• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Over Voltage Error ! (brauche Hilfe)

KGsolounterwegs5000

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,

gerade den account gemacht, da ich mir einen neuen PC zusammengebastelt habe und dieser scheinbar zu viel Spannung auf die CPU bekommt.

Kurz zu den specs: Rog Strix B450-F Gaming Mainboard, AMD Ryzen Pro 3600, Gtx1650 Super 4gb DDR6 128Bit, 16gb DDR4 Ram 3000Mhz, Thermaltake Berlin 630W Netzteil, Alpenföhn Ben Nevis CPU Lüfter

Das Problem: Im BIOS wird mir eine Vcore Spannung von 1580 V angezeigt. Bereits zwei mal (seit 1. Woche) habe ich die im Titel genannte Meldung beim Start des Rechners bekommen mit der Aufforderung, das BIOS Menü zu öffnen. Da angekommen weiß ich nicht mehr, was ich machen soll. CpuZ zeigt mir ebenfalls Vcore 1580 V an. Hatte teilweise spikes bis 1602 V.
Die Temperatur wird im BIOS bei 62°C angezeigt. Mit HWMonitor hatte ich maximal gemessene Kerntemperaturen von 76°C.

Ich weiß nicht, was genau ich ändern soll im BIOS und was für die CPU sinnvolle Spannungen sind. Ich lese immer mal wieder von maximal 1450 V für den Ryzen5 3600. Auch hat ein Freund von mir vor kurzem die gleiche CPU installiert und er kommt auf maximal 1490 V.

Bisher habe ich folgendes versucht:
Chipset Treiber akualisiert.
BIOS aktualisiert.
BIOS Defaults geladen.
Den Core Performance Boost, welche die CPU und DRAM übertaktet, deaktiviert. Das hatte zur Folge, dass die Kerntemperatur bei maximal 45°C geblieben ist (habe nur im BIOS getestet). Die Spannung blieb dabei gleich.

Jede Hilfe ist viel Wert!!! Schonmal danke im Vorraus.


PS: Wenn jemand Bilder benötigt, mache ich gern welche.

KG
 
Zuletzt bearbeitet:

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Entweder BIOS Update oder eben per offset arbeiten. Tippe aber stark darauf das eben das BIOS ein Update brauch.
 
TE
K

KGsolounterwegs5000

Schraubenverwechsler(in)
BIOS Update ist, wie im ersten post bereits erwähnt, durchgeführt worden.

Ich habe in dem zweiten Thema gefragt, wie ich ein Thema löschen kann, weil ich es im falschen thread gepostet habe. War nicht absichtlich.

Wo genau finde ich die Einstellung für Pbo bei einem Asus Board? Ist das Core Performance Boost oder unter Advanved - AMD CBS?

Danke euch!

EDIT: Danke Noel, habe den Post im anderen Thema gesehen, werde mich gleich damit auseinandersetzen. Ich frühstücke erstmal
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
PBO(Precision Boost Overdrive) hat eigentlich nichts mit der VCore zu tun. Der richtet sich nach PPT, TDC und EDC. Das sind Power Limits die halt nichts mit der Spannung zu tun haben. Wenn Du nicht weißt welche BIOS Settings für die VCore zuständig sind, stell mal über den Kippschalter das NT aus und klemm es dann vom Strom ab. Warte sicherheitshalber ein paar Minuten und entferne dann die BIOS Batterie. Warte nun abermals ein paar Minuten bevor Du sie wieder einsetzt. Dadurch sollte das BIOS zurückgesetzt werden(Clear CMOS). Nach dem Neustart musst Du dann im BIOS wieder das XMP Profil für dein RAM aktivieren und ggf auch die Bootreihenfolge erneut festlegen.
 
TE
K

KGsolounterwegs5000

Schraubenverwechsler(in)
Danke Shinna, habe in dem anderen, von mir aufgemachten Thema bereits viele Schritte unternommen und die CPU Core Voltage wird weiterhin mit über 1,5 V angeben, trotz manuellem override und Pi Pa Po.... Auch die Fehlermeldung bekomme ich weiterhin. Zwar nicht bei jedem PC Start, aber das war ja vorher auch schon so. Eben nur manchmal...
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Mach ein CMOS Reset und deinstalliere alle OC Software die du hast (Ryzen Master und Co) ggf würde ich sogar formatieren.
Zeig mal paar Bilder vom Bios wie die Spannung einstellst usw. Ich hoffe du drückst auch F10 und speicherst deine Änderungen im Bios und startest neu gell?
 
TE
K

KGsolounterwegs5000

Schraubenverwechsler(in)
CPU Over Voltage Error ! (brauche Hilfe)
Danke für die Nachricht. Hier findest du alles, was ich bisher unternommen habe.
Bilder mit Spannungen im BIOS etc., ja ich speichere ab... und ja, cmos mehrfach resettet. Das Problem bestand schon bevor ich Ryzen Master etc. drauf gemacht habe.
Ich wollte ein Thema löschen, aber auf meine Frage, wie ich das mache, kam bisher keine Antwort.
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
Teste ihn mit ryzen master aus.... in nem normalen PC der keine kames in 120 oder mehr hz anzeigen muss, kannste ihn getrost mal bei so 3,6 oder 3,7 ghz allcore laufen lassen.
das sollte bei circa 1,1v 1,15v eventuell 1,2v stabil laufen einfach frequenz einstellen dann mit der vcore soweit runter bis er instabil wird.... wenn du deine CPU nicht mit extrem auslastenden anwendungen belastest sollte ein bench mit cinebench r20 reichen um die stabilität für games zu garantieren....

Würde das auch nicht als Problem ansehen, die zeiten in denen man ne desktop CPU kauft, in sein Board schnallt und bedenkenlos laufen lassen kann sind nunmal vorbei.... Wer seinen PC selber baut muss sich zwangsläufig auch mit den themen Overclocking und Undervolting beschäftigen...

Hab jz nicht in den anderen Thread geschaut aber schreiben kost nix daher: Es gibt auch windows energiesparpläne speziell für Zen CPUs der Balanced hat sich dabei als der beste erwiesen
 
Oben Unten