Dolby Atmos für PC (Schreibtisch)

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Huhu ihr Gehörmuscheln! :)

Ich möchte gerne mein Soundsystem am PC verbessern.
Budget ca. 1000 bis 1500€

Derzeit:
Edifier S550 5.1 Lautsprechersystem. Das habe ich auf dem 2 meter breiten Tisch vor mir aufgebaut ( um den Monitor herum) und der Surround Sound ist gut. Es könnte aber mehr sein. Die hinteren Lautsprechee hinter mich zu stellen bringt keine Veränderung.

Soundkarte: Sound Blaster X-Fi Fatality Championship.

Kopfhörer: Beyerdynamic Amiron Whireless.
Im Kabelbetrieb viel besser.


Warum ich ein Upgrade machen möchte ist, da ich damit professioneller werden möchte. Den Kopfhörer verwende ich für den Sound check, leider bin ich kein KH fan, weshalb mir eine große Bühne lieber ist. Da ich selber bestimmen kann welche Soundqualität ausreicht, würde ich dies gerne weiter oben ansetzen.

Wichtig ist mir auch Dolby Atmos in Spielen, der Klang sollte möglichst sehr präzise sein damit ich das richtig einstellen und nutzen kann.

5.1 ist zwar nett, aber ich hätte gerne zukünftig noch mehr Bühne mit mehr Klangqualität.

2.1 fällt komplett weg, da zuwenige Lautsprecher.


Mein Tisch mit 200x80cm, dadurch wäre eine Soundbar vielleicht am besten, da kompakter.
Dabei dachte ich an die Samsung HW-Q950A.
Es gibt zwar viele Soundbars, aber nur die wenigsten haben die Möglichkeiten. Häufig bräuchte man noch dazwischen etwas, welches den Surround Sound erstellt/weiterleitet/erzeugt.
Alternativ wäre das Sound Blaster Carrier, wobei ich nicht weiss ob die Q950A nicht besser wäre.

Bräuchte ich dazu noch eine andere Soundkarte?
Vielleicht die Sound Blaster AE-7, habe schon lange darauf gewartet bis ein Upgrade/Refresh kommt, aber leider nein.
Was wären die Alternativen?


Oder könnte ich bereits mit der Edifier S550 mit einer neuen Soundkarte bereits ein besseren Klang bekommen, bzw. könnte ich die Lautsprecher verwenden um damit ein eigenes Dolby Atmos zu bauen?

Bezüglich Soundbar und dem kurzen Sitzabstand bin ich mir recht unschlüssig.

Ich freue mich sehr über Infos.
Da ich noch auf einen 4k Monitor warten muss (gibt leider noch keinen guten), weiss ich nicht wie viel Platz auf dem Schreibtisch noch bleiben wird. Riesige Lautsprecher halte ich für übertrieben. Oben herum kann es ruhig gut Bass haben, unten herum nicht so seher. Da ist der Sub vom S550 bereits hart genug.

Wenn möglich ein einfaches und zukunftssicheres System.

Ich hatte letztes Jahr die Idee gehabt von Dali ein 5.1 System aus der Oberon Serie zu holen, inklusive neuer Soundkarte. Das wäre sicherlich eine Verbesserung, aber es würde trotzdem kein Dolby Atmls bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

buggs001

Software-Overclocker(in)
Ich denke nicht das eine Soundbar zufriedenstellen funktioniert.
Die sind für den TV geeignet mit einigen Meter Hörabstand zwischen Soundbar und Anwender konfiguriert.

Die Soundbars mit upfiring-Atmos-Speaker haben auch schon eine nette Tiefe und das ganze auf dem Schreibtisch...
Mein Gefühl sagt mir, dass da wenig Reflexionen von oben kommen werden, sondern die eher direkt von der Soundbar, von unten/vorne gehört werden.

Wenn dann eher mit Atmos-Speaker unter der Decke, wie hier im unteren Bild angegeben.
Das ganze dann an einen passenden Verstärker mit mindestens 5.1.2 Ausgängen hängen und vom PC aus ansteuern.

Von Vorteil ist auch ein Gerät mit Einmessmikro, für den idealen Abgleich der Lautsprecher im Raum / am Hörplatz.
 
TE
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Einen Verstärker möchte ich vermeiden da nicht genug Platz vorhanden ist. Abgesehen möchte ich den ganzen unschönen Kabelsalat vermeiden. Noch dazu glaube ich das extra Dolby Atmos Lautsprecher zu überdimensioniert ist. Mein Wohnzimmer hat nur ca. 45 m2.

Der höhenverstellbare Tisch (Ergotopia Pro) hat auch nicht zu viel Lastkapazität um das ganze hoch und runter zu bewegen.

Ich denke das Dali da nicht schlecht wäre. Frage ist ob ich dann noch zusätzlich eine Soundkarte benötige und wenn ja, welche?
 
TE
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Es stehen alle Lautsprecher vor dir?

Wenn du mehr Bühne und ne höhere klangqualität willst fang doch erstmal damit an 5.1 korrekt aufzustellen, sonst bringt auch das beste Upgrade der Welt nichts.
Danke für die Info, das 5.1 System ist korrekt aufgestellt. Es macht keinen hörbaren Unterschied ob der Sound von hinten kommt (wenn Lautsprecher vorne stehen) oder der Sound von hinten kommt (lautsprecher stehen hinten). Was ist da der Unterschied?
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Warum höre ich dann hinter mir Geräusche in Spielen, wenn dieser doch von vorne kommt?
Da vermutlich irgendetwas falsch eingestellt ist.

Ich kann jedoch nur von meinem 5.1.2 HiFi-Receiver im Wohnzimmer sprechen.
Da kommt jeder Ton auch daher wo er herkommen soll, auch die Atmos.

Am PC verwende ich ein älteres Edifier 2.1 System.
 
TE
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Da vermutlich irgendetwas falsch eingestellt ist.

Ich kann jedoch nur von meinem 5.1.2 HiFi-Receiver im Wohnzimmer sprechen.
Da kommt jeder Ton auch daher wo er herkommen soll, auch die Atmos.

Am PC verwende ich ein älteres Edifier 2.1 System.
Habe die Rear so gestellt das die an die Rückwand reflektieren.

Anstatt darüber noch mehe Zeit zu verschwenden. Wäre es sinnvoller zu lesen welche Lautsprecher mit/ohne Soundkarte besser wären.
 

DuckDuckStop

BIOS-Overclocker(in)
Doch, aber du widersprichst dir am laufenden Band.

Einerseits willst du 5.1, dann atmos (für Dolby atmos braucht man extra atmos Lautsprecher die entweder an der Decke Hängen oder schräg nach oben strahlen, so dass es von der Decke wieder zurückstrahlt), kannst aber nichtmal so n kleines 5.1 brüllwürfelset richtig aufstellen, dann kommst du mit ner soundbar um die Ecke und gleichzeitig sprichst du von "professioneller werden" (was auch immer das bedeuten soll).

Für 5.1 brauchst du nen AVR, für gescheites atmos reicht das Budget m. M. n nicht und der Raum dürfte auch unpassend sein weil eine gewisse Tiefe benötigt wird.

Informier dich erstmal, dann werd dir klar was du willst und dann kommst wieder.
 
TE
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Doch, aber du widersprichst dir am laufenden Band.

Einerseits willst du 5.1, dann atmos (für Dolby atmos braucht man extra atmos Lautsprecher die entweder an der Decke Hängen oder schräg nach oben strahlen, so dass es von der Decke wieder zurückstrahlt), kannst aber nichtmal so n kleines 5.1 brüllwürfelset richtig aufstellen, dann kommst du mit ner soundbar um die Ecke und gleichzeitig sprichst du von "professioneller werden" (was auch immer das bedeuten soll).

Für 5.1 brauchst du nen AVR, für gescheites atmos reicht das Budget m. M. n nicht und der Raum dürfte auch unpassend sein weil eine gewisse Tiefe benötigt wird.

Informier dich erstmal, dann werd dir klar was du willst und dann kommst wieder.
Bitte halte dich von meinem Thema fern wenn du nichts dazu beitragen kannst. Gehe wo anders sticheln!
Wenn du nicht liest was ich schreibe und alles ignorierst, dann unterlasse es hier zu antworten. Das führt nur zu Verwirrungen.
 
TE
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ich stichel nicht.

Ich versuche dir zu helfen, man kann aber nicht helfen wenn der andere nicht weiss was er will, das ist das was zu Verwirrungen führt.
Seit dem ersten Post geht es nur darum wie man 5.1 aufstellt und das hilft mir nicht.

Ich wollte wissen welches Dolby Atmos System das beste Preis-Leistungsverhältnis hat. Da ich gerne selber Dolby Atmos erstellen möchte, brauche ich entsprechend die Gerätschaft dafür. Wenn das System abwärtskompatibel zu 5.1 ist, wäre das perfekt.

Bei Geizhals finde ich soweit keine Dolby Atmos Sets (ähnlich wie bei dem Edifier S55 als komplett Paket und bezahlbar).
Soundbars sind absolut im Trend, weil es einfach und bequemer ist.

Ich muss nur darauf achten den Durchschnitt aller Spieler+ zu haben und eben besser.
 

DuckDuckStop

BIOS-Overclocker(in)
Ein Dolby atmos komplett Set wäre z. B. dieses:

https://teufel.de/ultima-40-surroun...5gr-ItgE2WXoHzHNrVA9LhWlFiHZSvBoCW08QAvD_BwE#

Aufgrund der großen standlautsprecher für den Schreibtisch eher nichts.

Alternativ man stellt sich selbst was zusammen, benötigt dann aber aufjedenfall einen AVR der Atmos unterstützt, z. B. einen Denon x1600H, dazu dann 5 Lautsprecher einen sub und 2 atmos Lautsprecher.

Du wolltest keinen verstärker, da nicht genug Platz vorhanden sei, wird für atmos aber zwingend benötigt.

Auch wenn du bisher (deiner Meinung nach) 5.1 vernünftig aufstellen konntest wird das bei atmos definitiv nicht mehr möglich sein weil der Abstand zu den atmoslautsprechern am Schreibtisch viel zu niedrig ist.

Ich muss nur darauf achten den Durchschnitt aller Spieler+ zu haben und eben besser.

Was meinst du damit?
 
TE
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ein Dolby atmos komplett Set wäre z. B. dieses:

https://teufel.de/ultima-40-surroun...5gr-ItgE2WXoHzHNrVA9LhWlFiHZSvBoCW08QAvD_BwE#

Aufgrund der großen standlautsprecher für den Schreibtisch eher nichts.

Alternativ man stellt sich selbst was zusammen, benötigt dann aber aufjedenfall einen AVR der Atmos unterstützt, z. B. einen Denon x1600H, dazu dann 5 Lautsprecher einen sub und 2 atmos Lautsprecher.

Du wolltest keinen verstärker, da nicht genug Platz vorhanden sei, wird für atmos aber zwingend benötigt.

Auch wenn du bisher (deiner Meinung nach) 5.1 vernünftig aufstellen konntest wird das bei atmos definitiv nicht mehr möglich sein weil der Abstand zu den atmoslautsprechern am Schreibtisch viel zu niedrig ist.



Was meinst du damit?
Brauche ich dafür noch eine Soundkarte? Sofern das doch über einen Verstärker läuft (da keine Alternative vorhanden ist).
 
Oben Unten