• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DDR2 und DDR3 bald gleich teuer???

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Speicherpreise von DDR2 u. DDR3 sollen sich in der zweiten Jahreshälfte 2008 bis um 10% Unterschied angleichen! Intel arbeitet mit den Speicherherstellern zusammen um dies zu realisieren! Erreicht werden soll dies durch Massenproduktion seitens der Speicherhersteller,Intel solle im Gegenzug PC Hersteller subventionieren damit diese auf DDR3 umsteigen.Einige PC Hersteller wollen ab der zweiten Jahreshälfte nur noch DDR3 Systeme auf den Markt bringen!
Der Umstieg von DDR2 auf DDR3 wird seitens der Hersteller nicht mit Mehrkosten verbunden sein da sich beide Speichertypen das selbe FBGA teilen!
Es wird zum Ende des Jahres erwartet,dass rund 30% aller Weltweiten verkauften PC DDR3 nutzen werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

X_SXPS07

PCGH-Community-Veteran(in)
Wird ja auch mal langsam Zeit das die Preis sinken :D
Ist aber irgendwie klar das Intel jetzt langsam ernst machen muss mit DDR3 wenn der Nehalem nur noch DDR3(stimmt das?) unterstützt, dann müssen sie ja mal langsam anfangen diesen unters Volk zubringen ;)
 

Hans im Glück

Komplett-PC-Käufer(in)
Wird ja auch mal langsam Zeit das die Preis sinken :D
Ist aber irgendwie klar das Intel jetzt langsam ernst machen muss mit DDR3 wenn der Nehalem nur noch DDR3(stimmt das?) unterstützt, dann müssen sie ja mal langsam anfangen diesen unters Volk zubringen ;)

Stimmt :ugly: .. viel zu teuer. Außerdem verschwendet man nur Leistung ...
 

mad-onion

Software-Overclocker(in)
"angleichen" bedeutet nicht zwingend, dass DDR2 weiterhin so günstig bleibt wie bisher.
Wird mehr DDR3 produziert, wird auch gleichzietig "weniger" DDR2 hergestellt, wodurch der DDR2-Preis in die Höhe geht.

Meine Vermutung:
Sie treffen sich in der Mitte.
Laut Geizhals.at/de ist der günstigste DDR3 Riegel mit 0,075/MB in DE erhältlich, bei DDR2 sind es 0,013/MB. Das entspricht einem Faktor von 5,76...
Wenn also DDR3 100% hat, sind es bei DDR2 nurnoch 17,36%
Die "Mitte" wären dann 0,044/MB.
Somit wären das rund 45 pro GB im "günstigsten" Fall.
Das entspräche einer Verdreifachung des DDR2-Preises und um ein Drittel günstigeres DDR3.

Im Endeffekt zahlt der Endkunde jedoch die Rechnung.
 
TE
schneiderbernd

schneiderbernd

PCGH-Community-Veteran(in)
"angleichen" bedeutet nicht zwingend, dass DDR2 weiterhin so günstig bleibt wie bisher.
Wird mehr DDR3 produziert, wird auch gleichzietig "weniger" DDR2 hergestellt, wodurch der DDR2-Preis in die Höhe geht.

Meine Vermutung:
Sie treffen sich in der Mitte.
Laut Geizhals.at/de ist der günstigste DDR3 Riegel mit 0,075/MB in DE erhältlich, bei DDR2 sind es 0,013/MB. Das entspricht einem Faktor von 5,76...
Wenn also DDR3 100% hat, sind es bei DDR2 nurnoch 17,36%
Die "Mitte" wären dann 0,044/MB.
Somit wären das rund 45 pro GB im "günstigsten" Fall.
Das entspräche einer Verdreifachung des DDR2-Preises und um ein Drittel günstigeres DDR3.

Im Endeffekt zahlt der Endkunde jedoch die Rechnung.
Jop da magst Du vielleicht Recht haben(obwohl die neuen trancend 1200+ 2GB für 99 oder OCZ 4GB für um die 100),aber viel wichtiger ist ja das DDR3 billiger wird...denn dann steigen vermehrt die User um da es dann rentabler ist...dies ist wohl der Sinn in der Sache..nicht ob DDR2 teurer wird!
 
Oben Unten