• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Jetzt ist Ihre Meinung zu Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben' gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

Zurück zum Artikel: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'
 

Hektor123

Software-Overclocker(in)
Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Hmm, ich benutze Steam gar nicht. Hab ich was verpasst? :ugly:
 

Dark_Eagle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Ich für meinen teil finde Steam auch genial! Mir ist kein System bekannt was Reibungsloser einen Support(Patchs) und Vertrieb vereint. Klar, dass, wenn ein Patch erscheint und 100000 von Leuten ihre Spiele updaten wollen, die Server etwas in die Knie gehen... Vor allem ist es der für den User am angenehmsten funktionierende Kopierschutz! Da ist Windows Live und all die anderen Services ein Dreck dagegen und man hat vor allem keine Probleme mehr mit der Spielinstallation nur weil ein Brennprogramm installiert ist. Thema Installation: Wenn ein Spiel über Steam läuft hat man keine Probleme mehr mit nur 3 mal Installieren dürfen, o.ä.! Und wenn man die CD verloren hat auch kein Problem... man läd es einfach neu runter...
 

n3oka

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Steam nervt nur noch. Wenn man es startet werden erstmal alle Spiele auf Updates usw überprüft das man abbrechen muss wenn man was anderes Spielen will.
Nach beenden jedes Spieles kommt WERBUNG auf den Schirm war für mich schon ein HASS Grund ist.
 

HLP-Andy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Steam nervt nur noch. Wenn man es startet werden erstmal alle Spiele auf Updates usw überprüft das man abbrechen muss wenn man was anderes Spielen will.
Was du ausstellen kannst.


Nach beenden jedes Spieles kommt WERBUNG auf den Schirm war für mich schon ein HASS Grund ist.
Was du ebenfalls ausstellen kannst.
 

kuer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Steam nervt nur noch. Wenn man es startet werden erstmal alle Spiele auf Updates usw überprüft das man abbrechen muss wenn man was anderes Spielen will.
Nach beenden jedes Spieles kommt WERBUNG auf den Schirm war für mich schon ein HASS Grund ist.


Tja. Wenn man damit umgehen könnte würde einem viel ärger erschpart. :lol:Ist halt alles nicht so einfach :schief:
 

Snixx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Haha n3oka erst meckern und dann keine Ahnung wie man ein Programm bedient ... aber Hauptsache Mund auf...

Finde Steam auch genial, erst war ich skeptisch dann fand ich es super meistens günstige Games zB. die Weekend Deals - man lädt meistens mit vollen Speed und man hat Zugriff zu netten Gimmicks wie Achievements und besonderen Downloadpacks.

Einziger Nachteil - meistens nur Uncut Versionen von spielen was mich aber nur bei wenigen Titeln stören würde.

Finde schon das Steam einen Teil dazu beigetragen hat. Ohne Steam hätte ich sicherlich viele Spiele im letzten Jahr nicht gekauft da erstens zu faul auf den Weg zu machen oder meistens nicht so günstig bekommen hat.

Und wenn man seinen Horizont erweitert dann findet man auch Einstellungen das Werbepopup bzw den autom. Updatestart zu verhindern :schief:
 

TheGamler

Freizeitschrauber(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Haha n3oka erst meckern und dann keine Ahnung wie man ein Programm bedient ... aber Hauptsache Mund auf...

Finde Steam auch genial, erst war ich skeptisch dann fand ich es super meistens günstige Games zB. die Weekend Deals - man lädt meistens mit vollen Speed und man hat Zugriff zu netten Gimmicks wie Achievements und besonderen Downloadpacks.

Einziger Nachteil - meistens nur Uncut Versionen von spielen was mich aber nur bei wenigen Titeln stören würde.

Finde schon das Steam einen Teil dazu beigetragen hat. Ohne Steam hätte ich sicherlich viele Spiele im letzten Jahr nicht gekauft da erstens zu faul auf den Weg zu machen oder meistens nicht so günstig bekommen hat.

Und wenn man seinen Horizont erweitert dann findet man auch Einstellungen das Werbepopup bzw den autom. Updatestart zu verhindern :schief:

Stimme dir absolut zu!

Ich sehe jedoch ein anderen Nachteil, der Offline-Modus funktioniert manchmal nicht (ist halt doof wenn auf ner LAN das Steam nicht offline arbeiten will)
Eine Uncut-Version bleibt Uncut ;)
Also kein Nachteil!

Ansonsten kann ich dir nur nochmal zustimmen:
"Ohne Steam hätt ich viele Spiele nicht gekauft"
:daumen:
 

micRobe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Ich bin sehr geteilter Meinung, zum einen habe ich gerne die original Hülle für mein Regal, macht halt einfach was her. Zum anderen will ich Spiele nur in Uncut, was bei manchen Titeln im Direktkauf zu Problemen führt. Daher Import aus anderen Ländern.
Die Updates über Steam nerven aber weil sie ewig brauchen. Auch nervt das alle Spiele die man installiert in den Steam Ordner wandern, wenn die Platte dann mal voll wird und mehr Speicher benötigt wird darf man den ganzen Ordner verschieben, schlecht gelöst! Sonst kann ich damit leben, weil ich damit leben muss.
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Steam hat für mich nur einen Nachteil, nämlich das, dass man die Spiele nicht weiterverkaufen kann.

Ansonsten ist Steam top, man kann Schnäppchen machen, hat dann zwar keine Hülle, aber wenn man nur ein Drittel oder gar ein Bruchteil des Ladenpreises zahlt, macht es das schon wieder wett.

Die Downloads gehen auch einwandfrei, man muss nicht immer die DVDs raussuchen, es ist eigentlich nur noch der Key wichtig.

Am besten fände ich es, wenn Steam auch für die Xbox verfügbar wäre und es egal ist, ob man jetzt ein PC Spiel oder eins für die Xbox kauft, man kann es auf beiden Geräten spielen. Geht halt leider nicht.
 

majorguns

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Steam hat für mich nur einen Nachteil, nämlich das, dass man die Spiele nicht weiterverkaufen kann.

Ansonsten ist Steam top, man kann Schnäppchen machen, hat dann zwar keine Hülle, aber wenn man nur ein Drittel oder gar ein Bruchteil des Ladenpreises zahlt, macht es das schon wieder wett.

Die Downloads gehen auch einwandfrei, man muss nicht immer die DVDs raussuchen, es ist eigentlich nur noch der Key wichtig.

Am besten fände ich es, wenn Steam auch für die Xbox verfügbar wäre und es egal ist, ob man jetzt ein PC Spiel oder eins für die Xbox kauft, man kann es auf beiden Geräten spielen. Geht halt leider nicht.
Es ist aber durchaus oft auch andersherum, Im Laden macht man ein 10€ Schnäppchen und bei Steam kostet das Spiel immer noch 50$ :daumen2:
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

. Hab ich was verpasst? :ugly:

Dasselbe hab ich mir auch gedacht.
Steam war nur eine mehr oder weniger panische Abwehrreaktion vor dorhenden Raubkopien von Valve's Spielen - ohne illegale Spielekopien hätte es Steam nie gegeben. Solche "Online-Platformen" dienen in erster Linie nur, Produkte vor illegalen Kopien zu schützen.
Ich selbst muss Steam wegen meiner Sammlung an steampflichtigen Spielen (Half-Life-, Counter-Strike und Teamfortress-Reihe, Portal, Call of Duty 6: Modern Warfare 2, F.E.A.R. 2: Project Origin) nutzen, allerdings gebrauche ich Steam nur zum Aktivieren dieser Spiele - die Online-Community und die restlichen Funktionen von Steam lassen mich absolut kalt. Vielleicht mal die Games updaten, O.K., aber ansonsten ist Steam bei mir im Offline-Modus.
 
F

feivel

Guest
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

schwachsinn..

steam hab ich bisher einmal genutzt.
meistens kriegt man die spiele im laden auf dvd sogar günstiger als bei steam im download.
 

unterseebotski

Freizeitschrauber(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

...waaaas?
Niemals würde ich mir nur eine Downloadversion eines Spiels kaufen, die Hülle, Handbuch und DVD gehört einfach dazu.
Ich vermeide es sogar, Steam-Spiele zum Vollpreis zu kaufen, da man die ja nicht weiterverkaufen darf - was ich eine UNVERSCHÄMTHEIT finde!
Bei CoD hab ich ne Ausnahme gemacht, bereue das aber auch schon.

Ich sehe Steam eher als weiteren Schritt Richtung Todesstoß für PC-Spiele...
 

dj_holgie

Schraubenverwechsler(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Ich sehe Steam eher als weiteren Schritt Richtung Todesstoß für PC-Spiele...

Die Argumente vorher kann ich ja nachvollziehen, aber warum sollte es ein Todesstoss für Spiele sein.

So ne Behauptung ohne Begründung weshalb wirkt immer etwas unbeholfen.

Gerade für kleinere Independent Spiele, die so um 10€ kosten ist Steam eine absolute Bereicherung, die gab es vorher nämlich gar nicht in dem Style wie sie es jetzt gibt, weil es dem Publisher ein zu hohes Risiko war (Darwinia, Audiosurf, Osmos, Killing Floor, Red Orchestra) und zudem der Vertrieb eines 10€ Spiels sich einfach nicht gelohnt hat. Vollpreis Spiele will ich auch ein Cover haben und hole sie mir deshalb auf DVD, was aber bestimmt auch daran liegt das hier noch "halbes DSL" gibt..

Und Steam hat auch noch eine Innovation eingeführt nämlich DLC, ob mans jetzt mag oder nicht, aber findet ja zumindestens grossen Anklang
 

Grell_Sutcliff

Gesperrt
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Hmm, ich benutze Steam gar nicht. Hab ich was verpasst? :ugly:
Dito:ugly: Wenn ich mir ein spiel für den PC hole, dann möchte ich dieses installieren und dann loszocken ohne mich mit Stinkt öhm?! mein natürlich :kotz:Steam usw. rumquälen zu müssen! Spiele mit Steam & co. kaufe ich mir grundsätzlich nicht! Und wenn doch, dann für die PS3 da brauch ich mich nicht mit diesem ganzen registrierungs/konten mist auseinandersetzen...:daumen: Blu-Ray rein, und das Spiel läuft.:love: So MUSS es sein!:daumen::daumen::daumen: Zu der Aussage vom Croteam-Chef kann ich nur sagen : "Der Spiele-PC wird durch Steam, Onlineregistrierung, Installationsbegrenzung, Bugs, DLC usw. immer unattraktiver für Gamer." Das der PC überhaupt als Gaming Plattform noch nicht ausgestorben ist, liegt an UNS PC-Spielern
die weiterhin fest an den PC glauben. Und diese sollte man mit den oben genannten problemen nicht auch noch vergraulen. Die beste Lösung wäre Steam komplett freiwillig anzubieten, und zwar so das man ein spiel auch ohne Steam-konto spielen kann, anstatt einem dazu zu zwingen...
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Es lohnt sich natürlich nur bei Sonderangeboten, hätte ich vieleicht dazuschreiben müssen. Ansonsten bekommen die Steampreise kaum was von Preissenkungen mit.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Man sollte auch die Online-Spiele nicht außer Acht lassen. Battlefield, Counter-Strike, Unreal Tournament uns World of Warcraft (würg:kotz:) sind wohl ebenfalls noch ein deutliches Pro in Richtung PC.;)
 

sega1

Freizeitschrauber(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Dito:ugly: Wenn ich mir ein spiel für den PC hole, dann möchte ich dieses installieren und dann loszocken ohne mich mit Stinkt öhm?! mein natürlich :kotz:Steam usw. rumquälen zu müssen! Spiele mit Steam & co. kaufe ich mir grundsätzlich nicht! Und wenn doch, dann für die PS3 da brauch ich mich nicht mit diesem ganzen registrierungs/konten mist auseinandersetzen...:daumen: Blu-Ray rein, und das Spiel läuft.:love: So MUSS es sein!:daumen::daumen::daumen: Zu der Aussage vom Croteam-Chef kann ich nur sagen : "Der Spiele-PC wird durch Steam, Onlineregistrierung, Installationsbegrenzung, Bugs, DLC usw. immer unattraktiver für Gamer." Das der PC überhaupt als Gaming Plattform noch nicht ausgestorben ist, liegt an UNS PC-Spielern
die weiterhin fest an den PC glauben. Und diese sollte man mit den oben genannten problemen nicht auch noch vergraulen. Die beste Lösung wäre Steam komplett freiwillig anzubieten, und zwar so das man ein spiel auch ohne Steam-konto spielen kann, anstatt einem dazu zu zwingen...

Hmmm... :what: Also ich Installiere auch meine STEAM Spiele einfach und zocke dann los. Wenn ich den PC mal platt gemacht habe und alles neu drauf muss, ist es sogar noch einfacher: nur STEAM installieren und die Spiele anklicken die ich wieder auf der platte haben will werden ohne DVD/CD installiert, sogar ohne abfrage eines CD-Keys. Einfacher geht’s doch garnicht. Selbst das Patchen fällt komplett weg, ich muss weder die Patches im Internet suchen noch muss ich sie von einer DVD/CD installieren. :daumen:

Und anmelden muss man sich bei STEAM nur einmal, das geht schneller als diesen Text zu schreiben...

STEAM ist und bleibt eine sehr gute Plattform für PC-Spiele. Ich habe übrigens von jedem Spiel eine DVD im Regal, da mir auch die Verpackung der Spiele wichtig ist für meine Sammlung. :D
 

kry0

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Ich muss ehrlich sagen, das ich eigentlich ein Fan von Steam bin!
Die Spiele sind immer auf dem neusten Stand, ich muss mir keine Kekse suchen um nicht dauernd die DVD's zu wechseln, und ich sehe wann meine Leute was spielen ( direkt nachjoinen, chatten oder telen geht ja auch)

Alles in allem mag ich Steam, auch wenn es mich schon irgendwo zum gläserneren User macht! Da ich aber keine empfindlichen Daten preisgebe, find ich das nicht so wild!
 

Jack ONeill

Volt-Modder(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Erst hatte ich keine lust auf Steam, aber jetzt habe ich mich daran gewöhnt.
Alleine schon wegen Empire Total War, Left 4 Dead und MW2. Ist halt einfacher, keine Patches suchen sonder es geht automatisch
 

Snixx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Jap das mit dem Updaten find ich auch super, zumal ich nicht schauen muss welche Version auf welche oder welche Sprache etc etc.

Der Community Bereich könnte noch ausgebaut werden klar, aber Achievements und erweiterte Statistiken bei einigen Spielen machen es wieder wett.

Wenn ich ehrlich bin wegen den Verpackungen, früher hatte ich gern die großen Pappboxen in der Hand. Aber die DVD Hüllen ... nunja wie oft habt ihr die schonmal rausgeholt und euch angeschaut?
Handbücher sind schon lange keine mehr dabei ... keine richtigen wie damals bei Falcon 4.0 -.- wers noch kennt ^^

Ansonsten denke schon das der Trend zum Downloadkauf geht.

Nachteil: Downloadbare Spiele verleiten eher zum kaufen als Spiele die man Bar kauft. Eine Überweisung per Click & Buy schmerzt irgendwie nicht als das bare Geld wegzugeben. Jedenfalls bei mir :ugly:
 
F

feivel

Guest
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

boah..das handbuch kenn ich ...das spiel zwar nicht..aber das handbuch war ein monster :)
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Am Anfang war ich skeptisch, aber Steam hat viele gute Angebote, vor ein paar Wochen könnte man Mirrors Edge für € 3,47 kaufen, und das ist fast unschlagbar! Kein weg zum Laden, keine Versandkosten, einfach nur € 3,47 bezahlen und der Spiel lädt sich von selbst herunter. Es gibt jede Wochenende gute Angebote, man kann sogar von Freitag bis Sonntag ein Spiel Gratis durchspielen (besser als jeder Demo), wenn man die Zeit hat, also, besser gehts kaum.;)

Hmm, ich benutze Steam gar nicht. Hab ich was verpasst? :ugly:

Ich denke ja! :schief:
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

die einziege (meiner meinung nach) schlechte sache ist, wenn dein acc irgendwie gestohlen wird ist alles weg. ansonnsten ist es schon ne super plattform.
 

Jack ONeill

Volt-Modder(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

die einziege (meiner meinung nach) schlechte sache ist, wenn dein acc irgendwie gestohlen wird ist alles weg. ansonnsten ist es schon ne super plattform.


Stimmt schon, mich würde es aber mal interessieren ob man seinen acc wieder bekommen kann. Wenn das bei mir passiert könnte ich ja durch MW2 und Left 4 Dead nachweißen das es meine sind, weil ich die Spiele ja im Laden gekauft habe und somit die Spiele zu Hause habe.
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

die einziege (meiner meinung nach) schlechte sache ist, wenn dein acc irgendwie gestohlen wird ist alles weg. ansonnsten ist es schon ne super plattform.
Stimmt schon, mich würde es aber mal interessieren ob man seinen acc wieder bekommen kann. Wenn das bei mir passiert könnte ich ja durch MW2 und Left 4 Dead nachweißen das es meine sind, weil ich die Spiele ja im Laden gekauft habe und somit die Spiele zu Hause habe.

Es gibt doch ne Besserung da! Man kann nicht der Eigene Paswort oder die eigene Geheim Frage ändern, ohne den Code der man zuerst per e-mail bekommt einzugeben... dumm nur wenn dein Passwort für Steam das gleiche Passwort wie für deine e-mail ist...:ugly:
 

Bloodie

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Na, wenn er da mal nicht falsch liegt.
Gibt so einige Spiele, die ich mir nicht gekauft habe, weil sie Steam vorrausgesetzt haben. Ich mache einen Bogen um Steam, wos nur geht.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

STEAM soll der Lebensretter sein???
Das ist ja mal voll FAIL...
Ich habe gerne was in der Hand und nicht den Müll-Download, den man sich selber Brennen kann.:daumen2:
 

Grell_Sutcliff

Gesperrt
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Hmmm... :what: Also ich Installiere auch meine STEAM Spiele einfach und zocke dann los. Wenn ich den PC mal platt gemacht habe und alles neu drauf muss, ist es sogar noch einfacher: nur STEAM installieren und die Spiele anklicken die ich wieder auf der platte haben will werden ohne DVD/CD installiert, sogar ohne abfrage eines CD-Keys. Einfacher geht’s doch garnicht. Selbst das Patchen fällt komplett weg, ich muss weder die Patches im Internet suchen noch muss ich sie von einer DVD/CD installieren. :daumen:
Wenn ich ein Spiel auf meinem rechner installiert & konfiguriert habe, kopiere ich es immer auf einem USB Stick mit massig speicher. Wenn dann doch mal der PC abschmiert, brauch ich nur das Spiel vom USB Stick auf die Festplatte kopieren, und kann dann sofort ohne installation/download/registrierung wieder zocken...Einfacher geht's doch garnicht. Außerdem hat nicht jeder eine schnelle internetverbindung, und für so welche wäre das Downloaden von spielen die heutzutage immerhin mehrere Gigabytes groß sind, eine absolute katastrophe. Wenn die Spiele entwickler wollen das man Steam benutzt, dann sollen die jedem Gamer eine sehr schnelle internetverbindung finanzieren!:ugly:

Und anmelden muss man sich bei STEAM nur einmal, das geht schneller als diesen Text zu schreiben...
Ne CD/DVD ins Laufwerk zu legen geht noch schneller...:schief:
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Man kann bei Steam auch Backups erstellen. Das ist besser als wie nur den Ordner auf den USB Stick zu kopieren, denn bei Steam werden auch die Spielstände mitkopiert. Dank Steam Cloud kann man jetzt auch bei einigen Spielen ohne das nervige kopieren von Spielständen zwischen PC und Laptop wechseln.
 

Spawn1702

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Ich habs nichma installiert und mag es auch net...ich steh noch auf Packung und DVD...ich will sogar noch die alten Pappschachteln zurück!

Aber!

Hand an die Nase! Ich bin ein konservativer Nostalgiker!
Plattformen wie Steam werden in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen, grade was Spielesupport und Independend Games betrifft...
Die Zukunft kann und wird nicht auf solche Plattformen verzichten können....aber beherrschend werden sie deswegen dennoch nicht...

Im übrigen ist es klar das Croteam so etwas sagt, da sie Serious Sam HD wohl zum Großteil nur über Steam verkauft haben...
Das sind nur verkaufstechnische Spielerein...weitab vom technologischen oder marktanteilmäßigen Sinn entfernt....der widerum völlig unterschiedlich in Deutschland und Amerika ist...
Und eines sollte man nie vergessen...ohne den PC würde der technische Fortschritt stark stagnieren....auch bei den Konsolen...
 

Sam

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Ich komme mit Steam gut zurecht, hat so einige Vor- und Nachteile, was mir Sorgen bereitet ist die Abhängigkeit von Valve, was ist wenn die mal wegen irgendwas den Account sperren, dann ist alles futsch weil die einem praktisch keine Rechte einräumen. Und das obwohl man durchaus auch mal Spiele im Wert von mehreren hundert Euro auf dem Account hat.
Deshalb kaufe ich auch ungern Vollpreisspiele die Steam vorrausetzen.

Zum Thema Steam Account hacken, bei einem Freund wurde der Account gehackt, da hat er sich an den Support gewendet, musste denen Fotos von den CDKeys seiner Spiele und wenn möglich Kaufbeleg schicken damit er den Account wiederbekam.
Deswegen drucke ich mir inzwischen immer die Kaufbelege meiner über Steam gekauften Spiele aus und speichere sie noch mal als PDF zur Sicherheit.

Das den Entwicklern Steam gefällt kann ich verstehen, von vielen Kunden wird es angenommen weil es so einfach geht, dazu guter Kopierschutz, man kann den Master einfach irgendwann ins Presswerk geben, was danach noch an Verbesserungen gemacht wird, kommt einfach als Patch am Releasetag rüber, da merkt keiner mehr ob es nun einer oder 10 Patches waren und natürlich am wichtigsten, man kriegt aus dem Verkauf über Steam mit sicherheit mehr Gewinn als wenn man über den normalen Handel es verkauft.
 

stromer007

PC-Selbstbauer(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

...Zum Thema Steam Account hacken, bei einem Freund wurde der Account gehackt, da hat er sich an den Support gewendet, musste denen Fotos von den CDKeys seiner Spiele und wenn möglich Kaufbeleg schicken damit er den Account wiederbekam...

Was passiert eigentlich wenn jemand den Account hackt und dann damit auf VAC-Servern cheatet (z.B. MW2-MP)? Dann bekommt man zwar den Account zurück, doch alle MP-Games auf dem Account, die auf VAC setzen, sind Geschichte!?! Oder liege ich da falsch?

Ich habe auch so ca. 16 Spiele auf Steam.

:daumen:
-keine DVDs wechseln
-automatische Patches
-kein Weg in den Laden

:daumen2:
-lange Akualisierungen da langsame Verbindung (betrifft nicht alle, aber für mich besonders hart :()
-die Einstellungen bezüglich automatischem aktualisieren der Games werden bei einer Aktualisierung von Steam selbst, alle auf "immer aktuell halten" gesetzt und der DL wird begonnen. Ist das dann passiert, kann man das Game erst wieder verwenden, wenn man fertig geupdatet hat.
-viele Games lassen sich auch offline verwenden, aber halt nicht alle. Da ich nicht ständig am Netz hänge, nervt das total.
-habe schon öfters eine Meldung bekommen "Das Spiel ist derzeit nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später erneut" :what:. Meiner Ansicht nach die Krone der Frechheit. - Mir fehlen die Worte für meinen Unmut. (Der Grund ist meiner Meinung nach eine Überlastung der Server.)
-habe schon Games gekauft, die sich dann nicht über die DVD´s installieren ließen, sondern nur per Download zu beziehen waren. Epic-Fail bei meiner Verbindungsgeschwindigkeit. Da hätten die mir auch gleich einen Schmierzettel mit den Codes geben können. :what:

Mein Fazit: Wenn ich es vermeiden kann, dann vermeide ich es.
 

sega1

Freizeitschrauber(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Wenn ich ein Spiel auf meinem rechner installiert & konfiguriert habe, kopiere ich es immer auf einem USB Stick mit massig speicher. Wenn dann doch mal der PC abschmiert, brauch ich nur das Spiel vom USB Stick auf die Festplatte kopieren, und kann dann sofort ohne installation/download/registrierung wieder zocken...Einfacher geht's doch garnicht. Außerdem hat nicht jeder eine schnelle internetverbindung, und für so welche wäre das Downloaden von spielen die heutzutage immerhin mehrere Gigabytes groß sind, eine absolute katastrophe. Wenn die Spiele entwickler wollen das man Steam benutzt, dann sollen die jedem Gamer eine sehr schnelle internetverbindung finanzieren!:ugly:

Siehe dazu den Beitrag von rebel4life.

Was die internetverbindung betrifft, dafür kann doch Valve nichts. DSL 16000 wird von vielen Anbietern schon für unter 20,- EURO angeboten, das es dennoch orte gibt in denen es wohl immer noch nicht verfügbar ist liegt nicht an Valve sondern an den entsprechenden DSL Anbietern. Bei denen kannst du dich darüber beschweren. ;)


Ne CD/DVD ins Laufwerk zu legen geht noch schneller...:schief:

[FONT=&quot]DVD/CD ins Laufwerk legen? Was hat das mit der einmaligen Anmeldung bei STEAM zu tun? :huh:
[/FONT]
 

stromer007

PC-Selbstbauer(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

...Was die internetverbindung betrifft, dafür kann doch Valve nichts. DSL 16000 wird von vielen Anbietern schon für unter 20,- EURO angeboten, das es dennoch orte gibt in denen es wohl immer noch nicht verfügbar ist liegt nicht an Valve sondern an den entsprechenden DSL Anbietern. Bei denen kannst du dich darüber beschweren...
Und dann legen die mir auch gleich am nächsten Tag eine 16000er bis an meinen PC :D:ugly:.
Ich weiß, Steam kann da nix dafür, aber dann erwarte ich eine Altenative, die es mir ermöglicht, das zu nutzen. Bei meiner Leitung (DSL-1000er bezahlt → max. 70kB/Sec realer Download) kommt da Freude auf. :wow:
 

bofferbrauer

Volt-Modder(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

Ich benutze Steam bisher nicht, weil sich dabei kein mehrwert ergibt: Für den gleichen Preis gibt's die spiele im Geschäft Mit einer verpackung, Datenträger und Anleitung. Wären sie billiger, würde ich Steam auch nutzen, denn an der idee ist eigentlich nix auszusetzen (ausser dass man sie nicht wiederverkaufen kann. Aber wenn man die Spiele nicht verkaufen kann, verkauft doch einfach mal den Acc:schief:) Ich benutze GOG, hatte bisher keine Probleme

Man könnte den Kommentar des Croteam-Chefs auch umkehren: Konsolen nur noch am leben durch XBLA, Virtual Console und PSN:schief:
 

Snixx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Croteam-Chef: 'Der Spiele-PC ist größtenteils dank Steam noch am leben'

-habe schon öfters eine Meldung bekommen "Das Spiel ist derzeit nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später erneut" :what:. Meiner Ansicht nach die Krone der Frechheit. - Mir fehlen die Worte für meinen Unmut. (Der Grund ist meiner Meinung nach eine Überlastung der Server.)


Lag bei mir immer nur daran das das Spiel noch im Task Manager aktiv war und sich nicht richtig geschlossen hat. zB bei einem Absturz.
 
Oben Unten