• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Devil HDX: Powercolor steigt in den Soundkarten-Markt ein

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Devil HDX: Powercolor steigt in den Soundkarten-Markt ein

Powercolor steigt in den Markt für Soundlösungen ein. Den Anfang macht die Soundkarte Devil HDX, die als Rundum-Sorglos-Paket für den anspruchsvollen Spieler dienen soll. Mit von der Partie ist ein großer Kopfhörerverstärker mit austauschbaren OP-Amps und eine laut eigenen Aussagen gute Abschirmung.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Devil HDX: Powercolor steigt in den Soundkarten-Markt ein
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Schaut doch gar nicht schlecht aus, mehr Konkurrenz belebt den Markt.

Was ich noch nie ganz verstanden hab ist die zusätzliche Spannungsversorgung.
Bekommt man die Versorgung vom PCIe nicht so weit (sauber) aufbereitet das man auf den zusätzlichen Anschluss verzichten kann?
Ist das nur eine Preisfrage der Fertigung oder ist die direkte Versorgung generell besser?
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
Jetzt kommen se schon mit 2 Slot Soundkarten...ich glaubs nicht. Demnächst noch ne 3 Slot Killer-Nic und ne 4 Slot Grafikkarte und nen Big Tower macht wieder Sinn
s000.gif
.
 

OC.Conny

PC-Selbstbauer(in)
Jetzt kommen se schon mit 2 Slot Soundkarten...ich glaubs nicht. Demnächst noch ne 3 Slot Killer-Nic und ne 4 Slot Grafikkarte und nen Big Tower macht wieder Sinn :ugly:.

Ist aber nicht die erste Soundkarte die 2 Slots belegt . . . :slap:

Und manche Menschen brauchen vielleicht ja auch mehr als zwei Anschlüsse als nur für Micro und Kopfhörer
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Alles dran was man so gebrauchen könnte. Fehlt nur der Test dazu!

Mfg:)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
Meine letzten Karten waren alle etwas ungewöhnlich von daher braucht es eben ein 2. Terminal. In der Regel sind die Kabel aber lang genug das man es ohne Probleme verbauen kann. Meine Xonar D2X sieht ja ähnlich aus vom Aufbau nur unter Win 8 lässt die Software zu wünschen übrig. Ich bin ja mal gespannt wo die sich einordnet, wenn der Test stimmt könnte die ein Kandidat sein
 

Traace

Komplett-PC-Käufer(in)
Für den kleinen CMI Chip zahl ich nicht soviel.

Das drumherum haben auch andere Hersteller...
 

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Schaut ganz solide aus, solange die nicht allzu teuer wird, wirds ne echte Alternative zur U7 und Phoebus.
 

OC.Conny

PC-Selbstbauer(in)
Na Hauptsache die sind besser verarbeitet / abgeschirmt als es bei der Phoebus der Fall war.
Vom Klang her ist die Phoebus super aber auf Grund der Probleme mit Störgeräuschen im TS habe ich meine verkauft und ne ZXR geholt.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich habe seit Anbeginn eine Soundkarte verwendet und auch nie billige Tröten genutzt, auch beim Rest habe ich immer Wert auf guten Klang gelegt. Von daher wer es gewohnt ist wird deutlich eher zu einer richtigen Soundlösung greifen
 

XyZaaH

BIOS-Overclocker(in)
Ist ein Effekt wie bei SSDs, hat man es einmal will man nicht mehr ohne ^^ meine Xonar DGX werkelt mit meinem Beyerdynamic DT-990 Pro super zusammen. Der Realtek Chip auf meinem MSI Mainbord hat nicht genug Power für den KH [emoji14]
Es geht nicht um Soundkarte oder nicht sondern darum dass Soundkarten nicht in ein Computergehäuse gehören.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Warum nicht, wenn man fragen darf? Störgeräusche habe ich bei meiner DSX bisher jedenfalls keine.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Tul hat schon vorher Soundkarten verkauft. Nur hat man dafür die Marke Club 3D benutzt. Damals waren das afaik Auzentech Designs, das macht Hoffnung dass der Trupp auch an der Karte hier beteiligt war.
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Fragt sich nur wer zu erst da war, ich bin mir immer noch sicher das Auzentech die nachbauten hat. Soweit ich naemlich noch in errinerung habe kamen die Club3D karten lange vor den Auzentech, wie z.b die Theatron DTS die vor 10 jahren vorgestellt wurde, und der nachfolger die Agrippa 7.1 kam wenn ich mich recht erriner noch vor der Auzentech Xplosion 7.1 ( was 1-1 die Agrippa 7.1 ist mit kleinen Layoutaenderungen was den Lötstoplack und Beschriftungsdruck angeht )
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Ok das würde natürlich erklaeren warum die Club3D zu erst aufm Markt waren und warum die Club3D karten "Made in Korea" drauf stehen haben.
Aber ich denke nach wie vor Club3D hat die karten selbst produziert und und nicht als Reseller fungiert, man kann erkennen das die Karten zwar das selbe Elektrische Layout haben aber unterschiedlich sind was eigentlich nur passieren kann wenn das Layout 2 unterschiedliche wege nimmt, man sieht auch das zwei unterschiedliche CAM Techniker an dem Layout waren, und das 2 komplett unterschiedliche Firmen gebaut haben, die Club3D sieht typisch wie ne Karte aus die in Europa gefertigt wurde und die Auzentech karte dagegen hat paar ecken und kanten die für ne fertigung aus Asien spricht. Das sagt mir zumindest meine Berufliche erfahrung auf dem Gebiet. Drum haette ich auch drauf getippt das die Auzentech die nachbauten sind.
 
Oben Unten