Desktop PC mit iGPU und GPU sinnvoll?

DerVigilante

Schraubenverwechsler(in)
Nabend @ all,

ich baue mir gerade einen neuen PC zusammen und stehe jetzt vor der Frage, mit oder ohne iGPU. Ich mag es von meinen Laptops her wirklich, das Win und Programme über die iGPU laufen, während Spiele und hungrige Anwendungen dann über die eigentliche GPU ausgeführt werden.

Jetzt die Frage, lässt sich das überhaupt so realisieren?

Im Laptop geht das Signal der GPU ja über die iGPU, die wiederum das Bild dann an den Monitor weiterleitet. Bei meinem Desktop PC würde das Bild ja direkt über die GPU laufen. Oder habe ich da einen Denkfehler?


Schon mal ein dickes Danke von mir
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Auf dem Laptop geht sowas, beim Desktop nicht. Da ist eine igpu bestenfalls ein Backup falls die GraKa Probleme macht. Die Kohle kann man sich sparen.
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde es anders beantworten:

AMD CPU? Keine iGPU vorhanden und die G-Modelle sind zu teuer.
Intel CPU? Meistens sind die F-Modelle (ohne iGPU) eine gute Ecke günstiger und daher attraktiver. Ist der Preis gleich (oder zumindest ähnlich) würde ich immer eine CPU mit iGPU bevorzugen, um eben im Notfall trotzdem eine Bildausgabe zu haben ;)
 
H

HardlineAMD

Guest
Da ich immer drei Grafikkarten als Ersatz habe, wenn auch nur eine AMD R9 270X, HD7850 und nVidia GT210, ist mir eine iGPU unnötiger Ballast.
Sieht in den Rechnern meiner Kinder allerdings anders aus. Beide mit i3/5 und iGPU plus dedizierter GPU.
 
TE
TE
D

DerVigilante

Schraubenverwechsler(in)
Bei mir sieht das ganz ähnlich aus. Ich habe hier zwei GT 640 rum liegen, die ich mal als Not-Grafikkarten aus Dell Rechnern ausgebaut habe.

Ich bin nur nicht ganz sicher, ob Win 10/11 überhaupt auf diesen Teilen lauffähig wären. ^^
 
Oben Unten