• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dolby Atmos für PC (Schreibtisch)

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Huhu ihr Gehörmuscheln! :)

Ich möchte gerne mein Soundsystem am PC verbessern.
Budget ca. 1000 bis 1500€

Derzeit:
Edifier S550 5.1 Lautsprechersystem. Das habe ich auf dem 2 meter breiten Tisch vor mir aufgebaut ( um den Monitor herum) und der Surround Sound ist gut. Es könnte aber mehr sein. Die hinteren Lautsprechee hinter mich zu stellen bringt keine Veränderung.

Soundkarte: Sound Blaster X-Fi Fatality Championship.

Kopfhörer: Beyerdynamic Amiron Whireless.
Im Kabelbetrieb viel besser.


Warum ich ein Upgrade machen möchte ist, da ich damit professioneller werden möchte. Den Kopfhörer verwende ich für den Sound check, leider bin ich kein KH fan, weshalb mir eine große Bühne lieber ist. Da ich selber bestimmen kann welche Soundqualität ausreicht, würde ich dies gerne weiter oben ansetzen.

Wichtig ist mir auch Dolby Atmos in Spielen, der Klang sollte möglichst sehr präzise sein damit ich das richtig einstellen und nutzen kann.

5.1 ist zwar nett, aber ich hätte gerne zukünftig noch mehr Bühne mit mehr Klangqualität.

2.1 fällt komplett weg, da zuwenige Lautsprecher.


Mein Tisch mit 200x80cm, dadurch wäre eine Soundbar vielleicht am besten, da kompakter.
Dabei dachte ich an die Samsung HW-Q950A.
Es gibt zwar viele Soundbars, aber nur die wenigsten haben die Möglichkeiten. Häufig bräuchte man noch dazwischen etwas, welches den Surround Sound erstellt/weiterleitet/erzeugt.
Alternativ wäre das Sound Blaster Carrier, wobei ich nicht weiss ob die Q950A nicht besser wäre.

Bräuchte ich dazu noch eine andere Soundkarte?
Vielleicht die Sound Blaster AE-7, habe schon lange darauf gewartet bis ein Upgrade/Refresh kommt, aber leider nein.
Was wären die Alternativen?


Oder könnte ich bereits mit der Edifier S550 mit einer neuen Soundkarte bereits ein besseren Klang bekommen, bzw. könnte ich die Lautsprecher verwenden um damit ein eigenes Dolby Atmos zu bauen?

Bezüglich Soundbar und dem kurzen Sitzabstand bin ich mir recht unschlüssig.

Ich freue mich sehr über Infos.
Da ich noch auf einen 4k Monitor warten muss (gibt leider noch keinen guten), weiss ich nicht wie viel Platz auf dem Schreibtisch noch bleiben wird. Riesige Lautsprecher halte ich für übertrieben. Oben herum kann es ruhig gut Bass haben, unten herum nicht so seher. Da ist der Sub vom S550 bereits hart genug.

Wenn möglich ein einfaches und zukunftssicheres System.

Ich hatte letztes Jahr die Idee gehabt von Dali ein 5.1 System aus der Oberon Serie zu holen, inklusive neuer Soundkarte. Das wäre sicherlich eine Verbesserung, aber es würde trotzdem kein Dolby Atmls bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

buggs001

Software-Overclocker(in)
Ich denke nicht das eine Soundbar zufriedenstellen funktioniert.
Die sind für den TV geeignet mit einigen Meter Hörabstand zwischen Soundbar und Anwender konfiguriert.

Die Soundbars mit upfiring-Atmos-Speaker haben auch schon eine nette Tiefe und das ganze auf dem Schreibtisch...
Mein Gefühl sagt mir, dass da wenig Reflexionen von oben kommen werden, sondern die eher direkt von der Soundbar, von unten/vorne gehört werden.

Wenn dann eher mit Atmos-Speaker unter der Decke, wie hier im unteren Bild angegeben.
Das ganze dann an einen passenden Verstärker mit mindestens 5.1.2 Ausgängen hängen und vom PC aus ansteuern.

Von Vorteil ist auch ein Gerät mit Einmessmikro, für den idealen Abgleich der Lautsprecher im Raum / am Hörplatz.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Einen Verstärker möchte ich vermeiden da nicht genug Platz vorhanden ist. Abgesehen möchte ich den ganzen unschönen Kabelsalat vermeiden. Noch dazu glaube ich das extra Dolby Atmos Lautsprecher zu überdimensioniert ist. Mein Wohnzimmer hat nur ca. 45 m2.

Der höhenverstellbare Tisch (Ergotopia Pro) hat auch nicht zu viel Lastkapazität um das ganze hoch und runter zu bewegen.

Ich denke das Dali da nicht schlecht wäre. Frage ist ob ich dann noch zusätzlich eine Soundkarte benötige und wenn ja, welche?
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Es stehen alle Lautsprecher vor dir?

Wenn du mehr Bühne und ne höhere klangqualität willst fang doch erstmal damit an 5.1 korrekt aufzustellen, sonst bringt auch das beste Upgrade der Welt nichts.
Danke für die Info, das 5.1 System ist korrekt aufgestellt. Es macht keinen hörbaren Unterschied ob der Sound von hinten kommt (wenn Lautsprecher vorne stehen) oder der Sound von hinten kommt (lautsprecher stehen hinten). Was ist da der Unterschied?
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Warum höre ich dann hinter mir Geräusche in Spielen, wenn dieser doch von vorne kommt?
Da vermutlich irgendetwas falsch eingestellt ist.

Ich kann jedoch nur von meinem 5.1.2 HiFi-Receiver im Wohnzimmer sprechen.
Da kommt jeder Ton auch daher wo er herkommen soll, auch die Atmos.

Am PC verwende ich ein älteres Edifier 2.1 System.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Da vermutlich irgendetwas falsch eingestellt ist.

Ich kann jedoch nur von meinem 5.1.2 HiFi-Receiver im Wohnzimmer sprechen.
Da kommt jeder Ton auch daher wo er herkommen soll, auch die Atmos.

Am PC verwende ich ein älteres Edifier 2.1 System.
Habe die Rear so gestellt das die an die Rückwand reflektieren.

Anstatt darüber noch mehe Zeit zu verschwenden. Wäre es sinnvoller zu lesen welche Lautsprecher mit/ohne Soundkarte besser wären.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Doch, aber du widersprichst dir am laufenden Band.

Einerseits willst du 5.1, dann atmos (für Dolby atmos braucht man extra atmos Lautsprecher die entweder an der Decke Hängen oder schräg nach oben strahlen, so dass es von der Decke wieder zurückstrahlt), kannst aber nichtmal so n kleines 5.1 brüllwürfelset richtig aufstellen, dann kommst du mit ner soundbar um die Ecke und gleichzeitig sprichst du von "professioneller werden" (was auch immer das bedeuten soll).

Für 5.1 brauchst du nen AVR, für gescheites atmos reicht das Budget m. M. n nicht und der Raum dürfte auch unpassend sein weil eine gewisse Tiefe benötigt wird.

Informier dich erstmal, dann werd dir klar was du willst und dann kommst wieder.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Doch, aber du widersprichst dir am laufenden Band.

Einerseits willst du 5.1, dann atmos (für Dolby atmos braucht man extra atmos Lautsprecher die entweder an der Decke Hängen oder schräg nach oben strahlen, so dass es von der Decke wieder zurückstrahlt), kannst aber nichtmal so n kleines 5.1 brüllwürfelset richtig aufstellen, dann kommst du mit ner soundbar um die Ecke und gleichzeitig sprichst du von "professioneller werden" (was auch immer das bedeuten soll).

Für 5.1 brauchst du nen AVR, für gescheites atmos reicht das Budget m. M. n nicht und der Raum dürfte auch unpassend sein weil eine gewisse Tiefe benötigt wird.

Informier dich erstmal, dann werd dir klar was du willst und dann kommst wieder.
Bitte halte dich von meinem Thema fern wenn du nichts dazu beitragen kannst. Gehe wo anders sticheln!
Wenn du nicht liest was ich schreibe und alles ignorierst, dann unterlasse es hier zu antworten. Das führt nur zu Verwirrungen.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ich stichel nicht.

Ich versuche dir zu helfen, man kann aber nicht helfen wenn der andere nicht weiss was er will, das ist das was zu Verwirrungen führt.
Seit dem ersten Post geht es nur darum wie man 5.1 aufstellt und das hilft mir nicht.

Ich wollte wissen welches Dolby Atmos System das beste Preis-Leistungsverhältnis hat. Da ich gerne selber Dolby Atmos erstellen möchte, brauche ich entsprechend die Gerätschaft dafür. Wenn das System abwärtskompatibel zu 5.1 ist, wäre das perfekt.

Bei Geizhals finde ich soweit keine Dolby Atmos Sets (ähnlich wie bei dem Edifier S55 als komplett Paket und bezahlbar).
Soundbars sind absolut im Trend, weil es einfach und bequemer ist.

Ich muss nur darauf achten den Durchschnitt aller Spieler+ zu haben und eben besser.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Ein Dolby atmos komplett Set wäre z. B. dieses:

https://teufel.de/ultima-40-surroun...5gr-ItgE2WXoHzHNrVA9LhWlFiHZSvBoCW08QAvD_BwE#

Aufgrund der großen standlautsprecher für den Schreibtisch eher nichts.

Alternativ man stellt sich selbst was zusammen, benötigt dann aber aufjedenfall einen AVR der Atmos unterstützt, z. B. einen Denon x1600H, dazu dann 5 Lautsprecher einen sub und 2 atmos Lautsprecher.

Du wolltest keinen verstärker, da nicht genug Platz vorhanden sei, wird für atmos aber zwingend benötigt.

Auch wenn du bisher (deiner Meinung nach) 5.1 vernünftig aufstellen konntest wird das bei atmos definitiv nicht mehr möglich sein weil der Abstand zu den atmoslautsprechern am Schreibtisch viel zu niedrig ist.

Ich muss nur darauf achten den Durchschnitt aller Spieler+ zu haben und eben besser.

Was meinst du damit?
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ein Dolby atmos komplett Set wäre z. B. dieses:

https://teufel.de/ultima-40-surroun...5gr-ItgE2WXoHzHNrVA9LhWlFiHZSvBoCW08QAvD_BwE#

Aufgrund der großen standlautsprecher für den Schreibtisch eher nichts.

Alternativ man stellt sich selbst was zusammen, benötigt dann aber aufjedenfall einen AVR der Atmos unterstützt, z. B. einen Denon x1600H, dazu dann 5 Lautsprecher einen sub und 2 atmos Lautsprecher.

Du wolltest keinen verstärker, da nicht genug Platz vorhanden sei, wird für atmos aber zwingend benötigt.

Auch wenn du bisher (deiner Meinung nach) 5.1 vernünftig aufstellen konntest wird das bei atmos definitiv nicht mehr möglich sein weil der Abstand zu den atmoslautsprechern am Schreibtisch viel zu niedrig ist.



Was meinst du damit?
Brauche ich dafür noch eine Soundkarte? Sofern das doch über einen Verstärker läuft (da keine Alternative vorhanden ist).
 

fipS09

Volt-Modder(in)
Habe die Rear so gestellt das die an die Rückwand reflektieren.

Anstatt darüber noch mehe Zeit zu verschwenden. Wäre es sinnvoller zu lesen welche Lautsprecher mit/ohne Soundkarte besser wären.

Es ist nicht falsch AUFgestellt, sondern falsch EINgestellt.

Welchen Anschluss nutzt du für die Verbindung PC->Edifier S550?
 

JackA

Volt-Modder(in)
@Todesklinge
1. 5.1 und Atmos kannst man in 99% der Fälle nicht korrekt am PC aufstellen. Hier zwei Beispiele, wenn du das nicht hin kriegst, dann vergesse das Thema direkt und nutze Stereo.
https://raumakustikratgeber.files.wordpress.com/2014/09/5_1.jpg
https://hifi.de/wp-content/uploads/2021/03/dolby-atmos-7.1.4-overhead-setup.jpg
2. Werden Soundbars mit Dolby Atmos verkauft, weil sie Dolby Atmos als Signal verstehen! nicht aber nativ wiedergeben können (und wenn, dann nur extrem begrenzt ohne wirklichen Effekt)! genauso werden 4K Projektoren verkauft, weil sie 4K verstehen, aber trotzdem z.B. nur eine 800x600 native Auflösung haben!
3. Du behauptest, bei dir ist alles korrekt aufgestellt und erst im 19. Post schreibst du, dass du es dann doch mal korrigiert hast. Wenn du in Foren Hilfe erwartest, dann verkaufe die Helfenden hier nicht für dumm, denn dann kannst du nur darauf warten, dass du dumme Antworten auf deine konfusen Aussagen bekommst. Ein korrekt aufgestelltes 5.1 System im passenden Raum klingt schon ordentlich präzise und räumlich.
4. Bleib bei der Edifier 5.1 Anlage. Ob hier eine neue Soundkarte Sinn macht, musst du selbst testen. Von internen Soundkarten wie AE 5,7,9 halte ich nachweislich nichts. Schau dich hier nach einer externen um, wenn es schon professioneller sein soll. Creative X3 z.B.
5. Wenn du nur auf gefakten Raumklang mit Soundbar stehst, dann schau dir die Creative Katana an.
6. Welche Games können überhaupt natives Dolby Atmos bzw. mehr wie 5.1? Die Games, die ich mit Dolby Atmos kenne, bieten das nur als Surround Simulation für Kopfhörer an, nicht aber als native Ausgabe für Lautsprecher.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
@Todesklinge
1. 5.1 und Atmos kannst man in 99% der Fälle nicht korrekt am PC aufstellen. Hier zwei Beispiele, wenn du das nicht hin kriegst, dann vergesse das Thema direkt und nutze Stereo.
https://raumakustikratgeber.files.wordpress.com/2014/09/5_1.jpg
https://hifi.de/wp-content/uploads/2021/03/dolby-atmos-7.1.4-overhead-setup.jpg
2. Werden Soundbars mit Dolby Atmos verkauft, weil sie Dolby Atmos als Signal verstehen! nicht aber nativ wiedergeben können (und wenn, dann nur extrem begrenzt ohne wirklichen Effekt)! genauso werden 4K Projektoren verkauft, weil sie 4K verstehen, aber trotzdem z.B. nur eine 800x600 native Auflösung haben!
3. Du behauptest, bei dir ist alles korrekt aufgestellt und erst im 19. Post schreibst du, dass du es dann doch mal korrigiert hast. Wenn du in Foren Hilfe erwartest, dann verkaufe die Helfenden hier nicht für dumm, denn dann kannst du nur darauf warten, dass du dumme Antworten auf deine konfusen Aussagen bekommst. Ein korrekt aufgestelltes 5.1 System im passenden Raum klingt schon ordentlich präzise und räumlich.
4. Bleib bei der Edifier 5.1 Anlage. Ob hier eine neue Soundkarte Sinn macht, musst du selbst testen. Von internen Soundkarten wie AE 5,7,9 halte ich nachweislich nichts. Schau dich hier nach einer externen um, wenn es schon professioneller sein soll. Creative X3 z.B.
5. Wenn du nur auf gefakten Raumklang mit Soundbar stehst, dann schau dir die Creative Katana an.
6. Welche Games können überhaupt natives Dolby Atmos bzw. mehr wie 5.1? Die Games, die ich mit Dolby Atmos kenne, bieten das nur als Surround Simulation für Kopfhörer an, nicht aber als native Ausgabe für Lautsprecher.

1. Möglicherweise stimmt das.
Wie spielst du mit Dolby Atmos am PC?
Welches Sound System hat du?

2. Das ist teilweise eine falsche Behauptung, denn wenn die Soundbar Dolby Atmos Zertifiziert ist, kann diese präzise das wiedergeben was Dolby Atmos ausmacht.

3. Ich bekomme dumme Antworten weil die Leute selber kein 5.1 System verwenden (vermutung) oder das selber nicht ausprobiert haben. Ich habe das nur geschrieben das ich die umgestellt habe, dass dieses herum hacken aufhört. Es wird die ganze Zeit nur blödsinn geschrieben obwohl die Leute nicht lesen können. Warum liest man nicht was ich schreibe?
Warum kriege ich Antworten darauf auf das was ich nicht gefragt habe.

Ich habe NICHT gefragt wie man ein 5.1 System aufstellt, denn das weiss ich bereits!
Trotzdem kriege ich dumme Antworten die komplett am Thema vorbeigehen!

Also komme mir nicht mit so einer falschen Behauptung daher!

Das wäre so als wenn ich frage, welche Grafikkarte ist gut und als antwort bekomme ich; "Die Grafikkarte muss in das Mainboard gesteckt werden". Danach habe ich nicht gefragt?!


4. Das ist schon mal eine Antwort die mir weiterhilft, danke.


5. Die Spiele werden immer mehr die Dolby Atmos können (auch Dolby Vision). Da ich selber Dolby Atmos machen möchte, brauche ich auch eine Anlage die das kann und entsprechend die Qualität bietet, dazu bezahlbar ist.
 

JackA

Volt-Modder(in)
@Todesklinge Man muss hier halt generell klären, ob bei dir so eine Aufstellung Sinn macht oder nicht. Ansonsten verbrennst du viel Geld, was wir hier vermeiden wollen.

Wenn ich einmal ohne Kopfhörer am PC Klang abspiele, dann passiert das über eine kleine Bluetooth Box (Soundcore 2), weil ich weder ein Stereo-Dreieck, noch 5.1 korrekt bei mir am PC aufstellen kann.
Wie gesagt, wenn du es professioneller und präziser willst, musst! du 5.1 und Atmos nach gezeigtem Schema F korrekt aufstellen und auch deinen Raum entsprechend anpassen (Thema Raumhall). Dazu brauchst du dann auch einen Verstärker, der perfekt die Lautsprecherpositionen einmessen kann. Das ist kein Kinderspiel und darum kosten auch Raum-Akustiker sehr viel Geld.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
@Todesklinge Man muss hier halt generell klären, ob bei dir so eine Aufstellung Sinn macht oder nicht. Ansonsten verbrennst du viel Geld, was wir hier vermeiden wollen.

Wenn ich einmal ohne Kopfhörer am PC Klang abspiele, dann passiert das über eine kleine Bluetooth Box (Soundcore 2), weil ich weder ein Stereo-Dreieck, noch 5.1 korrekt bei mir am PC aufstellen kann.
Wie gesagt, wenn du es professioneller und präziser willst, musst! du 5.1 und Atmos nach gezeigtem Schema F korrekt aufstellen und auch deinen Raum entsprechend anpassen (Thema Raumhall). Dazu brauchst du dann auch einen Verstärker, der perfekt die Lautsprecherpositionen einmessen kann. Das ist kein Kinderspiel und darum kosten auch Raum-Akustiker sehr viel Geld.
Ja ich weiss es ist sehr mühsam wenn man so etwas haben möchte (da mehrere Faktoren davon abhängig sind, so wie du ja bereits sagtest).

Daher würde ich gerne Infos von PC Spieler lesen die so ein System verwenden.

Z.B. die LG Soundbar mit dem Meridian System (das Top Modell) hat so eine erweiterte Einmessfunktion die das ganze System nach den Sitzplatz ausrichtet.

Ja ich weiss, Soundbars sind der Teufel und so, aber wenn ich sehe wie wenig Leistung ich bei der Edifier S550 brauche (ca. 20% Lautstärke).

Das große Teufel Atmos System aufzubauen... mit den riesen Standlautsprechern usw. es wirkt so überdimensioniert.
 

fipS09

Volt-Modder(in)
Ja ich weiss, Soundbars sind der Teufel und so
Sind sie nicht, aber für das was du willst finde ich sie nicht geeignet - wenn dir selbst ein dediziertes 5.1 System zu wenig Raumklang bietet, verstehe ich nicht was du von der Soundbar für Wunder erwartest.
Da würde dir ein AVR mit Einmesssystem an den du die Edifier Lautsprecher hängst wohl mehr bringen, auch ohne Atmos.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Sind sie nicht, aber für das was du willst finde ich sie nicht geeignet - wenn dir selbst ein dediziertes 5.1 System zu wenig Raumklang bietet, verstehe ich nicht was du von der Soundbar für Wunder erwartest.
Da würde dir ein AVR mit Einmesssystem an den du die Edifier Lautsprecher hängst wohl mehr bringen, auch ohne Atmos.
Was ist mit der Klangqualität, kann ich auch wirklich das hören was die Sounddatei (beste Qualität) ausgibt?

Welches Programm kann Dolby Atmos für Stereo Kopfhörer ausgeben?
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Was ist mit der Klangqualität, kann ich auch wirklich das hören was die Sounddatei (beste Qualität) ausgibt?

Wandler sind dein geringstes Problem.

Du erzählst was davon, dass du selber Atmos Abmischungen machen willst,aber kannst nicht mal Lautsprecher richtig hinstellen.


Was für eine Grütze soll dabei rauskommen?


Wie kann man das allein physikalisch nicht verstehen?

Nein, du kannst keinen Raumklang abmischen, wenn du bei dir nicht mal annähernd sauberen Raumklang darstellen kannst....

Von atmos ganz zu schweigen.
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
Dann wäre es hilfreich, wenn du ihm das als anscheinend technisch Versierten erklärst, anstatt ihn runter zu machen ;)

Nicht jeder hat eine gute Vorstellung von Klang, Equipment und Elektronik im allgemeinen.

Und der TE sollte bitte auch durchlesen und ggf googeln, wenn ihm Tipps gegeben werden.
Einfach strickt die eigene Vorstellung beibehalten, obwohl man auf Komplikationen hingewiesen wird, führt nur dazu, dass man nicht weiter kommt
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Dann wäre es hilfreich, wenn du ihm das als anscheinend technisch Versierten erklärst, anstatt ihn runter zu machen ;)

Nicht jeder hat eine gute Vorstellung von Klang, Equipment und Elektronik im allgemeinen.

Und der TE sollte bitte auch durchlesen und ggf googeln, wenn ihm Tipps gegeben werden.
Einfach strickt die eigene Vorstellung beibehalten, obwohl man auf Komplikationen hingewiesen wird, führt nur dazu, dass man nicht weiter kommt
Es stört das nicht auf meine Fragen eingegangen wird, sondern immer wieder am Thema vorbei geht!

Es war nicht meine Frage wie man 5.1 aufstellt, trotzdem kriege ich ständig die gleiche blöde antwort darauf!
ES REICHT!

Ich habe den Post von Körschgen gemeldet damit dieser gelöscht wird. Weil das off topic ist.

Ich weiss ganz genau wie man ein 5.1 System aufbaut und nutze es auch richtig. Aber ständig schwachsinn lesen zu müssen nervt total!
Ich frage nach einer guten Dolby Atmos Anlage bzw. nach Erfahrungen und nicht über nicht Dolby Atmos installationen.
 

CryseTech

PC-Selbstbauer(in)
Ich weiss ganz genau wie man ein 5.1 System aufbaut und nutze es auch richtig. Aber ständig schwachsinn lesen zu müssen nervt total!
Ich frage nach einer guten Dolby Atmos Anlage bzw. nach Erfahrungen und nicht über nicht Dolby Atmos installationen.
1. widersprichst du dir da selber da du oben ganz eindeutig zu verstehen gegeben hast das du nicht weißt wie man ein 5.1 System nutzt.

2. die Installation der Dolby Atmos Anlage ist aber der Weg hin zu einer Empfehlung für dich da man erstmal Wissen muss in wie weit du dich auskennst, was du für Platz hast,. wie viel Arbeit du bereit bist in kauf zu nehmen usw. das gehört alles dazu! Einfach so irgendein Atmos Soundsystem empfehlen geht nicht, dann geh einfach auf Amazon und kauf irgendwas, das wäre dasselbe wie hier dir etwas zu empfehlen ohne das du vernünftig auf die Fragen eingehst!

Niemand will dir hier etwas böses aber wenn du dich aufführst wie ein Elefant im Porzellanladen kann und/oder will man dir irgendwann auch nicht mehr helfen. Die gegebene Kritik war nicht um dich zu beleidigen sondernn um dir klar zu machen auf was du dich hier einlässt! Atmos ist nicht einfach ein Marketing Spruch für Boxen mit tollen Raumklang, das ist ein extrem kompliziertes Thema und das wird dir hier versucht beizubringen aber du glaubst ja du weißt alles besser und denkst auch noch alle wollen dir nur böses. :klatsch:
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
Da muss ich CrysTech leider Recht geben. Ich verstehe, dass du aufgebracht bist.
Aber gleichzeitig sehe ich auch, dass du kein Stück auf die Empfehlungen eingehst.

So wird das nichts. Schon gar nicht mit deiner Wortwahl.

Es wäre wie eine Frage nach einem Auto: auch wenn du weisst, wie ein Audi funktioniert, weil du schon mal einen gefahren bist, heißt das nicht, dass der Mercedes genauso funktioniert nach dem du fragst.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Die User hier kommen deshalb immer wieder auf den Punkt Boxen und Platzierung zu sprechen, weil das nun einmal ausschlaggebend ist für den Vorhaben. Klar kannst du deine rear statt hinter dir auch vor dir stehen haben und dann auf Reflektion setzen, nur ist das nicht zielführend. Wenn du keinen Unterschied gehört hast, dann höchst wahrscheinlich deshalb, weil der Abstand zu klein war. Stell dir eine Szene vor wo der Protagonist auf einem Platz steht und von vorn kommt irgendwo ein Helikopter und fliegt über ihn hinweg nach hinten. In deinem Fall würden deine Ohren und dein Verstand sich das zwar zurecht biegen, das können die wirklich,cdass aber der Abstand deiner Lautsprecher zueinander ist so gering, dass die eigentliche Bewegung gar keine Wegstrecke macht.

Willst du jetzt Atmos nutzen oder gar selbst abmischen, würdest du ein ganz falsches Sounddesign erzeugen.
Das merkst du auch wenn du dir den Link zu solchen Boxen weiter oben mal anschaust. Die sind schon von ihrer Bauart so gemacht, dass sie bestimmte Abstrahlwinkel erzeugen. Der Abstand den der Schall von der Box zur Decke und dann reflektiert zum Boden zurücklegt ist bereits weiter als dein Schreibtisch tief ist. In diesem Fall würde der Klang der zwischen front und rear stattfinden sollte aber erst hinter dir und deutlich hinter den rear ankommen. Das wäre völlig falsch. Was auch immer du so anmachst, würde bei Nutzern besser aufgestellter Systeme komplett falsch klingen.

Allgemein findet Surroundsound am PC sehr begrenzt Nutzer. Die welche es nutzen, verwenden zu 90 Prozent virtuelle Sound-Simulation.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Ich bin ja schon raus aus dem Thema, mit einer Foren-Karen braucht man nicht weiter diskutieren. Siehe Signatur.
Ich kann mich sowieso nur wiederholen. Wenn man präzisen und guten Dolby Atmos will, dann muss man viele lila Scheine in die Hand nehmen (incl. Tontechniker beauftragen), seinen Raum perfekte anpassen, Lautsprecher und Verstärker kaufen und dann optimal positionieren. Ob man dann überhaupt noch Zocken kann, aus dieser Position, das wage ich zu bezweifeln (außer mit Controller am TV).
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ich klinke mich hier auch mal ein um meine Erfahrungen los zu werden und evtl. etwas zur Lösung bei zu tragen.

Ich nutze 5.1 seit meiner ersten Dolby Pro Logic Anlage welche ich mir im Dezember 1994 zugelegt hatte (Billiges Ding von Quelle für "nur" 1000DM damals) und gehe seither nicht mehr unter 5.1 .
ALLERDINGS habe ich die Erfahrung gemacht das es viele (Echt .. SEHR viele) Menschen gibt welche Raumklang aus Lautsprechern schlecht oder gar überhaupt nicht wahr nehmen. Meine Frau gehört zu letzterem mit dem Extrem das sich für sie ein perfekt eingestelltes System "Hallend" anhört wo ich (und auch andere) nicht den geringsten Hall oder irgendwelche Verzerrungen wahr nehmen. Dieses Phänomen gilt lustigerweise nur für den Ton vom Fernseher .... zocke ich auf der PS5 und schleuse das DTS Signal unverändert durch ist alles in Ordnung ...... Der fernseher läuft zu meinem persönlichen Ärger jetzt auf "Erweitertes Stereo" .... 500€ Receiver und knapp 700€ Lautsprecher -> Meiste Zeit rausgeschmissenes Geld damit das Weib nicht meckert über den "Hallenden" Ton .... würg ....

Am PC habe ich ein Edifier System welches schön um mich rum aufgebaut ist. Lustigerweise (oder eher Typischerweise meiner Erfahrung nach) wiederspricht es absolut der "Grafik" welche @JackA weiter oben verlinkt hat . Ich hatte noch NIE ein 5.1 System welches gesagt hat das die REAR! Lautsprecher NEBEN einem sein sollen .... da wird absolut immer von "Am besten im 45° Winkel hinter der der Hörposition" gesprochen .... NEBEN einem wären die mittleren Lautsprecher eines 7.1 Systems ....... nur über die Positionierung des Sub's kann man sich dann streiten .... bei mir hat er IMMER mittig gestanden da es sich seltsam anhört wenn der Bass "von der Seite" kommt. Warum der Sub praktisch immer auf den Schematas irgendwo recht/links außen aufgestellt werden ...... Klangtechnisch unsinnig. Meiner am PC steht hinterm Monitor (der Center auf dem Monitorfuß).

Aber egal, weiter gehts. Wichtig am Raumklang ist nicht nur wo die Lautsprecher genau stehen sondern auch (wie andere schon erwähnt haben) wie sie EINGESTELLT sind. Dazu gehört vor allem die Entfernung zum Punkt wo der Hörer sitzt da dieser Entscheidend ist für den tatsächlichen Raumklang da ~3,3m bereits eine Verzögerung von 10ms bedeuten welche bei Raumklang bereits starke Auswirkungen haben kann je nach Art des "Geräusches". Auch die Art der Lautsprecher kann man Optimalerweise einstellen (Nicht bei der X-Fi) welche das Klangbild ebenfalls beeinflußt und bei guten AVR's zu deutlichen Klangunterschieden führt durch Anpassung der Crossover Frequenz (unter anderem)

Des weiteren bleibt zu sagen : Dolby Atmos ist auch "nur" Surround_Sound. Nicht mehr und nicht weniger. Die Speziellen Boxen die dafür verwendet werden warn ursprünglich eigentlich nicht so gedacht aber haben sich als die "beste" Lösung etabliert. Fakt ist : Sie benötigen (wie schon andere gesagt haben) einen großen Raum (in Sinne wohn tatsächlich verfügbarem Raum) um nicht nur ihre volle Leistung zu entwickeln sonder um überhaupt zu funktionieren. Das Ursprüngliche Konzept von Atmos sah eine Vielzahl von Lautsprechern vor welche wie ein Band die gesamte rechte und linke Seite abdecken sollten, DAS würde auch auf kleinerem Raum klappen, ist aber unwirtschaftlich und kein AFV (und auch keine SoKa) kann ein solches System aus Lautsprechern ansprechen (Außer sie haben eine eigene Logik welche die Endverarbeitung/Aufteilung des Tons übernehmen).

Das ganze hat aber auf das ERSTELLEN mit Atmos kaum einen Einfluß da man dem Klang schlicht eine Räumliche Orientierung zuweist statt wie bisher eine "Stärke" auf den unterschiedlichen Klangkanälen (Lautsprechern). Atmos ist ein "Echtes" Surround-Signal statt "nur" Multikanal-Ton, eine SoKa/ein AVR macht daraus dann aber wieder "nur" Multikanal-Ton und gibt diesen aus, was bei einem Spiel btw. völlig Schnuppe ist da das ohnehin von der Engine die Tonquellen "Positioniert" und entsprechend berechnen läst. Raumklang ist da Raumklang, egal was für ein angeblicher Kodec da angegeben wird, es kommt nur auf die Engine und die SoKa an. Maximal vorgerenderte Zwischensequenzen sind in entsprechendem Kodec TATSÄCHLICH erstellt, die werden dann aber auch "nur" wiedergegeben.

So. Eine Wall of Text die hoffentlich wenigstens ein paar Kleinigkeiten Verständlich macht ohne das sich jemand angegriffen fühlt ......
 

fipS09

Volt-Modder(in)
[COLOR=var(--textColor)]nur über die Positionierung des Sub's kann man sich dann streiten .... bei mir hat er IMMER mittig gestanden da es sich seltsam anhört wenn der Bass "von der Seite" kommt. Warum der Sub praktisch immer auf den Schematas irgendwo recht/links außen aufgestellt werden ...... Klangtechnisch unsinnig.[/COLOR]

Das hängt vorallem davon ab wann man trennt. Ab einer gewissen Frequenz ist der Bass nicht mehr ortbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
bei mir hat er IMMER mittig gestanden da es sich seltsam anhört wenn der Bass "von der Seite" kommt. Warum der Sub praktisch immer auf den Schematas irgendwo recht/links außen aufgestellt werden ...... Klangtechnisch unsinnig


Wenn du deinen Subwoofer orten kannst, dann spielt er eigtl eh falsch ( zu hoch).

Daher steht der auch " irgendwo", da in der Theorie so tief spielend, dass er eh nicht ortbar ist.

In der Praxis steht er so, dass die Raummoden etwas entschärft werden.

Da kann man zum ersten ranfühlen mal den Sub auf Hörposition aufstellen, tief aufspielen lassen und dann im Raum mal spazieren.
Da wo er am deutlichsten wahrnehmbar ist (bzw am saubersten) wäre ein erster Platz um ihn aufzustellen.

Von da an kann man weiter einmessen.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
@NatokWa
Vielen Dank für die hilfreiche Antwort.
Das ist glaube der erste/zweite Beitrag welcher mir weiterhilft.

Durch das einmessen der Sitzposition sind dadurch auch viel präzisere Klanqualitäten möglich.

Ich selber mache das Dolby Atmos nicht, sondern es erfolgt automatisch. Ich muss es eben nur kontrollieren und anpassen. Um das zu machen muss ich von einem durchschnittlichen System ausgehen welches Dolby Atmos kann. Das der Raum dafür sehr wichtig ist, und sowohl auch die Aufstellung ist mir bereits bekannt.
Der übliche Anwender wird nicht die perfekte Situation haben, also möchte ich zukünftig einen Kompromiss anbieten welchen viele andere auch nutzen können.

Das das ganze Thema mit diversen Vorurteilen so ausufert hatte ich nicht gewusst/gerechnet.

Mein Ziel ist es das ich möglichst das Beste zum fairen Preis für viele anbieten kann. Primär erst für mich dann für andere.

Daher war auch eingangs meine Entscheidung gespalten, ob 5.1 oder Dolby Atmos.
Da Dolby Vision nun immer wichtiger wird, wäre es auch wichtig das der Sound ebenfalls mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Vieles davon hänghtderzeit regelrecht fest und ich möchte das gerne ändern.

Habe mir die Samsung HW-Q950T Soundbar probegehört und muss sagen das diese einen hervorragenden Klang hat, trotz der kompakten Bauweise (zählt zu den größten Modellen auf dem Markt). Da bin ich gespannt wie die 950A (Nachfolger) wird.

Alternative wäre noch Dolby Atmos über Kopfhörer für alle die in den Genuss kommen wollen für noch weniger Geld/Platzbedarf.
 

MircoSfot

Freizeitschrauber(in)
Ich spiele mit Dolby Atmos nativ am PC und finde den Sound extrem gut. Leider gibt es bis heute kaum Spiele die es supporten.

Dolby Atmos for Headphones ist nicht mit nativen Dolby Atmos zu vergleichen.
 
Oben Unten