E8400 vs. Q6600

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wie die Überschrift schon sagt.
45nm gegen 4 kerne
6mb gegen 8mb
der E8400 soll ja der absolute P/L Tipp sein. Na ja 160 für 2 oder 185 für 4 Kerne?
Ich würde sagen der Q6600 geht auf 3,6Ghz
Und der E8400 auf 4,2Ghz

wer ist in euren Augen besser?
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Kommt drauf an wie die jeweiligen Anwendungen skalieren. Das eine Game profitiert von mehr als 2 Kernen das andere nicht.

Wenn von der jeweiligen Anwendung nur 2 Kerne beansprucht werden, ist vermutlich der E8400@4.2 GHz schneller
 
TE
TE
simons700

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Kommt drauf an wie die jeweiligen Anwendungen skalieren. Das eine Game profitiert von mehr als 2 Kernen das andere nicht.

Wenn von der jeweiligen Anwendung nur 2 Kerne beansprucht werden, ist vermutlich der E8400@4.2 GHz schneller

na ja der dual hat zwar mehr Leistung aber eben nur dann wenn man sie eh nicht braucht denn wenn man ein spiel mit 3,6Ghz nicht flüssig spielen kann dann gehts mit 4,2 auch nicht besser
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Der Q6600 ist für den Langzeiteinsatz sowieso besser geeignet, weil immer mehr Anwendungen von mehr als 2 Kernen profitieren, da kann der E8400 noch so viel Takt und Cache haben, der 4 Kerner rennt ihm dann davon in dementsprechenden Anwendungen.

Bei Games setzt sowieo meistens die Graaka limierung ein ab 1280x1024 (mit AA und AF meist sowieso) , siehe Crysis. Da bringt der sprung von 3 auf 3.6 Ghz garnichts
 
TE
TE
simons700

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der Q6600 ist für den Langzeiteinsatz sowieso besser geeignet, weil immer mehr Anwendungen von mehr als 2 Kernen profitieren, da kann der E8400 noch so viel Takt und Cache haben, der 4 Kerner rennt ihm dann davon in dementsprechenden Anwendungen.

Bei Games setzt sowieo meistens die Graaka limierung ein ab 1280x1024 (mit AA und AF meist sowieso) , siehe Crysis. Da bringt der sprung von 3 auf 3.6 Ghz garnichts

aber wenn ich mir jetzt den Q6600 hol hätte ich den teuren speicher gar nicht gebraucht:heul:
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Am 8400 hättest du mehr Spaß. Vor allem beim Übertakten.

Der Q6600 ist ne Heizung. Wenn schon Vierkerne,dann in 45 nm(Yorki):ugly:

Die meisten Spiele unterstützen sowieso nicht mehr als 2 Kerne.
In ca. 2 Jahren wenn die 4-kerner Hit sind ist dein Q 6600 "uralt":ugly:




P.S. Ich warte auch gerade auf meinen Wolfi 8400:devil::devil::devil:
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Mit dem übertakten haste schon recht, da würde ich persönllich auf zum E8400 greifen. Brauchst halt auch ein gutes Board wo nen hohen FSB mitmacht und guten Ram.
So heiss wird der Q6600 auch wieder nicht, außer natürlich die B3 Stepping Version^^.

Die Yorkfield Quads haben nen ziemlich kleinen MUltiplikator, wenn du en schlechtes exemplar erwitscht wird beim OCen warscheinlich weniger bei rumkommen als mit dem Q6600 G0
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
momentan wäre der E8400 eindeutig die bessere Wahl. Nur in Bezug auf die Zukunft muss man anmerken, dass die Quads besser ausgenutzt werden.
Wenn man allerdings jetz nen Quad kauft, is der in zwei Jahren, wenn die Quads weit schneller sind und besser genutzt werden, auch schon wieder alt.

Was man machen kann ist, dass man sich das für den Augenblick beste kauft, und dann wenn die Leistung ausgeht übertaktet udn sich dann wieder das für den Augenblick beste kauft.
Beide Prozzis sind ja in zwei Jahren veraltet, also was solls. 10% Unterschied sind da auch schon egal.
 
TE
TE
simons700

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Na ja ob sie in 2 Jahren schon wieder veraltet sind ist nicht so sicher Bsp. GTX die wird (wies aussieht) die beste single GPU sein bis zum G100:haha:
und ob das mit Nehalem so schnell geht ist auch nicht sicher 3-4 Q 2008 glaub ich kaum.

Board und Speicher macht alles mit (ich hab mir die Komponenten ja extra für den Wolfi ausgesucht)

Aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher.
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Deine Eingangsfrage - welche CPU ist besser - wäre leichter zu beantworten, wenn du sie etwas präziser formuliert hättest.
Beide CPUs haben ihre Daseinsberechtigung. Nur aufgrund von z. B. Taktraten kann man das schlecht beurteilen.
Letztlich hängt es davon ab, was für Aufgaben die jeweiligen CPUs übernehmen sollen.
Für das Übertakten im 2D-Bereich würde ich zur Zeit dem E8400 den Vorzug geben. Im 3D-Bench-Bereich würde mir der Q6600 einen echten Performance-Schub bescheren.
 
TE
TE
simons700

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
So habe ich das nicht ganz gemeint. Wo die vorteile der CPUs liegen ist mir schon klar (quadcore Optimierung usw.)
aber wen ihr euch jetzt entscheiden müsstet wen würdet ihr nehmen???
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Nun, veraltet ist immer so relativ.
Wenns um die Leistungskrone geht, is der 8400 verdammt weit oben.
Im September 2006 war der E6600 der drittschnellste Prozzi, is aber jetzt "veraltet" .
Ob die Leistung nicht auch reicht sei mal dahingestellt..
Um momentan zum zocken is der "Wolfi" -meine Meinung- die bessere Wahl, weil die meisten Spiele nicht für Quad ausgelegt sind. Und wenn der Quad endlich mal genutzt werden sollte, kann man den Wolfi auch übertakten. Er sollte höher gehen als der Q6600 und die fehlenden Kerne so auch ausgleichen können bei jetziger Mehrleistung...
Falls du allerdings nen Quad willst, und ihn auch ausnutzt, dann nimm ihn dir.
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
So habe ich das nicht ganz gemeint. Wo die vorteile der CPUs liegen ist mir schon klar (quadcore Optimierung usw.)
aber wen ihr euch jetzt entscheiden müsstet wen würdet ihr nehmen???

Wenn ich das Geld übrig hätte - beide.
So musste ich mich aber entscheiden und habe dem E8400 den Vorzug gegeben ;)
 
TE
TE
simons700

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ihr macht's mir ja nicht leicht
bis gestern war ich nocht für den E8400 heute morgen tendierte ich aber eher zum Q6600, jetzt gefällt mir der E8400 wieder recht gut.:ugly:
 

drufnuf

Komplett-PC-Käufer(in)
habe neuerdings auch den c2dE8400 *freu*. Jetzt würde mich interessieren ob es normal ist, dass die cpu im windows-betrieb, den takt auf 2ghz pro kern senkt (laut cpu-z). Bin mit Intel noch nicht so vertraut, hatte voreher AMD!:)
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Jo ist normal, die Stromsparmodi Eist bzw. C1E sind aktiviert. Die sorgen dafür das der Multiplikator und die Vcore im Idle gesenkt werden um somit Strom zu sparen.Kann man im Bios auschalten.
 

drufnuf

Komplett-PC-Käufer(in)
supi, hatte schon angst dass da was net stimmt. Habt ihr EIST an, ist es empfehlenswert, wirkt es sich auf 3D-Anwendungen negativ aus irgendwie) Fragen über Fragen...:)
 
Oben Unten