• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

eGPU via M.2-Slot: Lenovo-Tochterunternehmen zeigt Experiment mit Ryzen 5 4600U und RTX 3090

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu eGPU via M.2-Slot: Lenovo-Tochterunternehmen zeigt Experiment mit Ryzen 5 4600U und RTX 3090

Lenovos chinesische Unternehmenstochter Kosin hat kürzlich ein Video veröffentlicht, in dem die Nutzung eines M.2-Slots für den Anschluss einer eGPU demonstriert wird. Neu ist die Idee allerdings mitnichten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: eGPU via M.2-Slot: Lenovo-Tochterunternehmen zeigt Experiment mit Ryzen 5 4600U und RTX 3090
 

antonrumata

Kabelverknoter(in)
Interessant ist die Idee auf jeden Fall. Wenn man sein Gerät über Jahre nutzen möchte, ist der verbaute Grafikchip schnell veraltet, obwohl der Rest noch super läuft.
Es gibt noch viele Notebooks (bspw. von Lenovo), die sich sehr wohl ohne Probleme öffnen und erweitern lassen.
Mir persönlich ist es sehr wichtig, auch das Notebook ggf. noch öffnen und Komponenten austauschen zu können (wichtig der Akku). Erkauft wird das zwar eventuell mit etwas mehr Gewicht und Größe des Geräts, aber damit kann ich leben.
 
Oben Unten