• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

E2140,E2160 oder E2180 ??

Fabian

Software-Overclocker(in)
Also,da ich das Mainboard ALTERNATE - HARDWARE - Mainboards - Intel - Sockel 775 - Asus P5K SE
für 50 euro kriege,ist ein neuer Cpu fällig
Ich habe an einen E2140,E2160 oder einen E2180 gedacht,da sich diese super oc lassen.
Kann ich beim Cpu kauf irgendwie auf etwas achten,was über das Oc Potential der Cpu aussagt??:(
Hatte in einer PCGH gelesen,das man auf den code achten soll,der auf die Cpu gedruckt ist.
Ich würde den Cpu nähmlich gerne auf 3 oder 3,2 ghz laufen lassen.:ugly:
Viele grüße

ich hatte an diesen Ram gedacht:
ALTERNATE - HARDWARE - Arbeitsspeicher - DDR2 - DDR2-1000 - OCZ DIMM 2 GB DDR2-1000 Kit
 

mayo

BIOS-Overclocker(in)
hi,

ich würde für ca. 70 das gigabyte ds3 nehmen.

oc ram wirst nicht brauchen. normaler 800er reicht da . mein e2180 läuft auf dem board mit 330fsb 3300mhz und vocore von 1,3v ohne probs.

ob die cpu sich guten ocen lässt ist eh glückssache...

mayo
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Das Stepping des Herstellungsprozesses kann natürlich immer etwas bezüglich der Übertaktbarkeit aussagen. Durch Weiterentwicklungen werden "Fehler" im Design bereinigt, die durchaus den Stromverbrauch und die Übertaktbarkeit positiv beeinflussen. Die CPUs, die du hier aufzählst, unterscheiden sich nur in ihrem Multiplikator(8, 9 und 10). Sollte also in deinem Aufbau bei FSB-Taktfrequenz X Schluss sein, so entscheidet die Höhe des Multiplikators über den erreichten Endtakt der CPU. Je höher der Multiplikator, desto besser ist es erstmal. Herunterstellen kann man ihn von seinem Ausgangswert bei Bedarf immer, nach oben setzen nicht. Dieses Feature ist den Extreme-Varianten vorbehalten.
 
TE
Fabian

Fabian

Software-Overclocker(in)
Ich kriege das Board von nem Kumpel,wie gesagt für 50 Euro:ugly:
Das macht einen hohen FSB mit,muss nochmal fragen wie hoch der war.
 

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich würde den e2180 und DDR2-800 Ram, zB vom TakeMs nehmen, meine lassen sich auf ddr2-1066 mit 5-5-5-18 bei 1,9V takten.
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Ich kriege das Board von nem Kumpel,wie gesagt für 50 Euro:ugly:
Das macht einen hohen FSB mit,muss nochmal fragen wie hoch der war.

Es ist zwar schön, dass das Board einen hohen FSB mitmacht, die Prozessoren der 21xx Serie haben aber eine sogenannte FSB-Wall, die bei etwa 380-400 MHz liegt. Daher der Tip, eine CPU mit hohem Multiplikator zu kaufen. Einen Garant für hohe Taktraten bekommst du damit zwar nicht, aber 3,0-3,2 GHz sollten wohl drin sein.

Bezüglich der FSB-Wall kann ich dir nur grob was sagen. Für genaue Daten solltest du dir noch mal zusätzlichen Rat einholen.

Hier noch mal ein Test von der Main. Vielleicht hilft er dir ja weiter.

PCGH - Test/Benchmark: PCGH-Test: Intel Pentium E2180 auf dem OC-Prüfstand (Update: Maximale Taktrate für Super Pi 1M)
 
Zuletzt bearbeitet:

japanmeetsgermany

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also mein E2160 (L2) lief stabil mit 3,44 GHz unter Wakü und ich konnte ihn mit etwas mehr Spannung bis über 3,9 GHz booten, ein anderer E2160 (M0) lief dagegen gerade die 3 GHz stabil und machte dort Schluss!
CPU-Kauf ist halt immer noch Glückssache! Aber an die 3 GHz solltest du eigentlich immer kommen!
 
TE
Fabian

Fabian

Software-Overclocker(in)
Ok,danke für die Hilfe
Es kommt dann ein E2180 rein,der einen höheren Multi als seine Brüder haben.
Ich werde das neuere Mo Stepping nehmen,oder hat das irgendwelche nachteile gegenüber dem L2 stepping?
Das MO hat ja den vorteil,weniger Strom zu verbrauchen,im ide.;)
 
Oben Unten