• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Das Ende des Router-Zwangs: Freie Router-Wahl tritt am 1. August offiziell in Kraft

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Das Ende des Router-Zwangs: Freie Router-Wahl tritt am 1. August offiziell in Kraft

Am kommenden Montag, dem 1. August, fällt wie angekündigt der sogenannte Router-Zwang. Davon dürften insbesondere Kabelnutzer profitieren. Doch es gibt auch mehrere Tücken.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Das Ende des Router-Zwangs: Freie Router-Wahl tritt am 1. August offiziell in Kraft
 

kalleklappstuhl

PC-Selbstbauer(in)
Router-Zwang? Also ich nutze seit jeher meinen eigenen Router bei Kabel Deutschland.
Verstehe daher nicht so ganz was das Problem sein soll...
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Für manche ein echt ein Schritt vorwärts, fehlt nur noch das Super duper mega extreme Breitband Internet um die Teile mal ans Limit zu fahren. :devil:
Wäre doch mal geil 100Mb/sec DL aufn Ticker zusehen. :sabber:
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
Was ich mich noch frage:
Ich habe aktuell diesen Ubee W32?? Dreck Dings, mit ungefähr -10% Einstellungsmöglichkeiten. Im Schrank liegt das damalige AVM Fritzbox Flagschiff. Theoretisch muss ich also nur die beiden Router wechseln, bei Unitymedia anrufen, und denen sagen "Macht mal Lack!". :huh:
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
Außerdem müsste die FritzBox den EuroDOCSIS 3.0-Standard in einer entsprechenden Geschwindigkeit (= entsprechend vielen Kanälen) unterstützen - die 6360 (das damalige Flaggschiff? Oder hast du ne 6490?) macht bei 220 MBit/s dicht, daher dürfte die allerhöchstens 4 oder 5 Kanäle (zu je 50 MBit/s) unterstützen - die meisten heutigen Kabelanschlüsse laufen aber mit 16 Kanälen oder sogar noch mehr.

Praktisch dürfte man am Anfang nur die Möglichkeit einer eigenen Fritzbox 6490 haben, die unterstützt EuroDOCSIS 3.0 bis 1320 MBit/s.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Noch dazu werden ganz sicher keine (ehemaligen) Leihgeräte freigeschaltet. Das heißt alle Geräte die irgendwann mal im Besitz des Providers waren, werden nicht funktionieren.
 
Oben Unten