• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dark Power Pro 11 - OCK Sinnhaftigkeit? Lüftersteuerung über PSU?

NetzNinja

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo ihr Lieben,

zu meinen beiden Anliegen konnte ich leider nichts im Forum finden, daher wende ich mich an euch.

Punkt 1:

Ich habe heute mein neues Dark Power Pro 11 bekommen und möchte es in mein neues System einbauen (RTX 3090, 5800x im DB 700 Gehäuse). Jetzt halte ich den Knopf bzw. die Slotblende zur Aktivierung des ock (overclocking key) in den Händen und bin etwas überfragt.
Laut Benutzerhandbuch: "Der OCK fasst die einzelnen 12V-Schienen zu einer 12V-Schiene zusammen." Jetzt stelle ich mir die Frage: Wozu und sollte ich es "installieren"?

Punkt 2:

Optimale Systemkühlung via Netzteil ratsam? Das Netzteil bietet die Möglichkeit 4 Fans anzuschließen und zu regulieren. Findet ihr das ratsam bzw. hat hier einer von euch schon Erfahrungen sammeln können?

Jetzt könnte man sicherlich meinen: WTF wozu kaufst die das Netzteil, wenn du die Funktionen, welche vllt. den Aufpreis ausmachen, gar nicht kennst? Nun, ich liebe die Marke und bilde mir gerne ein hochwertige Qualität zu haben bzw. wurde ich noch nie von be!quiet enttäuscht ;-)
also bitte keinen Markenhate :hail: :daumen:

Vielen Dank euch!

Liebe Grüße
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Der OC Key fasst keine 12 Volt schienen zusammen. Der schaltet nur die -schutzschaltungen ab.
Lüfter würde ich immer übers Mainboard regeln. Das Netzteil hat ja in der Regel seinen eigenen Kühlkreislauf und von daher wäre das nicht sinnvoll, darüber Gehäuselüfter zu betreiben.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
1) Um die Einzelschienenabsicherung des Netzteiles zu umgehen und so zu ermöglichen, die komplette Leistung des NTs auf einem einzigen Kabel abzugeben. Für normale Nutzer ist das Quatsch da es nix bringt außer die Brandgefahr im Kurzschlussfalle zu erhöhen, für ExtremOC kann das aber wichtig sein wenn eine GPU unter Stickstoff will 800W durch die Leitung saugen.

2) Man kann Lüfter am NT anschliessen, in der Regel sind aber Regelungen des Boards flexibler. Das ist Geschmackssache ob du jetzt den NT Anschluss nutzt oder einen anderen. Ich würde das Board bevorzugen.


EDIT
Zu langsam. :motz:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Der OC Key kann auch noch wichtig sein, wenn sich das Netzteil bei den neuen Grakas, dank der Lastspitzen abschaltet.

Aus dem Multirail Netzteil wird, durch Abschaltung der einzelnen Absicherungen, ein Single Rail Netzteil (genau genommen sind Single Rail Netzteile einfach Netzteile, die weniger Schutzschaltungen haben). Sollte man nicht nutzen, es sei denn, der PC schaltet sich unter Last aus (und es ist kein Brandgeruch wahrzunehmen).
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Lüfterregelung ist von der Last des Netzteils abhängig und da kommt es ganz darauf an was für eine Leistungsaufnahme erreicht wird. Denn wenn die Leistungsaufnahme selbst unter Last niedrig ausfällt dann würden die Lüfter ggf. nicht schnell genug drehen. Daher nutze ich diese Ports an meinem Netzteil nicht. Ganz davonabgesehen das auch die Drehzahl der Lüfter nicht ersichtlich ist. Die Anschlüsse beinhalten nur das Plus und Minus eines Kabels, aber weder PWM noch ein Tachosignal.

Bezüglich des OC Key wurde hier bereits richtig drauf geantwortet, hier wird von Multi Rail auf Singel Rail umgeschaltet.
Das umschalten per Schalter oder per Jumper darf aber nur mit abgeschaltetem Netzteil erfolgen. Der Rechner muss dazu herunter gefahren werden, vom Stromnetz getrennt werden und dann muss auch die Restspannung durch mehrmaliges drücken am Einschaltknopf des Gehäuse entladen werden.
 
D

DAU_0815

Guest
Laut Benutzerhandbuch: "Der OCK fasst die einzelnen 12V-Schienen zu einer 12V-Schiene zusammen." Jetzt stelle ich mir die Frage: Wozu und sollte ich es "installieren"?



Optimale Systemkühlung via Netzteil ratsam? Das Netzteil bietet die Möglichkeit 4 Fans anzuschließen und zu regulieren. Findet ihr das ratsam bzw. hat hier einer von euch schon Erfahrungen sammeln können?
Beide Frage sind gut und sinnvoll. Den OC-Key solltest Du einfach vergessen. Im Regelfall brauchst Du ihn nicht. Wenn aber die Belastung sehr hoch wird, kann er helfen. Z.B. schaltet mein DPP 11 550W zusammen mit einer GTX 980TI regelmäßig ab, wenn ich CPU und GPU für bestimmte Spiele "etwas" übertakte, und das mit einem schnöden Vierkerner. Die Karte zieht aber problemlos 400W. Der OC-Key hat in diesem besonderen Fall die Abstürze verhindert. Aber das sind seltene Sonderfälle und ich hätte ebenso zwei Kabelstränge vom Netzteil zur Grafikkarte nutzen können. Sieht aber nicht schön aus :)

Geht es um die Lüfteranschlüsse kann auch das im Sonderfall helfen. Normalerweise ist der "richtige" Weg, das Mainboard zu nutzen. Aber nicht alle Mainboards unterstützen 3-PIN Lüfter und nicht alle haben unter Spannungsregelung (DC-Modus) die volle Regelbreite. Dazu regeln Mainboards entweder über die CPU-Temperatur oder die Systemtemperatur. Beides hat wenig mit der tatsächlichen Last des Rechners zu tun.

Darum gibt es Sonderfälle, in denen die Netzteilregelung ganz sinnvoll funktioniert. Ich nutze sie z.B. und habe damit sicher anlaufende Lüfter, die im Idle eine viel tiefere Drehzahl als über die Mainboardsteuerung haben und unter hoher Last dann auch ordentlich aufdrehen. Man kann das mal ausprobieren. Es ergibt sehr unhektische Lüfterkurven, die maximalspannung ist mit 10V aber recht hoch, das harmoniert leise nur mit Lüftern, die keine zu hohe Maximaldrehzahl haben.

Man hat aber keine Chance, in die Regelung einzugreifen. Es kann gut funktioneren, oder auch nicht, hängt vom Lüfter ab. Wie immer gilt, wenn Du mit der Mainboardregelung unzufrieden bist, probier es einfach aus.
 
Oben Unten