• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Detailfragen zu Zusammenstellung

Scarly

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich habe mich in den letzten Tagen wieder intensiv mit der Zusammenstellung eines neuen PCs beschäftigt und mich u.a. hier im Forum auf den neuesten Stand gebracht. Mein aktueller Rechner ist nun 4,5 Jahre alt und ich habe seit geraumer Zeit mit ständigen Abstürzen zu kämpfen, die wahrscheinlich auf einen Defekt einer der Festplatten zurückzuführen sind. Da der PC aber ohnehin nicht mehr up to date ist und auch bzgl. anderer Sachen schon gerne rumzickt, muss ein neuer her. Aufrüsten lohnt sich m.E. überhaupt nicht mehr.

Bei dem Angebot der Zotac Geforce GTX 1070 für 275 € habe ich gestern bereits zugeschlagen, eine 1070 war nämlich ohnehin das, was ich mir in einem neuen Rechner mindestens gewünscht habe. Ansonsten steht die Zusammenstellung im wesentlichen auch schon, es ist bei den Hauptkomponenten (v.a. CPU, Mainboard) letztlich auch das, was momentan der Standard im Mid-Range-Gaming zu sein scheint wegen des guten P-L-Verhältnisses.

Budget liegt roundabout bei 1000€, viel mehr sollte es nicht werden, weniger ist natürlich schön, aber ich bin auch nicht zu besonders großen Kompromissen bereit, da der Rechner auch die nächsten 5 Jahre mein täglicher Begleiter bleiben soll.
Ich will nicht übertakten. Wichtig ist mir, dass der PC relativ leise sein soll. Ich bin nicht extrem empfindlich, aber möchte letztlich schon einen Silent-PC, der unter Teillast weitestgehend unhörbar arbeitet. Die Haupteinsatzzwecke werden Office, Internet und Spiele sein. In 2019 freue ich mich v.a. auf Anno 1800 und das angekündigte Siedler. Möglicherweise steige ich auch irgendwann, ggf. bei der nächsten Generation an Brillen, noch bei VR ein - ich hoffe, dass die 1070 dann auch noch reichen wird. Aber mehr ist bei den GraKa-Preisen aktuell sowieso nicht drin und noch länger warten kann ich nicht.

Hier der Link zum derzeitigen Warenkorb bei Geizhals: PC Preisvergleich Geizhals Deutschland

Prozessor: AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
Mainboard: ASRock B450 Pro4 (90-MXB8B0-A0UAYZ)
Grafikkarte: Zotac GeForce GTX 1070 Mini, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (ZT-P10700G-10M)
RAM: G.Skill Aegis DIMM 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16S-16GISB)
SSD: Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
HDD: Western Digital WD Red 3TB, 3.5", SATA 6Gb/s (WD30EFRX)
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 450W ATX 2.4 (BN280)
Gehäuse: be quiet! Silent Base 600 orange, schallgedämmt (BG005)
CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock Slim (BK008)
Laufwerk: LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk (GH24NSD1.AUAA10B)

Folgende Fragen sind für mich noch offen:
1. Gibt es gute Gründe, weshalb ich beim RAM statt einem Single 16 GB-Riegel auf 2x 8 GB umsteigen sollte? Der 16 GB-Riegel ist günstiger und letztlich habe ich so viel Luft nach oben, falls ich im Laufe der Jahre noch RAM nachrüsten möchte. Über 3200er Takt habe ich auch nachgedacht, aber die 2-3 % Mehrleistung sind glaube ich den Aufpreis von 20-25 € nicht wert, oder?
2. Die SSD ist, soweit ich das gelesen habe, bzgl. Zugriffszeiten wohl nicht High-End, aber völlig passabel und brauchbar, oder?
3. Bei der HDD bin ich mir noch ein wenig unsicher. Sie wird das Datengrab werden, Spiele und System kommen natürlich auf die SSD, deshalb hier auch 1 TB. Die HDD soll, wie das restliche System auch, nach Möglichkeit sehr leise sein, weshalb ich grds. zur WD Red tendiere. Wenn man aber nicht extrem empfindlich ist und ja auch über ein schallgedämmtes Gehäuse verfügt, würde ggf. auch eine günstigere reichen? Z.B. die Toshiba (Toshiba DT01ACA 3TB ab €' '69,49 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland) oder eine WD Blue? Dann könnte ich hier noch ein paar Euro sparen.
4. Beim Netzteil schwanke ich wegen der Lautheit zwischen dem Straight Power 11 450W und dem Pure Power 11 500W von be quiet! Das Straight Power soll leiser sein, kostet mich aber auch ~ 22 € mehr. Werde ich hier den Unterschied bemerken bei einem schallgedämmten Gehäuse oder kann ich ruhigen Gewissens zum Pure Power 11 greifen? Ob 450W oder 500W ist mir egal, beides dürfte locker ausreichen für das System und noch genug Luft nach oben lassen, denke ich. Das Pure Power gibt's aber nur mit 400 oder 500W.
5. Beim CPU-Kühler schwanke ich zwischen dem boxed-Kühler, der an sich ausreichend, aber ggf. zu laut sein könnte, als Kompromiss dem be quiet! Pure Rock Slim für knapp über 20 € oder einem Alpenföhn Brocken 3 für ~40 €, da er laut Tests der leiseste sein soll. Hier kommt es mir auch mehr auf Lautstärke denn auf Leistung an, denn im Grunde würden wohl alle drei ausreichen, um die CPU ohne Übertakten ausreichend zu kühlen. Wenn die ersten beiden Varianten (boxed oder Pure Rock Slim) aber ausreichen unter Berücksichtigung des Gehäuses, würde ich mir die 20-40 € gerne sparen wollen und ggf. später noch mal einen CPU-Kühler austauschen.
6. Irgendwelche Erfahrungen mit diesem (Billig-)Laufwerk? Sollte ich ein paar Euros mehr für etwas besseres investieren? Viel genutzt wird es sicher nicht mehr, aber bei meinen früheren PCs sind mir Laufwerke auch mit der Zeit immer wieder "ausgestiegen".

Liebe Grüße
Scarly
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ganz ähnlich hätte ich es dir auch empfohlen.

1. Dualchannel geht nur mit 2 bzw. 4 RAM-Riegeln, das ist wichtig. 3000MHz Cl15 von Corsair für 119€ sollten hier optimal sein.
2. Das ist mit einer der besten SATA-SSDs für den Normalverbraucher! Sie steht der 860 Evo in fast nichts nach.
3. Eine WD Red ist eine gute Idee. Wenn eine Festplatte nicht im Betrieb ist, kann man auch eine Abschaltung einstellen. Was reicht, musst du entscheiden. Ich hätte sogar ein 2TB Barracuda Compute für 59€ gesagt. Die ist "relativ" leise für den Preis und schnell.
4. Beide NTs wird du höchstwahrscheinlich nicht hören. Wenn das Geld da ist, nimm ruhig das Straigh Power 11 450W/550W. 400W sollten reichen, mit 500W machst du aber nichts falsch.
5. Der Boxed ist nicht schlecht, obwohl ich für die Zukunft tatsächlich sogar den 2700X für 300€ nehmen würde, wenn du ein Upgrade in den nächsten 5 Jahre absolut ausschließt. Der Kühler vom 2700X ist gut und relativ leise. Für einen Silent-PC ist der Boxedkühler aller anderen womöglich nicht geeignet, aber er ist keineswegs laut! Den Kühler vom 2700X würde ich etwas niedriger bei der Drehzahl halten, dafür steigt aber die Temperatur, weswegen ich die Spannung etwas reduzieren würde.
Der Pure Rock lässt sich auf AM4 nur um 90° versetzt montieren, da würde ich den Ben Nevis Advanced als Ersatz nehmen.
6. Billiglaufwerke für sein kein Problem. Ich würde sogar ganz auf eins verzichten, wenn du es nicht brauchst.

Wenn du die Zotac Mini hast, dann wird das mit dem Silentsystem so oder so schwer.

Meine vorläufige Empfehlung: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen 840€
Die Seagate Iron Wolf sollte der WD RED ebenbürtig sein, vlt. sogar etwas schneller. Der Stromverbrauch ist aber bis zu 3W höher, dafür ist sie ein klein klein schneller
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Scarly

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank erst einmal für deine dezidierten Antworten auf meine Fragen und Grüße von Nachtschwärmer zu Nachtschwärmer!

Hier mal meine Gedanken dazu:
1. Wenn es 2x 8GB sein sollten (mit 3000er Takt), hatte ich diesen RAM hier ins Auge gefasst: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3000 (PC4-24000U) | Mindfactory.de - der ist etwas günstiger als der von dir vorgeschlagene. Warum denkst du, der für 119 € wäre optimal(er)?
2. Prima, dann wird es die wohl auch werden. Die 500 GB SSD in deiner Zusammenstellung sind mir mittel- und langfristig zu wenig, 1 TB müssen's für System und Spiele mittlerweile m.E. schon sein. Wenn die Preise nicht wären, würde ich eher mehr SSD als weniger einplanen.
3. Über Seagates HDDs habe ich nichts Gutes mehr gelesen. 2 TB sind mir auch etwas zu wenig, die habe ich aktuell und möchte für die nächsten Jahre noch etwas Luft haben. Über die von dir vorgeschlagene werde ich mich aber nochmal belesen, die gibt's ja auch mit 3 TB für rund 80 €.
4. Wenn mir das Straight Power keinen wirklichen Mehrwert bringt, würde ich dann das Pure Power nehmen. Muss im Moment schon etwas aufs Geld achten, bin aber bereit, das auszugeben, was nötig und sinnvoll ist. Beides ist ja be quiet!, sollte also m.E. qualitativ so oder so taugen. Kann ich wirklich bedenkenlos zu 400W greifen, auch wenn noch Peripherie dranhängt und ggf. RAM und ne zusätzliche SSD nachgerüstet werden sollten? Hatte bei den Zusammenstellungen mit 1070 und höher immer eher 450er oder 500er Netzteile gesehen, 400 eher bei 1060 oder drunter.
5. Absolut ausschließen würde ich das nicht unbedingt, aber wahrscheinlich ist es was die CPU angeht sicher nicht. Der 2600 würde mir die nächsten 2-3 Jahre (und ich denke, auch noch die 1-2 Jahre darüber hinaus) mit Sicherheit sehr gut reichen und anschließend wird es mit dem AM4-Sockel eh wieder schwierig, nur noch die CPU auszutauschen. Noch mehr Leistung wäre zwar nett, aber der 2700X ist schlicht doppelt so teuer wie der 2600 und sprengt daher mein Budget um Längen.
6. Hin und wieder brauche ich es schon noch, eben nicht mehr wirklich oft. Die 10€ tun jetzt aber auch nicht wirklich weh.

Bzgl. der Lautstärke der Zotac Mini habe ich das auch schon gelesen. Theoretisch kann ich die Bestellung noch stornieren, aber muss ich hier wirklich befürchten, dass sie unter Teillast sehr/besonders laut sein wird? Die Frage, die sich dann stellt, wäre nämlich die nach der Alternative - 350-400€ für eine GraKa (das sind so die Preise für andere 1070er) gebe ich nicht aus. Vor dem Angebot hatte ich schon überlegt, ob ich mir für den Übergang was in der Preisklasse einer GTX 1050 Ti (also ~150 € oder noch weniger) hole und in ca. 2 Jahren dann nochmal auf eine aktuelle GraKa upgrade, wenn sich der Markt endgültig beruhigt hat.

Der Boxed-Kühler von dem Ryzen 5 2600 soll ja, soweit ich das in einem YouTube-Test gehört habe, auch etwas lauter sein als z.B. bei den 2700ern. Fraglich aber auch, ob das wegen der GraKa überhaupt noch ins Gewicht fällt. Weißt du, ob der Ben Nevis Advanced leiser oder lauter ist als der Brocken 3?
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
1. Die Aegis sind günstig, ich kann aber nicht garantieren, dass sie auf dem Board mit min. 2800MHz laufen. Die Corsair wären optimaler, die werden garantiert mit min. 2933MHz laufen. Das Budget ist ja da.
2. Ups, da sollte eine 1TB SSD rein, mein Fehler. 1TB ist gut.
3. Seagate und WD sind, bei dem was ich so höre, gleich auf. WD ist nur bekannter und vertrauter.
4. Der SP11 ist noch leiser. Die Pure Power sollten aber 17db aber auch nicht überschreiten, zumindest laut der Website.
Zu Watt: Max 200W GPU, max 140W CPU (im Boost), Rest max 50W. Das ist aber alles schon recht hoch angelegt. Mir wären für mich min 450W auch wohler.
5. Der 2600 kann dir auch länger reichen, der 2700(X) bietet dir aber auf Langzeit mehr. Der 2700X passt hier doch noch ins Budget.
6. Dann nimm ruhig eins.

Für 275€ ist der Preis schon sehr gut, eine Flugzeugturbine musst du aber keines Wegs befürchten. Für ein Silentsystem ist sie aber eben mäßig geeignet.
Der Grakamarkt hat sich schon längst beruhigt.

Der Boxedkühler des 2600X und 2700X sollten gleich, was die Kühlleistung betrifft. Der 2700 erfordert selbstverständlich einen stärkeren Kühler als der 2600. Du musst entscheiden, welche Teile am Ende gewählt werden.
Ob der Ben Nevis Advanced ist tendenziell leiser. Der Thermalright Macho Rev. B wäre als größerer Kühler tendenziell auch ein klein wenig leiser als der Brocken 3, wie ich gelesen habe.
 
TE
S

Scarly

Schraubenverwechsler(in)
Danke noch mal für die schnelle Rückmeldung. Ich lass das mal sacken, schau mal, ob sich hier noch jemand äußert und passe später meinen Warenkorb noch einmal entsprechend an.

Bzgl. Budget: Die 1000 € sind mit dem 2600 schon ausgereizt, siehe meinen Warenkorb bei Geizhals oben. Dort inkl. ist allerdings auch die GraKa, der CPU-Kühler und das Laufwerk, die in deinem Warenkorb mit 2700X für 860€ fehlten, sowie die 1 TB SSD statt wie bei dir 500 GB. Das ginge dann alles zusammen bei dir eher in die Richtung 1200 €.

"Der Grakamarkt hat sich schon längst beruhigt."
--> Na ja, wenn ich sehe, dass die 1070, die schon seit einer gefühlten Ewigkeit (seit Sommer 2016!!!) auf dem Markt ist, immer noch 350-400 € kosten soll(te), dann finde ich das nach meinen Erfahrungen mit dem Markt für GraKas in den letzten 15 Jahren noch absolut nicht normal. Das Angebot mit den 275 € für die Mini ist ja noch taufrisch und eben auch das einzige, für alle anderen 1070er legste immer noch so viel hin. Früher hast du dir dafür locker High-End-GraKas leisten können, die vor max. 6-9 Monaten erschienen sind. Der UVP (!) lag im Sommer 2016 übrigens bei 499 € für die GTX 1070 Founders Edition und bei ca. 400 € für die Custom Designs - das war vor 2,5 Jahren und UVP liegt ja normalerweise immer noch um einiges höher als der Marktpreis! Link: Geforce GTX 1070 Preis in Euro: Nvidia nennt UVP zum Release - PC Magazin
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Achso die Graka war mit Budget? Ohne Graka wäre man bei 900€.

Mehr als 350€ für eine 1070 wären Quatsch.
Du bekommst für dein Geld aber auch mehr Leistung. Das alte High-End ist ein Witz gegen das jetzige. Eine GTX 1070 ist ca. so schnell wie eine 980 Ti und hat verbraucht weniger und 2GB mehr VRAM. Die 1070 hat beim Start >400€ gekostet, eine 980 Ti >700€!!!!
Die absurden Preise von Grakas haben mit dem Miningboom zu tun, der jetzt schon eine kleine Weile vorbei ist.
Solange keine neue Generation im selben Preisbereich erscheint, wird die alte nicht günstiger. Die 1080 ist erst mit der Erscheinung der 2070 verschwunden, die 1080 Ti mit der Erscheinung der 2080 und 2080 Ti. Die GTX 1060 und teilweise 1070 (Ti) gibt es auch jetzt noch, da es noch keine Ersatz für sie gibt, welche demnächst aber kommt.
 
TE
S

Scarly

Schraubenverwechsler(in)
Yup, leider hat die GraKa mir auch keiner geschenkt ;-).

Mit diesem etwas angepassten Warenkorb wäre ich nun sogar noch ganz knapp im Budget: PC 1000 € Preisvergleich Geizhals Deutschland

Kann mir dazu noch jemand einen guten 27 Zoll Monitor mit 144Hz und WQHD empfehlen? 2016 hatte ich mir diesen IPS-Monitor hier angeschafft, mit dem ich auch sehr zufrieden bin: BenQ BL2700HT 68,58 cm Monitor schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehoer

Allerdings denke ich schon seit geraumer Zeit über eine Dual-Monitor-Lösung nach, um die Leistung des neuen Systems auch zu nutzen. Den Gaming-Monitor würde ich dann nicht sofort anschaffen, aber zumindest noch in 2019.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Scarly

Schraubenverwechsler(in)
Danke!

Bzgl. Gehäuse soll das Silent Base angeblich noch etwas leiser sein. Anderer Grund ist, dass es das Pure Base in schwarz/orange nicht ohne Sichtfenster zu geben scheint. Da ich kein RGB Bling Bling drin habe und der Tower unter dem Schreibtisch stehen muss, brauche ich im Grunde kein Sichtfenster (bin mir auch unschlüssig, ob ich es wollen würde) und denke, dass ein Tower ohne Fenster noch eine etwas bessere Schalldämmung aufweisen sollte als mit, oder?

Was den Monitor angeht: IPS finde ich zwar klasse, würde aber zugunsten der besseren Reaktionszeiten bei TN-Panels bei einem Gaming-Monitor wohl darauf verzichten. Also tendenziell eher auf ein 144 Hz TN-Panel mit WQHD und 1ms Reaktionszeit setzen. Was wäre z.B. mit diesem hier? Acer KG1 KG271UAbmiipx ab €' '349 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
??? Das Pure Base gibt es aber sowas von ohne Fenster. Das Silent Base und Pure Base verwenden die selben Lüfter und sind beide gedämmt. Der Lautstärkeunterschied sollte sooooo marginal ausfallen. Du bist auch mit Fenster in der Lage in Silentsystem zu errichten.
be quiet! Pure Base 600 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Gehäuse | Mindfactory.de

Über die Reaktionszeit solltest du dir wenig Gedanken machen.
Das ist quasi mein Monitor in WQHD und ich muss sagen, wenn sie ein ähnliches Panel verwenden, dann ist das nur mäßig. Die Farben sind ok, aber im Vergleich zu einem IPS-, VA oder guten TN-Panel nur unterlegen.

Lustigerweise habe ich mal geguckt, welcher Monitor ein gutes Panel verbaut hat.
27" (68,58cm) Asus MG278Q schwarz 2560x1440 1xDP / 1xHDMI 1.4 / 1x HDMI 2.0 | Mindfactory.de Gesamt 340€
Das TN-Panel gehört wohl zu einem der besseren, Kontrast und Schwarztöne sind aber wohl nur durchschnittlich. Dafür ist er auch einer der wenigen Monitore, die FreeSync mit Nvidakarten anwenden können.
 
TE
S

Scarly

Schraubenverwechsler(in)
Ich schrieb ja ausdrücklich in schwarz/ORANGE. So ne langweilige schwarze Blechbox bekäme ich auch deutlich günstiger ;-). Das Design mit schwarz/orange gefällt mir schon sehr gut, dass er dazu noch von be quiet! und schallgedämmt ist, hat es für mich dann entschieden, auch wenn das Gehäuse keineswegs billig ist.

Der von dir gepostete Asus Monitor wäre gerade wegen FreeSync tatsächlich eine gute Option, vielen Dank dafür. Über IPS denk ich noch mal nach, grds. fand ich die Bildqualität auch deutlich besser bei meinem IPS-Monitor als bei vorherigen mit TN-Panel.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Gute TN-Panel können durch reine Bildqualität billige IPS übertreffen. Allerindgs sind die Blickwinkel und Kontraste meist trotzdem nicht so gut wie bei IPS, aber das Gesamtbild eben besser.
 
TE
S

Scarly

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank noch einmal für deinen Rat. Ich habe die restlichen Komponenten (also alles außer der GraKa) nun bei Mindfactory bestellt. Dabei habe ich noch kleinere Anpassungen vorgenommen. Es wird nun ein 2600X statt einem 2600, da dieser als Mindstar für ~195 € nur noch 45 teurer ist als der 2600 und ich ja nicht übertakten will. Quasi als Kompromiss zwischen 2600 und 2700 und insbesondere für WoW, da selbst trotz der Multicoreunterstützung mit Patch 8.1 die Singlecore-Leistung noch entscheidend zu sein scheint. Ich weiß, dass für WoW generell ein Intel besser geeignet wäre, aber bei dem Preis-/Leistungsunterschied kamen die Intel-Prozessoren für mich einfach nicht mehr in Frage - und ich will ja durchaus auch für andere Spiele und Anwendungen gerüstet sein in den nächsten Jahren.

Dementsprechend habe ich auch erst einmal auf einen zusätzlichen CPU-Kühler verzichtet, da der Wrath Spire beim 2600X besser und leiser sein soll als der Kühler des 2600 und ich ja auch kein OC machen will. Sollte er mir tatsächlich zu laut sein, ersetze ich ihn mit dem Ben Nevis, das ist ja kein Hexenwerk. Aber durch die Zotac Mini ist ja, wie du schon schriebst, ein wirklicher Silent PC ohnehin nicht mehr möglich und der Unterschied scheint max. im Bereich von 5 db zu liegen (beim Kühler). Hoffen wir mal, dass das Gehäuse den "Lärm" der GraKa und des Boxed-Kühlers abfangen kann.

Zu guter letzt ist es eine WD Red mit 4 statt 3 GB geworden, das waren glaube ich nur 12 € Unterschied und so hab ich auf jeden Fall genug Reserve für die nächsten 4-5 Jahre. That's it, ich bin sehr gespannt auf den Rechner und hoffe, dass die Lieferung der Graka nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

Hier noch einmal die finale Zusammenstellung: PC 1000 € Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Oben Unten