• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dead Island und Dead Island: Riptide nicht mehr indiziert

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Dead Island und Dead Island: Riptide nicht mehr indiziert

Der Zombie-Shooter Dead Island aus dem Jahr 2011 stand ebenso wie der Nachfolger Dead Island: Riptide von 2013 lange Zeit auf dem Index, wobei beide Spiele hierzulande offiziell auch erst gar nicht in den Verkauf gingen. Nun hat die Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Medien (BPjM) die Indizierung aufgehoben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Dead Island und Dead Island: Riptide nicht mehr indiziert
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja, schade dass gute Spiele wie Dying Light nur hier in Deutschland und glaube ich Australien nicht verkauft werden.
Dem Rest der Welt scheint das nicht zu schaden. ;)
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
Warum wurden die Titel nun freigegeben ? Klar bei z.B. Doom hat sich eine Menge geändert und allein die Grafik lässt heute keinen Jugendschützer mehr aufschreien. Dead Island ist aber schon was anderes ... :) Haben sich die Bewertungskriterien geändert ?
 

konsolen/pczocker

Software-Overclocker(in)
von der BPJM indiziert heißt doch nur es darf nicht beworfen werden, dachte ich?
Genauso ist es. Wirklich problematisch sind nur beschlagnahmten Spiele wie M... h... von Rockstar. Spiele brauchen im Allgemeinen nicht einmal eine USK-Freigabe um verkauft werden zu dürfen, sie werden dann einfach wie USK18er Titel behandelt. "Clive Barker’s Jericho" ( 2007) war so ein Fall und stand damals neben den anderen Spielen im Mediamarktregal, mit einem selbstgebastelten ab18 Schild dran. Anderer Fall: falsch gelieferte PEGI-Versionen von Bioshok Infinite.
In Deutschland gibt es leider verschiedene "ab18"-Fälle. Bei Filmen gibt es neben FSK18 auch noch "SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung" (kann offen im Laden ausliegen, solange nicht indiziert).
 

RedVapor

Freizeitschrauber(in)
Hab seinerzeit Humble Bundles erworben in den die drin waren aber nicht in meiner Region verfügbar. Werden die jetzt im Nachhinein freigeschaltet?
 
Oben Unten