• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Desktop bei Monitor 1 ruckelt, wenn Video in Monitor 2 läuft

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes Forum, habe mir seit kurzem meinen alten Monitor angeschlossen und habe jetzt 2 Monitore. Beide sind 1080p , 60hz
Das Problem ist, wenn ich ein Video oder ein Twitch livestream auf meinem zweiten Monitor anhabe, also auch das Fenster sehe, und dann ein Programm in Bildschirm 1 rumbewege, merke ich, dass es ruckelt. Wenn ich das Video anhalte, oder das video, bzw den Browser auf Bildschirm 1 ziehe ist es wieder normal flüssig. Woran liegt das? Ich habe schon versucht Hardwarebeschleunigung zu deaktivieren, hat aber nichts gebracht.
Zusätzliche Information(keine Ahnung ob das etwas damit zu tun hat) Wenn ich ein Video in Monitor 2 offen habe, und in Monitor 1 ein Spiel. Und kurz in Monitor 2 etwas mache, also kurz aus meinem Spiel raustabbe und dann wieder ins Spiel rein, ruckelt es 2-3 Sekunden und dann fängt es sich wieder normal auf 60fps. Das passiert sowohl mit spielen wie Terraria, als auch mit spielen wie Dark souls.(Wenig bis kaum anspruchsvolle Spiele)
Beide Monitore sind an meine Grafikkarte angeschlossen und ich benutze Google Chrome.
i5 6500 mit ca. 30% Auslastung(Beim browsen)
gtx 1060 6gb mit ca. 20% auslastung(beim browsen)
16GB DDR4 Ram
und Windows 7 64 bit

Kann mir bitte jemand helfen?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Anderen Browser nehmen.
Und wenn es unbedingt Chrome sein muss, dann darfst Du wohl die Hardwarebeschleunigung abschalten.
 
O

OldGambler

Guest
Betrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Ja, da mein einer Monitor alt ist, läuft er nur über DVI, habe aber ein DVI zu Hdmi kabel, um ihn an meiner GPU anzuschließen. Meinen Monitor 1, der neu ist, habe ich per HDMI am bildschirm und VGA an der Grafikkarte angeschlossen.
 
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Hardwarebeschleunigung deaktivieren bringt nichts, anderer Browser bringt auch nichts. Zudem ruckelt auch Monitor 2, wenn ich stattdessen das Video auf Monitor 1 laufen habe(Habe es nochmal nachgeprüft und das ist nicht immer der Fall, passiert aber häufig genug, um zu stören und zu wirken als würde der ganze desktop in slow mo ablaufen bzw 30 fps. Was Ebenfalls sehr merkwürdig ist: Wenn ich meine Steam Freundesliste in Monitor 2 offen habe, dann ruckelt auch jedes Fenster in Monitor 1(Steam bibliothek,discord,Normale geöffnte ordner) beim bewegen. Wenn die Freundesliste auf Monitor 1 ist ruckelt nix bei monitor 2
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Verstehe deine Verkabelung ehrlich gesagt nicht so ganz :wow:

Was haben deine Monitore (welche?) für Anschlüsse und was hat deine Graka (welche?) für Anschlüsse? :huh:

Normalerweise würde ich ja den einen (Haupt-) Monitor mit HDMI <-> HDMI anschließen und den anderen dann halt irgendwie per Adapter.
 
O

OldGambler

Guest
Betrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Mein 2Monitor(alt) SyncMasterP2270 hat nur einen DVI anschluss.
Mein 1 Monitor VS278 hat VGA,2 x HDMI, 1x DisplayPort
Ich verstehe im nachhinein meine Verkabelung auch nicht ganz^^
Grafikkarte habe ich ganz oben erwähnt: GTX 1060 6GB: 1xDVI, 1xHDMI, 3xDisplayPort
Mein Monitor 1 ist also HDMI <-> DVI
Mein Monitor 2 ist also DVI<-> HDMI
Da habe ich wohl ausversehen vorhin VGA geschrieben. Entschuldigung^^
Ergibt irgendwie nicht so viel sinn. Aber auf jeden fall klappt es ja. Kann es wirklich davon kommen, dass durch diese Umwandlung ruckler entstehen? Aber wieso nur wenn auf dem zweiten Monitor ein video läuft?
 
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Das musst du bei jedem einzelnen Monitor mal separat durchtesten.
Mit Twitch, Discord und Steambrowser auf jedem Monitor und Grafikkarteanschluß testen.
Auch mal testen ob sich ein Monitor auf die zusätzliche Onboardgrafikkarte anwenden lässt, egal ob DVI oder VGA im Multimonitorbetrieb.

Da ich mich ja mit VGA geirrt habe und nur DVI habe, soll ich weiterhin diesen test ausführen? Wie genau meinst du dass ich das auf jedem Monitor und Grafikkartenanschluss testen soll. Ich habe nur diese zwei Kabelvarianten.
Das mit der Onboardgrafikkarte kann ich dann mal testen.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Wenn die Grafikkarte schon DVI hat, warum dann nicht dort den DVI-Monitor anschließen und den HDMI-Monitor an HDMI?

Aber auf jeden fall klappt es ja.
Offenscihtlich ja nicht vollständig. Einige diese Konverter muss halt die Graifkkarte unterstützen, und da ist ein Problem zumindest nicht auszuschließen.

Irgendwo scheint da wohl die GUP durch einander zu kommen. Für mich war ähnliches früher der Grund, nur Nvidia und keine AMD Karte zu kaufen. Vor vielen Jahren konnte ich auf einem WQHD Monitor (mit der damals genutzten Billig AMD Grafikkarte) nicht parallel ein Video abspielen und ohne Störung mit einem Browser arbeiten. Mit exakt dem selben System, aber nach dem Austausch der AMD gegen eine genauso billige Nvidia-Karte hat es dann funktioniert.

Hast Du mal überprüft, ob beide Monitore wirklich mit 60 Hz laufen (falls die Monitore sowas anzeigen). Bei setzt sich der Grafiktreiber ab und zu auf 59 Hz zurück.
 
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Wenn die Grafikkarte schon DVI hat, warum dann nicht dort den DVI-Monitor anschließen und den HDMI-Monitor an HDMI?


Hast Du mal überprüft, ob beide Monitore wirklich mit 60 Hz laufen (falls die Monitore sowas anzeigen). Bei setzt sich der Grafiktreiber ab und zu auf 59 Hz zurück.

Habe die alten Kabel benutzt, die hier noch rumgelegen haben. Ich kann aber mal, wie du erwähnt hast, mir neue kabel zulegen, damit nichts konvertiert werden muss.

Laut NVIDIA Systemsteuerung laufen beide Grafikkarten auf genau 60Hz
 
O

OldGambler

Guest
Betrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Ich denke mal ich habe das Problem gefunden bzw. konnte es näher eingrenzen. Es liegt an Windows Aero. Wenn ich Aero aus habe: Keine ruckler, wenn ich ein video auf monitor 2 anhabe und etwas in monitor 1 bewege. ABER: Die Fenster die ich dann bewege scheinen von Tearing zerissen zu sein, was MIT Aero nicht der fall ist. Dieses Tearing denke ich auch beim scrollen zu sehen im browser. In NVIDIA Systemsteuerung ist Vsync auf Ein

Jemand eine Idee wie ich das Tearing wegkriege?
 
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Habe jetzt unter Systemsteuerung -> Darstellung und Anpassung -> Anpassung -> Fensterfarbe und -darstellung "Transparenz" deaktiviert und es klappt! Flüssig und kein tearing.

Ein Upgrade auf windows 10 hätte wahrscheinlich auch geklappt. Trotzdem danke für eure Hilfe!

Hoffentlich kann ich mit diesem Thread noch jemand helfen :)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ach so, Du hast Win7 und Aero abgeschaltet gehabt. Damit zwingst Du die Darstellung des Desktops von der CPU.
Damit rechnet ja niemand. Auch ein bekanntes Problem (Seit Win7-Zeiten) :-)
Hätten wir eigentlich drauf kommen können. Ist wohl einfach zu lange her.
 
TE
K

KanickelKanone

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe Aero durchgehend an gehabt. Habe mal testweiste Aero abgeschaltet und dann hat es nicht mehr geruckelt, aber es kam tearing beim fenster bewegen und scrollen im browser. Aero wieder angeschaltet und nur transparenz deaktiviert und zack: kein tearing, keine ruckler :)
 
Oben Unten