DDR5-5600 mit niedriger Latenz: G.Skill durchbricht CL30-Barriere

takan

Software-Overclocker(in)
32GB DDR4-3600 CL18 gibts für 120€; 32GB DDR5-5200 CL40 für 210€ und die Preise für DDR5 werden sukzessive sinken.

Wer (wie ich) grundsätzlich vor einer Aufrüstentscheidung steht und eh alles neu kaufen muss, der wird doch bei dem geringen Preisunterschied die mutmaßlich 10-15% IPC von Ryzen 7000 mitnehmen. Ja, die AM5 Boards werden am Anfang auch teurer sein, bieten aber auch neue Features. Immer eine individuelle Abwägungssache, aber die DDR5-Preise sind jetzt nicht so extrem, dass es ein Killerargument dagegen wäre.
hatte im sinn das man den neuen intel atm nimmt wie den 12900ks z.b. um die gleiche leistung zu haben wie beim 3d cache mit ddr4. wenn man warten kann, wartet man.
 

Schleifer

Software-Overclocker(in)
Dass jemand heutzutage noch darüber nachdenkt Intel zu kaufen war für mich nun wiederum nicht vorstellbar. ^^ (Shitstorm in 3..2..1..)

Nein im Ernst, ich finde Intels 12000er Reihe großartig. Intel schafft im Consumermarkt die Möglichkeit auf DDR5 zu setzen, sodass Hersteller wie G.Skill auch abseits der Server an Produkten arbeiten. Zum Start von Ryzen 7000 ist DDR5 dann schonmal ein Stück weit etabliert, sodass man halbwegs vernünftige Kits kaufen kann. Good job Intel.
 
Oben Unten