• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Upgrade für SIM Racing + Streaming

Krwasch

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen,

da ich kürzlich dem Sim-Racing verfallen bin, wird es Zeit für ein CPU Upgrade, da mein alter Xeon bei ACC ganz schön rödeln muss bei ACC und an gleichzeitiges streamen so gar nicht zu denken ist.

Meine letzten 3 CPU waren alle Intel und eigentlich wollte ich dabei bleiben.
Wie auch immer, die Intel CPUs verbrauchen ne ganze Menge mehr Strom als AMD wenn ich mir das so anschaue, daher ist die Frage ob das praktikabel ist. Mit nem (z.B.) 10700KF würd meine PSU laut Calculator noch grad so reichen, wäre aber natürlich am Anschlag. Und OC nicht möglich. War zwar eh nie Fan von OC, aber wenns ne einfache, sicherere Möglichkeit gäbe, warum nicht.
Gängige Alternative wäre natürlich sowas wie ein 5600X.

Wichtig ist mir, dass die CPU mindestens zwei zukünftige GraKa Updates noch überlebt, also mit der übernächsten GraKa noch mithalten kann, ich bin mir nicht sicher, ob da ein 10700/5600X reichen würden. Und dass die CPU bis zum GraKa Update noch mit meiner aktuell genutzten PSU genutzt werden kann.

RAM würde ich auf irgendein passendes 2x 16GB Kit, je nach CPU, switchen, ebenso MB.

Daher folgende offene Fragen:
  • Sind AMD Setups inzwischen ebenso stabil und robust wie Intel Setups? Ich war darum solange bei Intel weil ich meiner Kindheit viele traumatische (ist vielleicht ein bisschen übertrieben, ok ok...) Erfahrungen mit AMD gesammelt habe.
  • Ich weiß leider nicht mehr, was für einen Kühler ich habe. Könnte ich den weiterverwenden im Falle eines Intel Upgrades? (Kann mal aufschrauben und reinschauen wenn der PC das nächste Mal aus ist)
  • Wie sieht es heutzutage mit Mainboard-Audio aus, brauche ich da meine Xonar D1 überhaupt noch?
Ich freue mich auf ein paar Tipps und schonmal Danke!

Viele Grüße
Krwasch

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Mein jetziges System sieht so aus (Fettgedrucktes soll ausgetauscht werden):

Intel Xeon E3-1230 v3
Gigabyte H87-HD3
4x Crucial 4GB DDR3 RAM

Unbekannter Tower Kühler
EVGA NVidia Geforce GTX 1070
SuperFlower 450W Platin PSU
3x S-ATA SSD 128GB, 256GB (beide Samsung Evo 840) und 1TB (Toshiba TR150)
Asus XONAR D1 Audio
LG DVD ROM Laufwerk
Sharkoon BW9000 PC-Gehäuse (das alte Klappergestell würde ich ansich auch gerne loswerden, aber die Faulheit...)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Geplant ist auf lange Sicht (= wenn GraKas wieder erschwinglich werden) einen 43" oder 49" UltraWide anzuschaffen mit entsprechend 3840x1200 oder 5120x1440 Auflösung und mindestens 120HZ.
Aktuell werden ein WQHD Monitor mit bis zu 165HZ und GSync und ein 24 Zoll FullHD Modell genutzt.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Kommt aufs Spiel und die Settings an. GraKa oder CPU. Eigentlich passt meine Kombi da ganz gut. Ein GraKa Update ist auch noch geplant, nur nicht jetzt.
Beim Spielen von ACC und gleichzeitigem Streaming auf jeden Fall die CPU.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Demnächst. Wenn es sich angesichts neuer Intel Releases noch lohnt 2-3 Monate zu warten, damit Preise von alten Modellen fallen, bin ich dazu bereit.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nix.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Joa.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Soll sich alles Preis-Leistungstechnisch in vernünftigem Rahmen bewegen.
Ich sag mal maximal 800€ für CPU + MB + RAM.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

ACC + Streaming über Twitch

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Vorhandene Platten sollen vorerst weiter genutzt werden, es sei denn es ist abzusehen, dass M.2 SSDs drastisch im Preis steigen werden, dann würde ich mir auch jetzt schon eine dazu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wir wissen leider auch nicht welche CPU die nächsten beiden Grakas überlebt.
Das hängt nämlich sehr von der unbekannten GPU-Leistungs-Steigerung, dem neuen Monitor und (wenn man mal 2 Jahre pro GPU annimmt, oder behälst Du Deine GPUs länger, die 1070 ist ja nun älter als 2 Jahre?) auch gar nicht vorhersagen kann was für Software Du Dir die nächsten 4-6 Jahre kaufst, und welche Leistung die von der CPU fordert.

Aber eine Frage im Voraus: Warum streamst Du nicht über die GPU wenn Deine CPU zu lahm dafür ist? Die GPU interessiert es nämlich relativ wenig ob sie nun streamt oder nicht, sie hat extra Silizium drauf, genau für diesen Zweck, das beim Zocken gar nicht benutzt wird.

Fürs Rennen fahren: den aktuellen Intel 10-Kerner OC auf 5.2Ghz ... da geht einiges, wenn Du über die CPU streamen musst dann einen aktuellen AMD 16-Ender.

Dann erfahren wir nämlich auch gleich das dass Budget nicht egal ist und wo Dein P/L liegt (das sieht ja für jeden realtiv gesehen sehr unterschiedlich aus).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

Krwasch

Schraubenverwechsler(in)
Wir wissen leider auch nicht welche CPU die nächsten beiden Grakas überlebt.
Das hängt nämlich sehr von der unbekannten GPU-Leistungs-Steigerung, dem neuen Monitor und (wenn man mal 2 Jahre pro GPU annimmt, oder behälst Du Deine GPUs länger, die 1070 ist ja nun älter als 2 Jahre?) auch gar nicht vorhersagen kann was für Software Du Dir die nächsten 4-6 Jahre kaufst, und welche Leistung die von der CPU fordert.
Ja gut, ist schon irgendwie ein Blick in die Glaskugel. Normalerweise hole ich mir nicht alle 2 Jahre ein neues GPU Upgrade. Eher so im 3-5 Jahres Bereich. Aber Normalerweise sind Spiele auch eher GPU Abhängig und nicht CPU Abhängig.

Aber eine Frage im Voraus: Warum streamst Du nicht über die GPU wenn Deine CPU zu lahm dafür ist? Die GPU interessiert es nämlich relativ wenig ob sie nun streamt oder nicht, sie hat extra Silizium drauf, genau für diesen Zweck, das beim Zocken gar nicht benutzt wird.
Weil ich offensichtlich ein verfluchter Idiot bin und darüber noch gar nicht nachgedacht habe.

Fürs Rennen fahren: den aktuellen Intel 10-Kerner OC auf 5.2Ghz ... da geht einiges, wenn Du über die CPU streamen musst dann einen aktuellen AMD 16-Ender.
Was sagt die 450W PSU dazu? Reicht das noch? Wenn ich das mal in nen Calc reinhauen ist das Ergebnis "gerade so", mit OC dürfte dann nicht mehr viel möglich sein. PSU Calc
Dann erfahren wir nämlich auch gleich das dass Budget nicht egal ist und wo Dein P/L liegt (das sieht ja für jeden realtiv gesehen sehr unterschiedlich aus).
700€ für ne CPU muss jetzt nicht sein, bzw. nur dann, wenn sie wirklich 75% schneller ist, als ne 400€ CPU, das ist mit P/L gemeint. Und wenn die 400€ CPU nur 10% besser ist, als ne 250€ CPU macht mich das auch nicht wirklich glücklich.

Aber gut, geben wir mal eine Grenze an.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Die aktuellen CPUs stampfen Deinen alten Xeon tatsächlich ungespitzt in den Boden und da kann schon heftig Mehrleistung bei rauskommen, wobei 70% ja nur möglich wären, wenn Deine aktuelle Graka bei 30% Auslastung fahren würde, was wahrscheinlich nicht der Fall ist. Die Mehrleistung wird also an der Graka verpuffen, je nach deren Auslastung.

Aber dafür haste Leistung auf Halde, für die nächsten zwei Grakas :-)
Wären denn 700 Euro in Ordnung bei 75% Mehrleistung, die Du nicht merkst weil die Graka (noch)zu langsam ist?
50% Mehrleistung sind durchaus zu machen mit einer 500€ CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

Krwasch

Schraubenverwechsler(in)
Gut der Xeon hat ja auch schon ein paar Jährchen aufm Buckel. Hat halt bisher immer für alles gereicht. Sim Racing ist dann halt jetzt ziemlich CPU intensiv.
Ich checke nochmal die Grafikkarten Auslastung. Vor allem mit der Umstellung im Streaming dann.
Und ich habe jetzt mal ein Maximalbudget von ca. 800€ angegeben für CPU + MB + RAM also so PI mal Daumen 500€ für die CPU.
Die spannende Gegenfrage auf deine Frage wäre ja, wann wird es was mit den GraKas, wo sind diese Glaskugeln, wenn man sie mal braucht.
Und ob man dann nicht lieber jetzt was günstigeres kauft, also doch eher Richtung 10700/5600X und in 3 Jahren verkauft und sich nochmal was günstiges kauft.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich werf mal diese Kombi in den Raum:


Ohne neues NT unter 800€.
Könnte mit dem alten erstmal klappen, spätestens zum GPU Upgrade muss das neu.
Wenn du es gleich mit erledigen und länger Ruhe haben willst müsstest du da nochmal ca. 120€ einplanen.
Z.B:
 
TE
K

Krwasch

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe mich jetzt nochmal etwas mehr eingelesen und tendiere tatsächlich zum 5800X. Oder ich warte auf den 11700K bzw. 11900K (je nachdem wie es da dann mit Verfügbarkeit ausschaut).
RAM würd ich wohl irgendwas mit 16er Timings nehmen:

MB das Vorgeschlagene im Falle von AMD, oder bei INTEL: https://geizhals.de/asrock-z490-pro4-90-mxbc50-a0uayz-a2292565.html oder https://geizhals.de/asus-prime-z490-p-90mb12v0-m0eay0-a2286189.html?hloc=at&hloc=de

Inzwischen habe ich auch nachgeguckt, was für einen Kühler ich habe, dürfte ein Prolimatech Armageddon sein, der ist mit 160mm Höhe angegeben und viel Platz ist da nicht mehr im Gehäuse (Sicher bin ich nicht, aber ist der einzige "Standard" Tower Kühler in meinem Design von Prolimatech den ich noch so finde).
Ich würde also wenn nix dagegen spricht sowas nehmen: https://geizhals.de/enermax-ets-f40-silent-edition-ets-f40-fs-a2405819.html?hloc=at&hloc=de
Alternativ: https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-4-bk021-a1794867.html?hloc=at&hloc=de
 
Oben Unten