Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Die Micron-Tochter Crucial plant derzeit die Markteinführung einer 2-TByte-SSD aus der MX300-Serie. Die offizielle Preisempfehlung liegt bei 550 US-Dollar, wobei die Auslieferung Mitte September beginnen soll. Sieht man sich das Schwestermodell von Micron hat, dürfte der hiesige Straßenpreis bei etwas über 500 Euro landen - eine Ansage gegen Samsungs SSD 850 Evo 2 TB für 600 Euro.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Bei 585€ wären das immer noch über 290€ pro TB. Damit daraus ein Preisbrecher wird, muss der Preis schon deutlich unter 200€ sinken. Angesichts höherer Datendichte, besserer Fertigungsverfahren, 3D-Nand, etc. hätte ich erwartet dass die Preise pro GB inzwischen mal richtung 0,15€ tendieren. Aber selbst die billigsten SSDs kosten noch über 0,2€ pro GB. Ich habe das Gefühl, dass da irgendwas den Preisverfall zu bremsen versucht.
 
A

azzih

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sandisk Ultra 2 960GB gibts ab knapp 200€, wo genau sind 500€für 2TB da ein Preisberecher?
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sobald die ps4 bei erscheint, wird diese mit einer 2tb SSD aufgewertet.

Für meinen PC reicht mir fürs flotte arbeiten aktuell auch meine 250gb ssd und spiele sind eh auf der 2tb hdd.
Außerdem habe ich vor kurzem die ramdisk für mich entdeckt :)
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Dazu eine kurze Frage. Ist der Preisbrecher nicht weiterhin eine große HDD? Wer benötigt für die 8 TB große Musik, Video etc. Datenbank im privaten Bereich wirklich eine SSD. Sie sind schnell und leise. Aber meine abgeschaltete HDD ist auch ziemlich leise und ich übertrage nie 1 TB am Stück. Und wenn doch, dann dauert es halt. Gerade bei großen Datenmengen sind HDDs gar nicht so langsam. Mir sind SSD gerade auch wegen des Aspektes der Datenswicherheit für die Datensicherung immer noch zu teuer. Dann lieber eine externe HDD und zwei mal günstige 500 GB SSD für das tägliche arbeiten, spielen etc. Zwischenspeicher z.B. aus dem Fotoapperat auf der SSD, auf der SSD alles schön barbeiten und dann in Ruhe das Ergebnis zur Archivierung übertragen auf die HDD, lass es doch dauern.

Meine Meinung ....
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

@interessierteUser:

Mir geht es bei SSD´s nur darum möglichst viele Games installieren zu können. Große HDD´s reichen mir für Video, Musik, Steam\Origin\Uplay Backups etc. pp locker.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Vielleicht werden dann die 1 TB SSDs noch etwas günstiger.
 

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Also 1Tb kann man schon mehr als voll bekommen, wenn man viel gleichzeitig spielt und nebenbei einen Bildbearbeitungs-/Videoschnittfetisch hat.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

@interessierteUser: Mir geht es bei SSD´s nur darum möglichst viele Games installieren zu können.
Games bedeutet "schnell lesen, schreiben ist egal", denn die Spiele und deren updates kommen online, da ist die Schreibgeschwindigkeit völlig egal. Dafür gibt es an 115,-€ günstige 500GB SSD. Es ist nicht so schön, den Rechne rmit SSDs vollzuclustern, aber vier Stück davon schaddt jedes gehäuse und jedes Mainboard. Das macht dann 460,-€ und ist immer noch viel günstiger ale 2TB der gar 4TB Platten. Aber wir werden sehen, was die Zukunft bringt. Die Entwicklung ist gut, aber zu langsam.
 

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Ich spiele ja schon lange mit dem Gedanken mir eine 2TB SSD zu kaufen, für Spiele versteht sich. Aber 500€ ist mir der Spaß echt nicht wert, wenn dann höchstens 300€. Ich hatte bei der Überschrift hier schon gehofft das mein Wunsch endlich in Erfüllung geht, aber Pustekuchen :(
 

h_tobi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Games bedeutet "schnell lesen, schreiben ist egal", denn die Spiele und deren updates kommen online, da ist die Schreibgeschwindigkeit völlig egal. Dafür gibt es an 115,-€ günstige 500GB SSD. Es ist nicht so schön, den Rechne rmit SSDs vollzuclustern, aber vier Stück davon schaddt jedes gehäuse und jedes Mainboard. Das macht dann 460,-€ und ist immer noch viel günstiger ale 2TB der gar 4TB Platten. Aber wir werden sehen, was die Zukunft bringt. Die Entwicklung ist gut, aber zu langsam.

Ist meiner Meinung nach sogar sinnvoller, genug SATA Anschlüsse vorausgesetzt.

Bei nem Ausfall wird es dann nicht so teuer. ;)

Also lieber 2-4 kleinere SSDs für weniger Geld kaufen. :daumen:

Steam kann auch auf mehrere Laufwerke verteilt werden.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Mir reichten bisher 1TB für Spiele, Music und Bilder und einige Filme locker aus.
Den Rest habe ich auf einer 2TB externen HDD gesichert.

Deshalb gönnte ich mir, als zweites Speichermedium für oben genanntes, auch eine 1TB Samsung Evo SSD.
Bin mehr als zufrieden und es ist schön leise. Nur der Preis war etwas hoch, allerdings war es ok, da ich nun deswegen nicht extra 3 SSD's verbauen wollte.
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sie sind schnell und leise. Aber meine abgeschaltete HDD ist auch ziemlich leise und ich übertrage nie 1 TB am Stück. Und wenn doch, dann dauert es halt. Gerade bei großen Datenmengen sind HDDs gar nicht so langsam.
Genau, sie sind schnell und leise. Selbst du "abgeschalteten" HDDs waren bei mir im PC mit Abstand die größte Lärmquelle. Jetzt wo ich alle HDDs in das NAS/den Homeserver verbannt habe, ist in allen PCs Ruhe. Selbst im Notebook habe ich im Desktopbetrieb ohne große CPU/GPU-Last die HDD rausgehört, mit der SSD ist da jetzt Ruhe. Auch die Ladezeitenunterschiede sind enorm. Während ich bei vielen Multiplayerspielen schon mit Laden fertig bin, lädt der Rest noch. Z.B. bei Diablo 3 metzel ich nach dem Portal schon, während Mitspieler noch laden. Und das ist bei vielen Spielen mittlerweile so.

Ein weiterer Punkt ist die Größe. Ich würde mein Homserver gern von 5x 3TB HDD auf 5x 3TB SSD (oder 2x 12+ TB) umstellen um ein deutlich kleineres und leiseres System irgendwo in der Wohung unterzubringen. Aktuell steht ein dickes Node 304 im Vorratsschrank im Flur, damit der Lärm nicht stört.

Ist meiner Meinung nach sogar sinnvoller, genug SATA Anschlüsse vorausgesetzt.

Bei nem Ausfall wird es dann nicht so teuer. ;)

Also lieber 2-4 kleinere SSDs für weniger Geld kaufen. :daumen:
Naja, nicht immer ist Platz für soviele SSD. Im HTPC und PVR-PC bekomme ich je nur eine SSD unter, mehr wird eng. Und im Notebook kannst das eh vergessen. Da ist aber auch eine Angebots-1TB-SSD für unter 200 Euro drin. Nicht unbedingt die schnellste aber immer noch schneller wie eine 2,5" HDD.
Dazu kommt noch, dass mir in den letzten 10 Jahren nicht eine SSD kaputt gegangen ist (und ich hatte schon sehr viele). Selbst die 1TB Spiele-SSD geht jetzt auf 10k Betriebsstunden zu und macht bisher keine Probleme. HDDs sind mir in den letzten 10 Jahren bei ca. gleicher Menge 5+ abgeraucht. Manche direkt nach dem Kauf, manche bei ein paar 1000 Betriebsstunden. Also ich persönlich würde eher auf SSD setzen, natürlich mit zusätzlichem Backup.

Steam kann auch auf mehrere Laufwerke verteilt werden.
Das ist extrem nervig (hatte das selbst schon durch) und es gibt nicht nur Steam. Zudem ist man dann immer am Rangieren/Schauen wo noch was frei ist. Ich bereue den Wechsel auf eine 1TB SSD für Spiele nicht, auch wenn die damals 300 Euro gekostet hat.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Naja...Preisbrecher?? O.o
Meine 500gb SSD die ich letztes Jahr für knapp 100 Euro bekommen hab, das war EVENTUELL ein Preisbrecher. :ugly:

Bei 585€ wären das immer noch über 290€ pro TB. Damit daraus ein Preisbrecher wird, muss der Preis schon deutlich unter 200€ sinken. Angesichts höherer Datendichte, besserer Fertigungsverfahren, 3D-Nand, etc. hätte ich erwartet dass die Preise pro GB inzwischen mal richtung 0,15€ tendieren. Aber selbst die billigsten SSDs kosten noch über 0,2€ pro GB. Ich habe das Gefühl, dass da irgendwas den Preisverfall zu bremsen versucht.

Wir wurden doch schon damals vera... als die Plattenpreise nach den Überflutungen in Asien Monate wenn nicht gar Jahrelang auf das doppelte bis dreifache oben gehalten wurden.
Ich darf dran erinnern das 2011 vor der Flutkatastrophe 2 TB Platten unter 60 Euro gekostet hatten.
5 Jahre!!! später kosten 2 TB Platten noch immer knapp 70 Euro. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Wer benötigt für die 8 TB große Musik, Video etc. Datenbank im privaten Bereich wirklich eine SSD.
Also ehrlich gesagt jeder. :ugly:

Gerade letzte Nacht musste ich wieder stundenlang Terabytes an Daten hin und her schaufeln, zwischen externen und internen HDDs, SSDs und dem NAS. Wobei das NAS nur als Puffer herhalten musste (hab leider nur ein 1GBit Netzwerk, also ist bei ca. 110MB/s Ende), weil ich mal wieder zu geizig beim kaufen von schnellem (USB3) Speicherplatz war. Mit ein paar 8TB SSDs wäre die ganze Sache in einem Bruchteil der Zeit erledigt gewesen. Klar, so oft schaufelt man solche Datenmengen nicht umher, deswegen will ich mich auch gar nicht beschweren (der PC lief dank F@H ja eh). Aber mit 5-10facher Geschwindigkeit (je nach Datei-, Clustergröße und Fragmentierung usw) wäre die Datenübertragung deutlich entspannter. Zu mal man ja oft genug genau wegen der relativ zeitraubenden Kopiervorgänge bei HDDs schon so zu planen versucht, das man so wenig wie möglich kopieren muß. Dazu kommt, das bei großen Datensätzen (tausende/zehntausende Dateien) auch die schnellste HDD relativ träge (verglichen mit einer SSD) reagiert (egal ob intern, extern oder im NAS).

Eine Festplatte ist mir dabei übrigens ausgefallen. Gerade mal 8 Wochen alt, wollte eine externe 2,5" 3TB Toshiba Canvio, gefüllt mit ca. 6000 Dateien, plötzlich nicht mehr ansprechbar sein. Immer wenn ich sie an den PC angeklemmt hab, hat sie ewig lange (minutenlang) rumgeblinkt, und anschließend nur noch wenige MB/s bis runter auf Kb/s Übertragungsrate geschafft. Das komplette Formatieren der Platte dauerte Stunden, brachte aber leider keine Besserung. Dank AmazonService (wenn gewünscht Geld zurück innerhalb von 24 Monaten!) werde ich sie zurückgeben und mein Geld wiederbekommen. So wie es ausschaut ist das SMR an dem Problem Schuld, weshalb auch ein Umtausch nichts bringen würde. Blöd das man bei externen HDDs nicht erkennen kann, welche HDD (SMR oder PMR) drin steckt. Daher werde ich nur noch Platten kaufen, bei denen ich 100%ig weiß das sie PMR aufzeichnen.

Ich sehne mich jedenfalls nach Tiefstpreisen bei den SSDs. Bei Festplatten (mit PMR) geht es momentan ab ca. 25€/TB los, bei Storage-SSDs wäre ich schon mit 75-100€/TB zufrieden (aktuell gehts erst ab ca. 230€/TB los).
 

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Dass der Preis pro Gigabyte verglichen mit geringeren Kapazitäten nicht großartig ist, wurde ja schon erwähnt.
Hinzu kommt aber noch, dass die MX300 in den bisherigen Modellen erkennbar langsamer arbeitet als die 850 Evo. Das wird beim 2 TB-Modell kaum anders sein.
Dementsprechend ist nur zu erwarten bzw. verlangen, dass sie auch deutlich weniger kostet.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sobald die ps4 bei erscheint, wird diese mit einer 2tb SSD aufgewertet.

Für meinen PC reicht mir fürs flotte arbeiten aktuell auch meine 250gb ssd und spiele sind eh auf der 2tb hdd.
Außerdem habe ich vor kurzem die ramdisk für mich entdeckt :)

Dann aber bitte in die PS4 Neo (sofern es denn überhaupt lohnt). Ansonsten empfehle ich dir lieber diese hier:

2000GB Seagate Mobile HDD ST2000LM007 128MB 2.5''

Dank 7.200U/min ist sie nicht spürbar langsamer als die SSD :daumen:
Verstehe sowieso nicht warum alle 5.400U/min oder SSHD`s empfehlen für die Playstation :huh: Ich habe eine WD Black mit 7.200U/min verbaut und die ist spürbar schneller als die original verbaute HDD (512GB) und auch nicht langsamer als eine SSD (ebenfalls verbaut gewesen bzgl. Geschwindigkeit, Lautstärke und Wärmeentwicklung).
 
A

azzih

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Dann aber bitte in die PS4 Neo (sofern es denn überhaupt lohnt). Ansonsten empfehle ich dir lieber diese hier:

2000GB Seagate Mobile HDD ST2000LM007 128MB 2.5''

Dank 7.200U/min ist sie nicht spürbar langsamer als die SSD :daumen:
Verstehe sowieso nicht warum alle 5.400U/min oder SSHD`s empfehlen für die Playstation :huh: Ich habe eine WD Black mit 7.200U/min verbaut und die ist spürbar schneller als die original verbaute HDD (512GB) und auch nicht langsamer als eine SSD (ebenfalls verbaut gewesen bzgl. Geschwindigkeit, Lautstärke und Wärmeentwicklung).

Alle Festplatten sind dank ihrer Technik Welten langsamer als jede SSD, da hauens auch die paar mehr Umdrehungen nicht raus. Die Reaktionszeit ist hier der Hauptunterschied. Dazu sind SSDs komplett lautlos und werden nicht warm. Man merkt das auch in Spielen deutlich: Oft verschwinden Framedrops, die Frametime an sich wird stabiler, Ladezeiten sind meist deutlich geringer und Nachladeruckler gerade bei MMOs verschwinden auch komplett.
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Also ehrlich gesagt jeder. :ugly:

Gerade letzte Nacht musste ich wieder stundenlang Terabytes an Daten hin und her schaufeln, zwischen externen und internen HDDs, SSDs und dem NAS.
Stiimt, an diesen Fall habe ich gar nicht gedacht. Zweimal die Woche mache ich aktuell ein Backup vom NAS auf externe HDD (geplant ist noch ein zweites regelmäßiges Backup mit externem Lagerort) und das zieht sicht trotz USB3 durch die verwendeten HDDs in die Länge.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Alle Festplatten sind dank ihrer Technik Welten langsamer als jede SSD, da hauens auch die paar mehr Umdrehungen nicht raus. Die Reaktionszeit ist hier der Hauptunterschied. Dazu sind SSDs komplett lautlos und werden nicht warm. Man merkt das auch in Spielen deutlich: Oft verschwinden Framedrops, die Frametime an sich wird stabiler, Ladezeiten sind meist deutlich geringer und Nachladeruckler gerade bei MMOs verschwinden auch komplett.

Die Vorteile einer SSD kenne ich ;) Ich schreibe aber für den Gebrauch einer Playstation 4 und da ist der Unterschied zwischen 7.200er HDD´s und einer SSD kaum bis garnicht vorhanden. Darum habe ich warawarawiiu auch den Link geschickt da er so mehrere 100€ sparen kann wenn er möchte.
Ich habe jedenfalls diese Erfahrung persönlich gemacht und ich habe es auch selbst an der PS4 getestet.
 
Oben Unten