steckdose unter putz, man konnte die umrisse des verputzten schachtes noch deutlich erkennen und habe den beamer einfach aufgestellt und diverse bilder projeziert, auch reine farbbilder in rot, grün, blau, grau, auch diverse burosch testbilder kamen dabei zum einsatz, kaum bis gar nichts zu sehn! trotzdem habe ich mir selbst den aufwand gemacht, eine schöne glatte fläche zu schaffen!
selbt wenn ich den beamer und meinen tv gleichzeitig laufen lasse, sehe ich persönlich keinen unterschied in sachen schwarzwert, hell, dunkel, ... da wirkt auch nichts unnatürlich nach meinem und anderer empfinden!

hinzu kommt eben noch der vergleich "mit und ohne leinwand", es waren ettliche leute vor ort und KEINER hat nen unterschied festgestellt!

ich möchte hier mit sicherheit niemandem eine leinwand ausreden, wer sich eine einbildet, der darf sich eine solche gerne kaufen!
 
TE
Banane5

Banane5

Freizeitschrauber(in)
Da mein Budget schon ziemlich begrenzt ist, wollte ich erstmal schauen, wie sich das Bild auf einer weißen Wand verhält, um Kosten zu sparen. Ich denke ich werde noch ein wenig sparen bzw auf eine Aktion warten, in der der Acer auf unter 600€ fällt. FullHD wäre glaube ich echt nicht verkehrt.

Gruß
 

crae

Software-Overclocker(in)
Also naja ne Leinwand trägt schon stark zur Homogenität (v.a. bei nicht ganz ebenen Wänden) und zum besseren Konstrast bei. Ließ dir am besten den Beamerguide durch, da steht es besser erklärt oder schreib Superwip an, das is der Mann für Beamer schlechthin hier im Forum.

Allerdings hast du natürlich recht, bei deinem Budget (das ohnehin sehr knapp ist, auch nur für einen Beamer) ist es vermutlich besser keine Leinwand zu kaufen oder ggf. später.

mfg, crae
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Mich anschreiben ist zur Zeit eine schlechte Idee, ich bin auf Montage und hab bis ~Ende der Woche kaum Zeit und noch weniger Internet.
 

Gepettox

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wundert mich dass noch niemand den benq W1070 hier erwähnt hat. Soll ja bei den einsteigergeräten einer der besten sein. Kostet zwar auch 680 aber hab ihn schon des öfteren in vielen Aktionen für ca. 600 gesehen. Hat dafür full Hd 3d und nen kleinen aber immerhin einen lensschift.
 
Oben Unten