• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dolby Atmos für PC (Schreibtisch)

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Da du uns nicht wirklich verrätst was du denn überhaupt da praktisch machst, können wir dir auch kaum helfen.


Ich selber mache das Dolby Atmos nicht, sondern es erfolgt automatisch. Ich muss es eben nur kontrollieren und anpassen. Um das zu machen muss ich von einem durchschnittlichen System ausgehen welches Dolby Atmos kann. Das der Raum dafür sehr wichtig ist, und sowohl auch die Aufstellung ist mir bereits bekannt.
Der übliche Anwender wird nicht die perfekte Situation haben, also möchte ich zukünftig einen Kompromiss anbieten welchen viele andere auch nutzen können.

Das macht zum Beispiel wieder keinen Sinn.

Weil du denkst, dass die meisten ihre Lautsprecher eh nicht anständig aufgestellt haben, willst du das so bei dir reproduzieren?

Warum ich ein Upgrade machen möchte ist, da ich damit professioneller werden möchte. Den Kopfhörer verwende ich für den Sound check, leider bin ich kein KH fan, weshalb mir eine große Bühne lieber ist. Da ich selber bestimmen kann welche Soundqualität ausreicht, würde ich dies gerne weiter oben ansetzen.

Wichtig ist mir auch Dolby Atmos in Spielen, der Klang sollte möglichst sehr präzise sein damit ich das richtig einstellen und nutzen kann.

5.1 ist zwar nett, aber ich hätte gerne zukünftig noch mehr Bühne mit mehr Klangqualität.

2.1 fällt komplett weg, da zuwenige Lautsprecher.


Mein Tisch mit 200x80cm, dadurch wäre eine Soundbar vielleicht am besten, da kompakter.

Zuerst erzählst du was von professioneller werden (wobei professioneller werden?), dann das 2.1 gar nicht geht, 5.1 ist okay aber lieber noch mehr und dann kommst du zu dem Schluss, dass dann eine Soundbar am besten wäre !?

Ich verstehe deine Gedankengänge nicht.

Machst du Abmischungen? Sounddesign? Soundmastering (da würden Aspekte wie die verschiedenen Lautsprecher beim Kunden relevant werden)?

Da Dolby Vision nun immer wichtiger wird, wäre es auch wichtig das der Sound ebenfalls mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Vieles davon hänghtderzeit regelrecht fest und ich möchte das gerne ändern.

Lose würde ja auch klappern, was willst du uns sagen?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
@Todesklinge
Da muss ich körschgen zustimmen. Du möchtest etwas anbieten von dem viele profitieren, richtig? Also möchtest du dich an dem Equipment vieler ausrichten, richtig? Dann gehen soundbar, oder 5.1 Systeme alle vor einem auf dem Tisch, in die falsche Richtung.
Kennst du außer dir noch andere Menschen die sich mehrere Lautsprecher holen um sie dann alle auf dem Haufen stehen zu haben?
Die meisten nutzen Kopfhörer, oder 2.0 Systeme.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Schreibt hier doch mal rein welche Dolby Atmos System ihr am PC verwendet. Damit ich besser einschätzen kann ob es sich hierbei nur um Vermutungen handeln oder auch etwas wahres dahinter steckt.

Man stellt die Lautsprecher nicht auf einen Haufen sondern verteilt diese um sich herum, ist doch logisch.
 

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Ich liebe solche Themen! :lol:
Mich würde mal interessieren was mit "anbieten" gemeint ist. Ich hoffe nicht der Verkauf/Vertrieb...
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
In Sachen "Angewandtes" Atmos wurde hier denke ich schon mehr als genug geantwortet. Per Lautsprecher nutzt es hier NIEMAND am PC. Einer evtl am Fernseher wenn ich es richtig raus gelesen habe. Und dann noch EINER der es per KH nutzt (was dann auch wieder "nur" Virtuell-Surround ist der einfach nur anders berechnet wird). NICHTS davon hilft dir weiter etwas auf zu bauen das die MASSE nutzen würde.

Wie @Cleriker schon schrieb : Die meisten nutzen KH oder 2.0(2.1) Systeme , viel zu viele nutzen sogar die Lautsprecher vom Monitor und denken das wäre "Geiler" Sound ..... 5.1 und mehr ist den meisten VIEL zu teuer obwohl es gerade am PC zum Schnäpchenpreis zu haben ist wenn man es mit den Lösungen für den Fernseher vergleicht wo brauchbare AVR's mit 5.1 bei 300€ anfangen ... OHNE Lautsprecher wohlgemerkt ... dafür hat man am PC schon SoKa UND Boxenset ....... BTW : Wenn man hier im Forum Beratung für AVR's sucht landet man schnell bei AVR's die 800+€ kosten ... Denon .. maranz und wie die alle heißen .... mein Sony AVR liefert das was er soll und gut ist *g*
 

Sanyoo01

Kabelverknoter(in)
@Todesklinge Also ich betreibe ein 5.1.2 System im Wohnzimmer an das ich hin und wieder auch meinen PC(steht ebenfalls im Wohnzimmer)hänge. Nur sind die LS korrekt auf und eingestellt und nicht auf einem 1,6m2 Schreibtisch zusammen gequetscht :). Aber wie schon gesagt wurde es gibt derzeit nicht allzu viele Spiele die Atmos unterstützen : https://www.dolby.com/experience/games/
Danke für die Info, das 5.1 System ist korrekt aufgestellt. Es macht keinen hörbaren Unterschied ob der Sound von hinten kommt (wenn Lautsprecher vorne stehen) oder der Sound von hinten kommt (lautsprecher stehen hinten). Was ist da der Unterschied?
Habe die Rear so gestellt das die an die Rückwand reflektieren.

Also wenn das funktioniert hat dann hast du jede Menge Reflektionen auf deinem Sitzplatz und zwar nicht nur von den Rears sondern von allen LS. Somit war der Vorschlag von JackA den Raum(vor allem die Rückwand) akustisch zu behandeln auf jeden Fall richtig.
Mein Ziel ist es das ich möglichst das Beste zum fairen Preis für viele anbieten kann.
Öhm da solltest du auf jeden Fall die Rechtliche Situation abklären bevor du irgendwas anbietest.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Schreibt hier doch mal rein welche Dolby Atmos System ihr am PC verwendet.
Das bringt dir garnichts. Zumal die sehr wenigen, die Dolby Atmos im Heimkino nutzen, sicher keine 1500€ Budget hatten. Also was bringen dir Systeme, die dein Budget weit überschreiten, außer dass du die wertvolle Zeit den Leuten stiehlst, ohne zu einem Ergebnis zu kommen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Schreibt hier doch mal rein welche Dolby Atmos System ihr am PC verwendet. Damit ich besser einschätzen kann ob es sich hierbei nur um Vermutungen handeln oder auch etwas wahres dahinter steckt.

Denon 4700X mit 2x Klipsch RP-280F, 1x Klipsch RP-440C, 2x Klipsch RP-402S, 4x Klipsch 500SA, 1x Klipsch R-120sw ... von der Couch aus. Ich würde sagen das übersteigt das Budget etwa um den Faktor 3-4

Sitze ich am Schreibtisch nutze ich ein altes Edifier 2.1-System. Ich möchte den Schreibtisch auch nicht in der Mitte des Zimmers positionieren, um den vollen Effekt vom Atmos-System zu erfahren.
 

CryseTech

PC-Selbstbauer(in)
Ich möchte den Schreibtisch auch nicht in der Mitte des Zimmers positionieren, um den vollen Effekt vom Atmos-System zu erfahren.
:what: Ich muss mir gerade vorstellen so ein Monster Setup zum Zocken mit nem Schreibtisch mitten im Raum alla da wird Battlefield zum PTSD Simulator! :D
Ne mal ehrlich damit zu zocken muss ja ein unglaubliches Gefühl sein! Unpraktisch auf jeden Fall aber wenn man sowas vernünftig aufbauen und einrichten kann das ist doch sicher ein einmaliges Erlebnis, kann man doch niemals auch nur annähernd mit Kopfhörer Simulation vergleichen oder?
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
:what: Ich muss mir gerade vorstellen so ein Monster Setup zum Zocken mit nem Schreibtisch mitten im Raum alla da wird Battlefield zum PTSD Simulator! :D
Ne mal ehrlich damit zu zocken muss ja ein unglaubliches Gefühl sein! Unpraktisch auf jeden Fall aber wenn man sowas vernünftig aufbauen und einrichten kann das ist doch sicher ein einmaliges Erlebnis, kann man doch niemals auch nur annähernd mit Kopfhörer Simulation vergleichen oder?
Schon ein gut eingestelltes 5.1 oder gar 7.1 System steckt Kopfhörer in Sachen Raumklang locker in die Tasche.
Allerdings ist zu bedenken das die KH eben "einfach so" funktionieren in Sachen 3D-Klang sobald man ihn "nur" eingeschaltet hat. Multi-Lautsprechersetups sind (wie schon oben beschrieben) VIEL anspruchsvoller. ich habe zwar ein gewisses Händchen dafür solche Systeme gut ein zu stellen (perfekt schaffen es die wenigsten) aber ich würde wahrscheinloch bei @HisN seinem Setup durchdrehen wenn ich es versuchen würde .... 5 Lautsprecherpegel gut ein zu stellen inkl die richtig zu positionieren reicht mir schon .... ein 7.1 hab ich erst ein einziges Mal "getuned" .... hat 3 Stunden gedauert bis es in meinen Ohren gut war (5.1 idr. keine 30 Minuten).
Sowas mache ich immer dann, wenn ich wo zu Besuch bin und jemand meint mit dem Klang seiner Anlage angeben zu müssen ..... wenn ich das dann richtig eingestellt habe merken sie erst wie besch.... der Ton war den SIE für Toll gehalten haben (meist Werkseinstellungen im Modus Kino + evtl. das Automatische und oft fehlerhafte einmessen mit Micro).
 

fipS09

Volt-Modder(in)
Ich nutze auch nur ein normales 5.1 System, kein Atmos.
Und selbst das nur im Wohnzimmer.
Am PC fehlen mir die Möglichkeiten das ganze vernünftig aufzustellen, darum lasse ich es lieber ganz und setze auf 2.1 bzw Kopfhörer.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe den Vorteil das ich hinter mir an der Wand ein Regal stehen habe welches exakt genauso breit ist wie mein Schreibtisch. Dadurch kann ich die Front und Rear-Speaker annähernd in einem exakten Rechteck auf stellen. Das mein Monitor dann noch so einen großen Fuß hat das der Center-Speaker da genau drauf passt macht die Sache noch besser *g*
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei mir spielen zwei Magnat Quantum 677 zusammen mit vier Quantum 673, einem Quantum 6725A und einem Center 67, sowie zwei ATM 202 an einem Onkyo TX-RZ840. Allerdings im Wohnzimmer, nicht am Computer. Da nutze ich einen Onkyo TX-NR 656 und zwei Magnat Monitor Supreme 1002, oder halt den Beyerdynamics DT990 Custom.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Hat jemand eine Dolby Atmos Soundbar ausprobiert oder nutzt diese derzeit für den PC? So als Vergleich.

Häh, beim Color Grading von Filmen nehme ich doch auch keinen falsch abgestimmten Monitor, nur weil das die Situation bei den meisten Nutzern ist :D
Warum den Aufwand wenn es doch eh keiner sieht?
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Warum den Aufwand wenn es doch eh keiner sieht?
Deine Frage passt nicht wirklich zu seiner Aussage.

Zudem, du willst doch nen Dolby Atmos System und nen Dolby Vision Monitor dazu, um damit irgendwas für Andere zu machen.
Also stell dir die Frage lieber mal selber.

Es hat auch nichts mit nicht sehen zu tun, sondern dass es bei dir richtig eingestellt werden muss.
Stimmst du es bei dir falsch ab, sieht es auf einem richtig eingestellten Monitor Grütze aus.

Gleiches Spiel bei Audio.
Wenn du dein System falsch einstellst und darauf abmischst, klingt es auf einem eingemessenem System einfach nur schlecht.
Vor allem hast du immer noch nicht gesagt, was genau du vor hast.
Wie soll man dir helfen, wenn du immer nur kryptisch drum herum redest?

Im Moment sieht es eher so aus, als wenn du ein besseres System als der "Durchschnitt" willst, aber die Kosten und Mühen scheust.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Hat jemand eine Dolby Atmos Soundbar ausprobiert oder nutzt diese derzeit für den PC? So als Vergleich.
Ich hab mal fünf Stück ausprobieren müssen (ein Kumpel wollte es) in einem Saturn. Allerdings in einem offenem Raum mit hoher Decke. Das klang alles echt unschön. Samsung, Sennheiser, Sonos, LG und Yamaha. Interessanter Weise war nur bei LG und Sennheiser überhaupt etwas zu hören das man als surroundsound-versuch bezeichnen könnte. Eine andere Ausrichtung war da, ja. Allerdings sehr lasch und irgendwie ohne Dynamik. Richtige Ortung war auch Fehlanzeige, aber mein Kumpel hat die LG mitgenommen. Der hat bis dahin aber auch den Ton vom Fernseher für gut befunden, also dessen Wahrnehmung stimmt hinten und vorne nicht.
Ansonsten hab ich mit atmos soundbars keine Erfahrung.

Ich denke da wirst du auch schon viel Glück brauchen um überhaupt einen zu finden.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ich hätte nicht gedacht das man so wenig für guten Sound beim Zocken macht.
Es gibt diverse Kühlmethoden für CPU und GPU, Rekorde... grafische Verbesserungen aber beim Sound ist man seit Jahren stehengeblieben?

Bei Konsole geht mehr Sound als am PC.
Ist das wirklich dee einzige Grund das man sich zu bequem dafür ist? Nur wenn man es perfekt aufstellt, nur dann wäre man dafür neugierig genug.

Ich sehe das immer mehr Surround Soundbars erscheinen weil das scheinbar die Zukunft ist. Und dann trifft man hier auf so großen Widerstand, weil man lieber das alte System möchte, was man nicht aufstellen will weil es nicht geht. Das liest sich so als will man keinen guten Sound haben.
Ein Spiel/Film lebt doch auch von der Soundkulisse und das formt das ganze zu einer Atmosphäre.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Warum sollte man x tausend Euro für dolbatmos und was weiss ich am PC ausgeben wenn man es eh nicht richtig aufstellen kann und es dann ************************ klingt? Ist doch bescheuert.

Soundbars sind nicht die Zukunft sondern immer nur ein Kompromiss bzw eine Lösung für Leute denen Optik wichtiger ist als der Klang.
 

CryseTech

PC-Selbstbauer(in)
Bei Konsole geht mehr Sound als am PC.
Du gehst ja komplett am Leben vorbei :what:
Und das nicht nur wegen dem einen Satz...

Du stellst hier ja Forderungen, Tatsachen und Gerüchte auf das hält man nicht mehr aus!
Wie wäre es wenn du dich einfach mal ne Woche hinsetzt und dich INTENSIV mit dem ganzen Thema Sound beschäftigst? Dann würdest du auch endlich mal verstehen was wir dir alle versuchen mit aller Liebe begreiflich zu machen. Auf die Meinung der Leute hier gibst du ja nichts weil wir ja alle nur "schnöde Perfektionisten" sind :ka:

Ich hätte nicht gedacht das man so wenig für guten Sound beim Zocken macht.
aber beim Sound ist man seit Jahren stehengeblieben?
Lieber stehen bleiben als Rückschritte zu machen so wie du es vorhast! Oder nicht? Außerdem was heißt denn stehenbleiben, wir reden hier doch immerhin von Atmos das gibt es jetzt auch noch nicht sooo lange und wird immer weiter ausgebaut! Wo bleiben wir denn stehen? Geht halt alles nicht von heute auf Morgen.

Und was du hier tust ist das genaue Gegenteil von Fortschritt mit gutem Sound erlangen, durch deine Halbwahrheiten und Wissen aus Werbung sorgst du eher dafür das Leute sich nicht richtig mit dem Thema beschäftigen, sie lesen das hier oder du berätst sie persönlich und zack stößt du einen Kreislauf an der Soundbars für das geile Atmos Erlebnis hält statt sich mit der Materie zu beschäftigen. Dadurch wird dann weniger Wert auf die Entwicklung von echtem und gutem Sound gesetzt weil es ja eh keiner kauft.

Du musst dir ja nur mal überlegen, wie soll so ein Stäbchen vorne am Bildschirm auch nur ansatzweise echten Atmos Sound geschweige denn Surroundsound an sich produzieren? Dazu brauchst du zwangsweise Tonquellen um dich herum! Alles andere sind nur Spielereien und Werbung.
 
Zuletzt bearbeitet:

fipS09

Volt-Modder(in)
Die Vorteile einer Soundbar sind Design und Platzbedarf.
Der Grund warum die sich immer mehr durchsetzen ist garantiert nicht die Klangqualität, sondern eher das 90 % der Leute nicht gewillt sind den Raum für den Sound anzupassen. Couch komplett an die Wand ist zb so ein Ding.

Das ist auch ein Grund warum es an Konsolen verbreiteter ist als am PC, im Wohnzimmer geht das noch halbwegs einfach, an meinem PC beispielsweise bin ich nichtmal in der Lage ein vernünftiges Stereodreieck aufzustellen, was soll ich mir denn da ein Atmos System kaufen. Perlen vor die Säue.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Vielleicht sollte sich der TO mal klar machen, was 5.1 Sound und Dolby Atmos eigentlich bedeutet.
5.1.:
1628944505455.png

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:ITUKreis_Ruhnke.jpg .

Wie man da die hinteren Lautsprecher umdrehen kann und keinen Unterschied hört, ist mir nicht begreifbar.

Selbst ich höre mit meinen 60+ ganz genau, wenn der Hubschrauber in Predator von hinten links kommt,
Wenn ich bei meiner Tochter in der 5.1-Anlage sitze (Yamaha 485er AVoder so).

Allerdings kommt der volle Effekt eben nur in einer Position zur Wirkung:
wenn man im Ausmeßpunkt sitzt.

Beim Dolby-Atmos kommen eben noch die unterschiedlich vielen, objektgekoppelten Kanäle hinzu:
Die Dolby Atmos Technologie erlaubt theoretisch eine unbegrenzte Anzahl von Tonspuren. Im Gegensatz zu den rein kanalbasierten Surround-Formaten können im Datenstream vektorbasierte Metadaten für bewegte Objekte eingebunden werden, deren Koordinaten dann vom Receiver relativ zur jeweiligen eingemessenen Lautsprecheraufstellung berechnet werden.[1] Die erste Generation der Hardware, der Dolby Atmos Cinema Processor, unterstützt bis zu 128 einzelne Tonspuren und bis zu 64 separate Ausgangssignale.[2]

Die hauptsächliche Änderung sind die Deckenlautsprecher:
Dolby Atmos.jpg


https://www.hifi-regler.de/wissenswertes_und_kaufberatung/kino-tonformate/dolby_atmos_faq.php .


Wie man sieht, kann man das auch mit Deckenreflexionslautsprechern realisieren.

Und man sieht auch, daß man keine Atmos-Anlage vor den PC stellen kann oder als linear aufgebaute Soundbar irgendwo hinstellen und ausmessen kann.

Es fehlen einfach die Umgebungslautsprecher.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ist die Dolby Atmos APP im Windows Store die einzige (gute) für Dolby Atmos für Kopfhörer?

Ich finde es nicht mehr, aber irgendwer im Forum meinte es gäbe dafür noch eine kostenlose APP. Wisst ihr noch welchr das war?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ne, ich vermute das hast du falsch verstanden. Die App im store ist die einzige. Die ist zu Beginn kostenlos, später kostet sie.
Ansonsten wurde noch darauf hingewiesen dass bei den meisten Spielen Windows Sonic einen ähnlich guten Job machen würde.
 

MircoSfot

Freizeitschrauber(in)
Ich habe mein Schreibtisch in der Mitte meines rechteckigen Büros stehen und habe dann eine Dolby Atmos fähige Anlage samt Lautsprecher installieren lassen. Über mir hängen jedoch nur zwei Lautsprecher, ist dem Raum verschuldet. Spiele sowie Filme hören sich damit richtig toll an. (müssen Dolby Atmos unterstützen!)

Was ich auch mal getestet habe war, eine Soundbar direkt vor mir auf dem Schreibtisch. Sound war okey jedoch war absolut keine Ortung mehr möglich. Soundbars zum Zocken sind totaler Mist! Die Dolby Access- APP im Store ist kostenlos! Wenn man Dolby Atmos for headphones (DAfh) primär nutzen möchte, kostet sie einmalig. Für Home Theater ist sie jedoch ewig kostenlos. DTS Sound Unbound- APP im Store unterstützt bis heute keine Home Theater- Funktion in Windows, XBOX allerdings schon! Die Kopfhörer- Funktion der DTS:X SU- APP ist genau wie die DAfh, brauchbar, jedoch können beide nicht mit der nativen Funktion mithalten, dürfte aber jedem klar sein. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ich habe mein Schreibtisch in der Mitte meines rechteckigen Büros stehen und habe dann eine Dolby Atmos fähige Anlage samt Lautsprecher installieren lassen. Über mir hängen jedoch nur zwei Lautsprecher, ist dem Raum verschuldet. Spiele sowie Filme hören sich damit richtig toll an. (müssen Dolby Atmos unterstützen!)

Was ich auch mal getestet habe war, eine Soundbar direkt vor mir auf dem Schreibtisch. Sound war okey jedoch war absolut keine Ortung mehr möglich. Soundbars zum Zocken sind totaler Mist! Die Dolby Access- APP im Store ist kostenlos! Wenn man Dolby Atmos for headphones (DAfh) primär nutzen möchte, kostet sie einmalig. Für Home Theater ist sie jedoch ewig kostenlos. DTS Sound Unbound- APP im Store unterstützt bis heute keine Home Theater- Funktion in Windows, XBOX allerdings schon! Die Kopfhörer- Funktion der DTS:X SU- APP ist genau wie die DAfh, brauchbar, jedoch können beide nicht mit der nativen Funktion mithalten, dürfte aber jedem klar sein. ^^
Welche Soundbar hast du da verwendet?

Und noch mal danke für die Infos.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Das bei einer so winzigen Soundbar kein guter Sound raus kommt ist. Ich dachte du hast eine große gehabt, denn da klingt das ganze schon viel besser.

Die Sennheiser Ambeo Soundbar soll fast gleich sein wie ein reguläres Dolby Atmos Lautsprecherset und das ohne hintere Lautsprecher!
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Ich selber mache das Dolby Atmos nicht, sondern es erfolgt automatisch. Ich muss es eben nur kontrollieren und anpassen. Um das zu machen muss ich von einem durchschnittlichen System ausgehen welches Dolby Atmos kann. Das der Raum dafür sehr wichtig ist, und sowohl auch die Aufstellung ist mir bereits bekannt.
Der übliche Anwender wird nicht die perfekte Situation haben, also möchte ich zukünftig einen Kompromiss anbieten welchen viele andere auch nutzen können.
Und das genau ist der Knackpunkt. Man muss beim Abhören, Abmischen, Mastern usw immer mit einem möglichst perfekten System arbeiten!

Beispiel Musikproduktion. Ist zwar "nur" Stereo aber da gilt dasselbe. Hör dir mal Produktionen von früher an. Dann höre dir an was heute im Radio / auf Youtube so läuft... (mal von der Qualität der Musik ganz zu schweigen, die soll hier nicht das Thema sein). Es gab früher natürlich auch aufnahmetechnische Grütze, aber das Niveau im Mittel war erheblich höher!

Wer es mal hören will, sollte sich die Carnegie Hall Aufnahmen von Belafonte aus den 50ern und 60ern(!) anhören, Pink Floyds "Dark Side Of The Moon" aus den 70ern natürlich auch...

Der Unterschied heute ist, dass in professionellen Studios mit sündteurem Equipment aufnahmen gemacht wurden von Leuten, die das gelernt bzw studiert haben. Heute meinen viele, wenn sie einen 200€ Nahfeldmonitor kaufen, sind sie schon quasi Profis. Entsprechend mies klingt das ganze.

Gute Aufnahmen, die es natürlich heute auch noch gibt, meist eben nur abseits des Mainstreams (ECM als Labelname mal in den Raum geworfen) erfordern sehr gutes Equipment und Ahnung. Zu sagen, ich mach das auf ner mäßigen Anlage (und Dolby Atmos für dein Budget ohne perfekte Aufstellung und Einmessung ist sogar außergewöhnlich mäßig), weil die Leute die das hören ja auch nichts besseres haben ist einfach Mumpitz! Das hat auch mit professioneller werden nichts zu tun, das ist einfach Quatsch!

Ich hätte nicht gedacht das man so wenig für guten Sound beim Zocken macht.
Es gibt diverse Kühlmethoden für CPU und GPU, Rekorde... grafische Verbesserungen aber beim Sound ist man seit Jahren stehengeblieben?
auch von der Soundkulisse und das formt das ganze zu einer Atmosphäre.
Du vermischt hier zwei Dinge, die nichts miteinander zu tun haben. Das eine ist das Soundformat (Stereo, mono, Dolby Atmos,...) und das andere ist die Soundqualität.

Am PC ist eben eigentlich mit Lautsprechern nur Stereo (mono lass ich mal weg) vernünftig darstellbar (zumindest in den allermeisten Fällen), das kann man allerdings mit beliebigen Aufwand und in extrem hoher Qualität machen (ich denke um meine Stereo Lösung am PC zu schlagen musst mehr ausgeben als dein "professionelles" Atmos Budget, selbst wenn du es nur in Stereo steckst wohlgemerkt - andere treiben es da sicher noch doller).

Für alles was in den Bereich Surround geht bietet sich schlicht ein hundsgewöhnlicher KH an. Der kann das alles, wenn man ihn entsprechend füttert. Einfach so, ohne Klimmzüge zu machen, ohne den Raum entsprechend umkrempeln zu müssen und ohne dass man sich finanziell halb ruiniert. Das ist deswegen das Mittel der Wahl für die allermeisten Gamer.

Ich selbst habe vor langer Zeit schon den ganzen Surround Krempel im Wohnzimmer abgerüstet, weil es mir das nicht wert war - weder finanziell noch optisch. Ich höre ganz klassisch mit 2.0 in allerhöchster Qualität. Mittlerweile ist eine adäquate Erweiterung meines Wohnzimmersetups für irgendwelche Surroundspielereien ohnehin nicht mehr möglich, ich wüsste nicht was ich meinen Lautsprechern für Erweiterungen für mitte, hinten, ggf oben machen sollte... Wobei Mitte ging vermutlich noch irgendwie... Aber ich habe daran eh kein Interesse.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Und was soll und das jetzt sagen?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Kaufen Marsch Marsch, sonst wird das doch nix hier^^

Huhu ihr Gehörmuscheln! :)

Ich möchte gerne mein Soundsystem am PC verbessern.
Budget ca. 1000 bis 1500€


Passt nur nicht ins Budget.
Erinnert mich an andere Threads von Dir.

Ich hätte gerne Nonplusutra, ich möchte es aber nicht bezahlen. Was mach ich da?
 
Oben Unten