• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Die Micron-Tochter Crucial plant derzeit die Markteinführung einer 2-TByte-SSD aus der MX300-Serie. Die offizielle Preisempfehlung liegt bei 550 US-Dollar, wobei die Auslieferung Mitte September beginnen soll. Sieht man sich das Schwestermodell von Micron hat, dürfte der hiesige Straßenpreis bei etwas über 500 Euro landen - eine Ansage gegen Samsungs SSD 850 Evo 2 TB für 600 Euro.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Bei 585€ wären das immer noch über 290€ pro TB. Damit daraus ein Preisbrecher wird, muss der Preis schon deutlich unter 200€ sinken. Angesichts höherer Datendichte, besserer Fertigungsverfahren, 3D-Nand, etc. hätte ich erwartet dass die Preise pro GB inzwischen mal richtung 0,15€ tendieren. Aber selbst die billigsten SSDs kosten noch über 0,2€ pro GB. Ich habe das Gefühl, dass da irgendwas den Preisverfall zu bremsen versucht.
 
A

azzih

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sandisk Ultra 2 960GB gibts ab knapp 200€, wo genau sind 500€für 2TB da ein Preisberecher?
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sobald die ps4 bei erscheint, wird diese mit einer 2tb SSD aufgewertet.

Für meinen PC reicht mir fürs flotte arbeiten aktuell auch meine 250gb ssd und spiele sind eh auf der 2tb hdd.
Außerdem habe ich vor kurzem die ramdisk für mich entdeckt :)
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Dazu eine kurze Frage. Ist der Preisbrecher nicht weiterhin eine große HDD? Wer benötigt für die 8 TB große Musik, Video etc. Datenbank im privaten Bereich wirklich eine SSD. Sie sind schnell und leise. Aber meine abgeschaltete HDD ist auch ziemlich leise und ich übertrage nie 1 TB am Stück. Und wenn doch, dann dauert es halt. Gerade bei großen Datenmengen sind HDDs gar nicht so langsam. Mir sind SSD gerade auch wegen des Aspektes der Datenswicherheit für die Datensicherung immer noch zu teuer. Dann lieber eine externe HDD und zwei mal günstige 500 GB SSD für das tägliche arbeiten, spielen etc. Zwischenspeicher z.B. aus dem Fotoapperat auf der SSD, auf der SSD alles schön barbeiten und dann in Ruhe das Ergebnis zur Archivierung übertragen auf die HDD, lass es doch dauern.

Meine Meinung ....
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

@interessierteUser:

Mir geht es bei SSD´s nur darum möglichst viele Games installieren zu können. Große HDD´s reichen mir für Video, Musik, Steam\Origin\Uplay Backups etc. pp locker.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Vielleicht werden dann die 1 TB SSDs noch etwas günstiger.
 

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Also 1Tb kann man schon mehr als voll bekommen, wenn man viel gleichzeitig spielt und nebenbei einen Bildbearbeitungs-/Videoschnittfetisch hat.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

@interessierteUser: Mir geht es bei SSD´s nur darum möglichst viele Games installieren zu können.
Games bedeutet "schnell lesen, schreiben ist egal", denn die Spiele und deren updates kommen online, da ist die Schreibgeschwindigkeit völlig egal. Dafür gibt es an 115,-€ günstige 500GB SSD. Es ist nicht so schön, den Rechne rmit SSDs vollzuclustern, aber vier Stück davon schaddt jedes gehäuse und jedes Mainboard. Das macht dann 460,-€ und ist immer noch viel günstiger ale 2TB der gar 4TB Platten. Aber wir werden sehen, was die Zukunft bringt. Die Entwicklung ist gut, aber zu langsam.
 

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Ich spiele ja schon lange mit dem Gedanken mir eine 2TB SSD zu kaufen, für Spiele versteht sich. Aber 500€ ist mir der Spaß echt nicht wert, wenn dann höchstens 300€. Ich hatte bei der Überschrift hier schon gehofft das mein Wunsch endlich in Erfüllung geht, aber Pustekuchen :(
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Games bedeutet "schnell lesen, schreiben ist egal", denn die Spiele und deren updates kommen online, da ist die Schreibgeschwindigkeit völlig egal. Dafür gibt es an 115,-€ günstige 500GB SSD. Es ist nicht so schön, den Rechne rmit SSDs vollzuclustern, aber vier Stück davon schaddt jedes gehäuse und jedes Mainboard. Das macht dann 460,-€ und ist immer noch viel günstiger ale 2TB der gar 4TB Platten. Aber wir werden sehen, was die Zukunft bringt. Die Entwicklung ist gut, aber zu langsam.

Ist meiner Meinung nach sogar sinnvoller, genug SATA Anschlüsse vorausgesetzt.

Bei nem Ausfall wird es dann nicht so teuer. ;)

Also lieber 2-4 kleinere SSDs für weniger Geld kaufen. :daumen:

Steam kann auch auf mehrere Laufwerke verteilt werden.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Mir reichten bisher 1TB für Spiele, Music und Bilder und einige Filme locker aus.
Den Rest habe ich auf einer 2TB externen HDD gesichert.

Deshalb gönnte ich mir, als zweites Speichermedium für oben genanntes, auch eine 1TB Samsung Evo SSD.
Bin mehr als zufrieden und es ist schön leise. Nur der Preis war etwas hoch, allerdings war es ok, da ich nun deswegen nicht extra 3 SSD's verbauen wollte.
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sie sind schnell und leise. Aber meine abgeschaltete HDD ist auch ziemlich leise und ich übertrage nie 1 TB am Stück. Und wenn doch, dann dauert es halt. Gerade bei großen Datenmengen sind HDDs gar nicht so langsam.
Genau, sie sind schnell und leise. Selbst du "abgeschalteten" HDDs waren bei mir im PC mit Abstand die größte Lärmquelle. Jetzt wo ich alle HDDs in das NAS/den Homeserver verbannt habe, ist in allen PCs Ruhe. Selbst im Notebook habe ich im Desktopbetrieb ohne große CPU/GPU-Last die HDD rausgehört, mit der SSD ist da jetzt Ruhe. Auch die Ladezeitenunterschiede sind enorm. Während ich bei vielen Multiplayerspielen schon mit Laden fertig bin, lädt der Rest noch. Z.B. bei Diablo 3 metzel ich nach dem Portal schon, während Mitspieler noch laden. Und das ist bei vielen Spielen mittlerweile so.

Ein weiterer Punkt ist die Größe. Ich würde mein Homserver gern von 5x 3TB HDD auf 5x 3TB SSD (oder 2x 12+ TB) umstellen um ein deutlich kleineres und leiseres System irgendwo in der Wohung unterzubringen. Aktuell steht ein dickes Node 304 im Vorratsschrank im Flur, damit der Lärm nicht stört.

Ist meiner Meinung nach sogar sinnvoller, genug SATA Anschlüsse vorausgesetzt.

Bei nem Ausfall wird es dann nicht so teuer. ;)

Also lieber 2-4 kleinere SSDs für weniger Geld kaufen. :daumen:
Naja, nicht immer ist Platz für soviele SSD. Im HTPC und PVR-PC bekomme ich je nur eine SSD unter, mehr wird eng. Und im Notebook kannst das eh vergessen. Da ist aber auch eine Angebots-1TB-SSD für unter 200 Euro drin. Nicht unbedingt die schnellste aber immer noch schneller wie eine 2,5" HDD.
Dazu kommt noch, dass mir in den letzten 10 Jahren nicht eine SSD kaputt gegangen ist (und ich hatte schon sehr viele). Selbst die 1TB Spiele-SSD geht jetzt auf 10k Betriebsstunden zu und macht bisher keine Probleme. HDDs sind mir in den letzten 10 Jahren bei ca. gleicher Menge 5+ abgeraucht. Manche direkt nach dem Kauf, manche bei ein paar 1000 Betriebsstunden. Also ich persönlich würde eher auf SSD setzen, natürlich mit zusätzlichem Backup.

Steam kann auch auf mehrere Laufwerke verteilt werden.
Das ist extrem nervig (hatte das selbst schon durch) und es gibt nicht nur Steam. Zudem ist man dann immer am Rangieren/Schauen wo noch was frei ist. Ich bereue den Wechsel auf eine 1TB SSD für Spiele nicht, auch wenn die damals 300 Euro gekostet hat.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Naja...Preisbrecher?? O.o
Meine 500gb SSD die ich letztes Jahr für knapp 100 Euro bekommen hab, das war EVENTUELL ein Preisbrecher. :ugly:

Bei 585€ wären das immer noch über 290€ pro TB. Damit daraus ein Preisbrecher wird, muss der Preis schon deutlich unter 200€ sinken. Angesichts höherer Datendichte, besserer Fertigungsverfahren, 3D-Nand, etc. hätte ich erwartet dass die Preise pro GB inzwischen mal richtung 0,15€ tendieren. Aber selbst die billigsten SSDs kosten noch über 0,2€ pro GB. Ich habe das Gefühl, dass da irgendwas den Preisverfall zu bremsen versucht.

Wir wurden doch schon damals vera... als die Plattenpreise nach den Überflutungen in Asien Monate wenn nicht gar Jahrelang auf das doppelte bis dreifache oben gehalten wurden.
Ich darf dran erinnern das 2011 vor der Flutkatastrophe 2 TB Platten unter 60 Euro gekostet hatten.
5 Jahre!!! später kosten 2 TB Platten noch immer knapp 70 Euro. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Wer benötigt für die 8 TB große Musik, Video etc. Datenbank im privaten Bereich wirklich eine SSD.
Also ehrlich gesagt jeder. :ugly:

Gerade letzte Nacht musste ich wieder stundenlang Terabytes an Daten hin und her schaufeln, zwischen externen und internen HDDs, SSDs und dem NAS. Wobei das NAS nur als Puffer herhalten musste (hab leider nur ein 1GBit Netzwerk, also ist bei ca. 110MB/s Ende), weil ich mal wieder zu geizig beim kaufen von schnellem (USB3) Speicherplatz war. Mit ein paar 8TB SSDs wäre die ganze Sache in einem Bruchteil der Zeit erledigt gewesen. Klar, so oft schaufelt man solche Datenmengen nicht umher, deswegen will ich mich auch gar nicht beschweren (der PC lief dank F@H ja eh). Aber mit 5-10facher Geschwindigkeit (je nach Datei-, Clustergröße und Fragmentierung usw) wäre die Datenübertragung deutlich entspannter. Zu mal man ja oft genug genau wegen der relativ zeitraubenden Kopiervorgänge bei HDDs schon so zu planen versucht, das man so wenig wie möglich kopieren muß. Dazu kommt, das bei großen Datensätzen (tausende/zehntausende Dateien) auch die schnellste HDD relativ träge (verglichen mit einer SSD) reagiert (egal ob intern, extern oder im NAS).

Eine Festplatte ist mir dabei übrigens ausgefallen. Gerade mal 8 Wochen alt, wollte eine externe 2,5" 3TB Toshiba Canvio, gefüllt mit ca. 6000 Dateien, plötzlich nicht mehr ansprechbar sein. Immer wenn ich sie an den PC angeklemmt hab, hat sie ewig lange (minutenlang) rumgeblinkt, und anschließend nur noch wenige MB/s bis runter auf Kb/s Übertragungsrate geschafft. Das komplette Formatieren der Platte dauerte Stunden, brachte aber leider keine Besserung. Dank AmazonService (wenn gewünscht Geld zurück innerhalb von 24 Monaten!) werde ich sie zurückgeben und mein Geld wiederbekommen. So wie es ausschaut ist das SMR an dem Problem Schuld, weshalb auch ein Umtausch nichts bringen würde. Blöd das man bei externen HDDs nicht erkennen kann, welche HDD (SMR oder PMR) drin steckt. Daher werde ich nur noch Platten kaufen, bei denen ich 100%ig weiß das sie PMR aufzeichnen.

Ich sehne mich jedenfalls nach Tiefstpreisen bei den SSDs. Bei Festplatten (mit PMR) geht es momentan ab ca. 25€/TB los, bei Storage-SSDs wäre ich schon mit 75-100€/TB zufrieden (aktuell gehts erst ab ca. 230€/TB los).
 

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Dass der Preis pro Gigabyte verglichen mit geringeren Kapazitäten nicht großartig ist, wurde ja schon erwähnt.
Hinzu kommt aber noch, dass die MX300 in den bisherigen Modellen erkennbar langsamer arbeitet als die 850 Evo. Das wird beim 2 TB-Modell kaum anders sein.
Dementsprechend ist nur zu erwarten bzw. verlangen, dass sie auch deutlich weniger kostet.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Sobald die ps4 bei erscheint, wird diese mit einer 2tb SSD aufgewertet.

Für meinen PC reicht mir fürs flotte arbeiten aktuell auch meine 250gb ssd und spiele sind eh auf der 2tb hdd.
Außerdem habe ich vor kurzem die ramdisk für mich entdeckt :)

Dann aber bitte in die PS4 Neo (sofern es denn überhaupt lohnt). Ansonsten empfehle ich dir lieber diese hier:

2000GB Seagate Mobile HDD ST2000LM007 128MB 2.5''

Dank 7.200U/min ist sie nicht spürbar langsamer als die SSD :daumen:
Verstehe sowieso nicht warum alle 5.400U/min oder SSHD`s empfehlen für die Playstation :huh: Ich habe eine WD Black mit 7.200U/min verbaut und die ist spürbar schneller als die original verbaute HDD (512GB) und auch nicht langsamer als eine SSD (ebenfalls verbaut gewesen bzgl. Geschwindigkeit, Lautstärke und Wärmeentwicklung).
 
A

azzih

Guest
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Dann aber bitte in die PS4 Neo (sofern es denn überhaupt lohnt). Ansonsten empfehle ich dir lieber diese hier:

2000GB Seagate Mobile HDD ST2000LM007 128MB 2.5''

Dank 7.200U/min ist sie nicht spürbar langsamer als die SSD :daumen:
Verstehe sowieso nicht warum alle 5.400U/min oder SSHD`s empfehlen für die Playstation :huh: Ich habe eine WD Black mit 7.200U/min verbaut und die ist spürbar schneller als die original verbaute HDD (512GB) und auch nicht langsamer als eine SSD (ebenfalls verbaut gewesen bzgl. Geschwindigkeit, Lautstärke und Wärmeentwicklung).

Alle Festplatten sind dank ihrer Technik Welten langsamer als jede SSD, da hauens auch die paar mehr Umdrehungen nicht raus. Die Reaktionszeit ist hier der Hauptunterschied. Dazu sind SSDs komplett lautlos und werden nicht warm. Man merkt das auch in Spielen deutlich: Oft verschwinden Framedrops, die Frametime an sich wird stabiler, Ladezeiten sind meist deutlich geringer und Nachladeruckler gerade bei MMOs verschwinden auch komplett.
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Also ehrlich gesagt jeder. :ugly:

Gerade letzte Nacht musste ich wieder stundenlang Terabytes an Daten hin und her schaufeln, zwischen externen und internen HDDs, SSDs und dem NAS.
Stiimt, an diesen Fall habe ich gar nicht gedacht. Zweimal die Woche mache ich aktuell ein Backup vom NAS auf externe HDD (geplant ist noch ein zweites regelmäßiges Backup mit externem Lagerort) und das zieht sicht trotz USB3 durch die verwendeten HDDs in die Länge.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Alle Festplatten sind dank ihrer Technik Welten langsamer als jede SSD, da hauens auch die paar mehr Umdrehungen nicht raus. Die Reaktionszeit ist hier der Hauptunterschied. Dazu sind SSDs komplett lautlos und werden nicht warm. Man merkt das auch in Spielen deutlich: Oft verschwinden Framedrops, die Frametime an sich wird stabiler, Ladezeiten sind meist deutlich geringer und Nachladeruckler gerade bei MMOs verschwinden auch komplett.

Die Vorteile einer SSD kenne ich ;) Ich schreibe aber für den Gebrauch einer Playstation 4 und da ist der Unterschied zwischen 7.200er HDD´s und einer SSD kaum bis garnicht vorhanden. Darum habe ich warawarawiiu auch den Link geschickt da er so mehrere 100€ sparen kann wenn er möchte.
Ich habe jedenfalls diese Erfahrung persönlich gemacht und ich habe es auch selbst an der PS4 getestet.
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Zweimal die Woche mache ich aktuell ein Backup vom NAS auf externe HDD (geplant ist noch ein zweites regelmäßiges Backup mit externem Lagerort) und das zieht sicht trotz USB3 durch die verwendeten HDDs in die Länge.

Ich habe mal ein paar generelle Fragen zur Datensicherung von Usern hier im Forum. Hier wird von mehreren Terabyte Daten, externen Lagerorten usw. gesprochen ....was sichert ihr denn alles an Daten und wie sichert ihr ? Geht es nur um private Daten oder z.B. Firmendaten ?

Ich sehe ja ein das mit SSDs alles schneller geht aber ich kann mir nur schwer vorstellen das SSDs bei der Datensicherung (der Nutzer hier im Forum) Vorteile liefern. Durch intelligentes Sichern, durch Reduzierung der Datenmenge oder durch eine Vergrößerung der Zeitabstände zwischen den Backups kann man viel mehr erreichen. Es muss nicht immer ein 100% Backup sein. Der Steam Ordner wird eh durch Valve gesichert .. :)
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Ich habe mal ein paar generelle Fragen zur Datensicherung von Usern hier im Forum. Hier wird von mehreren Terabyte Daten, externen Lagerorten usw. gesprochen ....was sichert ihr denn alles an Daten und wie sichert ihr ? Geht es nur um private Daten oder z.B. Firmendaten ?

Ich sehe ja ein das mit SSDs alles schneller geht aber ich kann mir nur schwer vorstellen das SSDs bei der Datensicherung (der Nutzer hier im Forum) Vorteile liefern. Durch intelligentes Sichern, durch Reduzierung der Datenmenge oder durch eine Vergrößerung der Zeitabstände zwischen den Backups kann man viel mehr erreichen. Es muss nicht immer ein 100% Backup sein. Der Steam Ordner wird eh durch Valve gesichert .. :)

Viele inkl. mir haben Hobbies bzw. gar aus beruflichen Gründen Betätigungen, die ein großes Daten aufkommen verursachen und täglich auch gesichert werden müssen.
In mancherlei Fällen gar auch mal doppelt, da die Daten selbst unabkömmlich sind und man für alle Fälle vorbeugen möchte. Gerade wenn (tag)täglich eine große Menge neuer Daten hinzukommen, macht man selbstverständlich auch häufiger Backups. Da ist ein größerer zeitlicher Abstand oder gar Verkleinerung der Backups oft mit großen Bauchschmerzen verbunden. ;)

Da geht es jetzt gar nicht mal um Spiele auf Steam oder so. Und schiebe mal ein paar hunderte Gigabytes bzw. Terabytes hin und her. Da wirst du dir sehr schnell eine SSD anstelle der HDD wünschen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Alle Festplatten sind dank ihrer Technik Welten langsamer als jede SSD, da hauens auch die paar mehr Umdrehungen nicht raus. [...]

Kleine Einschränkung dazu: Billige TLC-SSDs wie die Crucial BX200 oder die OCZ Trion 100 sind in manchen Bereichen, speziell dem Schreiben, erschreckend langsam und zum Teil wieder langsamer als manche HDD, siehe z.B. der Link weiter unten. Es gibt also Ausnahmefälle, wenn man die "richtigen" SSDs bei entsprechenden Aufgaben einsetzt.
Für den Alltag und die von Dir genannten Aufgaben hast Du natürlich recht. Da würde ich auf eine (vernünftige!) SSD auch nicht mehr verzichten wollen.

Sequential Performance - The Crucial BX200 (480GB & 960GB) SSD Review: Crucial's First TLC NAND SSD
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Ich habe mal ein paar generelle Fragen zur Datensicherung von Usern hier im Forum. Hier wird von mehreren Terabyte Daten, externen Lagerorten usw. gesprochen ....was sichert ihr denn alles an Daten und wie sichert ihr ? Geht es nur um private Daten oder z.B. Firmendaten ?
Ich rede erstmal nur von privaten Daten. Auf Firma ist das nochmal was anderes, aber auch dort sichere ich regelmäßig, wenn auch nicht automatisiert.
Ich habe habe jede Menge Fotos (inkl. nachbearbeiteter Scans alter Fotos/Dias) aus einem Zeitraum von >10 Jahren. Zudem habe ich meine CD & DVD-Sammlung (Originale sind noch vorhanden) auf dem NAS liegen und auch einige geschnittene TV-Aufnahmen. Dazu kommen einige weitere Daten und Dokumente. Raucht dir einmal eine Festplatte ab, ist unter Umständen die Arbeit bzw. die Erinnerung von Jahren weg. Daher das aufwendige sichern. Je älter man wird, desto mehr Daten hat man, desto mehr muss & sollte man sichern.
Und wenn es in der Wohung mal brennt, jemand einbricht oder sonstwas passiert, ist es gut wenn man diese Daten nochmal extern gesichert hat.

Edit: Und was heutzutage auch nicht zu vergessen ist: Verschlüsselungstrojaner und ähnliche Pest. Daher rate ich allen im Bekanntenkreis zu regelmäßigen Backups.
 
Zuletzt bearbeitet:

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

...................................

Naja, nicht immer ist Platz für soviele SSD. Im HTPC und PVR-PC bekomme ich je nur eine SSD unter, mehr wird eng. Und im Notebook kannst das eh vergessen. Da ist aber auch eine Angebots-1TB-SSD für unter 200 Euro drin. Nicht unbedingt die schnellste aber immer noch schneller wie eine 2,5" HDD.
..............................

Du, man kann die kleinen Teile auch unters Case schrauben, wo ein Wille ist, da ist auch Werkzeug....:D

Beim Laptop hast du Recht, zum Glück hat mein Gamerlaptop aber 2 Schächte. ;) (1x 240GB SSD + 1x 1TB HDD)
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Du, man kann die kleinen Teile auch unters Case schrauben, wo ein Wille ist, da ist auch Werkzeug....:D
Nicht bei den kleinsten mITX-Gehäusen. Bei dem einen bekomme ich eine SSD gerade so reingeklemmt. Das ist aber auch kaum größer als ein mITX-Board und kaum höher wie das Board samt Gelid Slim Silence AM1.

Beim Laptop hast du Recht, zum Glück hat mein Gamerlaptop aber 2 Schächte. ;) (1x 240GB SSD + 1x 1TB HDD)
Meiner hat auch noch 2 mSATA-Steckplätze. Und ich hatte dort auch 2 SSDs (120 (OS) + 250 (Spiele)) + sehr günstige 500GB SSD für Daten verbaut, aber die Dinger wurden so heiß, daß sie angefangen haben zu drosseln. Die liegen so blöd, dass sie keine Luft abbekommen. So ist da jetzt eine 1TB SSD reingewandert und gut ist.
 

hellm

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Als Dateneimer ist ein Festplatte für mich immer noch die 1. Wahl. Die behält ihre Daten auch, wenn sie mal länger vom Strom genommen wird. Außerdem ist bei Magnetscheiben wenigstens eine Wiederherstellung möglich, also falls man aus irgend einem Grund.. Wenn der Controller der SSD stirbt, dann sind die Daten weg.

Ich brauch für diesen Anwendungszweck nunmal keine hohen Datenraten, mir persönlich reicht sogar eine langsam drehende 3,5" Festplatte.

Und die MX200 fand ich als MX100 Besitzer (512er version.. writecaching der 200er sinnlos) schon shice, die MX300 ist voll daneben. Als Dateneimer, ja, aber wie gesagt, da gibts wunderschöne Festplatten. Eine SSD Nutze ich eher als Systemplatte, da brauch ich die Zugriffszeit, und die hohen Datenraten.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Als Dateneimer ist ein Festplatte für mich immer noch die 1. Wahl. Die behält ihre Daten auch, wenn sie mal länger vom Strom genommen wird. Außerdem ist bei Magnetscheiben wenigstens eine Wiederherstellung möglich, also falls man aus irgend einem Grund.. Wenn der Controller der SSD stirbt, dann sind die Daten weg.

Ich brauch für diesen Anwendungszweck nunmal keine hohen Datenraten, mir persönlich reicht sogar eine langsam drehende 3,5" Festplatte.



Und die MX200 fand ich als MX100 Besitzer (512er version.. writecaching der 200er sinnlos) schon shice, die MX300 ist voll daneben. Als Dateneimer, ja, aber wie gesagt, da gibts wunderschöne Festplatten. Eine SSD Nutze ich eher als Systemplatte, da brauch ich die Zugriffszeit, und die hohen Datenraten.

ja eben , SSD sind nicht fuer langzeit sicherungen geeignet , die teile muessen immer mal wieder am strom klemmen und wie schon gesagt wieder herstellen ist da nicht , bei der magnetscheibe ist das schon besser .
Also ne alternative zum HDD Raid seh ich da noch nicht !
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Also ne alternative zum HDD Raid seh ich da noch nicht !
Also ein Raid sollte schon öfter laufen wie alle paar Wochen/Monate. HDDs produzieren halt enorm Lärm, gerade im Raid. Und in Wohnungen hat man da nicht so viel Spielraum das Ding dann unsichtbar und unhörbar unterzubringen. Im Haus kann man es ja in den Keller stellen.
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Bis brauchbare große SSDs, welche nicht nur wenige GB schnell schreiben können, bezahlbar werden, werden noch sehr viele Jahre vergehen.
Bei den heutigen wirklich günstigen SSDs knickt die Schreibrate sobald der Schreibcache aufgebraucht ist dank des TLC-Flashspeichers ja mal schnell deutlich unter die Schreibrate von HDDs ein.

Meine ADATA SP550 mit 240 GB schafft es beispielsweise nicht, mehr wie 2-3 GB am Stück aus einer Quelle die 170 MB/s schafft zu schreiben. Danach schafft die nur noch 50(!)MB/s schreibend...

Wenn ich schon daran denke, dass an QLC-Flash gearbeitet wird... Da wird die Haltbarkeit der SSD an sich und auch der Daten (selbst mit TLC-Flash werden schon zur dauerhaft zuverlässigen Lesbarkeit von Daten (*hust* 840 EVO *hust*) Fehlerkorrekturverfahren und andauernde Refreshs (Neuschreiben) nötig...) noch eine ganze Spur schlechter und die Schreibgeschwindigkeit noch geringer. Gerade deshalb halte ich aktuelle und erst recht zukünftig günstige SSDs mit TLC- oder gar QLC-Flash für kein zuverlässiges Datengrab.

@Topic: Innerhalb der 2 TB-Klasse ist die MX300 meiner Meinung nach wirklich ein Preisbrecher. Das war auch in der Vergangenheit immer so, dass die ganz großen Speicherkapazitäten von SSDs unverhältnismäßig teuer waren und die mittleren Kapazitäten das attraktivste Preis-/Leistungsverhältnis hatten. Aktuell ist die Grenze bei SSDs, wo es noch ein angemessenes P/L-Verhältnis gibt, halt bei etwa 1 TB erreicht.

2 TB-SSDs gibt es im Endkundenmarkt praktisch noch garnicht - und eben wegen der vergleichsweise geringen Konkurrenz liegen die Preise ab dieser Kapazitätsklasse auch sehr hoch.
Die MX300 ist halt günstig und bietet dafür eine etwas geringere Leistung als die teurere 850 EVO. Die Reactor TC ist keine Alternative und über der 850 EVO wird es erst recht unverhältnismäßig teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

hellm

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

ja eben , SSD sind nicht fuer langzeit sicherungen geeignet , die teile muessen immer mal wieder am strom klemmen und wie schon gesagt wieder herstellen ist da nicht , bei der magnetscheibe ist das schon besser .
Also ne alternative zum HDD Raid seh ich da noch nicht !

Also ein Raid sollte schon öfter laufen wie alle paar Wochen/Monate. HDDs produzieren halt enorm Lärm, gerade im Raid. Und in Wohnungen hat man da nicht so viel Spielraum das Ding dann unsichtbar und unhörbar unterzubringen. Im Haus kann man es ja in den Keller stellen.

Jo, Raid ist natürlich abslout sicher (ok, ok, beinahe..). Ich brauche wie gesagt nur eine einzige WD Green mit 5900 rpm, da hör ich nix, und soo wichtig sind diese Daten nicht. Mit Lärm wäre da wohl auch im Raid nix zu beschreiben, eher mit flüsterleise.

Mit meiner 500er 7200rpm als Spiegel für meine SSD kann ich sehr gut leben, v.a. weil ich sie nur für diesen einen Zweck anklemmen muss. Aber auch da ist kein Lärm auszumachen, naja ich bin da aber auch weniger empfindlich, früher hatte ich SCSI Platten mit 10k rpm am laufen. Aber selbst die 7200er sind doch heute relativ ruhig, meine Seagate hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und ist eigentlich recht angenehm.

Wenn man neben dem NAS pennt ist das evtl anders.. aber sonst..
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Ich brauche wie gesagt nur eine einzige WD Green mit 5900 rpm, da hör ich nix, und soo wichtig sind diese Daten nicht. Mit Lärm wäre da wohl auch im Raid nix zu beschreiben, eher mit flüsterleise.
Also als (flüster)leise würde ich die WD Green nicht bezeichnen. Sie gehört vielleicht zu den leiseren, aber flüsterleise ist etwas anderes. Anderseits werden diverse Asus Strix oder MSI Gaming xG Karten von einigen als leise angesehen. Von daher...
 

hellm

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Also als (flüster)leise würde ich die WD Green nicht bezeichnen. Sie gehört vielleicht zu den leiseren, aber flüsterleise ist etwas anderes. Anderseits werden diverse Asus Strix oder MSI Gaming xG Karten von einigen als leise angesehen. Von daher...

krass.. die Lautstärke würde ich als Richtung nicht messbar einordnen, ich kann da nicht sofort beurteilen ob die Platte gerade läuft oder nicht, da muss ich mit dem Ohr schon an das Gehäuse ran..

Aber so ist halt das persönliche empfinden. Für mich wäre aber deutlich hörbar auch noch ok, da meine Festplatten eben nur laufen, wenn ich sie gerade brauche. Keine SSD kann da was ändern, selbst wenn das GB da billiger wäre. Und bis dahin vergeht eh noch sehr viel Zeit. Die Lautstärke als Argument ist da eher schwach, das "Festkörperlaufwerk" wird der Festplatte, bei mir jedenfalls, nicht den Rang bei solidem Langzeitspeicher oder Sicherheit ablaufen. Nie.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Bis brauchbare SSDs, welche nicht nur wenige GB schnell schreiben können, bezahlbar werden, werden noch sehr viele Jahre vergehen.
Bei den heutigen wirklich günstigen SSDs knickt die Schreibrate sobald der Schreibcache aufgebraucht ist dank des TLC-Flashspeichers ja mal schnell deutlich unter die Schreibrate von HDDs ein.

Meine ADATA SP550 mit 240 GB schafft es beispielsweise nicht, mehr wie 2-3 GB am Stück aus einer Quelle die 170 MB/s schafft zu schreiben. Danach schafft die nur noch 50(!)MB/s schreibend...

Da würde ich mir mal eher um deine Platte bzw. Plattform Sorgen machen. O.o

(Ich besitze noch SATA II, daher logischerweise auch nur die halbe Schreibrate )

Test natürlich mit 2. unterschiedlichen Platten (SSDs). 1 für die Quelle, die andere für das Ziel:

1 Datei:
test 1.jpg

Mehrere Dateien:
test 2.jpg


Von HDD zu SSD sind es noch immer ca. 120 MB/s bei mehreren großen Dateien. Kann ich natürlich auch noch gern posten. :)
test 3.jpg



Oder noch einmal mit bloß 1er Datei. Ca. 140 MB/s. Die HDD Platte selbst macht max. 150 MB/s
test 4.jpg


Das die allgemeine Schreibrate bei längeren bzw größeren Schreibzyklen sinkt, das kann ich mir vorstellen.
Allerdings schon nach wenigen GB auf nur noch 50 MB/s finde ich persönlich sehr ungewöhnlich bzw hatte ich so bisher noch nicht erlebt.
Und ich habe keine teuren, besonderen SSD bzw. HDD Platten, geschweige denn überhaupt SATA 3.0 mit aktueller Plattform. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Da kann so aber schon hinhauen, majinvegeta20.

Er schreibt von einer AData SP550 mir "nur" 240 GB. Das ist ne sehr günstige, TLC-basierte SSD mit SM2256, einem recht langsamen Controller. Ich verweise erneut auf anandtech und deren Messung der sequentiellen Übertragungsrate:
Sequential Performance - The ADATA Premier SP550 SSD Review: A Second Look At Silicon Motion's SM2256 Controller

Die Steady State-Messungen passen zwar nicht ganz zu dem Szenario, zeigen aber die TLC-Schwäche noch deutlicher: Fast sofort oder nach wenigen GB sinkt die Übertragungsrate bzw. die IOPS in den Keller.
Performance Consistency - The ADATA Premier SP550 SSD Review: A Second Look At Silicon Motion's SM2256 Controller

Die Samsungs, die Du einsetzt, sind da auf einem ganz anderen Level, selbst die alte 830.
Random & Sequential Read/Write Speed - The Samsung SSD 830 Review
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Da kann so aber schon hinhauen, majinvegeta20.

Er schreibt von einer AData SP550 mir "nur" 240 GB. Das ist ne sehr günstige, TLC-basierte SSD mit SM2256, einem recht langsamen Controller. Ich verweise erneut auf anandtech und deren Messung der sequentiellen Übertragungsrate:
Sequential Performance - The ADATA Premier SP550 SSD Review: A Second Look At Silicon Motion's SM2256 Controller

Die Steady State-Messungen passen zwar nicht ganz zu dem Szenario, zeigen aber die TLC-Schwäche noch deutlicher: Fast sofort oder nach wenigen GB sinkt die Übertragungsrate bzw. die IOPS in den Keller.
Performance Consistency - The ADATA Premier SP550 SSD Review: A Second Look At Silicon Motion's SM2256 Controller

Die Samsungs, die Du einsetzt, sind da auf einem ganz anderen Level, selbst die alte 830.
Random & Sequential Read/Write Speed - The Samsung SSD 830 Review

Er schreibt es aber so, als ob man wirklich tief in die Tasche dafür greifen müsste bzw so etwas noch nicht einmal überhaupt bezahlbar gebe. O.o

Zitat:
Bis brauchbare SSDs, welche nicht nur wenige GB schnell schreiben können, bezahlbar werden, werden noch sehr viele Jahre vergehen
Sry, aber so viel teurer ist beispielsweise eine 850er Evo nu auch nicht. :ugly:
Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Darum ging´s mir vor allem. ;)

Klaro seine SSD gibt´s dann in der Größe wieder ca. 30 Euro günstiger. Da aber von nicht oder meinetwegen auch kaum bezahlbar zu sprechen halte ich schon etwas sehr gewagt. :)

Selbst beim Beispiel 500 gb oder meinetwegen auch 1 TB sprechen wir hier über gerade einmal ca. 30-60 Euro Unterschied.
Wenn die Nachteile wirklich so sind, das man wie du sagst solche schlechten Schreibraten bereits schon bei ein paar Gigabyte hat, dann ist es der Aufpreis alle Mal wert. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Verzeihung, da habe ich wohl das Wort "große" (ergo: In der Größenordnung ab 1-2 TB - denn bis auf die Ultra II sind die meisten brauchbaren 1 TB-SSDs immernoch bei weit über 250€...) vergessen. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

So etwas hatte ich mir beim Schreiben schon gedacht. Stimmt da müssen wir uns noch ein Weilchen gedulden. :D
 

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Er schreibt es aber so, als ob man wirklich tief in die Tasche dafür greifen müsste bzw so etwas noch nicht einmal überhaupt bezahlbar gebe. O.o [...]

Gut, diesen ersten Satz hatte ich gar nicht gelesen bei ihm.
Auch ist die Evo durchaus bezahlbar und liegt wie vergleichbare Modelle noch im vernünftigen Rahmen, wie ich finde. Der Preisunterschied ist bei 1 TB-Modellen aber halt schon spürbar, sowohl absolut als auch prozentual. Im Zweifelsfall gibt es dann ja auch noch Modelle dazwischen, die keine Evo-Leistung erreichen, aber auch nicht mehr die üblichen TLC-Schwächen haben, etwa MX300, Mushkins Reactor oder die SanDisks.

Auch wegen der stagnierenden Preise und den genannten Preisen großer Lafwerke habe ich dann letztlich vor kurzem die MX300 in 750 GB genommen. Mit 500 GB zu klein und 1 TB zu teuer war das ein Kompromiss, der dank richtigem Zeitpunkt der Bestellung sogar noch ziemlich günstig war. :)
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
AW: Crucial MX300: 2-TByte-SSD könnte zum Preisbrecher werden

Nett. Wenn die SSD in den nächsten vier Monaten dann noch einen 90-prozentigen Preisverlust erfährt, würden sogar die Vorhersagen zutreffen, die PCGH 2015 für dieses Jahr verbreitet hat.
 
Oben Unten