• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Der Dosminator is back! Retro-PC-Projekt im PCGHX-Forum

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Der Dosminator is back! Retro-PC-Projekt im PCGHX-Forum

Inspiriert vom Retro-PC-Artikel in der aktuellen PCGH-Ausgabe 11/2012 baute der PCGHX-Nutzer "garfield36" kurzerhand seinen eigenen Retro-PC. Der Dosminator genannte Nostalgie-Rechner fällt vor allem durch seine kompakten Ausmaße dank Desktop-Gehäuse auf.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Der Dosminator is back! Retro-PC-Projekt im PCGHX-Forum
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Schönes System, der P3 mit 1GHz passt hier wunderbar :)

Die Grafikkarte gefällt mir dagegen nicht, da muss etwas mit mehr Stil verbaut werden. Geforce 256, Geforce 2 oder eine Voodoo 3/4/5 sollte es schon sein. XP lässt sich damit auch problemlos betreiben :)
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
Die Grafikkarte wird durch eine Voodoo 5 5500 ersetzt. Lüfter und Kühler habe ich von der Karte entfernt, da mir eine Erneuerung ratsam schien. Man sieht auf einem Foto den steinharten WLK, vom anderen Chip ist er schon entfernt.

Die Kühlkörper sind sehr schmal, und werden von mir gegen etwas höhere ersetzt. Ich würde auch gerne die Lüfter austauschen, leider haben diese noch alte Ministecker, wie sie früher auch für die Verbindung von Soundkarten und CD-Laufwerken zum Einsatz kamen. Mal sehen, wie ich das lösen werde.

 

Anhänge

  • 3dfx-Chips mit und ohne alter WLP.JPG
    3dfx-Chips mit und ohne alter WLP.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 102
  • Original-Voodookühler_2.JPG
    Original-Voodookühler_2.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 95
  • Originallüfter Voodoo 5500.JPG
    Originallüfter Voodoo 5500.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 97
Zuletzt bearbeitet:

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Gleich als Hinweis, die Lüfteranschlüsse liefern nur 5V. Sofern du diese verwenden willst musst du also passende Lüfter einkaufen, bei den meisten 12V hast du eine Anlaufspannung ab 6V oder diese drehen dann zu langsam :(

Wie schon im anderen thema geschrieben sind die Zalman Northbridge Kühler eine sehr gute Wahl, da reicht im Grunde ein guter Luftstrom damit die Karte auch passiv läuft.
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
Guter Hinweis bezüglich der Spannung, habe mir deshalb Lüfter bestellt, die schon bei 5V anlaufen sollen.
Die neuen (blauen) Kühlkörper von Akasa habe ich schon, hier im Vergleich mit den alten (schwarz).

DSC_0066.JPGDSC_0067.JPGVoodoo 5500 mit neuen Kühlkörpern_1.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Sieht gut aus :)

Auf der Rückseite der Karte kann man noch zwei kleine, quadratische Kühlerchen aufkleben (quasi direkt hinter den beiden GPUs) das bringt dir dann auch noch das ein oder andere Grad weniger.
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
Könnte nur bei einem Chip auf der Rückseite der Karte einen Kühlkörper aufkleben, beim anderen ist der Abstand zur Halterung der CPU zu gering. Die beiden Kühlkörper direkt an den Chips müssen es also tun.
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
40mm-Lüfter die bei 5V laufen UND eine Steuerleitung besitzen, sind gar nicht so leicht zu finden. Wollte ursprünglich PM-2 von Noiseblocker verwenden, leider funktionieren die bei 5V nicht. Und dies, obwohl der Hersteller genau das auf seiner Webseite behauptet.
Fündig wurde ich schließlich bei Evercool. Ich habe dann auf die kurzen Verbindungskabel der NB-Lüfter die 3pin-Ministecker der Originallüfter montieren lassen. Das ermöglicht mir bei Bedarf die Lüfter zu erneuern, ohne dass die Stecker wieder neu montiert werden müssen.

Die Grafikkarte funktioniert einwandfrei, dafür habe ich mir ein anderes Problem eingehandelt. Den 4:3-Monitor habe ich gegen einen Eizo mit 16:9-Verhältnis getauscht. Die Auflösung ist auf 1920x1080 eingestellt. Dabei bleibt jedoch ein mehrere Zentimeter breiter schwarzer Streifen am linken Bildschirmrand. Habe schon verschiedene "aktuelle" Treiber sowohl für W2k als auch für XP ausprobiert. Hat leider alles nicht geholfen. Hoffe, dass ich dieses Problem auch noch lösen kann.

Verbindungskabel_mit_Orig.-Stecker.JPG Kabel_3pin-Mini.JPG Evercool_40mm_1.JPG Voodoo_5500_fertig_1.JPG DOSMINATOR_1.JPG DOSMINATOR_2.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
Problem gelöst! Nach der Installation von Powerstrip 3.9 hatte ich auf einmal die Auflösung von 1920x1200 zur Verfügung. Wenn ich diese verwende, und im Bildschirmmenü der Vollbildmodus eingestellt ist, habe ich einen vollflächigen W2k-Desktop. Es gibt keinen schwarzen Streifen mehr am linken Bildschirmrand. Hört sich merkwürdig an, ist aber so.
Vielleicht kommen ja die Treiber nicht mit dem 23“-Format des Bildschirms zurecht.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Die originalen 3dfx Treiber sicher nicht, manche inoffiziellen aber schon. Also die SFFT haben zumindest Unterstützung für "moderne" Auflösungen.
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
Die SFFT habe ich auch probiert, damit hatte ich auch den schwarzen Streifen am linken Bildschirmrand. Aber wie gesagt, das Problem konnte ich wie oben beschrieben lösen.
 
Oben Unten