• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077 Update 1.3: Changelog zum Patch und Inhalte des kostenlosen DLCs

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077 Update 1.3: Changelog zum Patch und Inhalte des kostenlosen DLCs

CD Projektz Red hat für Cyberpunk 2077 die Inhalte des Update 1.3 bekannt gegeben, die den sehr großen Patch und ersten kostenlosen DLC beinhalten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077 Update 1.3: Changelog zum Patch und Inhalte des kostenlosen DLCs
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Ich war (und bin) aus technischer Sicht mit dem Spiel völlig zufrieden. Kleinere Bugs gab es, aber die waren alle eher nebensächlich und keine echten Hindernisse. Am meisten haben mich die Teleporter-Cops genervt - sie nerven auch jetzt noch (mehr als reichlich mangels Persistenz), aber immerhin nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Die Minimap war auch unschön, aber das ist jetzt ja auch erledigt.

Das eigentliche Problem ist für mich aber immer noch vorhanden: Sinnlose NPC-Bevölkerung ohne jedwede Persistenz oder Charakter / Interaktionsfähigkeit und der ebenfalls persistenzfreier Straßenverkehr. Überhaupt irgendwelche Aktivitäten wären auch eine Maßnahme gewesen...

Und wehe da kommt kein ordentlicher Multiplayer hinterher in den nächsten 8-12 Monaten! Und natürlich wird der nicht kommen. Elender Mist ist das.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Das eigentliche Problem ist für mich aber immer noch vorhanden: Sinnlose NPC-Bevölkerung ohne jedwede Persistenz oder Charakter / Interaktionsfähigkeit und der ebenfalls persistenzfreier Straßenverkehr. Überhaupt irgendwelche Aktivitäten wären auch eine Maßnahme gewesen...
Ist für mich auch das Hauptproblem des Spiels ... reißt einen jedesmal aus der Immersion.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Zwei neue hässliche Jacken. Ein neues hässliches Auto und ein noch hässlicheres alternativ Outfit für Silverhand.
Den Schrott hätten die sich echt sparen können, aber müssen ja liefern laut Roadmap.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Als ich überall in den Überschriften vom ersten kostenlosen DLC für CP gelesen habe, und dann erfuhr was inhaltlich geboten wird, habe ich gedacht: "Soll das jetzt ein Witz sein?“
Ich weiß, per Definition des Begriffes "DLC“ darf sich auch sowas natürlich "DLC“ nennen. Aber ich hatte halt auf mehr gehofft. Zum Beispiel eine Bonusmission o.Ä.
Gut, ist natürlich mein Fehler. Ich hätte wissen müssen, dass es da diesen unumstößlichen Grundsatz gibt: Bei Cyberpunk 2077 NIEMALS auf irgendetwas hoffen…
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Als ich überall in den Überschriften vom ersten kostenlosen DLC für CP gelesen habe, und dann erfuhr was inhaltlich geboten wird, habe ich gedacht: "Soll das jetzt ein Witz sein?“
Ich weiß, per Definition des Begriffes "DLC“ darf sich auch sowas natürlich "DLC“ nennen. Aber ich hatte halt auf mehr gehofft. Zum Beispiel eine Bonusmission o.Ä.
Gut, ist natürlich mein Fehler. Ich hätte wissen müssen, dass es da diesen unumstößlichen Grundsatz gibt: Bei Cyberpunk 2077 NIEMALS auf irgendetwas hoffen…
Kannst dich noch an die 16 gratis DLCs von TW3 erinnern.^^
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Ich weiß, per Definition des Begriffes "DLC“ darf sich auch sowas natürlich "DLC“ nennen. Aber ich hatte halt auf mehr gehofft.

Der Erste Bezahl-DLC der Spielegeschichte war etwas Rüstung für das eigene Pferd in Oblivion.

"Soll das jetzt ein Witz sein?“
Das war ein anderes Kaliber von "Witz..."

Das eigentliche Problem ist für mich aber immer noch vorhanden: Sinnlose NPC-Bevölkerung ohne jedwede Persistenz oder Charakter / Interaktionsfähigkeit und der ebenfalls persistenzfreier Straßenverkehr.
Alles was das Stadtbild lebensnaher gemacht wurde, wurde wahrscheinlich wegen der betagten alten Konsolen aufgegeben, weil diese alte Technik das niemals lauffähig hinbekäme. - Wenn schon das entwickeln einer zoomenden Minimap deshalb so lange gedauert hat, weil sie nicht wussten wie dieses Minifeature auf den alten Konsolen nicht die Frames erneut in den Keller purzeln ließ.

Dank der alten Konsolen wird also das Stadtleben in Cyberpunk im Kern immer "Tote Hose" bleiben.


Ich denke, erst das nächste Cyberpunk (CP2), welches nur noch jetztige current gen Konsolen unterstützt, wird mehr ermöglichen.
 

Knuddelsucht

Komplett-PC-Käufer(in)
ich glaube die Grafikengine kann viel mehr. habe selbst mit meinem high end system noch aufploppende Personen oder Fahrzeuge.

Leider wird alles auf die Last Gen Konsolen zugeschnitten, statt einfach mal das Spiel zu zeigen, was es hätte werden sollen. Cyberpunk nutzt ja nicht mal annähernd den VRAM der meisten Grafikkarten aus, geschweige den den normalen RAM effektiv.

Vllt wäre Cyberpunk auch ein Game für direkt Storage. gerade wegen der vielen kleinen Objekte die ständig gestreamt werden.
 

MarcHammel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich glaube die Grafikengine kann viel mehr. habe selbst mit meinem high end system noch aufploppende Personen oder Fahrzeuge.

Leider wird alles auf die Last Gen Konsolen zugeschnitten, statt einfach mal das Spiel zu zeigen, was es hätte werden sollen. Cyberpunk nutzt ja nicht mal annähernd den VRAM der meisten Grafikkarten aus, geschweige den den normalen RAM effektiv.

Vllt wäre Cyberpunk auch ein Game für direkt Storage. gerade wegen der vielen kleinen Objekte die ständig gestreamt werden.
Die Engine ist eine totale Katastrophe.
 

bligg

PC-Selbstbauer(in)
Oh mein Gott das spiel ist ja jetzt noch mehr verbuggt als vorher :D schwebende Leute aus dem nix auftauchende Schiessereien , ton ausetzer usw usw
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Das war dort ja ziemlich schnell klar, dass man keine 16 Story DLC bekommt. Insgesamt konnte ich mich bei TW3 mit den "Erweiterungen" jedoch besser als mit denen von CP2077 anfreunden.
Es gibt halt auch Entwickler die zeigen wie es anders gehen kann. So hat Ubisoft bei Odyssey, Valhalla oder Watch Dogs Legion beständig (auch ohne Season Pass) neue Missionen, Questreihen und Events nachgeliefert. Bei WDL steht jetzt bald z.B. ein Assassin’s Creed Crossover an, zu dem unter anderem zwei neue Quests gehören.

Gut, CDPR dürfte immer noch schwer mit Fehlerbehebungen beschäftigt sein. Mal sehen was danach, also circa 2025, noch so an Zusatzinhalten kommt :D
 

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Das ist kein DLC das ist der Patch 1.3 der das Spiel etwas verbessern soll. Als kleines Goodie sind auch kostenlose DLC Gegenstände drin und ja die sind Mist.
Titel der News: Cyberpunk 2077 Update 1.3: Changelog zum Patch und Inhalte des kostenlosen DLCs...

Das ist kein DLC...

Als kleines Goodie sind auch kostenlose DLC Gegenstände drin...


Willst Du mich veräppeln?! :lol:
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
Ich hab irgendwie das Gefühl mit 1.3 hat sich das LoD nochmals verschlechtert...

Ich hab eh schon lange das Gefühl gehabt, dass mit jedem Patch das LoD näher zum Spieler gerückt ist, mittlerweile kann ich aber dabei zugucken wie Objekte vor mir aufploppen, nachladen und komplette Details reingeladen werden müssen. Und das alles in einem dermaßen kleinen Bereich um V rum, dass es mir als Spieler im normalen Spielfluss störend auffällt.

Ich bin ja wirklich absolut keine Grafikh*re. Aber wenn die Grafik anfängt mich in der Immersion zu stören werde ich eklig...

Das sieht echt schon schäbig aus. Vor allem wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Aber selbst zu fuß "materialisiert" sich alles mögliche vor einem.

EDIT:
Hier mal nen Beispiel. Solche Stellen habe ich jetzt seit 1.3 plötzlich überall im Game. Ja vielen Dank auch. Ich hab kp woran das liegt. - Mein "Laienwissen" neigt zum VRAM zu Schielen wo sich CP ja absolut stur an max. 8 GB hält obwohl ich das doppelte zur Verfügung habe. Das reicht dann bei UWQHD wohl einfach nicht aus.

Schöne Blumenkübel oder?
unknown.jpg


Und dann bewegen wir uns durch 2x "S" antippen zwei Schritte nach hinten:
unknown1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

sil79

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hm, ich habe das Spiel im Juni gezockt (Hauptteil), ich achte sehr auf Grafik und ich habe absolut null Probleme oder andere störende Sachen erlebt (aufploppende, fliegende oder oder). Das lief absolut Aalglatt und Sauber mit meiner 2080 TI in WQHD + 9900K, alle Regler wie immer auf MAX. Aber in den ersten Stunden, war ich schon mehrmals kurz davor das Spiel zu löschen, genau so ewige lange zähe sinnlose in die länge gezogene Konversationen wie in Witcher 3, absolut abartig. Aber habe dann doch irgendwie durchgehalten. Würden die einfach auf den Punkt kommen, ist wie im echten Leben, Stundenlang um heißen Brei reden, eh man zum eigentlichen kommt. Aber so kann man Missionen ewig in die Länge ziehen Top....wieso muss ich mich an ein Lagerfeuer setzen und zig Minuten mir den Müll antun, eh die Mission anfängt, der Wahnsinn. Was ich gut fand, war die Physik der Geschosse aus den Waffen, das war gut gemacht und verfolgbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Davki90

PC-Selbstbauer(in)
Nun ja, die ersten Gratis-DLC's hauen mich nicht gerade um, trotzdem werde ich bald mal wieder in Night City vorbei schauen.
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Die 40GB fand ich schon beachtlich... Auch das mit dem LoD ist mir direkt aufgefallen das es schlechter geworden ist. Trotz knappen 16GB im VRAM habe ich beim Fahren deutlich mehr Popups als je zuvor. An der Performance hat sich nichts getan, aber die war aus meiner Sicht eh schon top.

Ich hab das Spiel schon einmal durch und will es unbedingt noch einmal spielen, aber ich werde auf jeden Fall noch 12 Monate oder länger damit warten.

Das einzige was mich wirklich stört, sind die Einwohner. Man sieht immer die gleichen, teilweise 2-3 mal direkt hintereinander und die laufen auch nicht gerade glaubwürdig durch die Welt. Spiele wir GTA oder auch Watchdogs Legion, AC machen das deutlich besser. So wie das jetzt ist, schadet das enorm der Immersion.
 

Accolade

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Irgendwie ( schon wieder ) ernüchternd. Jetzt muss ich euch echt mal Fragen, wen interesiert eine Lederjacke. Eine weitere zu den gefühlt 1000 Stück. Warum keine Missionen ? Fehlt nur noch eine Pferdekopfmaske. Das ist nicht das was ich erwartet habe. :(
 

Sonmace

Software-Overclocker(in)
Aber in den ersten Stunden, war ich schon mehrmals kurz davor das Spiel zu löschen, genau so ewige lange zähe sinnlose in die länge gezogene Konversationen wie in Witcher 3, absolut abartig. Aber habe dann doch irgendwie durchgehalten. Würden die einfach auf den Punkt kommen, ist wie im echten Leben, Stundenlang um heißen Brei reden, eh man zum eigentlichen kommt. Aber so kann man Missionen ewig in die Länge ziehen Top....wieso muss ich mich an ein Lagerfeuer setzen und zig Minuten mir den Müll antun, eh die Mission anfängt, der Wahnsinn. Was ich gut fand, war die Physik der Geschosse aus den Waffen, das war gut gemacht und verfolgbar.

Genau das ist das was Witcher 3 Groß gemacht hat und das machen sie wirklich gut.
Ich fühle mich manchmal als würde ich ne geile Serie anschauen in Blade Runner style, wenn das nicht wäre hätte ich keine Motivation weiter zu spielen.
Wenn ich viel Action will spiele ich was anderes ohne Story :-)
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Titel der News: Cyberpunk 2077 Update 1.3: Changelog zum Patch und Inhalte des kostenlosen DLCs...

Das ist kein DLC...

Als kleines Goodie sind auch kostenlose DLC Gegenstände drin...


Willst Du mich veräppeln?! :lol:
Hauptbestandteil von dem Update ist der Patch, aber CDR weis auch das sie langsam auch die versprochenen DLCs bringen muß. So wurde mit dem Patch auch damit begonnen.
Aber die richtigen DLC, die Addons wie bei TW3, die dauern noch.
 

Storch1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dass der Patch dermaßen groß ist lässt, in Zusammenhang mit den Aussagen einer damit beschäftigter Personen, erahnen wie komplex das Code- Konstrukt dieses Titels ist. Was die DLC's angeht, ein DLC ist ein herunterladbarer Inhalt nicht mehr und nicht weniger... Ich gehe davon aus, dass die Zusatz-Inhalte mit dem Release der Next- Gen Version zusammenfallen um Käufer zu generieren. Es hieß ja auch das Patch 1.3 eher für die gedacht ist die aktuell im Spiel sind.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Dass der Patch dermaßen groß ist lässt, in Zusammenhang mit den Aussagen einer damit beschäftigter Personen, erahnen wie komplex das Code- Konstrukt dieses Titels ist.
Die Größe des Patches sagt rein gar nichts über die Komplexität des "Code- Konstrukts" im allgemeinen aus.

Das Problem bei der größe von Patches in vielen modernen Spielen ist schlicht das wenn man auch nur eine Datei in den meist komprimierten Bibliotheken ändert, muss man die gesamte komprimierte Bibliothek im Patch neu überschreiben, kann also sein dass das eigentliche Update gerade mal ein paar hundert KB an Daten ändert, der Patch aber trotzdem 600MB groß ist, weil halt die gesamte Bibliothek der geänderten Datei dafür überschrieben werden muss.

Ist aber heute nunmal schlicht nötig das so zu machen, weil du auf Grund der Speichergröße der Spiele die Daten nicht mehr unkomprimiert auf der Platte vorhalten kannst, sonst wären viele 100GB Spiele inzwischen schon locker beim Faktor 2 bis 3 und mehr ihrer Größe und würden viele wohl durch die Decke gehen wenn die 512GB SSD bereits nach 1 oder 2 installierten Spielen voll wäre. ;)
 
Oben Unten